Italienische Musik

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 53)
  • Autor
    Beiträge
  • #30473  | PERMALINK

    moontear

    Registriert seit: 20.12.2002

    Beiträge: 14,237

    Hier jetzt der Thread über alles italienische in der Musiklandschaft. Abseits vom englischen ist italienisch die häufigste Fremdspache in meiner Plattensammlung. Ein paar Gedanken:

    Angelo Branduardi
    „La Pulce D’Aqua“ ist wunderschön. Die anderen Sachen die ich bisher gehört habe sind zumindest als Hintergrundmusik sehr angenehm.

    Paolo Conte
    Kenne kaum was von ihm. Empfehlungen?

    Lucio Dalla
    Gut daß bei seinen Platten deutsche Übersetzungen dabei sind. Eine schöne Bildsprache.

    Jovanotti
    Den „Serenta Rap“ fand ich damals anno ’94 nett. Anregungen?

    Gianna Nannini
    Kraftvoll, knackig. Sehr gut.

    Eros Ramazzotti
    War positiv von seinem Frühwerk überrascht.

    Zucchero
    Ist er wirklich der italienische Joe Cocker oder haben die Werke in seiner Muttersprache eine andere Klasse?

    --

    If I'd lived my life by what others were thinkin', the heart inside me would've died.[/FONT] [/SIZE][/FONT][/COLOR]
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #3960849  | PERMALINK

    mark-oliver-everett

    Registriert seit: 14.12.2003

    Beiträge: 18,068

    noch als ergänzung. http://www.rollingstone.de/forum/showthread.php?t=5648&highlight=Italien

    --

    TRINKEN WIE GEORGE BEST UND FUSSBALL SPIELEN WIE MARADONA
    #3960851  | PERMALINK

    0-ii

    Registriert seit: 03.09.2005

    Beiträge: 1,198

    ich bin übrigens auch zum Teil itialienisch, lieber MOE… Ich schäme mich zutiefst!

    --

    I fake it so real, I am beyond fake and someday, you will ache like I ache
    #3960853  | PERMALINK

    mark-oliver-everett

    Registriert seit: 14.12.2003

    Beiträge: 18,068

    ( 0 I/I /\Ich schäme mich zutiefst!

    ja das würd ich mich auch, wenn ich dich wäre!

    --

    TRINKEN WIE GEORGE BEST UND FUSSBALL SPIELEN WIE MARADONA
    #3960855  | PERMALINK

    bender-rodriguez

    Registriert seit: 07.09.2005

    Beiträge: 4,310

    Mamma mia! Musica italiano!

    Wie im Ausgangsposting zu lesen, soll hier mal ALLES über „italienische Musik“ stehen…

    Klar, da fällt den meisten nur der Herr Ramazotti ein. Ich persönlich präferiere allerdings arschklar eine Spirituose gleichen Namens!

    O.k., grandiose kitschige und irgendwie immer leicht zum Scheitern verurteilte „Popmusik“ aus Italien machten die typischen „Cold Wave“-/Electro-/New Wave-Bands der Achtziger, wie KIRLIAN CAMERA, NEON, WEIMAR GESANG, PANKOW, EASTWALL, etc. Das besonders Charmante dran, waren die Keyboardflächen, die immer etwas leierig rüberkamen, die theatralisch-überzogenen Weltschmerz-Gesten und ein Gesang, der sich wohl gewollt leierig anhören sollte – und noch dazu in schräg falschem Englisch! Molto bene!

    Natürlich war alter 80er „Italo Disco“ auch richtig Klasse! HYPNOSIS, KANO und diese Sachen…

    --

    I mean, being a robot's great - but we don't have emotions and sometimes that makes me very sad
    #3960857  | PERMALINK

    bender-rodriguez

    Registriert seit: 07.09.2005

    Beiträge: 4,310

    …ach, ich vergaß: Natürlich ist „Quattro Stagioni“ (da denken die meisten hier eh wieder nur an’s Pizzafressen…) von Guiseppe Verdi neben Beethoven’s „Neunter“ ganz weit vorne im Klassik-Bereich!

