Ich höre gerade … Jazz!

Ansicht von 15 Beiträgen - 52,471 bis 52,485 (von insgesamt 54,472)
  • Autor
    Beiträge
  • #11701281  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,630

     

    john-the-relevatorEin kleiner Art Pepper Abend: Erst: Art Pepper – The Artistry Of Pepper und jetzt: Art Pepper – Getin‘ Together

    Scheene Aufnahmen, Cover Photos und hochwertige japanische Pressungen …. besser wird’s nimma 🤓 ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11701319  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,539

    lotterlotta

    gypsy-tail-wind Und ladies, gentlemen, everyone beyond or in between: ist Graham Haynes‘ Auftritt in „No Good Time Fairies“ vielleicht grossartig!

    …..das ist ne ziemlich coole Scheibe, als ich die hier vor ein paar Jahren mal in einer Liste hoch bewertet habe, gab es aber fast Haue von dem einen oder anderen User, m-base , das ginge ja nu garnicht…muss ich glaube mal wieder entstauben und in den Player schieben….

    daran kann ich mich nicht erinnern – welche liste war das? MOTHERLAND PULSE ist ja eigentlich noch nicht das, was man später m-base genannt hat, akustisch, kein funk, ziemlich nah am holland quintet eigentlich. aber vielleicht war es ja nur schubladendenken ;-)

    --

    #11701343  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,475

    Ich kann mich ebenso wenig erinnern… der rechtsblinde M-Base-Fundamentalist wird es ja nicht gewesen sein, mit dem gab es völlig zu recht ein paar Kollisionen. Ist aber auch die einzige gröbere M-Base-Verstimmung, die ich erinnere.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #132: Dennis González (1954–2022), Teil 2 - 10.5., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11701355  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,539

    gypsy-tail-wind der rechtsblinde M-Base-Fundamentalist

    manfred „fef“? der sagt immer noch zu allem ja und amen, was coleman auf facebook so verkündet. aber „rechtsblind“ ist mir entgangen.

    --

    #11701357  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,539

    lloyd, moran, hagar’s song

    --

    #11701487  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,475

    vorgarten

    gypsy-tail-wind der rechtsblinde M-Base-Fundamentalist

    manfred „fef“? der sagt immer noch zu allem ja und amen, was coleman auf facebook so verkündet. aber „rechtsblind“ ist mir entgangen.

    Huch, war das nicht derselbe, der Miles Davis als „Waldheim des Jazz“ bezeichnet hatte? Dann muss ich mich in aller Form entschuldigen! – nix da, so ca. Seite 50ff des Glossen-Threads. Spaziergänge mit Nazis sind ja leider inzwischen wieder beliebt.

    zuletzt geändert von gypsy-tail-wind

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #132: Dennis González (1954–2022), Teil 2 - 10.5., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11701529  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,475

    Hab wohl grad mit Posts verschieben vorübergehend den Index zerschossen, sorry! (Im Glossen-Faden einen Post entdeckt – von mir :wacko: – der hier hin gehörte, dann auf den Glossen-Faden geklickt und den neusten Glossen-Post im Hör-Faden versenkt, weil eben: falsche Links hinterlegt kurz nach dem Verschieben von Posts). Jetzt aber wieder richtig, und es läuft das hier:

    Kam gerade an und geht tatsächlich klasse los!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #132: Dennis González (1954–2022), Teil 2 - 10.5., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11701549  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,475

    Hm, von der Timeline her müsste das ja eindeutig Butch Warren sein? Ore war zuletzt Ende März dabei, danach (u.a. Japan und Newport mit Pee Wee Russell) war Warren am Bass – die Info bei Storyville ist vermutlich also falsch. Aber der Bass ist hier klasse – gute Soli und obendrein wuchtig und zugleich wortkarg, genau wie es bei Monk sein muss.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #132: Dennis González (1954–2022), Teil 2 - 10.5., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11701551  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,539

    gypsy-tail-wind

    vorgarten

    gypsy-tail-wind der rechtsblinde M-Base-Fundamentalist

    manfred „fef“? der sagt immer noch zu allem ja und amen, was coleman auf facebook so verkündet. aber „rechtsblind“ ist mir entgangen.

