Herbie Hancock

Ansicht von 3 Beiträgen - 61 bis 63 (von insgesamt 63)
  • Autor
    Beiträge
  • #10972621  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 43,838

    Krass, dass ich damals nicht reingegrätscht bin, sondern das gypsy und redbeans Jahre später erledigt haben. Vermutlich war ich mit anderen Kämpfen ausgelastet :D

    Jedenfalls stimmt absolut, was gypsy schreibt. An meinen Bewertungen oben hat sich wenig geändert, vieles müsste ich mal wieder hören, aber inzwischen erschien ja die „The Complete Columbia Album Collection“ und die lohnt sich zu dem Preis, den ich damals bezahlt habe, wirklich (inzwischen kostet sie über 200 Euro), das wäre mir deutlich zu viel.

    Beeindruckt haben mich vor allem die tollen V.S.O.P-Aufnahmen, die teilweise Japan-only waren und Entdeckungen wie das Live-Album „Flood“ und die anderen akustischen Alben der 1970er (vieles davon auch Japan-only). Das Funk-Zeug ist teilweise wirklich gut, wird aber irgendwann alt und nervt dann nur. Jedenfalls erhält man in dieser Box den Eindruck von Hancocks Bandbreite.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11069199  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,048

    atom

    grievousangel

    atomgrievousangel: Da muss ich dringend mal ein Update machen, einige der elektrischen Alben habe ich damals viel zu schlecht bewertet. Maiden Voyage liegt bei mir seit ein paar Jahren bei *****, Empyrean Isles bei ****1/2, ein umfangreicheres Update folgt.

    @atom:
    Mir ging es jetzt gar nicht darum, dass die Wertungen angepasst gehören. Mich als Jazz-Novizen interessiert in diesem Fall, woher diese kollektive Abneigung gegenüber Hancock kommt/kam bzw. was an seinem Spiel oder seinen Alben euch im Oktober 2005 so wenige Sterne wert war. Gerade weil ich mit meinen limitierten Kenntnissen über seine Diskographie nicht vermuten kann, wo das Problem liegt. Bei den Funk-infizierten LPs kann ich mir zumindest vorstellen, woher der Wind weht.

    Das war 2005 eine Mischung aus dem Entsetzen über sein damaliges neues Album „Possibilities“ sowie einer unnötigen Ausspielung der Hard Bop-Phase gegen die elektrische Phase. Ich habe sein Spiel bei Davis jedenfalls schon früh sehr geliebt.
    Ein wenig mehr Sachlichkeit/weniger Arroganz hätte dem ganzen auch gut getan.
    Ich freue mich jedenfalls auf eine neue Bewertung in absehbarer Zeit.

    Also nun endlich das notwendige Update:

    Blue Note
    Takin‘ Off * * * *
    My Point Of View * * * *
    Empyrean Isles * * * * *
    Inventions And Dimensions * * * * *
    Maiden Voyage * * * * *
    Speak Like A Child * * * *
    The Prisoner * * * *

    Warner Bros.
    Fat Albert Rotunda * * * *
    Mwandishi * * * * 1/2
    Crossings * * * *

    Columbia
    Head Hunters * * * *
    Sextant * * * *
    Thrust * * * *
    Death Wish * * * 1/2
    Man-Child * * * 1/2
    The Quintet * * * *
    Quartet * * * *

    Verve
    River: The Joni Letters * * * 1/2

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11070097  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,344

    Schöne Sache, schaut gleich um einiges besser aus mit fast doppelt so vielen Sternen. :bye:

    Besonders freut mich das Upgrade von „Mwandishi“, da haben mir die zwei Sterne ordentlich weh getan.

    --

    http://www.musicmaniac.at/ I think I've got a feeling I've lost inside..
Ansicht von 3 Beiträgen - 61 bis 63 (von insgesamt 63)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.