    Auch nicht zu verachten: die frühen LITFIBA

    --

    I mean, being a robot's great - but we don't have emotions and sometimes that makes me very sad
    #3960859  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 82,437

    .

    Natürlich ist „Quattro Stagioni“ (da denken die meisten hier eh wieder nur an’s Pizzafressen…) von Guiseppe Verdi

    Ich denk da eher an Vivaldi..

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand #74; 03.12.2020; 22:00 Uhr auf Radio Stone FM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/6490-201203-durcheinand
    #3960861  | PERMALINK

    bender-rodriguez

    Registriert seit: 07.09.2005

    Beiträge: 4,310

    Zappa1.

    Ich denk da eher an Vivaldi..

    OH SCHEISSE!!! :doh:

    Klaro! Danke! Dahin dachte ich auch, aber der italienische Rotwein vorhin zum Mittagessen… Du weisst schon!:wirr:

    Natürlich war’s der Antonio!

    --

    I mean, being a robot's great - but we don't have emotions and sometimes that makes me very sad
    #3960863  | PERMALINK

    nes

    Registriert seit: 14.09.2004

    Beiträge: 61,400

    MoontearHier jetzt der Thread über alles italienische in der Musiklandschaft. Abseits vom englischen ist italienisch die häufigste Fremdspache in meiner Plattensammlung. Ein paar Gedanken:

    Angelo Branduardi
    „La Pulce D’Aqua“ ist wunderschön. Die anderen Sachen die ich bisher gehört habe sind zumindest als Hintergrundmusik sehr angenehm.

    Von dem kenne ich nur eine Platte, und die find ich nicht so klasse

    Paolo Conte
    Kenne kaum was von ihm. Empfehlungen?

    Ja, die hier:
    All The Best
    Paolo Conte live
    Concerti – live
    Paolo Conte

    Lucio Dalla
    Gut daß bei seinen Platten deutsche Übersetzungen dabei sind. Eine schöne Bildsprache.

    sagt mir nur der Name etwas..

    Jovanotti
    Den „Serenta Rap“ fand ich damals anno ’94 nett. Anregungen?

    Noch nie gehört

    Gianna Nannini
    Kraftvoll, knackig. Sehr gut.

    Phantastische Frau.
    Die Tutto Live von 85 ist perfekt.

    Eros Ramazzotti
    War positiv von seinem Frühwerk überrascht.

    Von dem hab ich
    Eros in Concert (live Doppelalbum) (toll)
    Dove C’é musica (geht so)
    Cuore agitati (gut)
    Tutte storie (okay)

    Zucchero
    Ist er wirklich der italienische Joe Cocker oder haben die Werke in seiner Muttersprache eine andere Klasse?

    Von ihm hab ich alles, nun ja, als Cocker Freund , ist das kein Wunder.

    Ansonsten fehlt natürlich Bocelli in der Liste…:sonne:

    --

    #3960865  | PERMALINK

    copperhead
    ausgemachter exzentriker

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 35,042

    acanto : labirinto

    http://wma1.phononet.de/jpc/d1/022/989/EOZLAGHXCLKAPRWOYPRMWBEGOPZC.wma

    mir gefällts ! (ab und zu jedenfalls :lach: )

    --

    BAD TASTE IS TIMELESS    
    #3960867  | PERMALINK

    johannes

    Registriert seit: 23.07.2002

    Beiträge: 6

    Mal die Malevitasachen testen.Musik die Mafiaverbrechen besingt.

    --

    #3960869  | PERMALINK

    moontear

    Registriert seit: 20.12.2002

    Beiträge: 14,237

    NesJa, die hier:
    All The Best
    Paolo Conte live
    Concerti – live
    Paolo Conte

    Kommt auf die Merkliste. Danke.

