HipHop & Rap

Ansicht von 15 Beiträgen - 2,896 bis 2,910 (von insgesamt 2,921)
  • Autor
    Beiträge
  • #10895883  | PERMALINK

    mr-unbekannt

    Registriert seit: 25.12.2013

    Beiträge: 70

    Am 4.10 sollte ein neues Album von Billy Woods erscheinen „Terror Management“ Mal schauen, ich freu mich drauf. „Dour Candy“, „Camouflage“ und zuletzt „Hiding Places“ waren stark, „History will absolve me“ auch

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10897933  | PERMALINK

    mr-unbekannt

    Registriert seit: 25.12.2013

    Beiträge: 70

    Lohnt sich definitiv. Kleine Kostprobe

    --

    #10898469  | PERMALINK

    mr-unbekannt

    Registriert seit: 25.12.2013

    Beiträge: 70

    --

    #10901853  | PERMALINK

    mr-unbekannt

    Registriert seit: 25.12.2013

    Beiträge: 70

    Stabil. Die Inspiration von Denzel Curry hört man (aber) gut raus

     

    --

    #10908007  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,221

    Neues Gang Starr-Album erscheint am 1. November (vorerst digital wie es scheint):


    <div class=“article-advertisement article-body article-news“>
    <div class=“body-copy js-entry-text“>

    1. The Sure Shot (Intro)
    2. Lights Out f. M.O.P.
    3. Bad Name
    4. Hit Man f. Q-Tip
    5. What’s Real f. Group Home & Royce Da 5’9
    6. Keith Casim Elam (Interlude)
    7. From A Distance f. Jeru The Damaja
    8. Family and Loyalty f. J. Cole
    9. Get Together f. Ne-Yo & Nitty Scott
    10. NYGz/GS 183rd (Interlude)
    11. So Many Rappers
    12. Business Or Art f. Talib Kweli
    13. Bring It Back Here
    14. One Of The Best Yet (Big Shug Interlude)
    15. Take Flight (Militia Pt. 4) f. Big Shug & Freddie Foxxx
    16. Bless The Mic

    </div>
    </div>
    <div class=“desktop“>
    <div class=“box-list small desktop“>
    <div class=“section-header item-header desktop“>
    <div class=“title“>Hätte statt J.Cole zwar lieber Inspectah Deck oder Kurupt gesehen, angesichts der restlichen Gastrapper ist mir das aber völlig wurscht. Zusammen mit der Meldung gabs heute auch eine zweite Single:</div>

    </div>
    </div>
    </div>

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10917425  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 17,425

    Das neue Gang Starr Album ist besser als ich erwartet habe. Toller Flow, klasse Interludes und gute Gäste.

    --

    read it in a book or write it in a letter
    #10917475  | PERMALINK

    mr-unbekannt

    Registriert seit: 25.12.2013

    Beiträge: 70

    Weiss nicht. Mmn so ein typisches posthumen  Album

    --

    #10923471  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,221

    Bei mir auch @atom (alles andere hätte mich auch gewundert, Premier lässt seit 5-6 Jahren nichts mehr anbrennen). Es wirkt zwar kurz und etwas unsortiert, dafür ist die Feature-Liste 1A und mit „Lights out“ der Kracher drauf, auf den ich gehofft hatte.

    Hab ich schon geschrieben, das „Ghostface Killahs“ echt gut ist?

    zuletzt geändert von cleetus

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10932553  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,221

    Am 10.11. starb Bad Azz mit 43 Jahren im Gefängnis. G-Funk Lithurgie:

    („Pleezbaleevit!“ ist übrigens ein recht gutes Album, definitiv Top5 der Spät90er/früh2000er Female Rap-Sachen. Die andern hatten zweifellos die größeren Singlehits, aber hier sind die Beats & Features durchgehend auf hohem Niveau.)

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10935205  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,221

    In drei Tagen erscheint die letzte Ausgabe der Juice.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10935271  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 29,341

    cleetusIn drei Tagen erscheint die letzte Ausgabe der Juice.