    Huch, war das nicht derselbe, der Miles Davis als „Waldheim des Jazz“ bezeichnet hatte? Dann muss ich mich in aller Form entschuldigen! – nix da, so ca. Seite 50ff des Glossen-Threads. Spaziergänge mit Nazis sind ja leider inzwischen wieder beliebt.

    wahnsinn, vielen dank für die recherche, ich habe das komplett verdrängt und war wohl einfach nur froh, dass sich fef danach aus dem forum zurückgezogen hat (ich hatte ja eine frühere schlechte erfahrung mit ihm in einem anderen forum, das er tatsächlich so sehr mit seinen jazzgeschichte- und m-base-lesarten dominiert hat, dass kein anderer mehr dort schrieb, wodurch es quasi kaputtging. weiterer nebenaspekt: er hat mir auch für eine ziemlich lange zeit die musik steve colemans dadurch verleidet. positiver effekt: ich – und ein paar andere, friedrich z.b. – sind dadurch zu diesem forum hier gekommen).

    toll, wie wir gemeinsam den kontext des crouch-zitats recherchiert haben, und überhaupt: schöne diskussion.

    zu fef: er argumentiert ja eigentlich aus einer antirassistischen perspektive, das geht aber ziemlich quer und ist sehr unausgegoren, man kann das auf seinen jazzseiten nachlesen (muss man aber nicht). auf jeden fall war mit ihm nicht zu diskutieren, deshalb ist ein blog ja vielleicht auch eine gute lösung für ihn gewesen.

    --

    #11701585  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 3,824

    Sorry, wenn ich es richtig verstehe muss ich hier einen Beitrag posten, um ein unbeabsichtigt und unbemerkt gesetztes Häkchen bei „mich per mail benachrichtigen“ wieder zu entfernen. Ich tue dies für einen guten Zweck, nämlich um mein privates Mail-Postfach wieder zu entlasten, bitte daher um Nachsicht wegen dieses inhaltsleeren posts.

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #11701639  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,630

    gypsy-tail-windHm, von der Timeline her müsste das ja eindeutig Butch Warren sein? Ore war zuletzt Ende März dabei, danach (u.a. Japan und Newport mit Pee Wee Russell) war Warren am Bass – die Info bei Storyville ist vermutlich also falsch. Aber der Bass ist hier klasse – gute Soli und obendrein wuchtig und zugleich wortkarg, genau wie es bei Monk sein muss.

    Es ist John Ore – nachdem Butch Warren in Tokyo und Newport (Pee Wee Russell !) sein erstes Intermezzo gab – welcher im September in Monterey und November @ Village Gate (Xanadu) spielte …. ab Ende 1963 aka Quartet/Tentet bis Ende 3tes Quartal 1964 dann wieder ButchWarren, bevor Larry Gales übernahm ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11701643  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,475

    soulpope

    gypsy-tail-windHm, von der Timeline her müsste das ja eindeutig Butch Warren sein? Ore war zuletzt Ende März dabei, danach (u.a. Japan und Newport mit Pee Wee Russell) war Warren am Bass – die Info bei Storyville ist vermutlich also falsch. Aber der Bass ist hier klasse – gute Soli und obendrein wuchtig und zugleich wortkarg, genau wie es bei Monk sein muss.

    Es ist John Ore – nachdem Butch Warren in Tokyo und Newport (Pee Wee Russell !) sein erstes Intermezzo gab – welcher im September in Monterey und November @ Village Gate (Xanadu) spielte …. ab Ende 1963 aka Quartet/Tentet bis Ende 3tes Quartal 1964 dann wieder ButchWarren, bevor Larry Gales übernahm ….