    --

    If I'd lived my life by what others were thinkin', the heart inside me would've died.[/FONT] [/SIZE][/FONT][/COLOR]
    #3960871  | PERMALINK

    flash

    Registriert seit: 18.11.2005

    Beiträge: 3,069

    An italienischer Musik kenne ich ansonsten nur noch ein paar Cover-Alben von Konrad Beikircher, auf denen er etwas bekanntere italienische Lieder covert und zum Teil neuinterpretiert.Ist nicht so ganz mein Geschmack, aber ganz nett zu einer Pizza und einem Glas Rotwein.

    --

    #3960873  | PERMALINK

    e-l

    Registriert seit: 25.05.2004

    Beiträge: 9,528

    Moontear
    Angelo Branduardi
    Paolo Conte
    Lucio Dalla
    Jovanotti
    Gianna Nannini
    Eros Ramazzotti
    Zucchero

    Branduardi, Lucio Dalla, Gianna Nannini und Zucchero hab ich live gesehen.
    Lucio Dalla einer meiner Allzeit Faves, ein Husar, der die Engel vor sich hertreibt.
    Es fehlen einige Namen, natürlich Adriano Celentano, die letzten Alben sind toll. Das von 2004 steht weit oben in diesem Jahrgang.
    Mit Lucio Dalla, dem Linksfuß steht zur Seite der stadienfüllende Antonello Venditti, ebenfalls einer der sein Herz auf dem linken Fleck trägt.
    Und nicht zu vergessen ist Pino Daniele, seine Alben sind wie das von 2004 Passi d’Autore wunderschön!
    Francesco Guccini und Lucio Battisti gefallen mir auch.
    Rama. oder Nek hängen ihre Sterne für mich nicht mehr so hoch.

    --

    Man braucht nur ein klein bisschen Glück, dann beginnt alles wieder von vorn.
    #3960875  | PERMALINK

    penguincafeorchestra

    Registriert seit: 21.04.2003

    Beiträge: 2,027

    Lucio Dalla, Branduardi, Luca Carboni gefallen mir gut. Von denen werde ich mir sicherlich noch mehr Platten besorgen, aber ich empfehle vor allem 2 Musiker:
    1.Paolo Conte: Wurde hier schon mehrfach genannt. Conte hat seinen eigenen Stil aus Jazz, Tango, Klassik, Chanson geschaffen. Damit muss man sich natürlich anfreunden können. Fast jeder kennt „via con me“ : „It’s so wonderful, good luck my baby“. Im Prinzip kann man alle Platten von ihm blind kaufen. Livealben sind auch zu empfehlen. Als einstieg empfehle ich:
    Una faccia in prestito (das war meine Einstiegsplatte)
    Aguaplano
    Paolo Conte
    2.Gianmaria Testa: Vom Stil her vergleichbar mit Conte, wobei bei Conte das Klavier im Vordergrund steht, bei Testa ist es die Gitarre. Testa ist auch etwas verträumter in seinen Texten, von denen es in den Booklets meist Deutsche Übersetzungen gibt. Auch bei ihm kann man alles blind kaufen, hat auch noch nicht so viele Platten wie Conte aufgenommen. Als Einstieg empfehle ich:
    Mongolfieres (das war meine Einstiegsplatte, meiner Meinung nach seine beste: man höre sich nur an wie er bei dem wunderbaren „Citta Lunga“ die Anfangszeilen ins Mikro spricht)

    --

    ***** : Ein Song, der garantiert auf einen Sampler kommt und den man immer zuerst anwählt. ****1/2 : Sehr guter Song. **** : Einfach ein guter Song, den man gerne hört. ***1/2 : Hat etwas Memorables. *** : Ein normaler Song, solide, veröffentlichungswürdig. **1/2 : Es fehlt etwas, nicht ganz vollwertig. ** : Schlecht. *1/2 : Eine gewisse Gnade sorgt für den halben Stern. * : Was für ein Scheiß!
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 53)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.