Herbie Hancock

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 59)
  • Autor
    Beiträge
  • #12165  | PERMALINK

    flatted-fifth
    Moderator

    Registriert seit: 02.09.2003

    Beiträge: 6,027

    Ich kann gar keinen Thread über ihn finden, also mach ich mal einen auf…

    Ich habe von Herbie Hancock das 2001er Album „Future 2 Future“ und finde es klasse. Jetzt will ich mehr von ihm hören. Allerdings hat Hancock ja schon soviel Alben eingespielt, dass ich etwas verunsichert bei der Wahl eines Albums wäre. Was kann man also empfehlen? Kann man seine Schaffenszeit in irgendwelche Phasen unterteilen?

    Also liebe Jazzfreunde, ich bin für jeden Input dankbar!

    --

    You can't fool the flat man!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #1778945  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 17,542

    Da Du Gefallen an der Future 2 Future gefunden hast, solltest Du vielleicht mit der Fusion- bzw. Funk-Phase Hancocks weitermachen:

    Hierzu empfehle ich:
    Headhunters (1973)
    Sextant (1972)

    Dann könntest Du mit seiner modalen, bzw. Post-Bop Phase weitermachen und dort mit seinem Debüt als Leader beginnen

    Takin' Off (1963)
    Maiden Voyage (1964)
    Empyrean Isles (1964)

    Wenn Dir diese bei Blue Note erschienenen Alben gefallen, kannst Du getrost alle Alben seiner Blue Note-Phase bis 1969 kaufen. Alle Alben dieser Zeit sind auf hohem bzw. höchstem musikalischen Niveau. In dieser Zeit entstanden auch wegweisende Kompositionen wie Watermelon Man oder Cantaloupe Island.

    Danach würde ich ein paar Einspielungen empfehlen, die Hancock mit dem Miles Davis Quintet 1965 bis 1967 (ab 1967 auch elektrisch) eingespielt hat.

    E.S.P. (1965)
    Miles Smiles (1966)
    Nefertiti (1967)

    Sein unter der Mithilfe von Bill Laswell entstandenes Hitalbum
    Future Shock (1983)
    warf mit dem Titel Rockit zwar eine Art Hip Hop bzw. Elektro Blaupause ab, dennoch halte ich dieses Album nur aus musikhistorischer Sicht für zwingend.

    Daß Hancock 1983/84 gern mit den Erwartungshaltungen seines Publikums spielte, zeigte die damalige Tour, bei der er ein neues, klassisches Jazz-Quintett präsentierte, welches der jüngeren, tanzwilligenden und unwissenden Menge so manches Verwundern in die Gesichter spielte.

    --

    read it in a book or write it in a letter
    #1778947  | PERMALINK

    flatted-fifth
    Moderator

    Registriert seit: 02.09.2003

    Beiträge: 6,027

    Na das nenne ich mal eine detaillierte Empfehlung. Schönen Dank für Deine Mühe atom!!! :)

    --

    You can't fool the flat man!
    #1778949  | PERMALINK

    litti

    Registriert seit: 05.08.2002

    Beiträge: 681

    Dem gibt es auch mal gar nix hinzuzufügen! ;)

    --

    Langweilig!
    #1778951  | PERMALINK

    vanfan

    Registriert seit: 03.11.2003

    Beiträge: 394

    Originally posted by Litti@10 Feb 2004, 16:40
    Dem gibt es auch mal gar nix hinzuzufügen! ;)

    Stimmt. Ich häng mich auch gleich dran, auch wenn ich einige der Alben schon kenne.

    --

    #1778953  | PERMALINK

    dagobert

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 8,567

    ihr habt doch bloss angst zu widersprechen!!! ;-)

    aber da sich hier einige bekannte aus dem elektroforum rumtreiben, kann ich auch einen kleinen tip loswerden. auch wenn ich nicht viel von herbie hancock kenne (habe nur das „prisoner“), habe ich mal ein remix von(?) „the essence“ gehört. geremixt von niemand geringerem als ltj bukem & dj krush. sahne, leute, erste sahne!!

