Folgende Radiosendung dringt bald an mein Ohr

Startseite Foren Das Radio-Forum Radio, Radio, Radio Folgende Radiosendung dringt bald an mein Ohr

Ansicht von 15 Beiträgen - 5,251 bis 5,265 (von insgesamt 5,537)
  • Autor
    Beiträge
  • #11249055  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    Nachtmix
    Mit Sabine Gietzelt
    heute, 24.10.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Von Melo nach Aggro
    Musik von Elvis Costello, King Krule und Clipping

    „Der zeitlose Elvis Costello – Artist der Woche im Nachtmix – sendet von Amerika aus melancholische Botschaften, wie er es früher von England aus gemacht hat. Das übernimmt inzwischen der einsam-intensive King Krule. Bei der neuen Platte der amerikanischen Rap-Combo „Clipping“ fällt auf: Es gibt sie kaum noch, die wütende, aber trotzdem intelligente Popmusik. Wo ist sie geblieben?“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11250533  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera:
    Musikalische Magie
    Der amerikanische Songwriter Grant-Lee Phillips

    Von Anke Behlert

    „Malerei, Schauspielerei und nicht zuletzt Musik – der gebürtige Kalifornier Grant-Lee Phillips hat viele Talente. Seine ersten Auftritte hatte er allerdings als Zauberer und führte in Parks oder auf Partys seine magischen Tricks vor. In gewisser Weise tut er das immer noch, Song-gewordene Magie sozusagen. Und das macht er schon seit den frühen 90er-Jahren, zuerst mit seiner Alternative-Rock-Band Grant Lee Buffalo, deren vermutlich bekanntester Fan R.E.M.-Sänger Michael Stipe gewesen ist. Im Jahr 2000 erschien dann Phillips Soloalbum „Ladies Love Oracle”, seitdem bringt der 1963 geborene Künstler in regelmäßigen Abständen wunderbare Werke zwischen Rootsrock, Folk und Countryblues heraus. Außerdem war Phillips als Straßentroubadour in der Serie „Gilmore Girls“ zu sehen, was ihm nochmal ein anderes Publikum bescherte. Auf seinem neuen Studioalbum „Lightning, Show Us Your Stuff“ reflektiert er in zehn zeitlos schönen Songs die Kostbarkeit und Zerbrechlichkeit des Lebens.“

    Musikalische Magie

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #11252569  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    Nachtmix
    Mit Klaus Walter
    heute, 27.10.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Past Present Future
    Von Ölfässern, Daumenklavieren und Telefonen

    „Steel Pan heißt Stahlpfanne, und die Stahlpfanne ist das sogenannte Nationalinstrument in Trinidad. Der Begriff Nationalinstrument verweist auf die Kolonialgeschichte der Karibikinsel. Die britischen Kolonialherren hatten den Einheimischen das Trommeln auf afrikanischen Schlaginstrumenten verboten, so steht‘s bei Wikipedia. Wobei das heimelige Wort Einheimische ein bisschen in die Irre führt, denn diese Einheimischen waren ja die Nachkommen von Sklaven, die aus Afrika verschleppt worden waren. Diesen Versklavten wurde also von den Kolonialherren verboten, auf Instrumenten zu spielen, die sie aus Afrika in die sogenannte Neue Welt `rübergerettet hatten. Also entdeckten sie die Ölfässern. In Trinidad wurde viel Erdöl produziert, und so entstanden die ersten Steel Pans aus ausrangierten Ölfässern.
    Stefan Schwander, der Düsseldorfer Produzent hinter Projekten wie Rocket in Dub, Antonelli Electr. oder Harmonious Thelonious hat ein Faible für Steeldrums, auch für die Melodica. Unter europäisch gestandenen Musikern sind diese Instrumente verschrien als primitiv, oder, etwas freundlicher, archaisch.
    „Archaische Instrumente ins Elektronische übersetzt, das trifft es schon ganz gut.“ Sagt Stefan Schwander über seine Arbeitsweise. „Ich spreche öfters von Übersetzungen von zum Beispiel afrikanischen Einflüssen auf meine elektronische Produktionsweise und ich sehe mich da als Transzendierer, am ehesten von Ideen.“
    Mit Steeldrums arbeiten auch C Jones meets Ale X, ein trinidadisch-österreichisches Projekt, vor allem aber mit der Kalimba. „Kalimba is my Telephone in Dub“, so heißt ihr neues Album. Die Kalimba ist auch bekannt als Mbira, Sansa oder als Daumenklavier. Die ersten Exemplare dieses Instruments tauchten vor mehr als 3000 Jahren im subsaharischen Afrika auf.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #11253849  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    Nachtmix
    Mit Roderich Fabian
    heute, 29.10.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Die Musik von Morgen
    Neues von Elvis Costello, Oneohtrix Point Never und dem Sun Ra Arkestra

