Folgende Radiosendung dringt bald an mein Ohr

Startseite Foren Das Radio-Forum Radio, Radio, Radio Folgende Radiosendung dringt bald an mein Ohr

Ansicht von 15 Beiträgen - 5,236 bis 5,250 (von insgesamt 5,255)
  • Autor
    Beiträge
  • #11229381  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera
    Das Magazin – Neues aus der Szene

    Am Mikrofon: Tim Schauen

    Swinger-Psychedelia made in USA

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11231787  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    Nachtmix
    Mit Roderich Fabian
    heute, 06.10.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Past Present Future
    Musik von War, The Jaded Heart Club und Slow Pulp

    „Die Budos Band aus dem New Yorker Hause „Deptone Records“ lässt Erinnerungen an die Band „War“ (ohne Eric Burdon) wach werden. Slow Pulp aus Chicago machen intelligenten, US-Indie-Rock im Stile der Breeders, als hätte es keine Jahrtausendwende gegeben. Und die britische Supergroup, der Jaded Hearts Club, macht Sixties-Garagenrock. Nur das elektronische Ehepaar, das sich „Sylvan Esso“ nennt, darf man bei dieser Aufzählung als angekommen in der Zukunft betrachten.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11233253  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    Nachtmix
    Mit Ralf Summer
    heute, 08.10.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Die Musik von Morgen
    Neues von Future Islands, Budos Band und Emmy The Great

    „Der Blick in die Pop-Zukunft auf Bayern 2: Wir hören schon hinein in die Platten, die am Freitag in die Läden und Portale kommen. In dieser Woche sind es z.B. die neuen Werke von Future Islands (Indie), Budos Band (Soul), Emmy The Great (Folk-Pop), Machinedrum (Elektronik), Slow Pulp (Indie), Curtis Waters (Charts), The Twilight Tone (Grammy-nominierter Musiker aus Chicago), Mina Tindle (The National – Support Act), Bastien Keb (Soundtrack), Charles Webster (neues Lebenszeichen: Maxi mit Burial Remix) … und vielleicht passt noch die Hot Chip – Late Night Tales – Compilation rein, die schon letzte Woche erschien. Wie immer: eine bunte Palette.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11234991  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    DLF: Fr, 21:05 Uhr
    On Stage: Die finnische Band Micke & Lefty feat. Chef

    Am Mikrofon: Tim Schauen

    „Da Covid-19 auch vor der finnischen Musikszene nicht Halt macht, waren der Schlagzeuger, Gitarrist, Mundharmonika-Spieler und Sänger Micke Bjorklof und seine Band The Blue Strip auch den Sommer über zu Distanz und Auftrittsverbot verdammt. Doch dann kamen sie auf die Idee, ihr Equipment aus dem kleinen Probenraum in die riesige Doppelgarage eines Bekannten zu karren, um zu dritt darin zu spielen: Bjorklof, der Linkshänder Ville „Lefty” Leppänen und ihr durchaus gleichberechtigter Kollege Chef an Tasten, Bass und Gesangsmikrofon. Und schon war der unerhört charmante Sound des hohen Nordens wieder zu hören, den man unter Akustik Power Blues nur annähernd summiert bekommt. Resonator-Gitarre, Mundharmonika, rhythmisches Stampfen, Gesang – und viel Energie sind die Zutaten zu dieser nicht enden wollenden Polka. Zum Glück haben die Finnen in einem LKW vor der Garage ein kleines Tonstudio improvisiert, sodass diese wilde Corona-Session aufgenommen werden konnte. Zuhause, in einer Garage, irgendwo in Finnland.“

    Die Finnen Micke & Lefty feat. Chef

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11235191  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    DLF: Sam 15:05 Uhr
    Corso – Kunst & Pop
    Das Musikmagazin

    Der Bildband „Therapy Flowers“: Blumen und Musik
    Mit Musik und Bild ein Bewusstsein für psychische Probleme schaffen: Das ist das Anliegen der Kunsthistorikerin Michaela Predeick. In ihrem Buch „Therapy Flowers“ versammelt sie Fotografien von Blumensträußen, die im Wartezimmer einer psychotherapeutischen Praxis aufgenommen wurden. Musikalische und visuelle Impressionen, die zur Entschleunigung anregen.

    Matt Berninger mit „Serpentine Prison“: „Kunst in die schönste Form der Kommunikation“
    Der Musiker Matt Berninger spielt eigentlich bei The National. Nun hat er sein erstes Solo-Album veröffentlicht, das nach ein paar Freunden klingt, die entspannt miteinander musizieren, jenseits des großen Rock’n’Roll-Zirkus, aber mit Bewusstsein für politische Belange: „Es geht viel schief, und ich verarbeite es in der Musik, sagte Berninger im Dlf.

