Folgende Radiosendung dringt bald an mein Ohr

Startseite Foren Das Radio-Forum Radio, Radio, Radio Folgende Radiosendung dringt bald an mein Ohr

Ansicht von 15 Beiträgen - 5,821 bis 5,835 (von insgesamt 5,879)
  • Autor
    Beiträge
  • #11799921  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 32,397

    DLF, Sa 15:05 Uhr
    Corso: Das Musikmagazin

    Rock’n‘Roll und Kalter Krieg: „Dann sind wir Helden“ von Joachim Hentschel
    Wie BAP für ihre DDR-Tour schon angereist waren und dann doch keinen Ton spielten; wie Rio Reisers Song „Der Traum ist aus“ vor Ostberliner Fans ganz neue Brisanz bekam; wie ein junger FDJ-Funktionär die strengen Regeln für Pop in der DDR unterlief: Joachim Hentschel beschreibt in seinem Buch, „wie mit Popmusik über die Mauer hinweg deutsche Politik gemacht wurde.“

    #NairobiConscious: eine virtuelle Ausstellung über die populäre Musik Nairobis
    In Zeiten in denen der politische und soziale Druck zusammen mit dem Preisniveau in Kenia steigt, zeichnet die Plattform Norient mit ihrer virtuellen Ausstellung ein vielfältiges Bild der Musikszene Nairobis. In Artikeln, Podcasts, Grafiken und Musik erfährt man auch viel darüber, wie immer mehr politische Inhalte die populären Songs der Stadt prägen

    Markenzeichen Melancholie: Das neue Album „EYEYE” von Lykke Li
    Seit Beginn ihrer Karriere im Jahr 2007 verbindet man die schwedische Sängerin Lykke Li mit einer gehörigen Portion Melancholie, auch in einem ihrer großen internationalen Hits „I follow rivers“ lag viel Traurigkeit. Zumindest technisch wagt sie auf ihrem fünften Album mal etwas Neues: Ein Album, das sie ganz ohne digitale Instrumente produziert hat

    Am Mikrofon: Bernd Lechler

    --

    Jokerman. Jetzt schon 68 Jahre Rock 'n' Roll
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11800361  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 32,397

    heute auf BR2, 23:05 Uhr

    Nachtmix
    Mit Achim 60 Bogdahn

    Down Under und Down Down Under
    Neue Musik aus Australien und Neuseeland, unter anderem von Hatchie, The Beths und Mallrat

    „Australien und Neuseeland liefern mit ihrer Indie Szene verlässlich immer neue tolle Musik. Achim Bogdahn blickt heute auf Down Under und spielt neue Releases, unter anderem von Hatchie, Mallrat, Rolling Blackouts Coastal Fever aus Australien und The Beths, Aldous Harding und Hans Pucket aus Neuseeland.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 68 Jahre Rock 'n' Roll
    #11800549  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 32,397

    DLF, So 15:05 Uhr
    Rock et cetera: Für immer Punkrock
    Der schwedische Musiker Dennis Lyxzén

    Von Anke Behlert

    „Manche Musiker haben einen Hit oder ein Album und ruhen sich für den Rest ihres Lebens darauf aus – aber nicht Dennis Lyxzén. In den späten 80er-Jahren gründete der Schwede in Umeå seine erste Hardcore-Punkband Step Forward, aus der 1992 die legendäre Gruppe Refused hervorging. Direkt nach deren Auflösung 1998 machte er mit The (International) Noise Conspiracy weiter, mit der er von 60s-Soul beeinflussten Rock spielte. Außerdem veröffentlichte Lyxzén unter dem Namen The Lost Patrol einige Alben, die – im Gegensatz zu seinem sonstigen Schaffen – weniger politisch sind. Dieses Projekt baute er später zur aktuellen Band INVSN aus, deren neuer Longplayer „Let the night love you“ im Juni erscheint. Momentan spielt der 49-Jährige in vier Bands gleichzeitig und arbeitet parallel an einer Jubiläumsausgabe des Albums „Songs to Fan the Flames of Discontent“.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 68 Jahre Rock 'n' Roll
    #11800825  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 32,397

    heute BR2, 23:05 Uhr
    Nachtmix
    Mit Wolfram Hanke

    Post Britannia – die New Wave von British Post Punk
    Ein Zündfunk Playback von Wolfram Hanke

