Folgende Radiosendung dringt bald an mein Ohr

Startseite Foren Das Radio-Forum Radio, Radio, Radio Folgende Radiosendung dringt bald an mein Ohr

Ansicht von 15 Beiträgen - 4,981 bis 4,995 (von insgesamt 5,012)
  • Autor
    Beiträge
  • #10949661  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    Nachtmix
    Mit Michael Bartle
    heute, 14.12.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Lost and Found
    Perlen aus der Popgeschichte

    „Lost and Found“ ist eine Nachtmix-Sendereihe von Zündfunk-Musikchef Michael Bartle: Songs, alt oder neu, nostalgisch oder futuristisch, werden gesucht. Seltene Perlen, Fundstücke, die uns irgendwo wieder oder erstmals begegnet sind, in Filmen oder in Büchern, Playlists und Serien. Heute unter anderem mit Musik von Nina Simone, der Afro-Funk Band „Marijata“, dem One-Hit Wonder „Lion“, Dillinger, Sarathy Korwar, John & Beverley Martyn und Tom Waits.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10950601  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera:
    Meister der Melancholie – Die englische Band Tindersticks

    Von Anke Behlert

    „Die Musikwebseite Pitchfork stellte einmal fest: „Tindersticks haben noch nie ein schlechtes Album veröffentlicht.“ Das ist korrekt, bei fast 30 Jahren Bandgeschichte allerdings längst keine Selbstverständlichkeit. Tindersticks hat sich auch noch nie um den Zeitgeist geschert – die Musiker zelebrieren stattdessen ihren dunklen, vielschichtigen Sound zwischen Champerpop und Indierock. Ihre gemächlichen, schweren Songs mit melancholischer Orchestrierung laden ein, sich ganz darin zu verlieren. Im November hat die Band um den charismatischen Frontmann Stuart A. Staples ihr elftes Studioalbum veröffentlicht, das den Titel ,No Treasure But Hope’ trägt. Die neuen Stücke sind voller üppiger Melodien, die sich tief eingraben und zeigen: Die fünf Engländer sind immer noch auf der Höhe ihrer Schaffenskraft.“

    Meister der Melancholie

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10955565  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    DLF: Fr, 21:05 Uhr
    On Stage:
    Elegisches Spielgefühl
    Tedeschi Trucks Band (1/2)
    Aufnahme vom 14.4.2019 aus dem RuhrCongress, Bochum

    Am Mikrofon: Tim Schauen
    (Teil 2 am 27.12.2019)

    „Zwölf Musikerinnen und Musiker umfasst die Tedeschi Trucks Band, darunter gleich zwei Schlagzeuger. Slidegitarrenmeister Derek Trucks und Sängerin/Gitarristin Susan Tedeschi entführten die Zuhörerinnen und Zuhörer in Bochum ansatzlos auf eine musikalische Zeitreise: Die Band kam auf die Bühne und musste sich gar nicht erst einspielen, sondern fand sofort zu ihrem Sound. Sofort spielten die beiden Trommler aufs Engste miteinander verzahnt, sofort sang der dreistimmige Chor im Gospelstil, sofort verzückte Derek Trucks mit den Soli auf seiner Gibson SG, die ebenso lyrisch klingt wie seine Skalen und Linien von indischer Musik beeinflusst sind. Seine Frau Susan Tedeschi sang voller Gefühl Songs vom aktuellen Album ,Signs’ wie auch eigene Klassiker oder handverlesene Coversongs. In der Tradition der Allman Brothers Band, mit der Derek Trucks ja verwandt ist und in der er selbst spielte, jammten die US-Amerikaner 2,5 Stunden lang, voller Spielfreude und Gefühl. Wohl kaum eine Formation verbindet Gefühl und instrumentales Können auf diesem Niveau.“

    Elegisches Spielgefühl

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10955871  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    DLF: Sa, 15:05 Uhr
    Corso – Kunst & Pop
    Das Musikmagazin

    Best-of 2019: Die Alben des Jahres
    Das Team des Corso-Musikmagazins hat zum Jahresende die vielen Neuerscheinungen der vergangenen Monate gesichtet und die besten Alben von 2019 herausgesucht. Ein subjektiver Blick auf das Musikjahr zwischen Body-Positivity-Pop, experimenteller Elektronik und poetischem Deutschrap.

    Feministische Musikgeschichte: Journalistin Juliane Streich über ihr Buch ,These Girls‘
    In ,These Girls: Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte‘ zeigt Buchherausgeberin Juliane Streich die Vielfalt weiblicher Positionen in der Musik seit den 1940er-Jahren bis heute. Darin schreiben Autorinnen und Autoren persönliche Geschichten über Musikerinnen, die für sie eine große Bedeutung haben. Die Auswahl reicht von Édith Piaf bis zu Princess Nokia. Ein Corsogespräch über Feminismus und die Repräsentation von Frauen in der Musik.

