Ich höre gerade … Jazz!

Ansicht von 15 Beiträgen - 55,201 bis 55,215 (von insgesamt 56,736)
  • Autor
    Beiträge
  • #11826879  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,937

    bin gerade sehr neidisch.  wegen film und piazza,  nicht wegen wallace 😉

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11826881  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 47,238

    redbeansandrice

    gypsy-tail-windPS: Was hattest du dich auch gerade gefragt @redbeans? Kent Jordan oder etwas zu „Timelessness“? PPS: Heute feiert übrigens Marvin „Smitty“ Smith seinen 61. Geburtstag.

    tatsaechlich war es soulpope’s Frage gewesen, die sich mir auch gestellt hatte: Warum hat man nicht alle Tracks von Joe Henderson’s Relaxin‘ in Camarillo mit der „guten Band“ aufgenommen…?  …..

    Nicht daß Dumas/Erskine hier eine schlechte Wahl wären, aber die Tracks mit Davis/Williams werden hier  ja als Vergleich „mitserviert“ und bilden dann halt schon eine geziemte Benchmark …..

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11826885  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 47,238

    gypsy-tail-wind …. Film auf der Piazza (werde wohl irgendwo am Boden hocken, sonst müsste ich jetzt schon ein Badetuch hinlegen gehen ….

    Sitze hier @ Gartenhaus auf einem der Hügel über Wien und bekommen den Soundtrack des Luftlinie ca 15km entfernten diesjährigen „Donauinselfestes“ quasi frei Haus geliefert …. das kann naturgemäß aber nicht mit der italienischen Aura mithalten  ;-) ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11826921  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,937

    redbeansandrice Wadada Leo Smith – The Emerald Duets es ist da… und ich fange mit der mittleren CD an, Han Bennink (den ich oefters im Paradox gesehen hab, wo ich gleich wieder hin muss…)  aber die Musik ist natuerlich top…

    aber wie habe ich mir die musik denn  vorzustellen?

    --

    #11826951  | PERMALINK

    lotterlotta
    Schaffnerlos

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 3,513

    vorgarten
    bheki mseleku, meditations (1992/94)
    das ist wirklich toll. und auch eher ungewöhnlich für mseleku, die spontanen improvisationen, die lange form. der anfang ist ja das thema des closers von CELEBRATIONS, aber entwicklet sich suitenhaft weiter. bei makhathini (danke, @redbeansandrice, ich vergesse diese arbeit immer) habe ich gelernt, dass das nguni-gesang ist, was mseleku auf jedem album einbringt, aber dass es im zweiten stück von MEDITATIONS auch eine gesprochene passage gibt, dessen sprache makhathini nicht aufschlüsseln kann, ein plötzliches in-zungen-sprechen quasi. schlüssig fand ich seine interpretation (bzw. mseleku hat sich auch selbst so geäußert), dass er im gegensatz zur vorgängergeneration südafrikanischer jazzexilanten keine disruptionen spielen wollte, keine verzahnung mit der fire music der afroamerikaner gespürt hat, sondern eher verbindungen zwischen disparaten elementen schaffen wollte, eine vibration, in der alles platz hat, weiche übergänge (das ist dann auch wieder typisch 90er). hört man hier natürlich sehr deutlich.

    ….bin gerade am Verzweifeln, hatte eigentlich gedacht diese Scheibe als CD gekauft zu haben, fehlt, wahrscheinlich doch nicht weil nur gebraucht zu bekommen, da tu ich mir schwer mit! Falls die also jemand zufällig als Neuware in irgendeinem Shop eingeschweißt vorfinden sollte oder tatsächlich auch gebraucht in fehlerlosem Zustand, wäre ich ein dankbarer Abnehmer!
    Werde gleich diese Scheibe zum ersten Mal auf den Dreher legen….

    @gypsy-tail-wind, viel Spaß auf der Piazza in Bologna beim Filmfestival, fängt doch morgen erst an, oder? :good:

    zuletzt geändert von lotterlotta

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt!  
    #11826965  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 47,238

    Ich warte auf das Gewitter mit einer Flasche Mayer Rotes Haus „Gemischter Satz 2021“ und …. :

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11827029  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,515

    lotterlotta<
    viel Spaß auf der Piazza in Bologna beim Filmfestival, fängt doch morgen erst an, oder?