    ‚„Wir sehen uns selbst als Post-Punk-Band, die versucht, ihren Horizont zu erweitern. Es wäre dumm, wenn wir uns selbst auf einen bestimmten Sound limitieren würden, denn wir sind Künstler.“
    Das sagt uns Joe Talbot, Sänger der Idles, im Interview. Seine Band hat den Impuls für eine ganze Welle von Bands gegeben. Post-Punk-Bands aus London, Dublin, Bristol oder Hull City, die alle die gleiche musikalische Sprache sprechen und in den vergangenen fünf Jahren extrem erfolgreich waren. Stoische Drums, klirrende Gitarren, mehr Sprechgesang als Gesang. Bands, die auf den Spuren alter Haudegen wie Joy Division, Siouxsie & The Banshees oder Gang Of Four wandeln. Und das sehr erfolgreich: „Ultra Mono“ von den Idels kletterte sogar bis auf Platz eins der britischen Album-Charts! Wir wollen Euch in dieser Stunde Zündfunk die wichtigsten Post-Punk-Bands aus England und Irland vorstellen und mit ihnen sprechen. Wie bei den Beatles damals flutet ja eine ganze Herde neuer Bands aus England den Planeten. Und wir wollen in dieser Stunde analysieren, was diesem Sound so „Cool Britannia“ macht.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 68 Jahre Rock 'n' Roll
    #11800979  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 32,397

    heute in BR2, 23:05 Uhr
    Nachtmix
    Mit Ralf Summer

    Songs für die Berghütte
    Musik von Kevin Morby, Moderat und Kendrick Lamar

    „I Have Been To The Mountain: Mai-Nacht auf einer Berghütte. Laue Luft, dazu dunkel-funkelnde Klänge von Kevin Morby, Moderat, Kendrick Lamar ua. Kopf nicken und ins Tal winken. Welche Geräusche wird man nachts draußen vor der Hütte noch hören?“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 68 Jahre Rock 'n' Roll
    #11801557  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 32,397

    heute in BR2, 23:05 Uhr
    Nachtmix
    Mit Roderich Fabian

    Von Tosca über Bob Dylan bis Lee Aaron
    Eine musikalische Assoziationskette

    „Wir beginnen mit dem neuen Album des Wiener Downbeat-Projektes „Tosca“, gelangen über Simon & Garfunkel und Emmylou Harris zu Chrissie Hynde und Chuck Berry, um schließlich bei Lee Aaron zu landen. Alle sind auf bestimmte Weise miteinander verbunden – wie, das erklärt diese musikalische Stunde.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 68 Jahre Rock 'n' Roll
    #11801831  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 8,005

    beatgenrollDLF, Sa 15:05 Uhr Corso: Das Musikmagazin Rock’n‘Roll und Kalter Krieg: „Dann sind wir Helden“ von Joachim Hentschel Wie BAP für ihre DDR-Tour schon angereist waren und dann doch keinen Ton spielten; wie Rio Reisers Song „Der Traum ist aus“ vor Ostberliner Fans ganz neue Brisanz bekam; wie ein junger FDJ-Funktionär die strengen Regeln für Pop in der DDR unterlief: Joachim Hentschel beschreibt in seinem Buch, „wie mit Popmusik über die Mauer hinweg deutsche Politik gemacht wurde.“ #NairobiConscious: eine virtuelle Ausstellung über die populäre Musik Nairobis In Zeiten in denen der politische und soziale Druck zusammen mit dem Preisniveau in Kenia steigt, zeichnet die Plattform Norient mit ihrer virtuellen Ausstellung ein vielfältiges Bild der Musikszene Nairobis. In Artikeln, Podcasts, Grafiken und Musik erfährt man auch viel darüber, wie immer mehr politische Inhalte die populären Songs der Stadt prägen Markenzeichen Melancholie: Das neue Album „EYEYE” von Lykke Li Seit Beginn ihrer Karriere im Jahr 2007 verbindet man die schwedische Sängerin Lykke Li mit einer gehörigen Portion Melancholie, auch in einem ihrer großen internationalen Hits „I follow rivers“ lag viel Traurigkeit. Zumindest technisch wagt sie auf ihrem fünften Album mal etwas Neues: Ein Album, das sie ganz ohne digitale Instrumente produziert hat Am Mikrofon: Bernd Lechler

