Gene Ammons

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #91579  | PERMALINK

    wolle62

    Registriert seit: 09.08.2013

    Beiträge: 1,601

    GENE AMMONS, einer der ganz großen Saxofonisten des Jazz, der meiner Meinung nach, zu Unrecht immer in der zweiten Reihe stand. AMMONS geboren in Chicago, war der Sohn des berühmten Boogie Pianisten Albert Ammons, der auch die erste Aufnahme des Jazz Labels Blue Note machte. Sein Stil ist stark im Blues verwurzelt und erinnert in den Balladen oft an die Spielweise eines Ben Websters, nur sehr viel kraftvoller.
    Hier meine Wertung der Alben, welche bei mir im Regal stehen…

    Woofin‘ & Tweetin‘ ***1/2
    Groove Blues ****
    Blue Gene *****
    Boss Tenor *****
    Jug ****1/2
    Bad Bossa Nova *****
    Velvet Soul *****
    Angel Eyes ****1/2
    Boss Soul! ****
    Live! In Chicago ***1/2
    Nothin‘ But Soul ****
    Brother Jug! ****
    Big Bad Jug ***1/2
    Juganthology ****1/2
    Ammons In Sweden ***1/2
    Greatest Hits Vol. 1, The Sixties ****1/2

    AMMONS, GENE & MARMAROSA, DODO – Jug & Dodo ***1/2
    AMMONS, GENE & STITT, SONNY – Prime Cuts ****1/2

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9276165  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,835

    Young Jug * * *1/2
    The Gene Ammons Story: The 78 Era * * *1/2
    All Star Sessions * * * *
    The Happy Blues * * * *
    Jammin‘ with Gene * * *
    Funky * * *1/2
    Jammin‘ in Hi-Fi * * *
    The Big Sound * * *1/2
    Groove Blues * * *1/2
    Blue Gene * * * *
    Boss Tenor * * * *
    The Gene Ammons Story: Organ Combos (Twistin‘ the Jug + „Hammond“ Smith Session°) * * * *1/2
    Angel Eyes * * *1/2
    The Gene Ammons Story: Gentle Jug (Nice ’n Cool, The Soulful Moods) * * * *
    Jug * * * *1/2
    Up Tight! (+ Boss Soul) * * *1/2
    w/Sonny Stitt: Boss Tenors * * *1/2
    w/Sonny Stitt: We’ll Be Together Again * * *
    Live! In Chicago * * *
    Late Hour Special * * *1/2
    Bad! Bossa Nova * * *
    w/Dodo Marmarosa: Jug & Dodo * * * *
    Richard „Groove“ Holmes w/Gene Ammons: Groovin‘ with Jug * * * *
    Jack McDuff w/Gene Ammons: Brother Jack Meets the Boss * * * *1/2
    w/Sonny Stitt: Boss Tenors in Orbit * * * *1/2
    Preachin‘ * * *1/2
    A Stranger in Town (°) * * *
    The Boss Is Back! (+ Brother Jug) * * *
    Legens of Acid Jazz (The Black Cat + You Talk That Talk) * * * *
    w/Sonny Stitt & Jack McDuff: Soul Summit + Soul Summit Vol. 2 * *1/2
    w/James Moody: Chicago Concert * *1/2
    Fine and Mellow (Got My Own + Big Bad Jug) * *1/2
    In Sweden * * *
    w/Sonny Stitt: God Bless Jug and Sonny – Live at the Left Bank * * *1/2
    w/Sonny Stitt: Left Bank Encores – Live at the Left Bank * * *1/2
    Goodbye * * *

    °) die Session mit „Hammond“ Smith auf den Alben „Angel Eyes“ und „Velvet Soul“ veröffentlicht, die Compilation „A Stranger in Town“ enthält rund die Hälfte der Alben „Velvet Soul“ (die Hälfte ohne Hammond Smith), „Sock!“, „Night Lights“ und ein paar andere Stücke – überhaupt verschmilzt hier einiges … ich habe daher auch Compilations/Twofer bewertet und nicht einzelne Alben, irgendwie nehm ich Ammons nur recht selten als Album-Künstler wahr (Jug, Boss Tenor) ansonsten sind das eher einfach auf 35-40 Minuten getimte Ansammlungen von Tracks, die aber in den besten Fällen – Boss Tenors in Orbit, The Black Cat, Twistin‘ the Jug, Nice ’n Cool, Brother Jack Meets the Boss … – verdammt viel Spass machen! Anderswo hätte hingegen etwas mehr Ordnung gut getan und längst nicht jede Jam Session ist wirklich gelungen (siehe Soul Summits und Left Banks, noch mehr das Live-Album mit Moody), und mit ein paar der überproduzierten Alben aus der Spätzeit kann ich mich ebenfalls nicht sehr anfreunden

    Für mich insgesamt ein Fall, in dem ganz klar gilt: the whole is greater than the sum of its parts – eigentlich reicht bereits ein Ton oder zwei und ich gebe: Gene Ammons * * * * *

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #9276167  | PERMALINK

    wolle62

    Registriert seit: 09.08.2013

    Beiträge: 1,601

    @Gypsy,

    bei dem Künstler bist du ja auch sehr gut bestückt. Ich denke auch, er hat einfach einen Sound, den man mögen muss.
    Die zwei Alben..

    Richard „Groove“ Holmes w/Gene Ammons: Groovin‘ with Jug * * * *
    Jack McDuff w/Gene Ammons: Brother Jack Meets the Boss * * * *1/2

    stehen auch noch hier, allerdings würde ich die später eher einer Holmes / McDuff Benotung zuführen.

    --

    #9276169  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,835

    Ja, ich mag Ammons sehr gerne! Hat aber eine Weile gedauert, bis ich ihn „begriffen“ habe – vermutlich war er meinem arroganten frühreifen Selbst von 15 Jahren zu wenig intellektuell … lustigerweise schlug dann aber das Konzert von Ellery Eskelins Hommage („The Sun Died“ mit Marc Ribot und Kenny Wollesen) in Willisau 1997 ein – das lief damals im Radio, ich nahm es auf und hörte es unzählige Male. Bis ich wieder auf Ammons selbst stiess sollte es noch ein paar Jahre dauern, nur die Jams mit Coltrane hatte ich wohl schon 1998 oder 1999, aber die halte ich unter der Reihe von Jam-Session-Alben nicht für die besten.

    In Sachen Groove Holmes und McDuff: ich liste Alben in solchen Fällen gerne mal an zwei Orten (und meist sind auch die Ratings an beiden die selben, glaube ich ;-)).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.