    Sophie Löw von Culk: Das Unbehagen der Frau auf dem Heimweg
    Sophie Löw von Culk besingt auf ihrem Album „Zerstreuen über Euch“ in scharfen Worten und begleitet von einem grauen Post-Punk-Soundtrack die Machtverhältnisse zwischen den Geschlechtern. „Wenn ich sehe, dass eine Frau in der U-Bahn ist oder auf der Straße, dann fühle ich mich sicherer“, sagte Löw im Dlf.

    Am Mikrofon: Christoph Reimann

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11235833  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    Nachtmix
    Mit Michael Bartle
    heute, 10.10.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Lost and Found
    Perlen aus der Popgeschichte

    „Lost and Found“ ist eine Nachtmix-Sendereihe von Zündfunk-Musikchef Michael Bartle: Songs, alt oder neu, nostalgisch oder futuristisch, werden gesucht. Seltene Perlen, Fundstücke, die uns irgendwo wieder oder erstmals begegnet sind, in Filmen oder in Büchern, Playlists und Serien. Heute mit deutscher Tanzmusik aus den 90er und Nuller Jahren (Superpitcher, Arj Snoek, Forever Sweet), Neues von Theo Parrish und dem dänischen Producer „Alle“ sowie Nostalgische von The Clash und dem Gun Club.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11236221  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera: Ewig auf „und“
    Zum Tod des Reggae-Musikers Frederick „Toots“ Hibbert

    Von Marcel Anders

    „Frederick Hibbert war in der Szene als Toots bekannt, als „Süßer“. Am 11. September 2020 ist mit ihm die letzte Ikone der Reggae-Bewegung gestorben. Toots war seit 1962 im Geschäft, den Begriff Reggay (seine Urform) hat er erfunden. Lange stand Toots in freundschaftlicher Konkurrenz zu Bob Marley und trat als erster Künstler des Genres international auf. Dank Island Records-Chef Chris Blackwell tourten Toots & The Maytals schon in den späten 60er-Jahren in Großbritannien, später als Support von The Who oder den Eagles durch die USA. Seinen kreativen Höhepunkt erreichte Toots in den 70er-Jahren mit Stücken wie „Funky Kingston“, das in zahlreichen Hip-Hop-, Rap- und Funk-Stücken zitiert wurde, aber auch „Monkey Man“, das die Specials, Robert Palmer und Amy Winehouse coverten. In der jüngsten Vergangenheit hat sich der rüstige Studiobesitzer aus Kingston vor allem als Livemusiker verdingt. Kürzlich brachte er nach zehn Jahren Pause mit „Got To Be Tough“ wieder ein neues Werk heraus: Es unterstreicht die Klasse eines Mannes, der sich als mahnende Stimme verstand.“

    Die letzte Ikone des Reggae

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11238159  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    Nachtmix
    Mit Roderich Fabian
    heute, 13.10.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Past Present Future
    Musik von den B-52s, Ammar 808 und Helena Deland

    „Kommt jetzt auch noch die New Wave zurück? Die kalifornischen Death Valley Girls etwa erinnern an die B-52s, während die Kanadierin Helena Deland die Cars ins Gedächnis zurückruft. Fern des Rock and Roll dagegen agieren der belgisch-tunesische Produzent Ammar 808, und das Projekt „Orphea“ agiert eher aus der Unterwelt heraus.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11240097  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    Nachtmix
    Mit Angie Portmann
    heute, 15.10.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Die Musik von Morgen
    Neues von Kevin Morby, Matt Berninger und Woodkid

    „Eine neue Zurückhaltung macht sich breit … oder ist es der Herbst? Auf alle Fälle geht es der morgige Veröffentlichungsfreitag eher ruhig an. Kevin Morby z.B. sitzt allein (bzw. mit seiner Freundin Katie Crutchfield von Waxahatchee) in einem Haus im Mittleren Westen und denkt über den Tod nach. Matt Berninger, der Sänger von The National, veröffentlicht sein erstes Solo-Album als Singer/Songwriter und reflektiert andächtig über das Scheitern der Liebe bzw. Amerikas. Die Folk-Elfe Jennifer Castle meditiert zum Thema Monarch-Falter – allein begleitet von Gitarre, Klavier und Grillenzirpen. Außerdem mit dabei: die Alben von Woodkid, Autechre, Zenker Brothers, Orphea, Helena Deland, Beabadoobee und Jeremy Ivey.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11242529  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    DLF: Corso – Kunst und Pop
    Sendung vom 17.10.2020
    Autechre mit „Sign“: Emo am Laptop [AUDIO]
    DJ Tomekk Autobiografie: „Musik und Schreiben sind zwei Fenster zur Seele“ [AUDIO]
    The Screenshots: Die Charts als Motivationsmantra [AUDIO]
    Corso – Kunst & Pop vom 17.10.2020, komplette Sendung [AUDIO]

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11242921  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera
    Coming of age-Indie
    Die Berliner Band Portmonee

