Hörspiele

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 65)
  • Autor
    Beiträge
  • #7013707  | PERMALINK

    elo4evermatt

    Registriert seit: 12.11.2007

    Beiträge: 1,810

    BullittLarry Brent geht ab 2012 auf einem neuen Label wieder an den Start. Hier gibt es erste Hörproben.

    Wir haben doch schon 2012. Die Hörprobe finde ich gelinde gesagt furchtbar. Diese Discomucke, die da plötzlich einsetzt, hat mich echt nur zum Kopfschütteln verleitet. Und wenn jemand sagt, er gehöre zur „PSA – zur Psychoanalytischen Special Force“, dann finde ich das mehr als seltsam.
    Für welche Zielgruppe ist das wohl?

    --

    "I believe in love ... but it don't believe in me!" (Rhett Miller)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7013709  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 20,079

    elo4evermattWir haben doch schon 2012. Die Hörprobe finde ich gelinde gesagt furchtbar. Diese Discomucke, die da plötzlich einsetzt, hat mich echt nur zum Kopfschütteln verleitet. Und wenn jemand sagt, er gehöre zur „PSA – zur Psychoanalytischen Special Force“, dann finde ich das mehr als seltsam.
    Für welche Zielgruppe ist das wohl?

    Ich bin ja absolut kein Larry Brent-Fachmann, deshalb dachte ich spontan, das sei extra auf trashig gemacht. Das Original war ja auch schon immer hart an der Grenze, oder?

    --

    #7013711  | PERMALINK

    elo4evermatt

    Registriert seit: 12.11.2007

    Beiträge: 1,810

    BullittIch bin ja absolut kein Larry Brent-Fachmann, deshalb dachte ich spontan, das sei extra auf trashig gemacht. Das Original war ja auch schon immer hart an der Grenze, oder?

    Naja, das Original war immerhin von EUROPA und sollte sicher nicht trashig SEIN. Grade das macht es irgendwie schrullig-sympathisch.
    Genau wie die leider nur 4 Folgen umfassende EUROPA Serie DÄMONENKILLER (die jetzt unter dem Namen DORIAN HUNTER relativ erfolgreich ist) oder MACABROS (Welbat!). Letztere besticht durch teils richtig lustige Monolge des Ich-Erzählers.

    --

    "I believe in love ... but it don't believe in me!" (Rhett Miller)
    #7013713  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 20,079

    elo4evermattNaja, das Original war immerhin von EUROPA und sollte sicher nicht trashig SEIN. Grade das macht es irgendwie schrullig-sympathisch.
    Genau wie die leider nur 4 Folgen umfassende EUROPA Serie DÄMONENKILLER (die jetzt unter dem Namen DORIAN HUNTER relativ erfolgreich ist) oder MACABROS (Welbat!). Letztere besticht durch teils richtig lustige Monolge des Ich-Erzählers.

    Ich habe nur letztes Jahr mal einige Larry Brent-Folgen auf deinen Tipp hin gehört. Schrullig-sympathisch trifft’s ganz gut. Ich konnte die Serie aber schlecht einschätzen. Zumindest wie sie damals rezipiert wurde. War das wirklich eine ernst gemeinte Erwachsenenreihe oder an welche Zielgruppe richtete sie sich?

    --

    #7013715  | PERMALINK

    elo4evermatt

    Registriert seit: 12.11.2007

    Beiträge: 1,810

    BullittIch habe nur letztes Jahr mal einige Larry Brent-Folgen auf deinen Tipp hin gehört. Schrullig-sympathisch trifft’s ganz gut. Ich konnte die Serie aber schlecht einschätzen. Zumindest wie sie damals rezipiert wurde. War das wirklich eine ernst gemeinte Erwachsenenreihe oder an welche Zielgruppe richtete sie sich?

    Ich denke, dass diese Serie wirklich für Erwachsene konzipiert wurde. Natürlich wird bei Europa niemand so blauäugig gewesen sein zu glauben, dass nicht auch oder grade Kinder/Teens die Serie in die Hände kriegen.

    Aber bei aller schrulligen Trashigkeit (ähm) hat sie was ehrliches, einmaliges. Allein die Tatsache, dass man „Codo“ von DÖF als Titelsong ausgewählt hat ist schon klasse :-)

    --

    "I believe in love ... but it don't believe in me!" (Rhett Miller)
    #7013717  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,460

    Gibt es eine Quelle für alte Rundfunk(-Kriminal-)hörspiele? Ein Archiv etwa oder einen Streamingdienst?

