Ich höre gerade … klassische Musik!

Ansicht von 15 Beiträgen - 19,021 bis 19,035 (von insgesamt 20,699)
  • Autor
    Beiträge
  • #11650621  | PERMALINK

    yaiza

    Registriert seit: 01.01.2019

    Beiträge: 4,029

    @ soulpope: viel Spaß beim Countdown
    @ gypsy: für das Messiaen-Quartett reservierte ich mir vor kurzem einen Platz. Es soll im März mit u.a. mit Baiba Skride und Alban Gerhardt aufgeführt werden. Tamestit/Melnikov und Pavel Haas-Quartett sind meine weiteren Reservierungen. Alles erstmal im Kleinen Saal.

    Nun finde ich wieder zurück zur Homeoffice-Routine ;)

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11650623  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,653

    yaiza@ soulpope: viel Spaß beim Countdown ….

    Lage 8  ;-) :bye: ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11650637  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,653

    Eine Leihe welche schlussendlich zu einem Geschenk wurde …. :

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11650639  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,488

    Dann mache ich mal etwas fröhlicher weiter … am Kontrabass übrigens der auch Jazzhörerinnen bestens bekannte Buell Neidlinger.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #132: Dennis González (1954–2022), Teil 2 - 10.5., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11650649  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,488

    yaiza
    @ gypsy: für das Messiaen-Quartett reservierte ich mir vor kurzem einen Platz. Es soll im März mit u.a. mit Baiba Skride und Alban Gerhardt aufgeführt werden. Tamestit/Melnikov und Pavel Haas-Quartett sind meine weiteren Reservierungen. Alles erstmal im Kleinen Saal.

    Das klingt gut! Kammermusik kommt bei mir viel zu kurz – die spannenden Solist*innen leben halt nicht in Zürich und stehen die Tage wohl unter den Umständen nicht zur Verfügung.

    Hier sieht es so aus, als ginge es mit Veranstaltungen weiter (3G plus Maske jetzt endlich vorgegeben, bisher konnten die Veranstalter entscheiden/Vorgaben machen … jetzt können sie, wenn sie wollen, auf 2G einschränken, aber im Klassikbetrieb gehe ich davon aus, dass das faktisch eh schon so ist). D.h. ich habe am Samstag Argerich und Duoit mit Ravel vor mir – habe das Konzert soweit ich mich erinnern kann noch nie in Echt gehört, und Argerich sowieso noch nie. Davor gibt es Strawinskys „Jeu de cartes“ (kenne ich nicht), und Dvoráks Neunte nach der Pause (so es eine gibt, beim Konsumieren von Getränken in Inneräumen gilt jetzt Sitzpflicht – eh eine Farce, aber wie das im Foyer funktionieren soll, weiss ich nicht … zudem ist dann eh der Saal halb zum Foyer offen, wo die Leute unbemaskt konsumieren … das ist schon länger so und ich finde es unglücklich, immerhin gibt es auf der anderen Seite des Saals auch ein Treppenhaus).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #132: Dennis González (1954–2022), Teil 2 - 10.5., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11650655  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,653

    gypsy-tail-wind Dann mache ich mal etwas fröhlicher weiter … am Kontrabass übrigens der auch Jazzhörerinnen bestens bekannte Buell Neidlinger.

    Das wusste/kannte ich nicht ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11650685  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,653

    Und Beethoven bleibt weiter (m)ein Thema …. :

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11650771  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,488

    Bei mir mehr mit Tashi, dem Kammermusik-Ensemble, zu dem Serkin gehörte. An der Geige Ida Kavafian, Fred Sherry am Cello, Richard Stoltzman an der Klarinette … dazu die jeweils nötigen Gäste. Der Name stammt vom Tibet Terrier Serkins, der wiederum nach dem tibetischen Symbol für … ähm, „good fortune“ lese ich, was immer das auf deutsch heisst, die Bührle-Milliarden sind jedenfalls kaum gemeint ;-)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #132: Dennis González (1954–2022), Teil 2 - 10.5., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11650843  | PERMALINK

    yaiza

    Registriert seit: 01.01.2019

    Beiträge: 4,029

    gypsy-tail-wind

    Das klingt gut! Kammermusik kommt bei mir viel zu kurz – die spannenden Solist*innen leben halt nicht in Zürich und stehen die Tage wohl unter den Umständen nicht zur Verfügung.

    Ich finde gut, dass die Kulturbetriebe bisher offen blieben und hoffentlich auch bleiben. Die Programme lesen sich nach wie vor sehr interessant. Dir viel Spaß bei Argerich & Co. Die beiden Stätten, zu denen ich gehe, werden nun auch nicht mehr überrannt… was ich verstehen kann. Jetzt muss jede*r für sich selbst entscheiden, ob man sich noch wohl fühlt usw. Ich fühle mich bei 2G+ („+“ für Abstand und Maske) noch ganz wohl. Pausen gab es seit Öffnung des KH nach dem ersten Lockdown gar keine mehr, auch die Garderobe und gastronomische Einrichtungen sind geschlossen. Ich war im Okt. und Nov. je 2x im KH und alles hat super geklappt. Durch die räumlichen Gegebenheiten funktioniert die Besucherlenkung sehr gut, es kreuzen sich kaum Wege und man ist auch schnell wieder an der frischen Luft. Lange Schlangen oder Ungeduld wg. der Einlasskontrollen habe ich bisher nicht erlebt. Wird alles mit Freundlichkeit und Fassung getragen. Hut ab vor den Veranstaltern und Organisatoren und ein Dankeschön ans Personal – hier müssen ja immer wieder neue Aufgaben übernommen werden. (Ist bei den meisten auf Arbeit zwar auch so, aber ich bemerke da schon ein rauheres Miteinander, was mir nicht so gefällt.)

