Harte Realität

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 35)
  • Autor
    Beiträge
  • #5657093  | PERMALINK

    jan_jan
    Hier kommt die Kälte

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,876

    Das gleiche gab’s aber schonmal mit dem letzten Beck-Album, weil man sich das Cover selber zusammenbasteln durfte oder so. Naeheres hier

    --

    The fourth mug of coffee will totally be the one that works, right (Warren Ellis)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5657095  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    Seit gestern läuft in Würzburg das Rockfalls-Festival, mit allerlei Metal- und Rockbands 3 Tage am Stück. Es handelt sich um eine Indoor+Outdoor-Angelegenheit, allerdings mit Zeltplatz. Sorry, dass ich noch nicht früher Werbung gemacht hab. Heute spielen u.a. One Man Army und Pro Pain. Morgen gibt es dann z.B. Pungent Stench und Belphegor. Wegen letzteren strich das eigentlich kleine und unbekannte Festival noch diese Woche ungeplante Medienpräsenz ein. Der Würzburger Bischof hat Auftrittsverbot für die Band beantragt. Jetzt spielen sie in einem abgesonderten Saal mit Altersnachweis, außerdem müssen sie auf einen bestimmten Song verzichten.

    Ich werde heute spät nachts eintrudeln und wahrscheinlich noch ein bißchen mit auflegen (Aftershow Party). Morgen bin ich bei Pungent Stench wohl auf jeden Fall live dabei.

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #5657097  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,287

    @ WLP
    Glaube auch nicht, dass auch nur eine der von Dir erwähnten Bands einen Fori aus seinem Zimmer gelockt hätte.;-):wirr:

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #5657099  | PERMALINK

    sonic-juice
    Moderator

    Registriert seit: 14.09.2005

    Beiträge: 10,983

    Nun ja, Pungent Stench ist schon ne Marke.

    --

    I like to move it, move it Ya like to (move it)
    #5657101  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 57,769

    über dieses festival würde ja gross im „boten“ geschrieben. war mir gleich klar, das pete seine finger im spiel hat:-)

    --

    #5657103  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,287

    Sonic JuiceNun ja, Pungent Stench ist schon ne Marke.

    Für Dich auch?

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #5657105  | PERMALINK

    sonic-juice
    Moderator

    Registriert seit: 14.09.2005

    Beiträge: 10,983

    Ja, in den alten Tagen meines regelmäßigen Rock Hard-Konsums Anfang der 90er, also in den Hochzeiten von Grind und Death, bin ich wegen der krassen Albumcover auf sie aufmerksam geworden. Sie haben sozusagen das speziell Wienerische ins Genre gebracht, einerseits explizite provokative Morbidität und Splatter-Ästhetik mit Blut, Sex und Eingeweide, andererseits aber auch stilistische Offenheit sowie eine ironische Distanz zum Thema. Sie haben auch immer recht freundliche Besprechungen im Rock Hard bekommen, wenn ich mich recht erinnere. Habe zwar keine Platte von ihnen, aber live mag das schon seinen Reiz haben.

    --

    I like to move it, move it Ya like to (move it)
    #5657107  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    dr.music@ WLP
    Glaube auch nicht, dass auch nur eine der von Dir erwähnten Bands einen Fori aus seinem Zimmer gelockt hätte.;-):wirr:

    Noch kein einziger Event-Tipp von mir in den letzten 4 Jahren hat hier irgendwen aus seinem Zimmer gelockt, nicht mal die Leute aus Würzburg. Ich bin das also gewohnt. Außerdem ist die Hauptattraktion sowieso, wenn ich heute Nacht vom Grillen kommend dort eintrudele und schwankend das DJ-Nest entere, um den Saal in Flammen aufgehen zu lassen ;-)

    dengelüber dieses festival würde ja gross im „boten“ geschrieben. war mir gleich klar, das pete seine finger im spiel hat:-)

    Was für ein Bote? Ich hab die Finger nicht wirklich im Spiel, ich kenn nur die ganzen Leute, die das machen.

