Guns N‘ Roses

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,471 bis 1,485 (von insgesamt 1,489)
  • Autor
    Beiträge
  • #10555728  | PERMALINK

    paul-p
    Ewige Blumenkraft!

    Registriert seit: 30.04.2018

    Beiträge: 477

    zojiNotiz aus der Provinz Vorhin beim Edekamarkt meines Vertrauens: November Rain aus der hauseigenen Beschallungsanlage. Kurz auf loriotsche Achwas?-Art gewundert, dass mittlerweile offenbar auch hedonistisch gefärbtes Rebellen- und Junkietum in den Lifestyle-Marktsegmenten Kohlrabi, Sülzwurst und Hygieneartikel als verkaufsfördernd erkannt wurde. Innerlich ein bisschen geweint. Aber was soll´s. Nächstes Mal dann Welcome To The Jungle oder Civil War.

    :-) :good:

     

    Mein Edeka überrascht mich auch immer wieder mit seinem Einkaufssoundtrack. Wer da wohl für die Musikauswahl zuständig ist?

    --

    Ich bin auch immer für die Abwechslung. Dat gepflegte Stumpfe neben dem übertrieben Komplizierten. (Peter Hein)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10560035  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 1,102

    Moin paul-p

    Mysteriös, ist es nicht?

    Inzwischen fiel mir wieder ein, was ich bereits vor vielen Jahren einmal bei einem Konkurrenzunternehmen auf die Ohren bekam. Mein erster Ungedanke war „Nee nä?!“, hinterher erschien es mir auf grausige Art schlüssig: I can´t get no – dädädä – dädäbndäbndä – no satisfaction.

    Vor meinem inneren Auge sehe ich da einen zur Kaufwut aufgepeitschten Kundenmob wahllos Waren auf´s Band knallen, dessen Mitglieder mit ausgestrecktem Zeigefinger in Richtung des Verkaufspersonals einstechen und ihm Sätze entgegenbellen wie: „Jetz´ hörma zu do Kassenknecht, doo! Ich bin noch lange nicht befriedigt. Und deshalb kaufe ich jetzt noch ein Viertel Pfund Runkelrüben, die biologisch freilaufenden Erdnüsschen und den Meister Proper! Damit das ma´ kla´ is´! Weiß´ Bescheid, doo!“ Und nach Ladenschluss sitzen dann erschütterte Verkäufer wie in einem Endzeitfilm zwischen geplünderten und teils umgestürzten Regalen weinend mit in den Händen vergrabenen Köpfen.

    So, jetzt aber wirklich wieder ´raus, ´tschuldigung für den Themenschlenker in Richtung der G n´R-Fangemeinde von einem randständigen Sympathisanten.

    zuletzt geändert von zoji

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #10560103  | PERMALINK

    john-the-relevator

    Registriert seit: 16.04.2005

    Beiträge: 7,070

    zojiNotiz aus der Provinz Vorhin beim Edekamarkt meines Vertrauens: November Rain aus der hauseigenen Beschallungsanlage. Kurz auf loriotsche Achwas?-Art gewundert, dass mittlerweile offenbar auch hedonistisch gefärbtes Rebellen- und Junkietum in den Lifestyle-Marktsegmenten Kohlrabi, Sülzwurst und Hygieneartikel als verkaufsfördernd erkannt wurde. Innerlich ein bisschen geweint. Aber was soll´s. Nächstes Mal dann Welcome To The Jungle oder Civil War.

    Das war gut! :good:
     

    --

    Music is like a river, It's supposed to flow and wash away the dust of everyday life. - Art Blakey
    #10560265  | PERMALINK

    paul-p
    Ewige Blumenkraft!

