Julie London

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #89061  | PERMALINK

    rob-fleming

    Registriert seit: 08.12.2008

    Beiträge: 12,785

    Julie-London-Web-pic-_zpsa1f25516.jpg

    1955: Julie Is Her Name ***1/2
    1956: Lonely Girl **
    1960: Around Midnight ***1/2
    1961: Send For Me ****
    1961: Whatever Julie Wants ***1/2
    1962: Sophisticated Lady **1/2
    1966: For The Night People ***

    --

    Living Well Is The Best Revenge.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8983443  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 31,790

    Na, überwältigt bis du scheinbar nicht.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #8983445  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Julie Is Her Name Vol. 1 ****1/2 (3)
    Lonely Girl ****
    Calendar Girl ***1/2
    Julie Is Her Name Vol. 2 **** (5)
    Julie At Home **** (4)
    All Through The Night ***** (1)
    For The Night People ****1/2 (2)

    Eine der betörendsten Stimmen aller Zeiten!

    --

    #8983447  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,361

    off the top of my head – mehr vielleicht ein anderes Mal:

    About the Blues * * * *
    Around Midnight * * *1/2
    All Through the Night. Julie London Sings the Choicest Cole Porter with the Bud Shank Quintet * * * *1/2

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    #8983449  | PERMALINK

    rob-fleming

    Registriert seit: 08.12.2008

    Beiträge: 12,785

    Onkel TomNa, überwältigt bis du scheinbar nicht.

    Na ja, es ist halt ein schwieriges Verhältnis zwischen Julie und mir.;-)
    Ähnlich wie pinch höre ich ihre Stimme ausgesprochen gerne und ihrem rauchig, lasziven Gesang zu lauschen bereitet mir immer ein ganz besonderes Hörvergnügen.
    Natürlich gibt es auch immer wieder herausragende Perlen zu entdecken, aber auf Albumlänge haut das für mich leider nicht durchgängig hin. Grundsätzlich bevorzuge ihre swingenden und „poppigeren“ Songs, während ich für die blusigen Balladen schon in der entsprechenden Stimmung sein muss.

    --

    Living Well Is The Best Revenge.
    #8983451  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 30,940

    Calender Girl * * *

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #8983453  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,361

    Rob FlemingNa ja, es ist halt ein schwieriges Verhältnis zwischen Julie und mir.;-)
    Ähnlich wie pinch höre ich ihre Stimme ausgesprochen gerne und ihrem rauchig, lasziven Gesang zu lauschen bereitet mir immer ein ganz besonderes Hörvergnügen.
    Natürlich gibt es auch immer wieder herausragende Perlen zu entdecken, aber auf Albumlänge haut das für mich leider nicht durchgängig hin. Grundsätzlich bevorzuge ihre swingenden und „poppigeren“ Songs, während ich für die blusigen Balladen schon in der entsprechenden Stimmung sein muss.

    Die Stimme ist fraglos klasse! Die Arrangements sind bir mir wohl neben manchen Songs, die einfach weniger toll sind, einer der Gründe, die bei zum etwas geminderten Vergnügen beitragen.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    #8983455  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ich mag die spartanischen, manchmal sogar etwas unbedarften Arrangements sehr gerne. Die geben dieser zarten, fragilen Stimme nochmal zusätzlich so eine Aura des Privaten. „Cry Me A River“ bspw. ist perfekt in dieser trockenen, minimalistischen Klangkulisse, ihr Cole Porter-Album ist ebenfalls makellos, weil auch da nunmal nicht alles Knall auf Fall arrangiert wurde. Vielleicht bin ich aber auch einfach nur verliebt, wenn ich diese Stimme höre.

    --

    #8983457  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,361

    Die spartanischen, kargen mag ich auch – aber die orchestralen nicht so sehr. Auf dem Porter-Album wird sie von einer erstklassigen Band begleitet, das wünschte ich mir öfter, aber leider ist es bei London nicht so oft zu haben …

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    #8983459  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    gypsy tail windDie spartanischen, kargen mag ich auch – aber die orchestralen nicht so sehr.

    „Fly Me To The Moon“ auch nicht? Oder „In The Wee Small Hours Of The Morning“?

    --

    #8983461  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 4,740

    Julie Is Her Name ****
    Lonely Girl ****
    Calendar Girl ***
    About the Blues *** 1/2
    Julie *** 1/2
    London by Night ****
    Your Number Please *** 1/2
    Julie…At Home ****
    Around Midnight ****
    Sophisticated Lady ***
    Love on the Rocks ***
    The End of the World ***
    For The Night People **** 1/2
    Nice Girls Don’t Stay For Breakfast ***

    I’ll Cry Tomorrow & Rarities ***

    --

    #8983463  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,361

    So viel Julie London aber dann fehlt das Cole Porter-Album?

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.