Ich war bei …

Ansicht von 15 Beiträgen - 226 bis 240 (von insgesamt 245)
  • Autor
    Beiträge
  • #10815825  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,741

    Bin vorhin von Anthrax in der Batschkapp Frankfurt nach Hause gekommen. Auftritt hatte um 18:45 Uhr angefangen, angeblich weil nach Anthrax noch Disco-Betrieb ist (??). Solider Gig von etwa 100 Minuten, Highlights waren „Madhouse“ und „Evil Twin“. Hatte die Band schon mal vor genau zehn Jahren auf dem Sonisphere auf dem Hockenheimring gesehen, dort allerdings in der Mittagssonne lediglich mit einem Ohr und einem Auge. War für mich also das erste Mal Anthrax vollständig.

    Hinterher wollte ich mir noch an der Tanke das Stadtmagazin Journal kaufen, um auf dem Laufenden zu bleiben, was in den nächsten Wochen kulturell so läuft in FFM, war aber überall ausverkauft. Scheint ein vielgelesenes Blatt zu sein in der Mainmetropole.

    zuletzt geändert von ford-prefect

    --

    If you know the words please sing along
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10817861  | PERMALINK

    hotblack-desiato

    Registriert seit: 11.11.2008

    Beiträge: 8,286

    Ich weiß, Rock am Ring ist hier recht verhasst, aber: Who cares? Deshalb kurz meine

    Rock am Ring 2019 Highlights

    Freitag

    Cage the Elephant
    Irres Gehampel des Sängers – mitreißender Auftritt auf der tollen Beck’s Stage. Obwohl aus den USA stammend, klang hier vieles nach UK in den 60ern, und der Frontmann erinnerte stark an Mick Jagger. Wir standen ganz vorne halbrechts, perfekt!
    (Wer mich kennt: Bin hier hier bei 30:15 links neben dem Sänger kurz zu sehen ;-))

    Foals
    Direkt im Anschluß dann Foals, die mir etwas Grübelei einbrachten, weil leicht zeitversetzt die Smashing Pumpins auf der Hauptbühne spielen sollten. Ich entschied mich für Foals und wurde mit einem tollen messerscharfen Set belohnt. Direkt das 2. Highlight also, es war Freitags und nicht mal dunkel.

    Smashing Pumpins
    Rüber zur Hauptbühne und noch die letzte halbe Stunde Smashing Pumpkins, man konnte sogar recht leicht noch in die mittlere Zone (B). Die Entscheidung erstmal bei Foals zu bleiben war absolut richtig. Ich sah zwar alte Helden (zum ersten mal), allerdings war der Sound aufgrund des Winds verwaschen und Corgan so mittel engagiert. Trotzdem schön das Finale noch gesehen zu haben, Disarm und Tonight kamen dann doch recht gut rüber.

    Tool
    Kannte nix, nicht meine Musik musste ich feststellen. Ziemlich wichtigtuerisch, fand ich. Weiß auch gar nicht mehr ob wir bis zum Ende blieben. Aber beeindruckende Video-Show.

    Samstag

    Dropkick Murphys
    Leider etwas leise, so richtig sprang der Funke jedenfalls nicht über. Ich dachte daran bald mal wieder die Pogues aufzulegen.

    Die Ärzte
    Schon während des letzten RAR angekündigt, der Hauptact natürlich, ich hatte sie noch nie gesehen. Sie waren gut aufgelegt, es ging auch direkt los mit „Unrockbar“. Nach einigen Song jedoch stellte sich in unserer Ecke eine seltsam gelangweilte Stimmung im Publikum ein. Das lag einerseits vielleicht an der sich einstellenden Kälte und den baubedingten Soundproblemen bei Wind, definitiv aber auch an etwas getragenen Songs und an der ironischen Distanz Farins. Er und Bela versuchten sich an witzigen Ansagen und Wortgefechten, die oft auch gelangen („Und dafür verpass ich Slayer“) aber auch zu lange waren. Man kann sagen, so sind sie halt, sie versemmeln ihre Pointen gewollt, hin und wieder auch die musikalischen. So richtig mitgenommen fühlte ich mich nicht immer. So war der Eindruck dann doch leicht zwiespältig, so ganz haben sie die Handbremse nicht gelöst. Da fragt man sich dann doch, wieso sie sich als Hauptmagnet für RAR buchen lassen. (Aber sucht mal nach dem Video von „Zu Spät“, das mit den Handys sah schon gut aus)