    Am Mikrofon: Christoph Reimann

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10956367  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    Dlf: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera
    Vintage: Gitarren zwischen Wertanlage und Wahnsinn

    Von Tim Schauen

    „Die Fender Stratocaster von David Gilmour ist für 3,5 Millionen US-Dollar versteigert worden, die 59er Gibson Les Paul von Peter Green und Gary Moore wanderte für ca. eine Million US-Dollar in den Besitz von Metallica-Gitarrist Kirk Hammett – besonders teure Ausnahmen, da prominente Musiker diese Instrumente spielten? Ja, aber auch bei anderen Gitarren aus den 50er- und 60er-Jahren ohne berühmte Geschichte steigen die Preise. Normaler Effekt bei begrenzter Anzahl und großer Nachfrage. Vintage-Instrumente sind als Wertanlage begehrt, bei Sammlern und Musikern, zumindest denen, die es sich leisten können. Eine Stratocaster aus dem Jahr 1964 zum Beispiel kostet derzeit – je nach Zustand – gut 20.000 Euro und damit fast das Zwanzigfache vom damaligen Originalpreis. Was aber macht alte Elektro-Gitarren vor allem der Marken Fender und Gibson so beliebt, wenn es sie doch auch neu und deutlich günstiger zu kaufen gibt? Klingen alte Instrumente so viel besser? Betrachtung eines überhitzten Marktes.“
    Zwischen Wahnsinn und Wertanlage

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10957547  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    Nachtmix
    Die Klänge des Jahres 2019
    heute, 23.12.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Der persönliche Jahresrückblick
    Mit Judith Schnaubelt

    „Sorry, es wird hier einfach nix vorab verraten. Sonst gibt’s ja keine Überraschungen mehr „aus dem Endlager der Herzen“ (Word up: Evi Keglmaier, danke sehr!). Vertraut alle in die Lebenskraft des tiefgründelnden Mysteriums (always: The Comet is coming!). Entspannt Euch, wo Zukunft sich entfaltet (Greets to Chicago, DLBME!). There is so much peace to be found in peoples‘ faces“ (die wunderbare Kate Tempest, die sagen will: schaut was geht, in Euch selbst und um Euch herum, damit wir besser alle zusammen besser leben könnten.) That’s it. Mehr im Nachtmix.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10958349  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    Nachtmix
    Die Klänge des Jahres 2019
    heute, 25.12.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Der persönliche Jahresrückblick
    Mit Ann-Kathrin Mittelstrass

    „Am Ende des Jahres dürfen die Nachtmix DJs nochmal ihre ganz persönlichen Lieblingssongs 2019 präsentieren. Passend zum 1. Weihnachtsfeiertag fallen die eher ruhig und besinnlich aus. Es gibt viel Folk, u.a. von Hand Habits und der Australierin Julia Jacklin, die uns auf ihrem Album dieses Jahr durch alle Phasen ihrer Trennung mitgenommen hat. Außerdem darf nicht fehlen: Musik von Lana del Rey für die Hardcore-Nostalgiker. Und – von vielen dieses Jahr übersehen – die Songwriterin Molly Sarlé.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10958853  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    Nachtmix
    Die Klänge des Jahres 2019
    heute, 26.12.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Der persönliche Jahresrückblick
    Mit Roderich Fabian

    „Der Jahresrückblick beinhaltet nicht nur allgemein gerühmte Artisten wie Little Simz, Aldous Harding und Vampire Weekend, sondern auch „Spezialitäten“ von Leuten wir Tyler Ramsey, Swindle und der unkaputtbaren Chrissie Hynde. Dazu gibt’s kurze Betrachtung zum öffentlichen und privaten 2019.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10958939  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    DLF: Fr, 21:05 Uhr
    On Stage: „Let’s go get stoned“ (2/2)
    Die Tedeschi Trucks Band

    Aufnahme vom 14.4.2019 im RuhrCongress, Bochum

    Am Mikrofon: Tim Schauen

    „Welche Band ist derart groß besetzt, welche Band spielt mit so viel Gefühl solch ein Programm? Schon US-Präsident Obama erlag dem Charme der Tedeschi Trucks Band, als sie dereinst im Weißen Haus auftrat. Beim Konzert im RuhrCongress Bochum zauberte die Großformation einen gut 2,5-stündigen Auftritt auf die Bühne. Und zum Schluss spielte sie einen Titel, den schon Joe Cocker auf der Bühne des Woodstock-Festivals 1969 sang: ‚Let’s go get stoned‘, einen Klassiker von Ray Charles. Ob die meist restlos begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauer dieser Aufforderung folgten, ist nicht überliefert. Aber auch so war es ein Konzert der Extraklasse – und auch weil die Amerikaner im Jahr 2020 nur einmal in Europa auftreten werden, ein besonderes.“

    „Let’s go get stoned“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10959401  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    DLF: Sa, 15:05 Uhr
    Corso – Kunst & Pop
    Das Musikmagazin

    Corso-Skop: Pop und Politik – Das Musikjahr zurück- und vorgespult

    Religiöser Rap, umweltbewusster Pop, Experimente mit künstlicher Intelligenz und klingende Körperpolitik: Corso-Musikkritiker Jenni Zylka und Jens Balzer kommentieren die wichtigsten Ereignisse des abgelaufenen Pop-Jahrs und werfen einen Blick auf Typen und Trends 2020.

