Iggy Pop – Free

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 41)
  • Autor
    Beiträge
  • #10848307  | PERMALINK

    shanks
    Muscle and Hate

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 12,826

    6. September

    01. Free
    02. Loves Missing
    03. Sonali
    04. James Bond
    05. Dirty Sanchez
    06. Glow In The Dark
    07. Page
    08. We Are The People
    09. Do Not Go Gentle Into That Good Night
    10. The Dawn

    --

    Hold on a second, Sufjan Stevens just texted me right now.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10848349  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 38,665

    Bin sehr gespannt. Er sagte ja, dass Post Pop Depression sein letztes Album werden sollte, nun legt er nach und macht anscheinend etwas für seine Verhältnisse sehr ungewöhnliches.

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #10848415  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 7,830

    j-w
    Bin sehr gespannt. Er sagte ja, dass Post Pop Depression sein letztes Album werden sollte, nun legt er nach und macht anscheinend etwas für seine Verhältnisse sehr ungewöhnliches.

    Naja, PPD war nach langer Zeit ja wieder das erste „normale“ Album für seine Verhältnisse nach den teilweise sehr gelungenen Ausflügen in den Chanson. Bin gespannt. Aber irgendwie kam mir beim Hören von Free sofort Black Star in den Sinn…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10848429  | PERMALINK

    wenzel
    Teilnehmer

    Registriert seit: 25.01.2008

    Beiträge: 4,103

    Du meinst, im Sinne einer Vorahnung ?

    --

    #10848431  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 54,658

    Na ja, das Cover könnte man als eine Todesahnung deuten.

    Auch Songtitel wie „Glow In The Dark“ oder „The Dawn“ (natürlich recht frei assoziierbar.)

    „Do Not Go Gentle Into That Good Night“ – ein Dylan Thomas Zitat. In dem gleichnamigen Gedicht geht es doch um das bevorstehende Sterben.

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #10848433  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 7,830

    Kann ich gar nicht genau sagen. Die Assoziation war sofort da und es lief mir eiskalt den Rücken hinunter…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10848449  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 595

    Mal die Diskussion hier außen vor gelassen: Ich freue mich riesig auf das Album!

    --

    #10848451  | PERMALINK

    wenzel
    Teilnehmer

    Registriert seit: 25.01.2008

    Beiträge: 4,103

    das alte Reptil ist agil wie eh und je:

    --

    #10848453  | PERMALINK

    shanks
    Muscle and Hate

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 12,826

    Eben. Assoziationen zu „Black Star“ kämen mir hier als letztes in den Sinn. Da ich seine beiden Chanson Ausflüge sehr mag, bin ich gespannt, was er hier nun kredenzt.

    Das sagt der Künstler:

    “By the end of the tours following Post Pop Depression, I felt sure that I had rid myself of the problem of chronic insecurity that had dogged my life and career for too long. But I also felt drained. And I felt like I wanted to put on shades, turn my back, and walk away. I wanted to be free. I know that’s an illusion, and that freedom is only something you feel, but I have lived my life thus far in the belief that that feeling is all that is worth pursuing; all that you need – not happiness or love necessarily, but the feeling of being free. So this album just kind of happened to me, and I let it happen.”

    --

    Hold on a second, Sufjan Stevens just texted me right now.
    #10848455  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 7,830

    ianage
    Mal die Diskussion hier außen vor gelassen: Ich freue mich riesig auf das Album!

    Ich mich doch auch. Und nein, Iggy geht natürlich nicht kaputt.

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10853999  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 4,505

    „James Bond“ ist die neue Single – recht repetitiv, aber auf coole Art und rhythmisch angenehm. Rank und schlank auch, keine Note zuviel. Der Track lässt sich Zeit für seinen Aufbau, beginnt mit Bass und Gesang, bevor dann Schlagzeug und Gitarre dazukommen und später, zum Höhepunkt, noch eine Trompete.

    Nachtrag: Jetzt auch mit Video.

    zuletzt geändert von go1

    --

    To Hell with Poverty
    #10854127  | PERMALINK

    shanks
    Muscle and Hate

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 12,826

    Gefällt!

    --

    Hold on a second, Sufjan Stevens just texted me right now.
    #10854137  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 9,669

    Cool, mal sehen was das restliche Album bietet, könnte ich glatt mal wieder schwach werden.

    --

    Meanwhile, back on the Block.
    #10872097  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 7,830

    Mit Sonali wurde heute der dritte Track vorabveröffentlicht. Dezente Elektronika treffen auf die wohl obligatorische und wunderbar gespielte Trompete von Produzent und Songschreiber Leron Thomas. Anders, aber ab dem zweiten Hören wieder toll! Außerdem muss ich sagen, dass Iggys Stimme wirklich hervorragend und höchst charismatisch gealtert ist. Ich freue mich jedenfalls riesig auf Free, das offenbar sehr zurückgenommen und sinnierend ausfallen wird.

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10878557  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 7,830

    So, der erste Spin ist durch. Free ist noch unerwarteter ausgefallen als ohnehin schon erwartet. Wenige Songs und noch weniger „klassische“ Songs befinden sich unter den zehn Titeln. Dafür wird viel Spoken Word präsentiert. Geprägt wird das Album insbesondere durch dezente Elektronika und Thomas Trompete. Dabei lässt die Produktion lässt viel Raum zur Entfaltung der Tracks. James Bond möchte ich als den insgesamt einzigen „normalen“ Track bezeichnen, wobei auch dieser über keine unbedingt klassischen Songstrukturen verfügt. Spannend! Mehr nach weiteren Durchläufen…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 41)

Schlagwörter: , , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.