    „Elvis Costello ist zurück mit „Hello Cockface“, das man als sehr typisch bezeichnen kann, genau wie das neuen Werk von Mark Oliver Everett alias „Eels“. Der amerikanische Elektroniker Daniel Lopatin, der sich „Oneohtrox Point Never“ nennt, wirkt so poppig und zugänglich wie noch nie auf seinem neuen Album, während der Schotte Drew McDowall (einst bei Coil) die totale Melancholie auspackt. Unter neuer Leitung ist das Sun Ra Arkestra zurück, bringt allerdings hauptsächlich bekannte Tracks in neuem Gewand. Und Stelle Sommer, die Stimme der Hamburger „Heiterkeit“, singt auf ihrem neuen Solo-Werk wieder ausschließlich englisch.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #11255419  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    DLF: Sa, 15:95 Uhr
    Corso – Kunst & Pop
    Das Musikmagazin

    10 Jahre nach dem Hype: Das Erbe des Chillwave
    Verwaschene und verträumte Sounds – das sind die Markenzeichen des Chillwave. Das Mikrogenre feierte vor 10 Jahren seinen kreativen Höhepunkt mit Vertretern wie Washed Out oder Neon Indian. Jetzt kehrt der experimentelle Lo-Fi-Pop wieder zurück und schlägt unerwartete Stilblüten.

    „Northern Dancer“ von Stella Sommer: Melancholisch, aber nicht hoffnungslos
    Auf ihrem zweiten Album singt die Singer-Songwriterin Stella Sommer über Verlust und Einsamkeit. Entgegen der hörbaren Schwermut spenden ihre kammermusikalischen Songs Trost und Hoffnung. Der perfekte Soundtrack zur pandemischen Isolation.

    Clubkolumne: Zwischen Fetischparties und Hexen-House
    Sind Fetischparty mit Maske in Ordnung? Die Polizei sah es anders und löste die Berliner „Pornceptual“-Party auf. Die Rückkehr von Witch House und die Rebellion durch Techno sind weitere Themen unserer monatlichen Clubkolumne

    Am Mikrofon: Christoph Reimann

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #11256575  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera: Das Magazin
    Neues aus der Szene

    Am Mikrofon: Fabian Elsäßer

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #11257083  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    Nachtmix
    Mehmets Schollplatten
    heute, 01.11.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Auf dem Dach des Bellevue di Monaco in München
    Mit Mehmet Scholl und Achim Bogdahn

    „Seit ein paar Wochen gibt es den Fußball-Bolzplatz auf dem Dach des Bellevue di Monaco, also des Hauses, das durch das Engagement von Menschen wie Till Hofmann, den Sportfreunden Stiller, Dieter Hildebrandt und Mehmet Scholl vor dem Abriss gerettet wurde. Gemeinsam mit dem Filmregisseur Edi Augustin (der einst den großen Dokumentarfilm „FreiGespielt“ über Scholl drehte) stehen Mehmet Scholl und Achim Bogdahn über den Dächern von München, reden über Fußball, Filme, Corona und Musik. Die kommt u.a. von Middle Kids, Palace Winter, No North, Bull u.v.a.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #11257943  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    Nachtmix
    Mit Roderich Fabian und Michael Bartle
    heute, 02.11.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    „Das Thema Arbeit wird im Pop gar nicht so oft verhandelt. Aber es gibt z.B. die gewerkschaftliche Perspektive („16 Tons“), Arbeit als Mittel zum Zweck („A hard Days Night“) oder Arbeit als Exzess („Nachtarbeit“ von der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft. Der Boss dagegen kommt eher als Umschreibung Springsteens daher denn als Figur eines Sogs (’sehen wir mal‘ von Gunter Gabriel). Eine interessante Variante haben Lynyrd Skynyrd einst eingebaut, sie zeigen sich in „Workin for MCA“ als das, was sie waren: Angestellte einer Plattenfirma.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #11260411  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    Nachtmix
    Mit Ralf Summer
    heute, 05.11.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Die Musik von Morgen
    Neues von Pole, Tunng und All Diese Gewalt