    Von Anja Buchmann

    „Die sechs Musiker, sesshaft in Berlin, arbeiten schon seit über zehn Jahren zusammen – zunächst unter dem Namen The Peters, seit 2018 nennen sie sich Portmonee. Sie bieten melodisch-verspielte, sehr Gitarren-betonte Songs, mal funkelnd funky, mal mit dezentem Soul, mal glamrockig. Musik, die die schwierige Gratwanderung zwischen Indiemusik und Mainstream gut hinbekommt. Sie besingen natürlich die Liebe, aber auch das Nicht-Dazugehören, das Anderssein, Instagram-Scheinwelten, den Zweifel, eine Jugend in der DDR, die Identitätsbildung junger Menschen oder Fantasien von Gewalt. „404“ heißt ihr Debütalbum nach einer ersten EP, benannt nach der bekannten Fehlermeldung im Internet.“

    Coming of age-Indie

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11243343  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    Nachtmix
    Mit Barbara Streidl
    heute, 18.10.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    … and all that Jazz
    Musik von Sun Ra Arkestra, Travis und Susanna Hoffs

    „In diesem Nachtmix gibt’s Jazz vom legendären Sun Ra Arkestra, vom US-amerikanischen Tenorsaxofonisten Idris Ackamoore und seinen Pyramids, aber auch vom britischen Trio Mammal Chaser, bei dem die Brüder Nick und Jordan Smart Klavier und Saxofon bedienen. Zwischenrein kommen neue Songs von Badly Drawn Boy, Bright Eyes, Bon Iver und Travis, die für ihr neues Album mit Bangles-Frontfrau Susanna Hoffs im Studio waren.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11244483  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    Nachtmix
    Mit Roderich Fabian
    heute, 20.10.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Past Present Future
    Musik von Japan, Tricky und Adrianne Lenker

    „The Apartments nennt sich eine altgediente Band aus Australien, die in ihren besten Momenten die Wehmut der altenglischen Band Japan heraufbeschwört. Tricky ist allein schon für seine Beständigkeit zu preisen, die Gorillaz inzwischen auch. Aus den USA melden sich überbegabte Songwriterinnen wie Adrianne Lenker (von Big Thief) und Kate Stabels (This ist the Kit) mit neuen Alben zurück.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11247079  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    Nachtmix
    Mit Thomas Mehringer
    heute, 22.10.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Die Musik von Morgen
    Neues von Gorillaz, Adrienne Lenker und Loma

    „John Frusciante, Pearl Jam, Die Ärzte, Ben Harper, Beastie Boys – die Liste mit neuen Alben, die keinen Platz in diesem Neuheitencheck gefunden haben, ist lang, sehr lang. Denn dieser Freitag dürfte der veröffentlichungsstärkste Freitag des Jahres werden. Das liegt u. a. daran, dass am Wochenende der letzte von drei Record Store Days in diesem Jahr stattfindet, und natürlich steht auch das Weihnachtsgeschäft an. Gut für uns, denn so kommen wir in den Genuss von neuen Alben von Damon Albarns Gorillaz. Jeff Tweedy von Wilco veröffentlicht sein Isolationsalbum. Adrienne Lenker, This Is The Kit, Laura Veirs und Loma bringen Alben raus, die vor dem weltweiten Lockdown geschrieben und eingespielt wurden, aber perfekt in diese Zeit passen. Und auch Bruce Springsteen bleibt in Zeiten von Corona Bruce Springsteen.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11248413  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,456

    DLF: Sa, 15:05 Uhr
    Corso – Kunst & Pop: Das Musikmagazin

    „Songs and Instrumentals“ von Adrianne Lenker: Aus dem Bauch der Gitarre
    Mit ihrer Band Big Thief aus Brooklyn hat die Folkmusikerin Adrianne Lenker 2019 gleich zwei der besten Indie-Rock Alben des Jahres veröffentlicht. Nun erscheint ein Solo-Doppelalbum, das Lenker in einer einsamen Waldhütte aufgenommen hat. Was nach Natur-Kitsch klingt, ist doch viel mehr.

    Essayband „Rock your Brain“: Große Gedanken hinter harten Riffs
    Heavy Metal hat viele Funktionen: Er kann Identifikation und Gemeinschaft stiften, kann aber auch der Soundtrack für Individualismus oder einfach nur akustischer Aggressionsabbau sein. Der Literaturwissenschaftler Dominik Feldmann sieht mehr im Heavy Metal. In seiner Essay-Sammlung „Rock your Brain“ untersucht er den philosophischen Bodensatz härterer Sounds, von Nietzsche über Feuerbach bis Walter Benjamin und viele mehr.

    Laura Veirs mit „My Echo“: Riot Grrrl mit Mitte Vierzig
    Auf ihrem aktuellen Album setzt sich die Musikerin Laura Veirs mit dem Single-Dasein auseinander und denkt über die Vereinbarung von Mutterschaft und Beruf nach. Ihr Blick in die Zukunft gleicht einem Befreiungsschlag, und auch musikalisch geht sie neue Wege.

    Am Mikrofon: Fabian Elsäßer

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
Ansicht von 15 Beiträgen - 5,236 bis 5,250 (von insgesamt 5,255)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.