    War quasi die Vor-Eröffnung, aber auf der Piazza läuft eh fast zwei Monate lang die Sotto le stelle-Reihe, die halt über die kommenden 10 Tage mit dem Festival koordiniert ist. Werde nicht viel sehen können, da ich mich gegen einen Festivalpass entschieden habe (ich will Urlaub machen, nicht planen, welche 50 Filme ich sehen will, welche auch tatsächlich englische Untertitel haben etc. – wenn ich einen Pass gekauft hätte, weiss ich schon , wie es herausgekommen wäre). Aber auf der Piazza gibt es täglich was und ich will wenigstens dort noch vier, fünf mal hin, und vielleicht klappt es ja doch noch für den einen oder anderen Film kurzfristig, ich werde halt jeden Tag online gucken. Heute gab’s nach kurzen Ansprachen den 2,5stündigen „Carmen“ von Rosi (im Herbst 2022 jährt sich seine Geburt zum 100. Mal, auch 1922 geboren sind Ugo Tognazzi, Vittorio Gassmann, Damiano Damiani und Flavio Mogherini).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #135: Charlie Haden: The B-Sides (Teil 1), 11.10., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11827041  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 47,238

    gypsy-tail-wind

    lotterlotta< viel Spaß auf der Piazza in Bologna beim Filmfestival, fängt doch morgen erst an, oder?

    …. von Rosi (im Herbst 2022 jährt sich seine Geburt zum 100. Mal, auch 1922 geboren sind Ugo Tognazzi, Vittorio Gassmann, Damiano Damiani und Flavio Mogherini).

    Was für ein Jahrgang ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11827095  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 47,238

    Als das Warten auf den Sturm gestern schier endlos erschien …. :

    Seit ewig in meinem Pantheon der Piano Trio Aufnahmen …. aus gutem Grund ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11827125  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 11,963

    vorgarten

    redbeansandrice Wadada Leo Smith – The Emerald Duets es ist da… und ich fange mit der mittleren CD an, Han Bennink (den ich oefters im Paradox gesehen hab, wo ich gleich wieder hin muss…) aber die Musik ist natuerlich top…

    aber wie habe ich mir die musik denn vorzustellen?

    da wollt ich mich gestern auf die Schnelle noch nicht zu aeussern… von den Smith Alben, die ich kenne, ist es vielleicht am naechsten an dem Duo mit Sabu Toyozumi dran… im Vergleich zu vielen Smith Alben deutlich weniger Yoga und mehr Theater… es gibt hier einen Track der „Han Bennink on Fifth Avenue“, das beschreibt es ganz gut, Bennink ist (imho) immer auch ein bisschen Taschenspieler, dadurch wird die Musik eine Spur quirliger und verspielter als wenn da jetzt eine spirituelle Autoritaet wie Milford Graves oder so sitzen wuerde, abwechslungsreiche, rollende Rhythmen, in die Smith sich hineinfinden muss… das Album ist auf jeden Fall eine Bereicherung… jetzt bin ich als naechstes auf die beiden Alben mit deJohnette gespannt, das zweite offenbar streng tp/dr im Duett, beim ersten durften Klaviere und dergleichen dazugenommen werden, was man deJohnette natuerlich nicht zweimal sagen muss…

    --

    .
    #11827131  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,515

    soulpope

    gypsy-tail-wind

    lotterlotta< viel Spaß auf der Piazza in Bologna beim Filmfestival, fängt doch morgen erst an, oder?

    …. von Rosi (im Herbst 2022 jährt sich seine Geburt zum 100. Mal, auch 1922 geboren sind Ugo Tognazzi, Vittorio Gassmann, Damiano Damiani und Flavio Mogherini).

    Was für ein Jahrgang ….

    Und den wichtigsten habe ich noch vergessen: Pasolini!

    Nach dem Einkauf fürs Wochenende (in Mailand ging Leitungswasser, hier leider echt nicht) schon wieder erschöpft und jetzt warte ich auf den Vorverkauf der heimischen Oper, der demnächst für die ganze Saison 2022/23 beginnt. Also etwas schönes auf die Ohren:

    Barney Wilen with the Mal Waldron Trio – Movie Themes from France | Das ist eine echt seltsame Kopplung, und fängt noch seltsamer an, mit einer Art im 2/2 geshuffelten Version von „Une homme et une femme“, in der Waldron wie ein Funker vor dem Herrn klingt – Stafford James spielt stoisch den Two-Beat, Eddie Moore einen ausgesparten Beat irgendwo zwischen Bossa und eben: im Resultat mit dem Bass, einem Shuffle. Aufgenommen noch 1989 (in Monster natürlich, schon ein toller Name für einen Ort).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #135: Charlie Haden: The B-Sides (Teil 1), 11.10., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11827133  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 11,963