    „Er wurde schon als der „deutsche Rick Rubin“ bezeichnet: Max Rieger ist Kopf der gefeierten Stuttgarter Noise-Rock-Band Die Nerven. Und Produzent für so unterschiedliche MusikerInnen wie Drangsal, Ilgen-Nur, Jungstötter, Fabian oder Münchens Friends of Gas. Der vielseitige Musiker arbeitet solo als Obstler (Black Metal) bzw All Diese Gewalt. „Andere“ heißt die dritte Platte als All Diese Gewalt. Sie ist ein Meisterwerk – zwischen Electro, Indie und Pop.“
    Nach längerer Pause meldet sich der Berliner Dub-Tech-Pionier Pole zurück: auf „Fading“ knistert es weniger als bei seinem Durchbruch vor 20 Jahren, der Sound ist kohärenter geworden. Stefan Betke aka Pole hat mit dem neuen Werk beim Londoner Label Mute Records angedockt. „Fading“ meint das Entschwinden seiner Mutter, die an Demenz litt. Ebenfalls vom Tod (es ist die Woche nach Allerheiligen) handelt die neue von Tunng. Das englische Band-Projekt hat einzelnen Songs auch ganze Podcast-Folgen mit Experten des Themas gewidmet. Die Platte nennt sich „Dead Club“ und einzelne Titel etwa „Scared to Death“, „The Last Day“ oder gar „Death is the new Sex“. Neu in den Regalen bzw Portalen am Freitag 6.11. auch: Ólafur Arnalds – Some Kind of Peace, Tiña – Positive Mental Health Music, Sirens of Lesbos – SOL, Pale Honey – Some Time alone, Thelonious Monster – Oh that Monster, JW Francis – We Share a Similar Joy, Black Dog – Fragments und „Sur Sur“ – das Debüt von Nürnbergs neuer Allstar-Band Trak Trak, die Cumbia spielen.

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #11262585  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    Nachtmix
    Mit Sabine Gietzelt
    heute, 06.11.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Pest, Punk, Poetry
    Musik von Penny Rimbaud, Crass und Juana Molina

    „Die Vergangenheit lässt von sich hören: Der Crass-Musiker Penny Rimbaud rezitiert Poetry, die Argentinierin Juana Molina erinnert an Zeiten, in denen es noch Live-Konzerte gab, Cristobal and The Sea singen vom Pestgeruch, und Beverly Glenn-Copeland fasst sein Lebenswerk zusammen.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #11262795  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    DLF: Sa, 15:05 Uhr
    Corso – Kunst & Pop
    Das Musikmagazin

    Tocotronic-Songs als Comics – Arne Zank über den Sammelband „Sie wollen uns erzählen“
    „Popmusik und Comics – das passt einfach“, findet Tocotronic-Drummer Arne Zank und war begeistert von der Idee, Songs seiner Band von Künstlerinnen und Künstlern interpretieren und illustrieren zu lassen. Ein Gespräch über den Sammelband, das Eigenleben von Songs und die Wechselbeziehung zwischen Comics und Musik.
    Arne Zank im Gespräch mit Mike Herbstreuth

    Auf der Suche nach Klarheit – Max Rieger alias All Diese Gewalt über sein neues Album „Andere“
    Mehr Klarheit im Sound, mehr Einfachheit in den Texten – Max Rieger von Die Nerven wollte auf seinem neuen Solo-Album neue Wege gehen. Dieser Prozess war langwierig und kräftezehrend, aber herausgekommen ist dabei eine Platte, die einen ganz besonderen Sog entfaltet und stark beeinflusst ist von Riegers Arbeit als Filmkomponist.
    Max Rieger im Gespräch mit Mike Herbstreuth

    „Dead Club“ von Tunng: Die Vielschichtigkeit des Sterbens
    Zwei Jahre hat sich die britische Alternative-Band Tunng mit den Themen Tod, Trauer und Sterben beschäftigt. Resultat: Ein poetisches und lautmalerisches Konzeptalbum und ein hintergründiger Podcast. Eine musikalische Hauptthese: Tod ist der neue Sex.
    Ein Beitrag von Kolja Unger

