Ich höre gerade … Jazz!

Ansicht von 15 Beiträgen - 55,786 bis 55,800 (von insgesamt 56,753)
  • Autor
    Beiträge
  • #11852583  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 5,822

    CHAI MASTERS – Magic Realism

    5 Musiker aus Spanien, Frankreich und dem Iran zaubern eine aufregende Mischung….

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11852821  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,516

    Yosuke Yamashita – Banslikana | Sehr schön! Hatte ich irgendwie überhaupt nicht auf dem Schirm, dass es neben dem hochenergetischen Trio auch noch so anderes aus den frühen Jahren gibt. 1976 im Tonstudio Bauer solo, acht Stücke, zwei alte Bekannte („A Night in Tunisia“, „Autumn Leaves“) und sechs Originals, die sich teils auf Vorlagen beziehen („Stella“, „Ko’s Daydream“, „Lullaby“).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #135: Charlie Haden: The B-Sides (Teil 1), 11.10., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11852827  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,516

    Yosuke Yamashita – Kurdish Dance | Neun Alben zwischen 1992 und 2008 hat das New York Trio von Yosuke Yamashita (mit Cecil McBee und Pheeroan akLaff sowie hie und da wechselnden Gästen, die meist nur auf ein paar Stücken mitwirken) herausgebracht. Die ersten beiden habe ich schon eine Weile, den Rest in den letzten Monaten nachgekauft … auch noch so ein Neunziger-Ding (sieben Alben bis 1999, Nachzügler 2003 und eben 2008). Das brachte mich dann auch dazu, mehr frühere Sachen von Yamashita zu besorgen (dafür hab ich jetzt sechs oder sieben dieser lustigen bedruckten Plastic-Mäppchen, die es dazu gab). Lohnt schon sehr, finde ich. Auch noch dazwischengekommen ist mir – bei der Beschäftigung mit Monk-Covern – das Album „Brilliant Corners“ von Bennie Wallace mit Yamashita (1986, Denon), das mich bisher von den gehörten Sachen am wenigstens überzeugt, ohne dass ich es direkt schwach fände. So ungestüm wie im Trio der Siebziger geht es hier nicht mehr zu – aber offener als auf dem Album mit Wallace aus den Achtzigern, das, so dünkt es mich, Yamashita gewisse Möglichkeiten nimmt, die er gerne hat, auch wenn er sie nicht dauernd nutzen muss, bloss weil sie da sind. Hier gibt es jedenfalls verblüffende Musik zu hören, auch mal sowas wie freie Falsetto-Einwürfe und ruppige Kürzel von Lovano über freie Klavierkaskaden, und darunter einen federnden Beat der Rhythmusgruppe, die enorm von der Wärme von McBee profitiert.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #135: Charlie Haden: The B-Sides (Teil 1), 11.10., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11852833  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 47,254

    gypsy-tail-wind Yosuke Yamashita – Kurdish Dance |…. Hier gibt es jedenfalls verblüffende Musik zu hören, auch mal sowas wie freie Falsetto-Einwürfe und ruppige Kürzel von Lovano über freie Klavierkaskaden, und darunter einen federnden Beat der Rhythmusgruppe, die enorm von der Wärme von McBee profitiert.

    Pheeroan akLaff damals ein viebeschäftigter Drummer …. und mit Cecil McBee an Bord gerät man eh nie in Seenot ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11852853  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,516

    Yosuke Yamashita – Dazzling Days | Runde zwei, wieder mit Joe Lovano (auf drei der acht Stücke).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #135: Charlie Haden: The B-Sides (Teil 1), 11.10., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11852865  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 47,254

    gypsy-tail-wind Yosuke Yamashita – Dazzling Days | Runde zwei, wieder mit Joe Lovano (auf drei der acht Stücke).

    Scheenes „Cover mit Stufen ….“ 😇 ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11852985  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 5,822

    KARI HEINILÄ/SEVERI PYYSALO/UFFE KROKFORS/EDWARD VESALA – Lill’Lisa (rec.1999)

    freie Klänge aus Finnland….

