Giant Sand

Ansicht von 12 Beiträgen - 421 bis 432 (von insgesamt 432)
  • Autor
    Beiträge
  • #10941401  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 27,698

    Scheiße. Verpasst. Hätte ich gern gesehen und gehört.

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10941407  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,435

    Hab noch ein Bild vom Trio beigefügt.

    Verpasst ist natürlich doppelt blöd, weil Howe diese Tour zu seiner letzten GS Tour erklärt hat. Wäre allerdings schon sein zweiter Abgesang auf die Truppe. Mir ja auch egal, wie sich die Band dann nennt: Howe’s End, oder Howe & the band formerly known as Giant Sand.

    Direkt neben mir stand übrigens der Bruder von Chris Cacavas, der in München lebt. Netter Typ.

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #10941417  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 27,698

    Cooles Foto. Danke jedenfalls fürs Teilen.
    OT: Kürzlich gerade noch so eben Dan Baird & Homemade Sin gesehen, der ebenfalls zukünftig nicht mehr touren will.

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #11599057  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,435

    So beginnt ein Tag bei Howe Gelb in Tucson AZ, mit Ray Prize über den sinnierenden Husky zu seiner Dauerbaustelle am Haus.

    https://www.instagram.com/p/CUvy3qXPfHr/?utm_source=ig_web_copy_link

    oder so mit James Gang

    https://www.instagram.com/p/CUtOvj3Jcv5/

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11829073  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,435

    Hab das hier mal aus der 80er Jahre Umfrage rüberkopiert, dann geht das nach der Umfrage nicht unter und man kann es leichter nachvollziehen:

    krautathaus

    wahr

    krautathaus

    atom@wahr: Da wurden ja einige gute Platten durch andere gute Platten ersetzt, dennoch vermisse ich bei dir Caetano Velosos Uns, Hüsker Düs Flip Your Wig, Scientist Wins The World Cup sowie Colossal Youth, immerhin vier Alben deiner bisherigen Top5 der 80er. Kommt etwa doch noch ein Update?

    Ehrlich gesagt vermisse ich bei allen Foris die ein bischen Sinn für das rauhere Wesen des Garagenrock Post-Punk Countryrock und ähnliches haben, Giant Sand Alben. Ganz generell, wie kann man Greend on Red, Dream Syndicate und ähnliches listen und Giant Sand so außen vor lassen (nicht nur in den Toplisten, einfach generell). Insofern kann ich natürlich Wah’s Wahl nur begrüßen. „The Love Songs“ ist in seinem Panoptikum aus großartigen Gitarrenriffs, Keyboardattacken (Chris Cacavas) sowohl instrumental als auch kompositorisch deutlich abwechslungsreicher, als viele der hier genannten Favoriten. Faszinierend (ein Augenbraue hoch). Und wem alles ab 1988 nicht straight genug ist, da wären die ersten drei Alben deutlich einfacher und melodisch leichter aufzunehmen.

    Ja, ich finde es auch erstaunlich, dass Giant Sand so selten genannt werden. Ballad Of A Thin Line Man ist das Album, das Neil Young in den 80ern vieleicht gerne aufgenommen hätte, hätte er in der Zeit den Vorsatz gehabt, etwas ähnlich Episches wie Everybody Knows This Is Nowhere herauszubringen, anstatt uns mit anders gelagerten, dennoch faszinierenden Alben auf interessante Art und Weise zu verstören. Auf Love Songs nimmt der Lärm zu, aber auch das Wunder, wie gleichzeitig diszipliniert hier songgeschrieben wird. Um mal die etabliertesten Referenzen der RollingStone-Welt zu bemühen: Beide Alben stehen dem Besten von Neil Young oder den Stones in nichts nach. Ich meine das ernst. Die ersten vier Alben von Giant Sand sind gigantisch. Storm ist fast so gut wie Thin Line oder Love Songs, ein wenig mehr Folk vielleicht, mit eindeutiger Referenz an The Band mit entsprechender Coverversion von The Weight (aber dann doch nicht so gelungen wie das Original). Und die erste – Valley Of Rain – lässt schon die Größe von Giant Sand erahnen, ist mir vielleicht etwas zu glatt und schüchtern produziert. Ich sag’s mal in Pitchfork-Punkten: Valley Of Rain (8,7) Ballad Of A Thin Line Man (10) The Love Songs (10) Storm (9,3) Ok, es gab in den 80ern auch noch Long Stem Rant (7,2).

    Danke für die Erläuterung, @wahr! Das sehe ich nur in feinen Nuancen etwas anders (was eh‘ schon erstaunlich ist) und „Valley of rain“ ist deshalb etwas glatter produziert, weil die ersten Aufnahmen Howe aus dem Auto geklaut wurden und er es nochmal einspielen musste. Den ursprünglichen Mix gibt es übrigens auch auf „Beyond the valley of rain“, also die wiederentdeckten alten Mixes in remasterter Form (Fire records war wohl zu blöd, das richtig zu bewerben, das steht nur was von „remaster“. Kannst ja mal hier reinhören:

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11829075  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,435

    wahr

    krautathaus „Valley of rain“ ist deshalb etwas glatter produziert, weil die ersten Aufnahmen Howe aus dem Auto geklaut wurden und er es nochmal einspielen musste. Den ursprünglichen Mix gibt es übrigens auch auf „Beyond the valley of rain“, also die wiederentdeckten alten Mixes in remasterter Form (Fire records war wohl zu blöd, das richtig zu bewerben, das steht nur was von „remaster“. Kannst ja mal hier reinhören: …

    Das wusste ich nicht. Danke! Der ursprüngliche Mix gefällt mir gut. Aber das ist doch mehr als nur ein Mix, da verstehe ich dich doch richtig oder? Also eine andere, frühere Einspielung, richtig? Ich muss das jedenfalls haben.