    Die Andwoord
    Der Abschluss am Samstag, drüben auf der Beck’s Stage. Abgefahrene Show aus Südafrika, ravelastig, hochgepitchte Stimmen. Für die Begleitung nochmal was zum Tanzen.

    (Rest folgt die Tage…)

    --

    ~ Mut ist, zu wissen, dass es weh tun kann und es trotzdem zu tun. Dummheit ist dasselbe. Und deswegen ist das Leben so schwer. ~
    #10817865  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 48,948

    #10817883  | PERMALINK

    shanks
    Happily Deranged

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 12,655

    Ja, bitte mehr @hotblack-desiato:good:

    Cage the Elephant habe ich gestern ebenfalls gesehen: Unfassbar großartig! Die Ärzte haben wir Samstag via Stream geschaut. Ein paar Songs hat es gedauert, bis der Funke vorm Bildschirm übersprang, danach war es aber toll, selbst die doofen Songs. Im Grunde reichte es mir aber schon, die drei endlich mal wieder (motiviert) musizieren zu sehen.

    --

    Hold on a second, Sufjan Stevens just texted me right now.
    #10817925  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,741

    hotblack-desiatoIch weiß, Rock am Ring ist hier recht verhasst, aber: Who cares?

    Am letzten Freitag habe ich im Internet den Auftritt der Smashing Pumpkins im Telekom-Magenta-Musik-Stream genossen.

    --

    If you know the words please sing along
    #10819017  | PERMALINK

    hotblack-desiato

    Registriert seit: 11.11.2008

    Beiträge: 8,286

    hotblack-desiatoIch weiß, Rock am Ring ist hier recht verhasst, aber: Who cares? Deshalb kurz meine
    Rock am Ring 2019 Highlights

    (Rest folgt die Tage…)

    Sonntag

    Wir wollten gerne zur Hauptbühne, Zone A. Am Ring ist das manchmal durch das aufwändige Sicherheitskonzept nicht so einfach. Man läuft um das Gebäude mit den Boxen rechts herum und bekommt über Bildschirme von weitem angezeigt ob Zone A und B offen, oder wegen der Auslastung geschlossen sind. Dann muss man durch die Boxen durch und steht vor der Bühne. Der beste Platz und unser regelmäßiges Ziel ist in A vorne links, d.h. man muss sich von der rechten Seite rüber auf die linke drängeln. Aber Toiletten und Getränkestand sind nicht weit weg, man muss den Block dafür nicht verlassen. Um dahin zu kommen bevor die Zone geschlossen wird gilt es halbwegs zeitig loszulaufen. Klingt einfacher als es ist, wenn man des Nachts erst um halb 4 ins Zelt gekrochen ist und sich dann im bräsigen Kopf ein wenig organisieren muss. Die Wege sind weit am Ring…

    Boss Hoss
    Manchmal muss man in den sauren Apfel beißen und sich sowas angucken, um einen guten Platz nicht zu verlieren. Ich mag es nicht, aufgesetzte Show ohne Substanz, der eine machte englische Ansagen mit amerikanischen Akzent – was soll ich noch sagen. Zum Glück trifft man immer nette Leute aus Ellwangen oder Israel oder weiß Gott woher mit denen man quatschen kann.

    Tenacious D
    Ich fands geil, ich mag Jack Black. Lustige Show, guter Sound, wir hatten jede Menge Spaß.

