Ich höre gerade … Blues!

Startseite Foren Über Bands, Solokünstler und Genres Eine Frage des Stils Blues Ich höre gerade … Blues!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,351 bis 1,365 (von insgesamt 1,458)
  • Autor
    Beiträge
  • #10972743  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 6,876

    Ist mir letzte Woche als Sideman Anfang der 60er bei Paul Bryant begegnet (Orgeljazz im Stil von Jimmy Smith). Das hier ist ein erstaunlich eingaengiges Album, das stilistisch zum Teil ein bisschen bei Dr John oder sogar sowas wie Guy Clarks Debutalbum anklopft (daran muss ich jedenfalls denken – kenne mich hier kaum aus)… Habe dieses hier gewaehlt weil Brown hier viel Geige spielt… ist jedenfalls wirklich schoen! Und ja – Diversitaet war wahrscheinlich wirklich nicht karrierefoerderlich

    --

    .
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10973413  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 1,765

    redbeansandriceIst mir letzte Woche als Sideman Anfang der 60er bei Paul Bryant begegnet (Orgeljazz im Stil von Jimmy Smith). Das hier ist ein erstaunlich eingaengiges Album, das stilistisch zum Teil ein bisschen bei Dr John oder sogar sowas wie Guy Clarks Debutalbum anklopft (daran muss ich jedenfalls denken – kenne mich hier kaum aus)… Habe dieses hier gewaehlt weil Brown hier viel Geige spielt… ist jedenfalls wirklich schoen! Und ja – Diversitaet war wahrscheinlich wirklich nicht karrierefoerderlich

    War von mir etwas missverständlich. Inwiefern das seiner Karriere in den Staaten geschadet hat kann ich gar nicht beurteilen. Allgemein habe ich den Eindruck, dass die Hörerschaft stilistisch etwas offener ist, während mir Bluesliebhaber hier in Deutschland ein bisschen auf Mississippi und Chicago fixiert erscheinen. Aber Faktenwissen geht anders. Und letztlich schlage ich auch in diese Kerbe. Dein Grund Dich dem Album zu widmen ist mein Grund, es eher zu meiden. Auf den mir bekannten Alben packt er die Geige meist nur ein- oder zweimal aus und das sind zuverlässig die Stücke, die mir am wenigsten zusagen. Ich habe mal drüber gehört und Dr. John wäre nicht meine erste Assoziation (außer beim offensichtlichen Loup Garou natürlich), es scheint mir ziemlich C&W-lastig. Meist verbinde ich ihn mit Jump und Texas, aber grundsätzlich greift er tatsächlich auf beides, C&W einerseits, Louisiana, Cajun, Swamp andererseits auch regelmäßig zurück. Davon (C&W) verstehe ich allerdings gar nichts und von Jazz nur geringfügig mehr, bis auf Jimmy Smith habe ich von den von Dir genannten noch nie gehört. Aber offenbar hat er auch im Jazzkontext eine so gute Figur abgegeben um Dich neugierig zu machen. Freut mich.

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #10973423  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 1,765

    Blind Boy Fuller: Volume One – 1935-1938 – CD 2

    Gefällt mir besser und besser. Bin aber etwas erschüttert, dass er in den letzten dreieinhalb Jahrzehnten so an mir vorbei ging. Ist die Reproduktion so alter Aufnahmen inzwischen so optimiert oder nur mein Gehör so abgestürzt, dass ich mich an der Aufnahmequalität nicht mehr störe? Danke jedenfalls noch einmal an sidewinder für´s wieder darauf aufmerksam machen.

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #10973535  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 1,765

    Jimmy Witherspoon: Baby, Baby, Baby

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #10973557  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 1,765

    Booker T. Laury: Nothin´ But The Blues

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #10973821  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 1,765

    Bryan Lee: Katrina Was Her Name

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #10973859  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 6,876

    zoji

    redbeansandriceIst mir letzte Woche als Sideman Anfang der 60er bei Paul Bryant begegnet (Orgeljazz im Stil von Jimmy Smith). Das hier ist ein erstaunlich eingaengiges Album, das stilistisch zum Teil ein bisschen bei Dr John oder sogar sowas wie Guy Clarks Debutalbum anklopft (daran muss ich jedenfalls denken – kenne mich hier kaum aus)… Habe dieses hier gewaehlt weil Brown hier viel Geige spielt… ist jedenfalls wirklich schoen! Und ja – Diversitaet war wahrscheinlich wirklich nicht karrierefoerderlich

    War von mir etwas missverständlich. Inwiefern das seiner Karriere in den Staaten geschadet hat kann ich gar nicht beurteilen. Allgemein habe ich den Eindruck, dass die Hörerschaft stilistisch etwas offener ist, während mir Bluesliebhaber hier in Deutschland ein bisschen auf Mississippi und Chicago fixiert erscheinen. Aber Faktenwissen geht anders. Und letztlich schlage ich auch in diese Kerbe. Dein Grund Dich dem Album zu widmen ist mein Grund, es eher zu meiden. Auf den mir bekannten Alben packt er die Geige meist nur ein- oder zweimal aus und das sind zuverlässig die Stücke, die mir am wenigsten zusagen. Ich habe mal drüber gehört und Dr. John wäre nicht meine erste Assoziation (außer beim offensichtlichen Loup Garou natürlich), es scheint mir ziemlich C&W-lastig. Meist verbinde ich ihn mit Jump und Texas, aber grundsätzlich greift er tatsächlich auf beides, C&W einerseits, Louisiana, Cajun, Swamp andererseits auch regelmäßig zurück. Davon (C&W) verstehe ich allerdings gar nichts und von Jazz nur geringfügig mehr, bis auf Jimmy Smith habe ich von den von Dir genannten noch nie gehört. Aber offenbar hat er auch im Jazzkontext eine so gute Figur abgegeben um Dich neugierig zu machen. Freut mich.