    Registriert seit: 30.04.2018

    Beiträge: 477

    zojiMoin paul-p Mysteriös, ist es nicht? Inzwischen fiel mir wieder ein, was ich bereits vor vielen Jahren einmal bei einem Konkurrenzunternehmen auf die Ohren bekam. Mein erster Ungedanke war „Nee nä?!“, hinterher erschien es mir auf grausige Art schlüssig: I can´t get no – dädädä – dädäbndäbndä – no satisfaction. Vor meinem inneren Auge sehe ich da einen zur Kaufwut aufgepeitschten Kundenmob wahllos Waren auf´s Band knallen, dessen Mitglieder mit ausgestrecktem Zeigefinger in Richtung des Verkaufspersonals einstechen und ihm Sätze entgegenbellen wie: „Jetz´ hörma zu do Kassenknecht, doo! Ich bin noch lange nicht befriedigt. Und deshalb kaufe ich jetzt noch ein Viertel Pfund Runkelrüben, die biologisch freilaufenden Erdnüsschen und den Meister Proper! Damit das ma´ kla´ is´! Weiß´ Bescheid, doo!“ Und nach Ladenschluss sitzen dann erschütterte Verkäufer wie in einem Endzeitfilm zwischen geplünderten und teils umgestürzten Regalen weinend mit in den Händen vergrabenen Köpfen. So, jetzt aber wirklich wieder ´raus, ´tschuldigung für den Themenschlenker in Richtung der G n´R-Fangemeinde von einem randständigen Sympathisanten.

    Solche Themenschlenker können gerne öfter kommen! :good:

    --

    Ich bin auch immer für die Abwechslung. Dat gepflegte Stumpfe neben dem übertrieben Komplizierten. (Peter Hein)
    #10678433  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,233

    Cool, „Rock The Rock“ ist jetzt quasi auch offiziell raus…

    --

    #10734555  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,233

    Duff und Shooter Jennings, eine Kollaboration wie für mich gemacht. Entsprechend gut gefällt mir auch schon die erste Single von Duffs Solo-LP: „Tenderness“. Schön anachronistische Country-Rock-Ballade aus dem Herzen der späten 80er/frühen 90er mit Pedal Steel, schön viel schmalzigem Piano und dick aufgetragenen Streichern. Genau mein Ding. :-)

    --

    #10769033  | PERMALINK

    basseck

    Registriert seit: 29.05.2009

    Beiträge: 48

    Ich war ja früher, so vor 30 Jahren, riesiger GnR-Fan, standen bei mir noch vor Mötley. Der erste Dämpfer war dann der Rausschmiss von Steven. Ging weiter mit der Hinzunahme eines Pianisten (Dizzy) und dem Split von Izzy Stradlin. Dann waren die UYI-Alben völlig überladen, besonders auf der ersten Platte zuviele Füller. Damalige Meinung vieler Fans: hätte man besser ein Doppelalbum draus gemacht. Dann der Mercury- und der Paris-Gig ’92 auf Premiere: Background-Sängerinnen, Bläser, noch mehr Keyboarder und alle Songs von Appetite klangen live irgendwie fake. WTF! Und ehrlich: Axls Gesangsleistungen waren live schon damals schlecht. Im Ritz 1988 war Axl noch geil, aber 1992 irgendwie nur noch „washed up“. 1988 waren GnR noch eine richtige Band, die „tight“ spielte, 1992 nur noch die Begleitkapelle von Axl Rose, wo jeder nebeneinander her werkelte. Duff und Slash nur noch Angestellte, Matt, Dizzy und Gilby austauschbare Statisten. Das hörte man alles. Die schlechte Band-Chemie hatte sich eindeutig auf den Sound übertragen.

    Nach 1993 dann nur noch peinliche Meldungen über meine einstige Lieblingsband. Es war klar, dass Axl irgendwann nur noch alleine dasteht. Und dann immer diese Horror-Meldungen über die neue musikalische Ausrichtung. Was sollte der Scheiß mit dem Industrial-Sound? Was hatte der Gitarrist mit dem bescheuerten Hähnchen-Hut in der Band zu suchen? Es wurde immer absurder und lächerlicher. Zum Glück gab’s dann für mich Oasis. Ein Kommentar aus einem damaligen amerikanischen Internet-Forum (ca. 1997): „Everytime I hear something new about GnR I read about Axl Rose fucking up a once great band“. Genau richtig.

    Es gibt keine Band der Rockgeschichte, die ihr Potenzial, ihre Lebenszeit und ihre Karriere so verschleudert hat wie Guns ’n Roses. All die ganzen Jahre und Jahrzehnte. Es ist eine Schande!