    Am Mikrofon: Mike Herbstreuth

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #11263379  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    Nachtmix
    Mit Karl Bruckmaier
    heute, 07.11.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Letzte Sonnenstrahlen
    Musik von Sam Prekop, k.d. lang und The Whitest Boy Alive

    „Auch der coolste Radio-DJ darf sich mal in den ewigen Sommer hinüberträumen, wo die Mädchen knappe Edelstahlbikinis tragen, die schwulen Jungs am Trizeps arbeiten und so manches Weichei in der Sonne kocht und dabei Jonathan Richman, dem Whitest Boy alive oder k.d. lang zuhört … heute ist es soweit.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #11263649  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera:
    Drei Farben Schwarz – Die Schweizer Band The Beauty of Gemina

    Von Fabian Elsäßer

    „Die Dark-Wave-Szene ist für Außenstehende nicht leicht zu begreifen: Schwarze Kleidung dominiert, aber gleichzeitig sind bunte Haare erlaubt, und die Bands, die man hört, spielen zwar gerne in Moll-Tonarten, decken aber durchaus verschiedene Stilrichtungen von Rock bis Electro ab. In dieser Subkultur-Sparte ist seit 2006 auch die Schweizer Band The Beauty of Gemina zuhause. Sänger Michael Sele verzichtet in seinen repetitiv aufgebauten Songs gerne auf übliche Strukturen und legt in den Texten das Augenmerk auf die traurigen Seiten der menschlichen Existenz. Trotz der düsteren Sujets entsteht dabei immer wieder Musik, die Herz und Seele trösten kann – und die Band international bekannt gemacht hat.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #11266633  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    Nachtmix
    Mit Ann-Kathrin Mittelstraß
    heute, 11.11.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Make More Noise
    Musik von Lene Lovich, No Doubt und Black Country, New Road

    „Das Londoner Label Cherry Red Records hat vor Kurzem die Compilation „Make More Noise“ veröffentlicht. Auf vier CDs wird die ganze Bandbreite der weiblichen Independent-Musikszene in Großbritannien zwischen 1977-87 abgebildet, von New Wave bis 2 Tone. Wir hören Künstlerinnen wie Lene Lovich und die Band The Bodysnatchers. Außerdem gibt es Spoken-Word-Sound mit feministischer Botschaft von der Australierin Eilis Frawley und mit Jazz-Einflüssen von der Londoner Band Black Country, New Road. Unser Artist der Woche ist diesmal die Band Lambchop um Frontmann Kurt Wagner.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #11266959  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,043

    Nachtmix
    Mit Matthias Hacker
    heute, 12.11.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Die Musik von Morgen
    Neues von Kruder & Dorfmeister, Lambchop und Marika Hackman

    „Während des britischen Lockdowns im Frühjahr hatte Marika Hackman viel Zeit allein zuhause und hat sich an ein Coveralbum gemacht. Auf „Covers“ interpretiert sie ausschließlich Lieblingssongs: Hits von Grimes, Air, Radiohead und Elliott Smith. Auch Lambchop stellen ihr erstes konzeptionelles Coveralbum vor. Bei Frontmann Kurt Wagner war die Idee aber schon vor Corona geboren, und sie nutzten die Zeit für neue Versionen von Hits der Supremes, George Jones und Wilco. Apropos: Wilco-Gitarrist Nels Cline stand schon bei seiner Chicagoer Hauptband gern etwas abseits und machte bei den Gitarrrensoli sein eigenes Ding. Jetzt hat der Eigenbrötler ein neues Soloalbum. Mit den Nels Cline Singers bietet er uns eine Mischung aus Cool- und Freejazz, gepaart mit psychedelischen Gitarrenloops. Aesop Rocky ist erwachsen geworden und heißt jetzt Aesop Rock. Portishead-Produzent Geoff Barrow veröffentlicht das zweite Album mit seiner HipHop-Supercrew Quakers. „II: The next wave“ ist ein künstlerisch hoch anspruchsvolles Fusion-Album und zeitgleich politisches Manifest. Brian Eno sammelt unter „Film Music 1976-2020″ seine besten Soundtracks und Filmkompositionen aus fünf Jahrzehnten. Außerdem in der Musik von Morgen: das nach 25 Jahren endlich fertig gewordene Album 1995 von Kruder & Dorfmeister, Yukon Blonde, Aya Nakamura und die Star Feminine Band.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
Ansicht von 15 Beiträgen - 5,251 bis 5,265 (von insgesamt 5,537)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.