    Slipknot
    Laut, heiß, eng. Könnte sein das ich einen Song gekannt habe, vielleicht auch nicht. Natürlich nicht meine Musik, auch nicht die meiner Begleitung. Aber ein Erlebnis sowas abgefahrenes in Reihe 4 zu sehen. Wir sind nach 6-7 Songs gegangen, denn zum Glück hatten wir noch ein Date mit zwei Herren.

    Materia & Casper
    Ich weiß was jetzt kommt. Alle rümpfen die Nase, Pseudo-HipHop mit Rockmusik für Leute die keinen HipHop mögen, wegen mir. Aber die Puristennase muss man bei Festivals sowieso zuhause lassen. Ein Abriss erster Güte sollte folgen. Natürlich mit unnötig viel Publikumsanimation, den Laden hätte man auch so gerockt. Toller und verschwitzter Abschluss jedenfalls.

    Ansonsten:

    Welshly Arms
    „Legendary“ aus der Beck’s-Werbung ist vielleicht bekannt. Konnte man sich sehr gut anschauen.

    Feine Sahne Fischfilet
    Nur aus der Ferne verfolgt. Ob es inzwischen Masche ist oder ob Monchi emotional wirklich so angefasst ist, weiß ich nicht. Hab mich mal für Zweiteres entschieden. Sehr lustig als der Schnaps mit der Feuerspritze in die Menge gepumpt wurde. Sympathische Jungs und so schlecht ist die Musik auch nicht.

    Leider verpasst aus verschiedenen Gründen:
    Black Rebel Motorcycle Club, Drangsal, Slayer, Slash, mein Ex-Kollege Peter J.

    Ich fahre gerne dahin, es ist zwar sau anstrengend (liegt auch an einem selbst, könnte ja das eine oder andere Bier weglassen), das Wetter immer ein Thema (8°C in der Nacht, angeblich standen die Ärtzte wegen Sturmwarnung auf der Kippe) und andere Festivals haben bessere Lineups (Hurricane/Souside z.B.). Aber die Rennstrecken-Atmosphäre ist toll und vor allem die Leute. Kein Streß, auf den Zeltplätzen kann man sich gefühlt zu jedem dazusetzen und krieg ein Bier angeboten. Das gehört ja genauso dazu.

    --

    ~ Mut ist, zu wissen, dass es weh tun kann und es trotzdem zu tun. Dummheit ist dasselbe. Und deswegen ist das Leben so schwer. ~
    #10819079  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 48,948

    Thx HD! Wir sollten mal zusammen zum Roskilde fahren…

    #10819085  | PERMALINK

    hotblack-desiato

    Registriert seit: 11.11.2008

    Beiträge: 8,286

    Muss jetzt erstmal Detoxen bevor ich über sowas nachdenken kann.
    (Ja, warum nicht)

    --

    ~ Mut ist, zu wissen, dass es weh tun kann und es trotzdem zu tun. Dummheit ist dasselbe. Und deswegen ist das Leben so schwer. ~
    #10830857  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,741

    Vor zwei Wochen war ich bei Guru Guru mit Mani Neumeier. Wenn es interessiert, hier mein Bericht darüber.

    --

    If you know the words please sing along
    #10830957  | PERMALINK

    stormy-monday

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 11,061

    Der Manni ist schon 78? Unglaublich. Danke, Ford.