    In Ergänzung zum Corso-Interview kam am Sonntag noch eine Rezension über Hentschels neues Buch „Dann sind wir Helden“ im DLF-Büchermarkt

    zuletzt geändert von ford-prefect

    --

    I don't let my kids watch the orchestra ... there's too much sax and violins
    #11803615  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 32,397

    Ja Ford, habe es angehört. Der Joachim heimste eine Menge Lob ein.

    --

    Jokerman. Jetzt schon 68 Jahre Rock 'n' Roll
    #11803641  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 32,397

    heute in BR2, 23:05 Uhr
    Nachtmix
    Mit Matthias Hacker

    Die Musik von morgen
    Neues von Wilco, Tosca und Markus Acher

    „Jeden Donnerstag hören sich die Nachtmix-DJs durch die Neuerscheinungen der Woche. Diesmal im Check: das neue Album „Cruel Country“ der Chicagoer Band Wilco, auf der das Quintett zu ihren Country-Wurzeln zurückehrt. Sven Regener hat sich kurzzeitig mit seinen Bandkollegen Richard Pappik und Ekki Busch von Element Of Crime abgekapselt, um nebenher als Trio ein Jazz-Album zu veröffentlichen. Sie spielen mit Trompete, Schlagzeug und Klavier zwölf Klassiker des Jazz, vorwiegend aus den 40er und 50er Jahren: Markus Acher veröffentlicht parallel zu seiner Band The Notwist eigentlich unter dem Namen Rayon. Dass er nun unter seinem bürgerlichen Namen eine EP unterstreicht, dass es sich hier um ganz private Lockdown-Aufnahmen handelt. Während der Isolation holte er sich die Welt per Field Recordings zum Fenster rein. Außerdem erscheinen das Debütalbum der Produzentin HAAI, Neues von Richard Dorfmeisters Nebenprojekt Tosca, Jeane Carne, Robot Koch und Steve Earle.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 68 Jahre Rock 'n' Roll
    #11803837  | PERMALINK

    thegreenmenalishi
    ...für gute Musik...

    Registriert seit: 30.07.2016

    Beiträge: 4,751

    „Experience“ mit Helmut Heimann
    vom 09.05. 202223:00 – 01:00 – zum 2.ten mal

    --

    ...she`s so many woman... Warren Zevon - Hasten Down The Wind (1976) „Same"
    #11803841  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 66,221

    thegreenmenalishi„Experience“ mit Helmut Heimann vom 09.05. 202223:00 – 01:00 – zum 2.ten mal

    Auf welchem Sender?

    --

    #11805057  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 32,397

    DLF, Fr 23:05 Uhr
    On Stage: Zu Hause aufgenommen
    Die französische Artrock-Band Lizzard

    Aufnahme vom 18.3.2022

    Am Mikrofon: Tim Schauen

    „Eine Engländerin und ein Engländer, die in Frankreich aufwuchsen und ein frustrierter Franzose, der ins Rock-Mutterland Großbritannien auswandern wollte: Die Mitglieder der Band Lizzard trafen sich per Zufall, doch ihr markanter Artrock-Sound ist kalkuliert hart und vor allem eigenständig. Zudem verwundert, wie das Trio es schafft, mit der Besetzung Schlagzeug, Bass, Gitarre, Gesang einen vollen Sound zu erzeugen – der so gar nichts mit klassischem Power Rock gemeinsam hat. Vier Alben hat die Band bislang veröffentlicht, zuletzt erschien Anfang 2021 das Werk „Eroded“. Lizzard spielt eine spannende Mischung aus Melancholie und Härte zwischen Metal, Progressive und dann wiederum auch mit Pop-Melodien. Natürlich: Es ist ja irgendwie auch eine britische Band, zumindest gefühlt.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 68 Jahre Rock 'n' Roll
    #11805387  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 32,397