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10334701  | PERMALINK

    rotweyn

    Registriert seit: 14.11.2017

    Beiträge: 131

    Beim WDR gibt es eine Art Hörspielarchiv mit vielen Hörspielen, darunter auch viele Krimis: https://www1.wdr.de/mediathek/audio/hoerspiel-speicher/index.html

    Und auch:

    Zwei ohne Musik
    von Frank Spilker

    WDR 3 Hörspiel | 21.11.2017 | 52:46 Min.

    Das erste Hörspiel von Frank Spilker, Frontmann der Band „Die Sterne“: Im Zentrum der Geschichte steht Wolfgang (gespielt vom Autor selbst), bzw seine problematische Beziehung zu Claire (Birgit Minichmayr). -Von Frank Spilker; Technische Realisation: Benedikt Bitzenhofer und Daniel Dietmann; Regie: Frank Spilker und Claudia Johanna Leist ; Musik: Frank Spilker; Redaktion: Christina Hänsel; Produktion: WDR 2017

    zuletzt geändert von rotweyn

    --

    #10384439  | PERMALINK

    parklife

    Registriert seit: 26.07.2016

    Beiträge: 198

    Kennt jemand hier „Die größten Fälle von Scotland Yard“ ?

    Letzte Woche gabs bei uns Folge 1 zum Einschlafen. Jetzt sind wir bei Folge 2.

    Ich bin ganz begeistert genau das richtige für mich.

    --

    Menschen?  Menschen mögen auch Blutwurst und sowas. Menschen sind Schwachköpfe!
    #11461123  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,460

    parklifeKennt jemand hier „Die größten Fälle von Scotland Yard“ ?
    Letzte Woche gabs bei uns Folge 1 zum Einschlafen. Jetzt sind wir bei Folge 2.
    Ich bin ganz begeistert genau das richtige für mich.

    Hach ja, mein „Nachts auf der Autobahn Richtung Süden“-Ritual. Teilweise albern und voller Stereotype aber ganz unterhaltsam.
    Noch viel unterhaltsamer, um nicht zu sagen, allergrößte Hörspielkunst stellen die bisher drei veröffentlichten Folgen von „Suchanek ermittelt“ von Rainer Nikowitz dar. Geht etwas in Richtung Brenner von Wolf Haas, ist dabei aber weniger tragisch und wesentlich absurder. Großartiges Timing des Erzählers und die durchgehend tollen Sprecher haben mich oft laut auflachen lassen, die Fälle sind eher Nebensache. Zu finden in den Mediatheken von ARD und WDR sowie auf Spotify im WDR-Hörspielspeicher.

    Ebenfalls sehr empfehlenswert sind die Radio-Tatorte um die Task Force Hamm mit Uwe Ochsenknecht, geschrieben von Dirk Schmidt.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #11465315  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 88,364

    cleetus

    parklifeKennt jemand hier „Die größten Fälle von Scotland Yard“ ?
    Letzte Woche gabs bei uns Folge 1 zum Einschlafen. Jetzt sind wir bei Folge 2.
    Ich bin ganz begeistert genau das richtige für mich.

    Hach ja, mein „Nachts auf der Autobahn Richtung Süden“-Ritual. Teilweise albern und voller Stereotype aber ganz unterhaltsam.
    Noch viel unterhaltsamer, um nicht zu sagen, allergrößte Hörspielkunst stellen die bisher drei veröffentlichten Folgen von „Suchanek ermittelt“ von Rainer Nikowitz dar. Geht etwas in Richtung Brenner von Wolf Haas, ist dabei aber weniger tragisch und wesentlich absurder. Großartiges Timing des Erzählers und die durchgehend tollen Sprecher haben mich oft laut auflachen lassen, die Fälle sind eher Nebensache. Zu finden in den Mediatheken von ARD und WDR sowie auf Spotify im WDR-Hörspielspeicher.
    Ebenfalls sehr empfehlenswert sind die Radio-Tatorte um die Task Force Hamm mit Uwe Ochsenknecht, geschrieben von Dirk Schmidt.