    Am Mikrofon: Bernd Lechler

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10960069  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    Nachtmix
    Die Klänge des Jahres 2019
    heute, 28.12.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Der persönliche Jahresrückblick
    Mit Michael Bartle

     

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10960617  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera: Der Jahres ROCK-Blick

    Am Mikrofon: Tim Schauen

    Das Mellotron
    Mehr Diversität im Musikbusiness!

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10963425  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    Nachtmix
    Die Klänge des Jahres 2019
    heute, 02.01.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Der persönliche Jahresrückblick
    Mit Matthias Hacker

    „Bevor wir beginnen, uns in den 20ern heimisch zu fühlen, blicken wir heute nochmal zurück ins Jahr 2019. Zwischen den Jahren stellen alle Nachtmix-DJs ihre persönlichen Highlights des vergangenen Jahres vor. In dieser persönlichen Rückschau nehme ich sie nochmal mit auf meinen Road Trip von Chicago über Sandusky nach New York. In Chicagoer Plattenläden, an den Lake Erie, zu einem atemberaubenden Wilco-Konzert in der atemberaubenden Radio City Music Hall in New York, auf ein wunderbares Hochzeitsfest und ans Grab zweier Musikerlegenden, die dieses Jahr von uns gegangen sind. Der Nighttripper Dr. John, dieser musikalische Voodoo-Priester und Mardi Gras Häuptling, ist im Sommer gestorben und wurde von seiner Heimatstadt New Orleans mit einer großen 2nd-Line-Parade geehrt. Auch vom Songwriter und Comiczeichner Daniel Johnston mussten wir uns 2019 verabschieden – an seinem Beispiel werden wir sehen und hören, wie nahe Freud und Leid zusammenliegen können. Im Soundtrack meines Jahres 2019 hören wir außerdem: Rosie Lowe, Better Oblivion Community Center, Simon Joyner, Jesca Hoop, Jessica Pratt und das Jazzkollektiv Resavoir.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10964133  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    Nachtmix
    Die Klänge des Jahres 2019
    Der persönliche Jahresrückblick

    Mit Angie Portmann

    „2019 war das Jahr des Protests. Wütende Stimmen wie Kate Tempest, Slowthai oder Ebow analysierten die politische bzw. gesellschaftliche Lage mit einer gnadenlosen Direktheit. Ihre schonungslosen Abrechnungen gehörten für mich zum Aufregendsten, was das Jahr zu bieten hatte. Neben einem umwerfenden Album meines All-Time-Favs Little Simz und Holly Herndons Versuch zusammen mit einer Künstlichen Intelligenz avantgardistischen Pop zu erschaffen. Ebenfalls auf der Suche nach futuristischen Sounds war auch Efdemin, der uns mit „New Atlantis“ eine faszinierende Utopie von einer besseren, glücklicheren Welt zwischen Club und klangakustischem Experiment schenkte.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10964275  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 19,612

    DLF: Sa, 15:05 Uhr
    Corso – Kunst & Pop
    Das Musikmagazin

    Geniale Musik nebst schwieriger Persönlichkeit: Die Doku ,Miles Davis: Birth of the Cool‘
    Kaum ein Musiker hat den Jazz über vier Dekaden so geprägt wie Miles Davis. Doch gleichzeitig war das Leben des afroamerikanischen Trompeters geprägt von Rassismus-Erfahrungen, Drogenexzessen, Abstürzen, Comebacks. Das beschreibt Stanley Nelson in seiner filmischen Biografie

    „Power und Drama und Schönheit“: Corsogespräch mit der Musikerin Kat Frankie
    „Es ist die Original Music“, sagt die australische Musikerin Kat Frankie über ihre aktuelle A-cappella-Gruppe mit sieben weiteren Sängerinnen. Bodies heißt das Projekt, das sich in vielerlei Sinn mit dem Thema Körperlichkeit auseinandersetzt: „Körper werden politisch diskutiert“, sagte Frankie im Dlf.

    „Alles gehört den Rothschilds“: Die drei beliebtesten Verschwörungstheorien im Deutschrap
    Nicht nur Internetforen sind voll davon, Verschwörungstheorien haben auch im Deutschrap Konjunktur. Rapper verarbeiten sie immer wieder in ihren Songs. Ein ambivalentes Spiel mit Falschinformationen zwischen Unterhaltung und gefährlicher Provokation

    Am Mikrofon: Anja Buchmann

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
Ansicht von 15 Beiträgen - 4,981 bis 4,995 (von insgesamt 5,012)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.