    --

    #1778955  | PERMALINK

    mr-clean

    Registriert seit: 14.02.2003

    Beiträge: 995

    Ich habe ihn vor ein paar Jahren live in HH erleben dürfen. Ich weiss nicht mehr, wie das Album zur Tour hiess, aber er war mit drei Indern auf der Bühne und hat eine beeindruckende Performance hingelegt.

    Was fällt mir noch ein? Hm… ach ja: Die Karten waren verdammt teuer! :lol:

    --

    #1778957  | PERMALINK

    pebet

    Registriert seit: 18.09.2003

    Beiträge: 1,296

    Originally posted by Mr. Clean@13 Feb 2004, 11:14
    Ich habe ihn vor ein paar Jahren live in HH erleben dürfen. Ich weiss nicht mehr, wie das Album zur Tour hiess, aber er war mit drei Indern auf der Bühne und hat eine beeindruckende Performance hingelegt.

    Was fällt mir noch ein? Hm… ach ja: Die Karten waren verdammt teuer! :lol:

    das mit den teuren karten kann ich nur bestätigen!
    ich habe ihn letzten sommer in luzern CH gesehen – der mann hats drauf, keine frage, aber irgendwie ist einem die lust ziemlich schnell vergangen! irgendwie war die musik zu hoch für mich, denn von den alben her kenne ich einen anderen herbie hancock!

    pebet

    --

    Now my work is done, I feel I'm owed some joy! - Josh Ritter, Bright Smile
    #1778959  | PERMALINK

    glass-onion

    Registriert seit: 07.06.2003

    Beiträge: 3

    Ich hab ihn 2003 im Sommer in Newcastle upon Tyne gesehen, war ein super Konzert und nicht teuer. :D

    --

    #1778961  | PERMALINK

    vanfan

    Registriert seit: 03.11.2003

    Beiträge: 394

    Originally posted by glass onion@14 Feb 2004, 16:04
    Ich hab ihn 2003 im Sommer in Newcastle upon Tyne gesehen, war ein super Konzert und nicht teuer. :D

    das kann auch an den örtlichen Verhältnissen gelegen haben. ;)

    Ich habe ihn mal, mehr aus Zufall, in Tokyo gehört, die Karten waren nahezu unbezahlbar. :angry: Aber da ne Freundin unbedingt hinwollte habe ich mich breitschlagen lassen…

    Da Konzert selbst war dann sehr gut, wenn auch völlig anders als ich es erwartet hatte.

    --

    #1778963  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,970

    Konzertbericht von gestern

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #1778965  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Sehr schön. Danke!

    --

    #1778967  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 83,994

    Schöner Bericht, nail. Ich habe Hancock vor zehn Tagen beim Jazz-Baltica in Timmendorfer Strand gesehen, darauf hätte Dein Bericht auch ziemlich genau gepasst, was gewiss keine Kritik an dem Auftritt gewesen sein soll. Es hat mir sehr gefallen, obwohl es völlig anders war als ich erwartet hatte.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #1778969  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,970

    Danke Euch! Ich hatte Hancock vor vier Jahren in HD schonmal gesehen auch davon gibt es einen Bericht (nicht von mir) und das war kein so arg unterschiedliches Konzert. Die Band war damals größer, die Kompositionen andere, aber vom Grundkonzept her sehr ähnlich. Er hat aber wohl auch schon ganz andere Konzerte gegeben. Und ich weiß wirklich nicht, was ich von einem HH-Solokonzert erwarten soll, er ist eigentlich ja nie ein großer Solopianist gewesen.

    Was hattest Du erwartet, Clau?

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #1778971  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 83,994

    nail75

    Was hattest Du erwartet, Clau?

    Ich habe Herbie Hancock 1995 auf dem New Jazz Festival in Moers gesehen. Das war eine deutlich reduziertere und entpanntere Besetzung (Herbie Hancock, p — Dave Holland, b — Gene Jackson, dr). Ich hatte nicht mit so vielen unterschiedlichen Instrumenten und Sounds und auch nicht mit einem Best-Of-Set gerechnet. Trotzdem hat es mir wirklich sehr gefallen. Hancock selbst hat so einen unglaublichen Charme und eine solche Spielfreude – ich würde ihn mir jederzeit wieder ansehen.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 59)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.