    --

    #10769197  | PERMALINK

    basseck

    Registriert seit: 29.05.2009

    Beiträge: 48

    j-w

    Gibt es hier irgendwen, der die Band noch mit Stradlin UND Adler gesehen hat? Ich habe sie ’91 mit Stradlin gesehen und ’92 ohne ihn und wäre nicht auf die Idee gekommen, das wären nicht GNR gewesen.

    Ich glaube nicht. Den einzigen Gig von GnR in der Original-Besetzung in Deutschland gab es im Spätsommer 1987 im Düsseldorfer Tor 3. Das war ein kleiner Club, wo höchstens ein paar Hundert Leute reinpassten. Vorgruppe waren damals Faster Pussycat. Beide Bands waren damals noch völlig unbekannt, die Debüt-Alben wurden gerade veröffentlicht. Ich weiß das noch, weil sowohl Konzertkritik als auch Plattentests in der ersten Metal-Zeitschrift, die ich mir in meinem Leben gekauft hatte, gestanden hat: CRASH, September 1987. „Appetite For Destruction“ erhielt damals nur mäßige Kritiken und das Album von Faster Pussycat schnitt sogar besser ab, wenn ich mich recht erinnere. Auch im Metal Hammer war die Plattenkritik nur durchwachsen. Zwei Jahre später hat man darüber gelacht und den Kopf geschüttelt.

    Ansonsten hätte man GnR in Europa nur noch 1988 in Donington bei den Monsters Of Rock sehen können. Das wäre schon geil gewesen, wenn GnR damals auch noch zu den Monsters in Schweinfurt und Bochum gekommen wären. Ansonsten gab’s das Original-Line Up nur 1987/88 in den USA im Vorprogramm von Mötley Crüe und Aerosmith, 1989 bei zwei Stones-Gigs im Vorprogramm und 1990 beim Farm Aid-Festival. Aber wer war da aus Deutschland schon?

    Ich hatte mal einen Schulkamerad der Marke Wichtigtuer mit Münchhausen-Syndrom. Der behauptete 1989/90, als GnR in aller Munde waren, er wäre 1987 beim Gig in Düsseldorf dabei gewesen – als 16jähriger aus einem kleinen norddeutschen Kaff bei zwei völlig unbekannten amerikanischen Bands. Wir haben ihn so ausgelacht.

    --

    #10769397  | PERMALINK

    rockart

    Registriert seit: 01.04.2013

    Beiträge: 4,052

    Da ich sie schon irgendwie mochte, aber auch kein richtiger Fan war, behalte ich einfach ihre besten Zeiten in Erinnerung.
    Das mache ich bei fast allen Künstlern.

    --

    Das Wachstum des Universums kann man sich vorstellen wie einen Hefeteig mit Rosinen, der sich ausdehnt. Der Abstand aller Rosinen im Teig wächst, und zwar umso schneller, je weiter die Rosinen voneinander entfernt sind. So verhält es sich auch mit den Galaxien im Weltall - je größer ihr Abstand, desto schneller entfernen sie sich voneinander.
    #10775487  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,233

     Ich war ja früher, so vor 30 Jahren, riesiger GnR-Fan, standen bei mir noch vor Mötley. Der erste Dämpfer war dann der Rausschmiss von Steven. Ging weiter mit der Hinzunahme eines Pianisten (Dizzy) und dem Split von Izzy Stradlin. …

    @basseck Wo hier gerade MC öfter Thema war, fällt mir bei dem Satz auf, dass ich niemanden kannte, der GNR und MC parallel hörte. Für mich und Leute aus meiner Generation waren GNR ein neues, heißes MTV-Ding und MC und Poison nur die Bands, über die Axl in Interviews lästerte und die man deshalb schon aus Prinzip nicht hörte. Auf MTV-Europe fanden die 1990 auch praktisch nicht mehr statt. Ansonsten hast du mit deiner Ausführung natürlich mit allem recht. Aus heutiger Sicht kann man das auch kaum mehr anders sehen.

    --

    #10775539  | PERMALINK

    foe

    Registriert seit: 16.11.2007

    Beiträge: 4,606

    basseck
    Ich glaube nicht. Den einzigen Gig von GnR in der Original-Besetzung in Deutschland gab es im Spätsommer 1987 im Düsseldorfer Tor 3. Das war ein kleiner Club, wo höchstens ein paar Hundert Leute reinpassten.