    --

    #11650859  | PERMALINK

    yaiza

    Registriert seit: 01.01.2019

    Beiträge: 4,029

    … nun auch mal Cellokonzert & mehr von Frank Martin.

    l

    --

    #11651223  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,488

    yaiza

    gypsy-tail-wind

    Das klingt gut! Kammermusik kommt bei mir viel zu kurz – die spannenden Solist*innen leben halt nicht in Zürich und stehen die Tage wohl unter den Umständen nicht zur Verfügung.

    Ich finde gut, dass die Kulturbetriebe bisher offen blieben und hoffentlich auch bleiben. Die Programme lesen sich nach wie vor sehr interessant. Dir viel Spaß bei Argerich & Co. Die beiden Stätten, zu denen ich gehe, werden nun auch nicht mehr überrannt… was ich verstehen kann. Jetzt muss jede*r für sich selbst entscheiden, ob man sich noch wohl fühlt usw. Ich fühle mich bei 2G+ („+“ für Abstand und Maske) noch ganz wohl. Pausen gab es seit Öffnung des KH nach dem ersten Lockdown gar keine mehr, auch die Garderobe und gastronomische Einrichtungen sind geschlossen. Ich war im Okt. und Nov. je 2x im KH und alles hat super geklappt. Durch die räumlichen Gegebenheiten funktioniert die Besucherlenkung sehr gut, es kreuzen sich kaum Wege und man ist auch schnell wieder an der frischen Luft. Lange Schlangen oder Ungeduld wg. der Einlasskontrollen habe ich bisher nicht erlebt. Wird alles mit Freundlichkeit und Fassung getragen. Hut ab vor den Veranstaltern und Organisatoren und ein Dankeschön ans Personal – hier müssen ja immer wieder neue Aufgaben übernommen werden. (Ist bei den meisten auf Arbeit zwar auch so, aber ich bemerke da schon ein rauheres Miteinander, was mir nicht so gefällt.)

    Das klingt so ziemlich so, wie ich es mir für hier auch wünschen würde! Bei uns ist halt alles längst wieder ohne Abstand und mit 3G – und bis gestern durften Veranstalter, die 3G machen sogar die Maskenpflicht fallen lassen (seit gestern dürfen sie das mit 2G immer noch – da kommt mein Verständnis echt an seine Grenzen … dazu dann noch die Gastronomie davor/danach und da wo mit Pause auch in dieser … die Tonhalle selbst macht keine Pausen, aber die anderen Veranstalter, z.B. der, der Argerich her holt, oder neulich Bartoli, halt schon).

    Aber ja, ich wünsche mir auch, dass Konzerte weiter stattfinden! Solange strikte Maskenpflicht gilt (gälte) fühle ich mich mit einer FFP2-Maske auch im vollen Saal nicht unwohl.

    Meine Morgenmusik:

    Kenne ich bisher nicht, dieses Werk (und Blow überhaupt schlecht).

    In der Tube finde ich das mit Gérard Lesne, das höre ich vielleicht dann am Nachmittag auch mal noch an:

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #132: Dennis González (1954–2022), Teil 2 - 10.5., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11651239  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,488

    Ach so, das war meine gestrige Nachtmusik – eine ECM-Neuheit mit Aufnahmen von „2012/18“, wie im Booklet steht, ich nehme an das heisst „und“, nicht „zwischen“. Jedenfalls hat Fred Thomas (der mir erstmals früher im Jahr als Pianist auf dem jüngsten Album von Elina Duni aufgefallen ist) dazu 24 Stücke aus dem Orgelbüchlein von Bach für Trio (Aisha Orazbayeva an der Violine und Lucy Railton am Violoncello) bzw. Klavier solo arrangiert. Das ganze ist dann klanglich so aufgenommen, dass das Klavier manchmal leicht verfremdet klingt, die Avantgarde-Spieltechniken der beiden Streicherinnen prägen das Gesamtbild auch – aber nicht so, dass da jetzt abgefahrenes Zeug passieren würde, ganz im Gegenteil, eher wirkt das ganze fast wie durch einen Vorhang aufgenommen, distanziert und zugleich warm und vollkommen unprätentiös. Das war mein dritter Durchgang und ich glaube, ich finde allmählich in die Musik rein. (Blind gekauft wegen Orazbayevas Mitwirkung und weil ich neugierig war, was Thomas denn sonst noch so macht … hatte keine konkreten Erwartungen.)

    Was interessant ist ist, dass Thomas sich in den Liner bei Eicher bedankt dafür, dass dieser die Aufnahmen in eine passende Reihenfolge gesetzt habe. Das ist dann wohl ein Teil von Eichers Produzententätigkeit, wenn er fremde Aufnahmen herausbringt (liegt ja auf der Hand, aber so eine klare Äusserung dazu liegt man dann doch recht selten, und in unserem möchtegern-individualistischen Zeitalter gehen wir ja gerne viel zu sehr vom Genie-Kult aus und denken, die Künstler würden alles kontrollieren und entscheiden).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #132: Dennis González (1954–2022), Teil 2 - 10.5., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11651251  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,653

    Morgengeschrummel …. in 2021 oft gespielt …. :

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11651271  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,653

    Lost …. and found …. :

    Anno 1979 ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11651381  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,653

    Orchestrale Pracht …. von wegen Mittagsruhe …. :

    Daraus Bruckner 8 ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
Ansicht von 15 Beiträgen - 19,021 bis 19,035 (von insgesamt 20,699)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.