    --

    #11853573  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 5,822

    HANNIBAL MARVIN PETERSON/THE SUNRISE ORCHESTRA – Children Of The Fire

    ein herrliches, imposantes Werk…

    --

    #11853575  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,516

    Wollte gestern auch noch was zum Geburtstag von Kirk schreiben, ein Foto suchen oder so … stattdessen mal wieder das grandiose Konzert aus Prag, 1967, das mit „Ode to Billie Joe“ öffnet:

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #135: Charlie Haden: The B-Sides (Teil 1), 11.10., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11853581  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 47,254

    gypsy-tail-windWollte gestern auch noch was zum Geburtstag von Kirk schreiben, ein Foto suchen oder so … stattdessen mal wieder das grandiose Konzert aus Prag, 1967, das mit „Ode to Billie Joe“ öffnet ….

    Ja da hat der „Prager Frühling“ noch westwärts geblüht …. und das Konzert ist super …

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11853595  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 7,404

    gypsy-tail-windWollte gestern auch noch was zum Geburtstag von Kirk schreiben, ein Foto suchen oder so … stattdessen mal wieder das grandiose Konzert aus Prag, 1967, das mit „Ode to Billie Joe“ öffnet: <iframe title=“Rahsaan Roland Kirk – 1967-10-19, Tschechoslowakisches Jazz Festival, Prague, Czechoslovakia“ src=“https://www.youtube.com/embed/u-hZuOoVBIM?feature=oembed“ width=“500″ height=“281″ frameborder=“0″ allowfullscreen=“allowfullscreen“></iframe>

    Danke für den Link.  :bye:

    #11853661  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,516

    Yosuke Yamashita / Bill Laswell / Ryuichi Sakamoto – Asian Games | Nicht das New York Trio von Yamashita, aber meine nächste Runde aus den Neunzigern: 1994 erscheinen, aber schon sechs Jahre davor aufgenommen, und ein wenig wie ein entfernter Verwandter der Achtziger-Trilogie von Herbie Hancock klingend, bei der Laswell ja auch involviert war. Yamashita spielt Piano und Keyboards, Sakamoto ebenfalls Keyboards (was wohl in beiden Fällen auch gleichbedeutend mit „Synthesizer“ ist, vom Klavier mal abgesehen, das ja auch ein Keyboard ist bzw. hat) Laswell den Bass (auch mal präpariert), die Sitar und „Sounds“, dazu kommen Nicky Skopelitis am Fairlight (noch ein Synthesizer, soweit ich weiss, inklusive Sampler) und an „Sounds“ und Aïyb Dieng an Congas, Gongs, Tamburin, Feder („spring“ – was immer das heisst) und Cymbals. Die Momente der Irritation sind eher die, wenn plötzlich das Klavier aus der Menge an synthetischen und schwer zu verortenden Sounds auftaucht … macht irgendwie schon Spass, war ein Discogs-Beifang bei einer 90er-Bestellung (Betty Carter und Jimmy Scott).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #135: Charlie Haden: The B-Sides (Teil 1), 11.10., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11853767  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,532

    SIDNEY BECHET/MEZZ MEZZROW – Blues With Bechet

    --

    #11853839  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,516

    Yosuke Yamashita New York Trio – Ways Of Time | Bei mir gestern noch die dritte Runde mit dem NY Trio von Yosuke Yamashita … das ist eine richtig tolle, vielschichtige Band, die drei sind wirklich mit allen Wassern gewaschen, und wie sie Grooves mit freier Musik verbinden, so ein Inside-Outside-Ding spielen, ohne dass das auch nur entfernt Free Jazz wäre, gefällt mir sehr gut. Hier ist wieder Joe Lovano auf drei Stücken dabei, eins teilt er sich mit dem anderen, ebenfalls dreimal zu hörenden Gast, und den finde ich in diesem Kontext echt überraschend: es ist Tim Berne. In seinem letzten Stück spielt er ein ruppiges, kerniges Barisax, davor zweimal Altsax, und er klingt in diesem Rahmen so warm und rund wie selten.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #135: Charlie Haden: The B-Sides (Teil 1), 11.10., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11853841  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,516

    Und weil heute Jack DeJohnette 80 Jahre alt wird … in Montreux (Jahr weiss ich leider nicht, die haben die Datenbank wohl irgendwie versemmelt, früher war die doch nicht so unvollständig, dass man dauernd was nicht gefunden hat?) mit Greg Osby, Gary Thomas, Mick Goodrick, Lonnie Plaxico und Nana Vasconcelos:

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #135: Charlie Haden: The B-Sides (Teil 1), 11.10., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
Ansicht von 15 Beiträgen - 55,786 bis 55,800 (von insgesamt 56,753)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.