Ich höre gerade … Jazz!

Ansicht von 15 Beiträgen - 32,761 bis 32,775 (von insgesamt 33,567)
  • Autor
    Beiträge
  • #11117895  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 50,476

    Ich hab sie live gehört und fand den Kuschelfreejazzpop einfach nur grauenvoll öde – während rund um mich (nicht nur bei den anwesenden urbanen Hipstern, auch unter den älteren Jazzfans, mit denen ich mich die letzten Jahre hie und da – zuletzt in Wels bei Braxton – traf) Begeisterung aufkam … ich gähnte und ging schlafen :-)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #104: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, tba | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #19: Klassikstunde #2, tba
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11117897  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 50,476

    Und warum ich wirklich stark reagierte war wohl: ich kam mir durch die Musik irgendwie maninpuliert vor … als sei das so ein Community-Ding, bei dem Musik eigentlich gar nicht der Zweck ist sondern nur das Mittel. Ich mag da völlig auf dem Holweg sein, aber aus der Haut kann ich halt nicht. War leider alleine bei dem Konzert, d.h. ich konnte und kann meinen Eindruck auch mit niemandem abgleichen oder diskutieren.

    Aber:

    Dizzy Gillespie > Charlie Ventura („bop for the people“)
    Albert Ayler > Anna Högberg Attack („free jazz for the people“)

    Ich denke da „dumbing down“ – und dann hab ich Widerstände.

    So, jetzt hab ich alles gesagt – haut rein :-(

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #104: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, tba | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #19: Klassikstunde #2, tba
    #11117903  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 5,584

    gypsy-tail-windIch hab sie live gehört und fand den Kuschelfreejazzpop einfach nur grauenvoll öde – während rund um mich (nicht nur bei den anwesenden urbanen Hipstern, auch unter den älteren Jazzfans, mit denen ich mich die letzten Jahre hie und da – zuletzt in Wels bei Braxton – traf) Begeisterung aufkam … ich gähnte und ging schlafen

    das ist interessant zu lesen, weil ich immer dachte: live funktioniert das bestimmt super, ist weder pop noch kuschelig. warum das gefällt, verstehe ich schon – es schließt halt an gute und relevante musik an und hat den vorteil, zeitgenössisch zu sein. aber wenn ich mir da die details anhöre, diese flächigen drums, die alles so gekonnt ausspielen, anstatt mal einen nadelstich zu setzen, das kollektive, das ja auch über die blässe der einzelnen hinwegtäuschen kann – und dann diese authentizitätssignale, der probenkellersound, das leicht verstimmte klavier… finde ich das zwar besser als vieles andere aktuell, aber brauche das nicht und fühle mich nicht gemeint.

    --

    #11118075  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 2,925

    --

    #11118085  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 5,584

    post aus vilnius. wirklich ein ganz fantastisches album. verspielte elemente, tonflöten & steeldrums, dann fast übergangslos eine große emotionale tiefe. arbeit an motiven, bis sie auffliegen, ohne redundanzen, lockere grooves, momente von ganz ungezwungener schönheit. höre das auf vinyl alles nochmal ganz neu.

    --

    #11119029  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 2,925

    --

    #11119037  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 28,702

    thesidewinder

    „Die“ Rhythmuskapelle  :good: ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11119077  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 5,584

    ende april auf cuneiform rausgekommen. tenorsax, piano, drums, kein bass.

    --

    #11119151  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 2,925

    --

    #11119167  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 2,925

    --

    #11119313  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 2,925

    --

    #11119369  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 50,476

    vorgarten
    post aus vilnius. wirklich ein ganz fantastisches album. verspielte elemente, tonflöten & steeldrums, dann fast übergangslos eine große emotionale tiefe. arbeit an motiven, bis sie auffliegen, ohne redundanzen, lockere grooves, momente von ganz ungezwungener schönheit. höre das auf vinyl alles nochmal ganz neu.

    vorgarten
    ende april auf cuneiform rausgekommen. tenorsax, piano, drums, kein bass.

    Du legst grad ein Tempo vor … Post aus Vilnius lässt hier noch auf sich warten (plus das Plattenspielerproblem) … wie ist die Chad Taylor?

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #104: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, tba | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #19: Klassikstunde #2, tba
    #11119381  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 5,584

    gypsy-tail-wind … wie ist die Chad Taylor?

    die rollt ziemlich gut. alle drei musiker (settles und podgurski kannte ich bisher nur dem namen nach) sind super, eigen – manchmal werden mir die kompositionen zu abgezirkelt und taylor ist ein bisschen all over the place, aber ich finde das schon einer der besseren jazzalben des bisherigen jahrgangs. KEYS & SCREWS ist aber jetzt schon heißer kandidat auf: hör ich auch noch in 5 oder 10 jahren.

    --

    #11119387  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 28,702

    Ich spielte zuerst Joni Mitchell`s Hommage und brauchte danach Charles Mingus „in echt“ …. :

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11119407  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 50,476

    vorgarten

    gypsy-tail-wind … wie ist die Chad Taylor?

    die rollt ziemlich gut. alle drei musiker (settles und podgurski kannte ich bisher nur dem namen nach) sind super, eigen – manchmal werden mir die kompositionen zu abgezirkelt und taylor ist ein bisschen all over the place, aber ich finde das schon einer der besseren jazzalben des bisherigen jahrgangs. KEYS & SCREWS ist aber jetzt schon heißer kandidat auf: hör ich auch noch in 5 oder 10 jahren.

    Klingt gut! Hatten wir es da vor einigen Wochen nicht von einer sich anbietenden Doppelbestellung – was war nochmal die andere Neuheit?

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #104: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, tba | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #19: Klassikstunde #2, tba
Ansicht von 15 Beiträgen - 32,761 bis 32,775 (von insgesamt 33,567)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.