    In Sachen Dr John: rein musikalisch denk ich auch, es ist vor allem der eine Track, waehrend der Rest eher C&W ist – aber ich haett jetzt gedacht, dass es auch Dr John war, der zu der Zeit die ganze Cajun-Mythologie in den Mainstream gezogen hat, und so die hier von Brown (etwa auf dem Cover) gewaehlte Figur des Teufelsgeigers aus dem Bajou vorbereitete… und klar, die Schattenseite davon ist, dass hier auch ein bisschen mehr Geige gespielt wird… in meinem konkreten Fall war es jetzt so, dass ich Gatemouth Brown aus einer Radiosendung von vor 20 Jahren kannte (die mir ganz gut gefiel, ich hab damals auch mehr Blues gehert), und dann eigentlich nicht mehr gehoert hab – bis er neulich auf diesem einen Orgeljazzalbum ploetzlich Harmonica spielte (was es im Orgeljazz als Instrument eigentlich fast nicht gibt)… dann hab ich ein bisschen gelesen, hatte ploetzlich Lust auf Geige… ich muss aber demnaechst mit seinen anderen Sachen weitermachen – Brown war auch einer der Kuenstler, die in den 90ern einen Vertrag bei der franzoesischen Version von Universal/Gitanes mit Allard als Produzenten hatten – und das ist generell eine prima Serie…

    --

    .
    #10974117  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 1,765

    redbeansandrice

    In Sachen Dr John: rein musikalisch denk ich auch, es ist vor allem der eine Track, waehrend der Rest eher C&W ist – aber ich haett jetzt gedacht, dass es auch Dr John war, der zu der Zeit die ganze Cajun-Mythologie in den Mainstream gezogen hat, und so die hier von Brown (etwa auf dem Cover) gewaehlte Figur des Teufelsgeigers aus dem Bajou vorbereitete… und klar, die Schattenseite davon ist, dass hier auch ein bisschen mehr Geige gespielt wird… in meinem konkreten Fall war es jetzt so, dass ich Gatemouth Brown aus einer Radiosendung von vor 20 Jahren kannte (die mir ganz gut gefiel, ich hab damals auch mehr Blues gehert), und dann eigentlich nicht mehr gehoert hab – bis er neulich auf diesem einen Orgeljazzalbum ploetzlich Harmonica spielte (was es im Orgeljazz als Instrument eigentlich fast nicht gibt)… dann hab ich ein bisschen gelesen, hatte ploetzlich Lust auf Geige… ich muss aber demnaechst mit seinen anderen Sachen weitermachen – Brown war auch einer der Kuenstler, die in den 90ern einen Vertrag bei der franzoesischen Version von Universal/Gitanes mit Allard als Produzenten hatten – und das ist generell eine prima Serie…

    Huh, ich weiß vom mitlesen beim Jazz, dass Du Dich intensiver mit Hintergründen befasst als ich. Wer was produziert hat nehme ich selten wahr und inwiefern der Erfolg von Dr. John nicht nur musikalisch, sondern auch visuellen und symbolischen Einfluss auf Gatemouth hatte weiß ich nicht. In späteren Jahren hat er sich jedenfalls gerne im Cowboy-Outfit präsentiert. Down South … scheint es auch mit einem kleineren Ausschnitt, ohne Geige, als Cover zu geben. Habe auch erst jetzt anhand unserer Konversation festgestellt, dass ich zwischen den frühen 50ies und den 80ern bei ihm völlig blank bin.

    Mit den Gitanes-Alben meinst Du Man, A Long Way Home und Gate Swings? Man kenne ich nicht, allmusic findet ALWH „lousy“, ich solide, der Flow leidet meiner Meinung nach unter der von Hooker mit The Healer etablierten Gaststarigkeit. Clapton etwa stellt für mich auf einem Gatemouth-Album keinen Mehrwert dar. Gate Swings ist unter den mir bekannten Alben eines meiner Favoriten, als eine Art R&B-Big-Band-Album wieder in speziellem Kontext, schwingt aber mächtig. Der Kracher war für mich aber immer Alright Again!, nicht nur im Gatemouth-Kosmos mein Lieblingsalbum, das wäre auch in meiner real nicht existierenden Bluesliste ein Top-50-oder-höher-Kandidat. Wenn Du bei ihm noch weiter einsteigst würde mich interessieren, was Du Dir zugelegt hast und wie es ankam, wenn Du Lust hast.

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #10974123  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 1,765

    Frankie Lee: The Ladies And The Babies

    … wäre evtl. auch im Bereich Soul passender platziert

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #10974243  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 1,765

    Lefty Dizz: Ain´t It Nice To Be Loved

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #10974301  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 1,765

    Guitar Slim And Jelly Belly: „Carolina Blues“ And Other Down Home Blues Hits – New York City, 1944

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #10975649  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 1,765

    J.B. Lenoir: The Mojo – 1951-1954

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #10975735  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 1,765

    Furry Lewis: Shake ´Em On Down

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #10975953  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 1,765

    OST: The Hot Spot

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #10976039  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 1,765

    The Blues Piano Artistry Of Meade Lux Lewis

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
Ansicht von 15 Beiträgen - 1,351 bis 1,365 (von insgesamt 1,458)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.