    Sonic JuiceJa, in den alten Tagen meines regelmäßigen Rock Hard-Konsums Anfang der 90er, also in den Hochzeiten von Grind und Death, bin ich wegen der krassen Albumcover auf sie aufmerksam geworden. Sie haben sozusagen das speziell Wienerische ins Genre gebracht, einerseits explizite provokative Morbidität und Splatter-Ästhetik mit Blut, Sex und Eingeweide, andererseits aber auch stilistische Offenheit sowie eine ironische Distanz zum Thema. Sie haben auch immer recht freundliche Besprechungen im Rock Hard bekommen, wenn ich mich recht erinnere. Habe zwar keine Platte von ihnen, aber live mag das schon seinen Reiz haben.

    Pungent Stench haben ihre besten Tage hinter sich, aber waren zum Jahrzehntwechsel 80er/90er eine großartige Band. Wenn du sie nur durch Cover Artwork wahrgenommen hast, ist das etwas traurig. Es gab sicher jede Menge Platten mit reichlich Gedärm auf den Bildern, aber wenig Substanz, vor allem zu wenig, um über die Jahre zu bestehen. Pungent Stench dagegen hatten eine eigenen, auch humorvollen Charakter und gute Ideen, außerdem waren sie schön abgedreht. Empfehlenswert sind auf jeden Fall die Alben „For god your soul…for me your flesh“ (1990) sowie „Been caught buttering“ (1991). Die EP „Dirty Rhymes & Psychotronic Beats“ (1993?) ist auch gut, das ´94er Album „Club Mondo Bizarre“ war nur teilweise begeisternd, aber nicht übel. Danach kam nichts mehr für mich.

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #5657109  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 57,769

    Whole Lotta Pete

    Was für ein Bote? Ich hab die Finger nicht wirklich im Spiel, ich kenn nur die ganzen Leute, die das machen.

    im „boten vom untermain“, der zeitung für maintal, odenwald und bauland

    --

    #5657111  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    dengelim „boten vom untermain“, der zeitung für maintal, odenwald und bauland

    Hmm, kenn ich nicht. Miltenberg oder so die Gegend? Jedenfalls hatte das Festival dann wenigstens etwas Bonus-Promo. Ich schau mir nachher Pungent Stench an. Morgen frei > Umtrunk möglich :-)

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #5657113  | PERMALINK

    tommyboy

    Registriert seit: 22.06.2007

    Beiträge: 244

    Whole Lotta Pete
    Pungent Stench haben ihre besten Tage hinter sich, aber waren zum Jahrzehntwechsel 80er/90er eine großartige Band.

    Die beiden Alben des „Hollenthon“-Nebenprojektes von Stencher Martin Schirenc find ich 1a! :-)
    kennt die jemand?

    --

    Das Leben! Erzähl mir nichts vom Leben! Marvin aus "per Anhalter durch die Galaxis"
    #5657115  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    So, ein kleiner Bericht, das geht auch hier: Pungent Stench waren großartig. Die anwesenden Zuschauer bestanden zu großen Teilen aus jüngeren Metallern, die Pungent Stench nicht viel Bedeutung zumessen. Dennoch dürfte kaum einem im Publikum verborgen geblieben sein, wie schmissig diese Band grooven kann. Damit stellten sie an dem Tag mit Sicherheit den angenehmsten und hörenswertesten Sound auf dem ganzen Festival, für mich klar das Highlight. Sie waren allerdings nicht der Headliner, sondern lediglich für die Outdoor-Bühne von 20:30 bis 22 Uhr am Werk. Danach gab es die Durchsage, dass alle unter 18 leider das Gelände verlassen müssen, da nun Belphegor auftreten (siehe oben). Die Band brachte ihr Death/Black Material inbrünstig, technisch ganz gut und insgesamt überzeugend vor, aber für mich komplett uninteressant. Keine Hooklines, an die ich mich in irgendeiner Form erinnern würde.

    Lustigerweise erkannte man die anwesenden Vertreter der Aufpasserfraktion, örtlichen Presse und womöglich Polizei auf Anhieb. Neben den üblichen Oberlippenbärten hatte man sich zwar die möglichst dunkel gestreiftesten Polo-Hemden des verfügbaren Kleiderschranks ausgesucht, fiel aber auf wie eine Horde bunter Hunde. Meine Güte, welch Lächerlichkeit. Das Ganze verlief völlig unspektakulär.