    --

    Businessmen, drink my wine!
    #10837923  | PERMALINK

    ripp

    Registriert seit: 13.05.2019

    Beiträge: 16

    --

    #10846199  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,741

    Soulfly – Mergener Hof, Tier, 18.7.2019
    Die groovende Thrash-Metal-Band von Max Cavalera (stieg auf dem Höhepunkt des kommerziellen Erfolges 1996 als Sänger bei Sepultura aus) im Kellergewölbe eines kleinen Jugendzentrums im rheinland-pfälzischen Trier. Da Soulfly in diesem Sommer einige große Festival-Auftritte in Deutschland/Europa spielen, hat die Band einige kleine Clubshows dazwischengeschoben, um die Kosten gering zu halten (zwei Tage davor waren sie im Kölner Luxor). Vor dem Auftritt liefen Max Cavalera und seine Ehefrau Gloria draußen an mir vorbei, Max grinste mich an und verschwand im schwarzen Soulfly-Nightliner. Kurz darauf kam Gloria, die Mitte der 1990er schleimgrün gefärbte Haar trug und Managerin von Sepultura war, wieder aus dem Bus, wobei sich die Gelegenheit für ein Foto und Autogramm bot. Mittlerweile ist Gloria Cavalera sozusagen die Sharon Obsourne des Thrash-Metals. Leider blieben Soulfly als Zugabe den Sepultura-Hit „Roots Bloody Roots“ schuldig.

    zuletzt geändert von ford-prefect

    --

    If you know the words please sing along
    #10857911  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,741

    Bei den Jazz Pistols auf der Sommerbühne (umsonst&draußen) auf dem Vorplatz der Alten Feuerwache in Mannheim. Hinter dem Schlagzeug sitzt Lui Ludwig, den ich schon immer mal live sehen wollte mit seinen Jazz Pistols, seit ich angefangen habe, 2002 für die Zeitung zu schreiben. Wusste gar nicht, was das für ein Schrank von Typ ist. Lui Ludwig war bis 1992 der Drummer der Jule Neigel Band, die damals im Keller der Alten Feuerwache einen Proberaum besaß. Dort unten gibt es immer noch derartige Räumlichkeiten für Bands. Deshalb sei das für ihn ein Heimspiel gewesen. Auf der Bühne erzählte er dauernd, dass es die Band seit 25 Jahren gibt, seit 1995 … ?? … bekam ich nicht ganz zusammen im Kopf. Danach fragte ich ihn neben der Bühne, wann sich die Jazz Pistols gegründet haben. „Im Juni 1995“, antwortete Lui. Und ich so: „Dann könnt ihr ja nächstes Jahr 25-jähriges Jubiläum feiern. Wir haben 2019.“ Lui schaut mich irritiert an – und fing an zu verstehen. „Ach stimmt … 25 Jahre nächstes Jahr.“

    --

    If you know the words please sing along
    #10859451  | PERMALINK

    randolph

    Registriert seit: 28.06.2007

    Beiträge: 2,480

    Prong im (wohl demnächst nicht mehr existenten) Bei Chez Heinz.
    Geil! So geht eine greatest Hits Show. Hilfreich ist dabei natürlich, das die Bühne nur 20 cm höher als der eigentliche Boden der Location ist und kein Graben o.ä. existiert.
    Tommy Victor hatte Bock, machte Animation ohne Anbiederei, es wurde ausschließlich Material ihrer drei definierenden Alben (Beg to differ, Prove you wrong & Cleansing) gespielt und die Meute feierte es ab.
    Natürlich wäre es schön gewesen, wenn Ted Parsons nochmal hinter der Schießbude Platz genommen hätte, aber dazu hat dieser wohl keinen Anlass mehr.
    Katharsis, Hits blöken und den ganzen Dreck rausschwitzen, so muß das! Geiler Abend!

    --

    Dead men smell toe nails
    #10860215  | PERMALINK

    shanks
    Happily Deranged

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 12,655

    Klasse @randolph! Da schmerzt es umso mehr, sie letzte Woche aufgrund eines Terminkonflikts verpasst zu haben. Seufz. Dafür war ich gestern Abend bei Voivod im Bi Nuu. Meine Güte, ein Abriss sondergleichen war das! Für mich bis dato der Gig 2019.

    --

    Hold on a second, Sufjan Stevens just texted me right now.
Ansicht von 15 Beiträgen - 226 bis 240 (von insgesamt 245)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.