    Just for the record: Für GnR-Verhältnisse ist das Tor3 sicher ein kleiner Laden, aber ein kleiner Club ist dann doch was anderes. Ein ehemaliges Röhrenlager, das auf Konzerten zwischen 1300 und 1500 Leute beherbergen konnte. Ich habe da in den 80ern und 90ern einige für mich legendäre Konzerte gesehen, GnR waren aber nicht dabei.

    --

    #10775751  | PERMALINK

    fevers-and-mirrors

    Registriert seit: 28.11.2004

    Beiträge: 893

    Just for the record, part II: Einen Tag vor Düsseldorf haben sie in HH gespielt (Markthalle, Kapazität um die 1000), wie Slash auch recht eindrücklich in seiner Autobiographie schildert. Direkt im Anschluss folgten noch einige Gigs in den Niederlanden und im UK, auch nicht gerade in winzigen Clubs (Hammersmith Odeon, Paradiso etc.).

    --

    #10775763  | PERMALINK

    padam

    Registriert seit: 03.02.2006

    Beiträge: 1,552

    foe

    basseck Ich glaube nicht. Den einzigen Gig von GnR in der Original-Besetzung in Deutschland gab es im Spätsommer 1987 im Düsseldorfer Tor 3. Das war ein kleiner Club, wo höchstens ein paar Hundert Leute reinpassten.

    Just for the record: Für GnR-Verhältnisse ist das Tor3 sicher ein kleiner Laden, aber ein kleiner Club ist dann doch was anderes. Ein ehemaliges Röhrenlager, das auf Konzerten zwischen 1300 und 1500 Leute beherbergen konnte. Ich habe da in den 80ern und 90ern einige für mich legendäre Konzerte gesehen, GnR waren aber nicht dabei.

    Hab da wohl die B52’s gesehen und kann mich nicht erinnern

    --

    Ich bin eine Turniermannschaft![/FONT][/I]
    #10778527  | PERMALINK

    basseck

    Registriert seit: 29.05.2009

    Beiträge: 48

    bullitt

    Ich war ja früher, so vor 30 Jahren, riesiger GnR-Fan, standen bei mir noch vor Mötley. Der erste Dämpfer war dann der Rausschmiss von Steven. Ging weiter mit der Hinzunahme eines Pianisten (Dizzy) und dem Split von Izzy Stradlin. …

    @basseck Wo hier gerade MC öfter Thema war, fällt mir bei dem Satz auf, dass ich niemanden kannte, der GNR und MC parallel hörte. Für mich und Leute aus meiner Generation waren GNR ein neues, heißes MTV-Ding und MC und Poison nur die Bands, über die Axl in Interviews lästerte und die man deshalb schon aus Prinzip nicht hörte. Auf MTV-Europe fanden die 1990 auch praktisch nicht mehr statt. Ansonsten hast du mit deiner Ausführung natürlich mit allem recht. Aus heutiger Sicht kann man das auch kaum mehr anders sehen.

    Ich konnte MTV erst ab 1991 ab zu bei einem Kumpel sehen. Der hatte mir auch das Monsters-Of-Rock-Weekend ’91 auf VHS aufgenommen, ich war damals in Hannover. Also, über das Wochenende liefen in der Sendung auch Poison („Unskinny Bop“), Motley („Wild Side“, „Same Old Situation“), Warrant („Uncle Tom’s Cabin“, eingeleitet mit MTV-Jingle von Jani Lane) und natürlich GnR („Paradise City“, „Patience“ und in heavy rotation: „You Could Be Mine“). Moderation: Vanessa Warwick (MTV Europe) und Ricki Rachtman (MTV America). Kurios: Damals war noch nichts davon zu spüren, dass nur wenige Wochen später eine mir völlig unbekannte Band namens Nirvana die größte musikalische Umwälzung der Rockgeschichte einleiten und die ganze Heavy-Szene in den Abgrund reissen würde. Ich dachte damals noch, das würde jetzt ewig so weiter gehen. Es waren also die letzten Tage der „guten alten Zeit“.

    --

    #10778649  | PERMALINK

    stormy-monday

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 10,490

    Hach….Vanessa Warwick. Schmelz….

    --

    Businessmen, drink my wine!
Ansicht von 15 Beiträgen - 1,471 bis 1,485 (von insgesamt 1,489)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.