    :yahoo:

    Astreiner Tipp, cleet! Exakt genauso stelle ich mir das Dorf vor in dem Du lebst.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #11645959  | PERMALINK

    mangels

    Registriert seit: 03.12.2009

    Beiträge: 5,470

    Am WE zufällig beim durchwühlen einer Kiste die MC „Das Gespenst vom Schlosshotel“ (aus H.G.Francis‘ Gruselserie) wieder in die Finger bekommen und gestern am „späten Abend“ noch einmal angehört. Ging nach all den Jahren tatsächlich noch.
    „Linnndaaa…
    Mann, was hatte ich als Kind eine Angst. Okay, gestern Abend dann auch…aber bloß nicht weitersagen.

    --

    #11646165  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,460

    Monster 1983 Staffel 1 – Fans von John Carpenter, Stranger Things und Mare of Easttown sollten hier absolut mal reinhören. Nicht immer ganz nachvollziehbare Hauptfiguren, was vermutlich der erforderten Dramaturgie geschuldet ist, ansonsten doch ziemlich beeindruckende 11 Stunden. Freu mich schon auf 2 & 3.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #11788031  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,460

    cleetusGibt es eine Quelle für alte Rundfunk(-Kriminal-)hörspiele? Ein Archiv etwa oder einen Streamingdienst?

    Bin hier inzwischen bei Spotify fündig geworden und zwar gibt es da inzwischen mehrere schöne Quellen. Zum einen vom SRF den Krimi Podcast oder vom Bremer Rundfunk „Kein Mucks!“ mit Bastian Pastewka. Beide Formate beinhalten ein Archiv-Hörspiel welches in An- und Abmoderation eingebettet ist, die Spanne geht von Mundart über Sherlock Holmes und Maigret bis hin zum typischen Rolf Becker-Stück über Scotland Yard und Junggesellen die bei ältlichen Damen in einem Zimmer wohnen und kein Alibi haben, weil sie nicht wie jeden Abend um 18:00 zum Abendessen erschienen sind. Aus heutiger Sicht oft extrem sexistisch (richtiger Sex findet immer nur andeutungsweise statt, so hat es etwas gedauert, bis ich kapiert habe, dass „befreundet sein“ oder „Bekannte zu haben“ gleichbedeutend mit Affäre ist), bieder und seltsam, oft auch sehr spannend, klug durchdacht und erstaunlich wortwitzig.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #11788055  | PERMALINK

    plattensammler
    Dabble In Om - More Oomph! Charmebolzen

    Registriert seit: 11.05.2019

    Beiträge: 3,186

    :good:

    https://www.ardaudiothek.de/sendung/kein-mucks-der-krimi-podcast-mit-bastian-pastewka-neue-folgen/77021218/

    Die „Bastian Pastewka präsentiert alte Krimi-Hörspiele aus dem Rundfunkarchiv von Radio Bremen“-Reihe finde ich auch ganz witzig. Ist aber gar kein podcast, nach nur ein paar einleitende Worten und kommt dann jeweils ein komplettes Hörspiel. Aus heutiger Sicht natürlich recht altbacken und zum Teil recht vorhersehbar – hat aber halt den bizarren Charme der Vergangenheit.

    Ähnlich bizarr: Die Fälle von Prof. van Dusen, die der Deutschlandfunk nach und nach wieder zugänglich macht. Ich find’s ganz witzig.

    https://www.hoerspielundfeature.de/van-dusen-krimis-100.html

    Sie sind ein unschlagbares Team: Der berühmte Wissenschaftler und Amateurkriminologe van Dusen und sein Begleiter Hutchinson Hatch. In unserer Hörspielreihe ermitteln sie in 79 Fällen auf der ganzen Welt.

    Erinnert wohl nicht ganz zufällig an Holmes & Watson ;-)

    zuletzt geändert von plattensammler

    --

    My V is for Vendetta Thought that I'd feel better But now I got a bellyache
    #11788077  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,460

    Mit van Dusen werde ich gar nicht warm, das ist mir zu albern. Ich kenne die Definition von Podcast nicht genau, die Moderatoren nennen es jeweils so, daher…
    Aber es ist richtig, Pastewka liest mehr die Sprecherliste vor, beim SRF erfährt man auch oft etwas zum Stück, der Produktion, Rechteverhandlungen, Biographien usw.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 65)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.