    Mega schade, hab‘ ich immer gern gelesen.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #10941725  | PERMALINK

    mr-unbekannt

    Registriert seit: 25.12.2013

    Beiträge: 70

    --

    #10948811  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 4,581

    Freddie Gibbs und Madlib bestreiten ihr Tiny Desk Concert mit der New Yorker Funk/Soul-Band El Michels Affair und das ist genau das, was ich jetzt gebraucht habe:

    --

    To Hell with Poverty
    #10948977  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,221

    Nach nur einer Minute konnte ich nicht wiederstehen und habe auf „Sting and Shaggy: NPR Music Tiny Desk Concert“ geklickt. Vor zwei Jahren war Sting in der Stadt und ich konnte per Gefallen auf das Konzert und plötzlich war da Shaggy neben Sting. Keiner wusste was passiert und obwohl beide wirklich nicht auf meiner musikalischen To do-Liste (ok, habe Shaggy immer cool gefunden) stehen, war das das „glückseligste“ Konzert meines Lebens. Die hatten so absurd viel Spaß auf der Bühne (Sting singt absolut ernst und unplugged „We were both buttnaked, banging on the bathroom floor“) und unser rurales Scheuklappenpublikum ist seltsamerweise völlig drauf eingestiegen. Irre.

    Das Madlib/Freddie Gibbs Video war angenehm vibe-ig, erinnert an die phantastischen Yesterday’s New Quintet-Sachen und seine Blue Note-Remixe. Besser als bei „Suite for Weldon“ oder „Stevie“ war er, meines Erachtens nach, nur noch bei Jaylib. Lustigerweise hab ich vor einer Woche angefangen, mir eine Stones Throw-Playlist (and Affiliates) zu basteln, herrlich, was da alles zu Tage tritt (und traurig, wieviel noch nicht verfügbar ist). Einer aus dem Madlib/Dilla-Dunstkreis, Guilty Simpson, hat kürzlich zusammen mit Leonard Charles vermutlich meinen Track des Jahres veröffentlicht:

    Hier drüber sollte ein Soundcloud-Fenster sein. Hm, sonst Klick!

    zuletzt geändert von cleetus

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10961181  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,221

    Mein Enthusiasmus für Rap ist in den letzten 5-6 Jahren kontinuierlich weniger geworden (Wu-Tang ausgenommen), aber dieses Jahr hab ich seit dem Sommer fast ausschließlich Neuerscheinungen aus dem Genre gehört. Für old timey-Rap Fans wie mich war 2019 sicher der beste Jahrgang der letzten Dekade. Hier ein paar Empfehlungen:

    -Rapsody – Eve (sogar mit Phil Collins-Sample!)

    -Madlib & Freddie Gibbs – Bandana

    -Griselda – WWCD (Das kommt raus, wenn man alle Raekwon-Alben eingekocht. So gut das Album ist: leider rappt Westside Gunn wie ein 10jähriger und da wirds auf Dauer schwierig.)

    -Little Brother – May the lord watch (Meine Überraschung des Jahres, mit denen hatte ich nicht mehr gerechnet.)

    -Gang Starr – One of the best yet

    -Snoop Dogg – I wanna thank me (endlich wieder ein Fiesta-Beat! Keiner veröffentlicht so konstant unwichtige Alben auf dem Niveau wie Snoop Dogg. Der James Brown unserer Zeit.)

    -Skyzoo & Pete Rock – Retropolitan (Der Beat->  :heart:

    – Bun B & Statik Selektah – Trillstatik (Still Trill gewinnt den 90er-Jahre-Reminiscence-Award: 

    – Apollo Brown – Sincerley, Detroit (Das Storytelling-Album des Jahres.)

    – Bobby J from Rockaway – Summer Classics (Oh, ein Debüt-Album! Sehr auf aUtHeNtIzItÄt bedachter „real rap“, wer das mag, wird seine helle Freude haben.)

    -Blu & Oh No – A long red hot Los Angeles Summer night

    -Black Moon – Rise of da moon (Hier wird noch gescratcht! Sicher die meisten verschiedensten Bässe des Jahres.)

    -Czarface meets Ghostface Killah – slftd (Wer bisher mit Czarface seinen Spaß hatte – vor allem den ersten beiden Alben – wird hier auch nicht enttäuscht sein.)

    -People under the stairs – Sincerley, The P (Keine andere Band bringt* den Bay Area-Vibe vergangener Zeiten so akkurat rüber wie PUTS. Hier schleift und rauscht und kracht jeder Ton, alles knistert wohlig warm und analog. Könnte musikalisch eigentlich Forums-konsens sein, naja. Bzw brachte*, leider hat sich die Gruppe nach Veröffentlichung des Albums aufgelöst.)

    zuletzt geändert von cleetus

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
Ansicht von 15 Beiträgen - 2,896 bis 2,910 (von insgesamt 2,921)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.