    Ganz am Ende folgte noch eine halbe Ewigkeit an Umbaupause, bis eine Band namens „The Ocean“ endlich zu Werke ging. Ihre eigens mitgebrachte Technik (Licht, Laptop, jede Menge Instrumente…) wurde vor einer gespannt wartenden Menge aufgebaut. Ich hatte noch nie von denen gehört. Gerüchteweise sollte etwas interessantes folgen, jedoch war ich nach ein paar Songs schon wieder enttäuscht zum Bierstand abgewandert. Unangenehm an Screamo erinnernde Mischung aus irgendwas mit Growl/Kreisch-Vocals und mathematisch vertrackten Songaufbauten, die jegliche Eingängigkeit vermissen ließen. Während der ersten Songs wurde auch noch ständig von der Bühne Richtung Mischpult gedeutet und gestikuliert, da wurde mal ein Licht hier und ein Monitor dort als falsch eingestellt entlarvt. Viel Technik, wenig Begeisterung.

    Dafür hab ich jetzt wieder einige typische Pungent Stench Texte im Kopf, da sie ein kleines Hit-Feuerwerk abgebrannt hatten. Zum Beispiel aus „Klyster Boogie“ – „…the sound of her farts is my sweet melody“.

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #5657117  | PERMALINK

    alastor

    Registriert seit: 04.07.2007

    Beiträge: 57

    Naja es gibt da auch einen schönen Film , nahmens Metal … der is eig sehr toll halt auf englich is en docu film der meiner meinung nach zutreffend ist udn keine sinnfreie fortschungs studie :) , wobei bin ja slebst weniger metaler ^^

    --

    #5657119  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    Immer wieder erquickend – Heavy Metal Pressemeldungen. Meist lässt der Sound da den Kühen die Milch sauer werden oder ähnliches, siehe hier im Thread weiter vorne. Diesmal aber:

    Invalidenrente dank Heavy Metal

    Der 42-jährige Roger Tullgren aus dem südschwedischen Hässleholm dürfte der erste Mensch der Welt sein, dem von offizieller Seite zugestanden wird, dass er aufgrund seines Musikgeschmacks arbeitsunfähig ist.

    Er konnte vor Gericht in einem psychologischen Gutachten nachweisen, dass es ihm nicht möglich ist, einem regulären Job nachzugehen. Tullgren unterzeichnete ein Dokument, das ihm bescheinigt, dass sein Metal-Lebensstil eine Behinderung darstellt.

    „Ich habe ein Formular unterzeichnet, in dem steht ‚Roger fühlt sich verpflichtet, seinen Heavy Metal-Lifestyle öffentlich zu zeigen. Dies verschlechtert seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt, daher benötigt er finanzielle Hilfe“, plauderte der Heavy-Jünger gegenüber der schwedischen Zeitung The Local. Im vergangenen Jahr besuchte Tullgren eigenen Angaben zufolge über 300 Konzerte und schwänzte des Öfteren seinen Job. Daraufhin verlor er seinen festen Arbeitsplatz.
    Nun arbeitet Tullgren nebenher noch als Tellerwäscher. Sein neuer Boss erlaubt ihm sogar, am Arbeitsplatz Musik zu hören. Seine Kutte darf Roger ebenfalls anziehen. Konzertbesuche stehen ihm frei, solange er die verpasste Arbeitszeit nachholt, schreibt die Boulevardseite 20min.ch.

    In einem Artikel über den kuriosen Fall meint ein Psychologe: „Ich denke, das ist doch reichlich seltsam. Wenn jemand spielsüchtig ist, versuchen wir ihn zu heilen und nicht, ihn noch zu ermuntern“. Was wäre dann die Alternative? Sollte das Arbeitsamt in Hässleholm den Guten etwa in eine Entzugsklinik stecken? Ein schwieriger Fall.

    Quelle: http://portal.gmx.net/de/themen/unterhaltung/musik/klatsch-tratsch/4760284-Invalidenrente-dank-Heavy-Metal,cc=0000001825000476028414qHep.html

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #5657121  | PERMALINK

    skraggy

    Registriert seit: 08.01.2003

    Beiträge: 6,656

    :lol:……….:party:……….:doh:

    Sorry, aber mehr fällt mir dazu nicht ein.

    --

    Das Alben- und Singles-Archiv[/URL] des Rolling Stone Forums[/COLOR] Skraggy's Gamer Tags
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 35)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.