    Wadada Leo Smith & Jack deJohnette – Freedom Summer. The Legacy

    vom Albumtitel perfekt fuer Tag 1 nach dem Ende von Roe vs Wade… Kenner werden erkannt haben, dass dieses hier das rote Album ist, im Kontrast zu dem gruenen Album mit Bennink (und dem blauen mit Cyrille…) Vom Eindruck der ersten beiden Tracks her, kann man das hier gefahrlos mit in die Yogastunde nehmen… es beginnt mit einem tp/p Duo, gefolgt von einem p/dr Duo und dann einem Track, der vom Titel her ein Pianoduett zu sein scheint…

    --

    .
    #11827143  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,515

    Ich denke übrigens weiter über Bheki Mseleku nach … die „Verzahnung mit der Fire Music“, die bei McGregor, Moholo, Pukwana fraglos zentral war – aber via UK lief, wo ja auch Leute wie Evan Parker oder Paul Rutherford zum Umfeld gehörten, die ja wiederum früh einen eigenen Umgang damit suchten und fanden (und da gleich die Folgefrage: ob für diesen Zugang die ZA-Exilanten ev. auch ein massgeblicher Faktor waren? Und die Leute aus der Karibik natürlich ebenfalls, Beckett und Harriott, Keane, Reece usw.). Das fehlt mir aber bei Bheki gar nicht, daran hatte ich noch gar nie gedacht (und ehrlich gesagt: bei Dollar Brand empfinde ich das auch als einen eher oberflächlichen Flirt, die zwei, drei Alben mit Don Cherry usw. waren nie unter meinen liebsten, auch wenn sie natürlich tolle Musik enthalten). Ich glaube es ist eher das Herüberschielen in den Soul-Jazz, das Melomanische … letzteres ist für mich essentielles Element der Musik aus Südafrika, die ich so liebe (auch wenn es wild zu und her geht, z.B. bei Pukwana – ein Meister der Melodie und ein grosser Lyriker, immer). Das funktioniert bei Bheki halt ganz anders, und das wird einer der Gründe sein, warum sich mir da bisher kein unmittelbarer Zugang eröffnete (Ausnahme eben: die beiden letzten Alben, also das Homecoming- und das Solo-Album). Ich vermute, Bheki (und Makhathini mit ihm) geht da weiter zurück, gräbt tiefer in Traditionen, die viel weniger geläufig sind. Danke für den Hinweis auf Makhathinis Master-Arbeit, die war mir bisher entgangen.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #135: Charlie Haden: The B-Sides (Teil 1), 11.10., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11827149  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,740

    gypsy-tail-wind War quasi die Vor-Eröffnung, aber auf der Piazza läuft eh fast zwei Monate lang die Sotto le stelle-Reihe, die halt über die kommenden 10 Tage mit dem Festival koordiniert ist. Werde nicht viel sehen können, da ich mich gegen einen Festivalpass entschieden habe (ich will Urlaub machen, nicht planen, welche 50 Filme ich sehen will, welche auch tatsächlich englische Untertitel haben etc. – wenn ich einen Pass gekauft hätte, weiss ich schon , wie es herausgekommen wäre). Aber auf der Piazza gibt es täglich was und ich will wenigstens dort noch vier, fünf mal hin, und vielleicht klappt es ja doch noch für den einen oder anderen Film kurzfristig, ich werde halt jeden Tag online gucken. Heute gab’s nach kurzen Ansprachen den 2,5stündigen „Carmen“ von Rosi (im Herbst 2022 jährt sich seine Geburt zum 100. Mal, auch 1922 geboren sind Ugo Tognazzi, Vittorio Gassmann, Damiano Damiani und Flavio Mogherini).

    Dieses Jahr laufen so viele schöne Sachen beim „Cinema Ritrovato“, ich wäre da  alleine schon wegen der Hugo-Fregonese-Reihe sehr gerne hin … falls das zeitlich für dich günstig liegen sollte, eine große Empfehlung für Géza von Bolvarys „Das Lied ist aus“!

    --

    I'm making jokes for single digits now.
    #11827155  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,937

    danke für die einordnungen, @redbeansandrice, mit diesem yoga/theater-gegensatz kann ich einiges anfangen. und ja, nach gestern denkt man mal wieder neu über den freiheitsbegriff nach.

    @gypsy-tail-wind: schön, das gemeinsame nachdenken über bheki, ich höre das dadurch auch nochmal anders.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 55,201 bis 55,215 (von insgesamt 56,736)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.