    @wahr: Richtig. Aus dem Beipackzettel:

    „Special thanks to Sandra Gustchen.
    Thank you much Jonathan L, Paul Cutler, Lisa and Judy Rosen and especially to the ever lyrical Peggy Ann….. now hush

    Special thanks to Jim Blackwood for exhaustive research work… resulting here in the lost tapes of the original intended mixes of „Valley Of Rain“ that were stolen upon landing in Los Angeles – and now it’s remastering.

    Falls du die Seite nicht eh‘ schon kennst, das ist Website von Mike Brewer aus UK und der Hlg.Gral der Übersicht:

    http://www.sa-wa-ro.com/GiantSand.htm

    zuletzt geändert von krautathaus

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11829079  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,435

    Und noch @snowball-jackson Antwort:

    snowball-jacksonDas 90er Output von Giant Sand ist besser als ihre 80er Platten… „The Love Songs“ ist aber aus dieser Phase ihre beste. Mein liebstes 80er Album von Howe ist aber „Heartland“ mit seiner Band of Blacky Ranchette von 86. In Pitchfork-Punkten eine glatte (8,0) Leider nicht ganz Top 20 tauglich. Aber wenn man seine eigene Liste der liegengeblieben Fave Alben sieht…. shit happens.

    @snowball-jackson: das 90er Output ist (wie sich schon bei The Love Songs abzeichnete) vor allem stilistisch noch weiter gefächert und abweslungsreicher produziert und komponiert, aber nachdem ich die letzten 2 Konzerte 2018 (Valley of rain komplett) und 2019 (ballad of a thin line man komplett) erleben durfte, gab das mir noch mal einen Begeisterungsbooster, der auch die 80er Alben in den Musikhimmel geschossen hat. Das brilliante „Heartland“ von The Band of Blacky Ranchette ist ja auch ganz knapp noch in meine Top 20 gerutscht. „Moon over Memphis“ ohne Sch*** eines der besten Countrystücke, die jeh‘ geschrieben wurden. Jeder der das mal versucht hat nachzuspielen, wird mich vielleicht verstehen.

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11829111  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 2,908

    @krautathaus: Auf jeden Fall eines der stärksten Stücke von Howe. Ich werde mich mal dran probieren…

    --

    you can't win them all
    #11829167  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 12,719

    krautathaus

    wahr

    krautathaus „Valley of rain“ ist deshalb etwas glatter produziert, weil die ersten Aufnahmen Howe aus dem Auto geklaut wurden und er es nochmal einspielen musste. Den ursprünglichen Mix gibt es übrigens auch auf „Beyond the valley of rain“, also die wiederentdeckten alten Mixes in remasterter Form (Fire records war wohl zu blöd, das richtig zu bewerben, das steht nur was von „remaster“. Kannst ja mal hier reinhören: …

    Das wusste ich nicht. Danke! Der ursprüngliche Mix gefällt mir gut. Aber das ist doch mehr als nur ein Mix, da verstehe ich dich doch richtig oder? Also eine andere, frühere Einspielung, richtig? Ich muss das jedenfalls haben.

    @wahr: Richtig. Aus dem Beipackzettel: „Special thanks to Sandra Gustchen. Thank you much Jonathan L, Paul Cutler, Lisa and Judy Rosen and especially to the ever lyrical Peggy Ann….. now hush Special thanks to Jim Blackwood for exhaustive research work… resulting here in the lost tapes of the original intended mixes of „Valley Of Rain“ that were stolen upon landing in Los Angeles – and now it’s remastering.“ Falls du die Seite nicht eh‘ schon kennst, das ist Website von Mike Brewer aus UK und der Hlg.Gral der Übersicht: http://www.sa-wa-ro.com/GiantSand.htm

    Schönes Seite, die ich mir mal merken sollte. Scheint mir aber „nur“ ein neuer Mix zu sein, der auf dem originären/geklauten Mix aufbaut, wenn ich es richtig lese. Also keine Neueinspielung. Trotzdem für mich ein Muss, weil ich eben genau den damals veröffentlichten Mix nicht so überzeugend finde.

    #11829169  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,435

    snowball-jackson@krautathaus: Auf jeden Fall eines der stärksten Stücke von Howe. Ich werde mich mal dran probieren…

    du kannst mir dann im Nachtgebet danken…war etwas aufwendig. Leider hat es die jeweiligen Akkorde an den Anfang der Textzeile geschoben, aber du mußt sie nicht mehr raussuchen.

    C D

    Got me one eye open

    G
    On this last long stretch

    C
    Can’t wait to see

    D G E

    The moon over Memphis shine

    A D/C
    And the gleaming skyline

    G

    A too well travelled road


    Can leave a good man

    C
    Lonesome and dry

    D
    I’m counting on the


    Mississippi river

    G
    To welcome me by


    And the moon over Memphis

    C
    To light up my sky

    D
    Instead of these dark


    And low clouds

    G
    Waiting to cry

    >

    2 x Bminor / D /

    – Chorus-

     

    Bminor A

    When I was younger

    Bminor A
    I needed to ramble

    G D
    Not a bad gamble

    A
    For such a hunger

    Amoll G
    But now all I long for

    Amoll G
    Now that I’m road sore

    F
    Is a moonlit night

    C
    With the river in sight

    D
    Looking through my


    Back door . . .

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11829175  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 2,908

    Was ein geiler Service @krautathaus Danke.

    --

    you can't win them all
    #11829181  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,435

    snowball-jacksonWas ein geiler Service @krautathaus Danke.

    You’re welcome!

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
Ansicht von 12 Beiträgen - 421 bis 432 (von insgesamt 432)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.