    Hm, Kelley listet Warren:
    http://www.monkbook.com/sessionography/sessionography-1963-1965/

    Und Sheridan auch, S. 132, falls die bei der Vorschau für dich grad zu sehen ist (das ändert wohl immer, manchmal reicht wohl F5 und die vorher nicht sichtbare Seite ist plötzlich zu sehen):
    https://books.google.ch/books?id=soVtoCn8pRQC&pg=PA132#v=onepage&q&f=false

    Hat Kelley dazu im Buch mehr?

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #132: Dennis González (1954–2022), Teil 2 - 10.5., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11701645  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,630

    gypsy-tail-wind

    soulpope

    gypsy-tail-windHm, von der Timeline her müsste das ja eindeutig Butch Warren sein? Ore war zuletzt Ende März dabei, danach (u.a. Japan und Newport mit Pee Wee Russell) war Warren am Bass – die Info bei Storyville ist vermutlich also falsch. Aber der Bass ist hier klasse – gute Soli und obendrein wuchtig und zugleich wortkarg, genau wie es bei Monk sein muss.

    Es ist John Ore – nachdem Butch Warren in Tokyo und Newport (Pee Wee Russell !) sein erstes Intermezzo gab – welcher im September in Monterey und November @ Village Gate (Xanadu) spielte …. ab Ende 1963 aka Quartet/Tentet bis Ende 3tes Quartal 1964 dann wieder ButchWarren, bevor Larry Gales übernahm ….

    Hm, Kelley listet Warren: http://www.monkbook.com/sessionography/sessionography-1963-1965/ Und Sheridan auch, S. 132, falls die bei der Vorschau für dich grad zu sehen ist (das ändert wohl immer, manchmal reicht wohl F5 und die vorher nicht sichtbare Seite ist plötzlich zu sehen): https://books.google.ch/books?id=soVtoCn8pRQC&pg=PA132#v=onepage&q&f=false Hat Kelley dazu im Buch mehr?

    Hab die Bücher in Wien …. aber geistig bei mir so „eingebucht“ wie beschrieben …. hmmmh ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11701647  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,630

    gypsy-tail-wind

    soulpope

    gypsy-tail-windHm, von der Timeline her müsste das ja eindeutig Butch Warren sein? Ore war zuletzt Ende März dabei, danach (u.a. Japan und Newport mit Pee Wee Russell) war Warren am Bass – die Info bei Storyville ist vermutlich also falsch. Aber der Bass ist hier klasse – gute Soli und obendrein wuchtig und zugleich wortkarg, genau wie es bei Monk sein muss.

    Es ist John Ore – nachdem Butch Warren in Tokyo und Newport (Pee Wee Russell !) sein erstes Intermezzo gab – welcher im September in Monterey und November @ Village Gate (Xanadu) spielte …. ab Ende 1963 aka Quartet/Tentet bis Ende 3tes Quartal 1964 dann wieder ButchWarren, bevor Larry Gales übernahm ….

    Hm, Kelley listet Warren: http://www.monkbook.com/sessionography/sessionography-1963-1965/ Und Sheridan auch, S. 132, falls die bei der Vorschau für dich grad zu sehen ist (das ändert wohl immer, manchmal reicht wohl F5 und die vorher nicht sichtbare Seite ist plötzlich zu sehen): https://books.google.ch/books?id=soVtoCn8pRQC&pg=PA132#v=onepage&q&f=false Hat Kelley dazu im Buch mehr?

    Hab die Bücher in Wien …. aber geistig bei mir so „eingebucht“ wie beschrieben …. hmmmh ….

    Edit : lese das eben mit dem „eye witness“ …. interessant …. aber ich hätte bei diesem wuchtigen Spiel sicher auf John Ore gesetzt ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11701659  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,630

    Späte Aufnahmen eines „unsung hero“ des Tenosaxophons …. ausgezeichnet ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
Ansicht von 15 Beiträgen - 52,471 bis 52,485 (von insgesamt 54,472)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.