    Nachtmix
    Mit Michael Bartle

    Lost and Found: Perlen aus der Popgeschichte

    „Heute mit Tim Buckley und seinem Sohn Jeff, beide ja unglücklich früh verstorben. Jeff Buckley ist ja berühmt für den Song Hallelujah von Leonard Cohen, vielleicht eine der besten Coverversionen aller Zeiten. Was nicht so viele wissen: Jeff Buckley hat auch noch von anderen Meistern Interpretationen aufgenommen, immer wieder zum Beispiel von Van Morrison, und Buckleys Version von „The way young lovers do“ hören wir in diesem Nachtmix. Außerdem nicht ganz so bekannte Fundstücke von David Bowie, der am Anfang seiner Karriere mal in einer Folk-Rock-Combo namens „The Feathers“ in London mittat.

    „Lost and Found“ ist eine Sendereihe von Zündfunk-Musikchef Michael Bartle. Songs, alt oder neu, nostalgisch oder futuristisch, werden gesucht. Seltene Perlen, Fundstücke aus der Popgeschichte, die uns irgendwo wieder oder erstmals begegnet sind, gerne in Filmen oder in Büchern, in Playlists und Serien. Heute außerdem mit Musik von G. Love, Al Green, Tank & The Bangas und Siouxsie and The Banshees.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 68 Jahre Rock 'n' Roll
    #11805459  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 32,397

    DLF, Sa 15:05 Uhr
    Corso: Das Musikmagazin

    Neue alte Songs: Jens Lekman überarbeitet Frühwerk
    Als Jens Lekman in der Nullerjahren anfing, Lieder zu schreiben, hat er sich großzügig bei den Songs anderer bedient. Fremdes Material collagierte der Schwede zu eigenen Songs, was rechtlich mindestens bedenklich war. Um das Frühwerk nicht ganz verschwinden zu lassen, hat er es jetzt überarbeitet und dabei auch alte Songs fortgeschrieben. Zum Beispiel treffen wir auf die lesbische Nina, für die sich Lekman mal als Alibi-Freundin ausgab, um sie vor lästigen Fragen zu bewahren

    Coming-of-age-Pop: Soak mit neuem Album
    „Die Zwanziger sind eine Phase des Übergangs und wirklich kompliziert“, befindet Bridie Monds-Watson alias Soak. Auf dem neuen Album „If I Never Know You Like This Again” geht es um Freundschaft und Einsamkeit, Liebe und Kummer. Da mussten auch schon andere Jahrgänge vor Soak durch. Aber einen derart intensiven Einblick in das Erwachsenwerden der Generation Z gab es in Popform noch nicht

    Clubkolumne: Was ist los in der Welt der elektronischen Musik?
    Silvester im Frühling! Digitaler Hokuspokus in der Clubwelt. Und eine russische Musikerin, die sich angeblich nicht ausreichend von Putin distanziert. Das sind nur einige der Themen, die in dieser Ausgabe der Clubkolumne vorkommen

    Am Mikrofon: Christoph Reimann

    --

    Jokerman. Jetzt schon 68 Jahre Rock 'n' Roll
    #11806327  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 32,397

    Nachtmix
    Mit Noe Noack

    Pop von Frauen
    Musik von Florence + the Machine, Porridge Radio und Leikeli 47

    „Das neue Album „Dance Fever“ von Florence&The Machine wirkt für Florence Welch wie eine Rettung nach Panikattacken in der Pandemie, fehlenden Konzerten und dem Kampf mit dem ewigen Dämon Alkohol. Porridge Radio um Sängerin und Songschreiberin Dana Margolin vertonen die Absurditäten des Daseins, die Gegensätze zwischen Freude am Leben und existentiellen Ängsten. „Ich bin mehr, als das, was ich leiste“, rappt die Hamburgerin Finna auf „Zartcore“ und mischt mit ihrem gleichnamigen Album voller Witz, musikalischer Tricks und jede Menge Empowerment auf.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 68 Jahre Rock 'n' Roll
Ansicht von 15 Beiträgen - 5,821 bis 5,835 (von insgesamt 5,879)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.