Freddie Hubbard

Ansicht von 4 Beiträgen - 61 bis 64 (von insgesamt 64)
  • Autor
    Beiträge
  • #5171647  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    Ja ich mag diesen Pop-Jazz und ich stehe dazu!

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5171649  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,518

    Danke an redbeans für die Links. Mein Ding ist das nicht wirklich, aber Hubbard machte zumindestens eine halbwegs gute Figur in diesem Kontext. Mitten in der großen Krise ging es sicherlich auch ums „nackte Überleben“, Lebensstandard absichern, Haus abzahlen oder sonstiges. Jon Faddis hatte übrigens einige richtige Disco-Sessions mitgemacht – immerhin mit Chic, Norma Jean Wright usw. – Hubbard’s Fusion-Output (Crossover würde ich es vielleicht nennen wollen) aus den 70ern möchte ich daher nicht einfach schlechtreden, gerade weil da ja einfach sehr viele Sachen musikalisch parallel liefen.

    Als „Sideman“, eher Gaststar, hat er in den 70ern noch mit Dexter Gordon, Walter Bishop Jr., Milt Jackson, Charles Earland, Randy Weston und George Cables aufgenommen. Irgendwelche Empfehlungen?

    --

    #5171651  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,092

    alexischickeJa ich mag diesen Pop-Jazz und ich stehe dazu!

    Ausser bei den Impulse 2-on-1, da schimpfst Du darüber ;-)

    THELONICAAls „Sideman“, eher Gaststar, hat er in den 70ern noch mit Dexter Gordon, Walter Bishop Jr., Milt Jackson, Charles Earland, Randy Weston und George Cables aufgenommen. Irgendwelche Empfehlungen?

    Westons „Blue Moses“ ist sicher eins der produziertesten Weston-Alben, und eins der letzten, die man haben muss. Aber für mich als Weston-Fan dennoch eine schöne Scheibe. Ob man da viel von Hubbard hört, weiss ich nicht mal mehr, aber ich vermute schon, dass es zumindest ein Solo zu hören geben sollte, wenn er schon dabei war.

    Earlands „Leaving This Planet“ ist eine ziemlich durchgeknallte Scheibe, irgendwo zwischen chitlin circuit und Space Funk. Auf jeden Fall empfehlenswert, auch wenn ich selber noch nicht so ganz damit klarkomme.

    An die Gordon-Scheiben (bei „Tangerine“ ist Hubbard nur auf einem Track vertreten, ansonsten ist Thad Jones an der Trompete zu hören) kann ich mich nicht sehr lebendig erinnern, kenne sie nur schlecht und nur aus der grossen Prestige CD-Box. Tyners „4 x 4“ steht noch ungehört herum, bei Basie passt Hubbard nicht recht rein, wie ich mich erinnere (bzw. bringt halt wenig „Hubbard“ rein)

    Als ziemlich schön habe ich zudem Hubbards Beiträge zur Musik von Taverniers Film „Round Midnight“ in Erinerung – aber er spielt da nur auf ein paar Stücken mit.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #5171653  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    Ich mag hier diesen Beat gerne hat Funk und Groove und seine Trompete seine Trompete ist ist das Sahnehäubchen auf der Torte.:-)

    --

Ansicht von 4 Beiträgen - 61 bis 64 (von insgesamt 64)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.