Folgende Radiosendung dringt bald an mein Ohr

Startseite Foren Das Radio-Forum Radio, Radio, Radio Folgende Radiosendung dringt bald an mein Ohr

Ansicht von 13 Beiträgen - 4,921 bis 4,933 (von insgesamt 4,933)
  • Autor
    Beiträge
  • #10900677  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,400

    Nachtmix
    Mit Klaus Walter
    heute, 08.10.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Past Present Future
    Es darf gewürdigt werden

    „Rocko Schamoni weiß, wo Mark Hollis lebt, der verstorbene Kopf und Sänger der Band Talk Talk. Die Television Personalities wissen, wo Syd Barrett lebte, der verstorbene Kopf und Sänger der frühen Pink Floyd. Lana Del Rey besingt Crosby, Stills & Nash und Ladies Of The Canyon, so heißt ein Album von Joni Mitchell von 1970. Die Kölner Band Die Realität widmet Robert Forster und Grant McLennan ein Lied, die wiederum mit den Go-Betweens einen bezaubernden Song über die Buchhändlerin Karen auf dem Gewissen haben, die Ihnen Hemingway, Brecht und Genet nahebringt. Und James Joyce, „she always makes the right choice“. Ein Nachtmix der Hommagen und Verbeugungen.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10902465  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,400

    Nachtmix
    Mit Roderich Fabian
    heute, 10.10.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Die Musik von Morgen
    Neues von Big Thief, Kim Gordon und Kummer

    „Die New Yorker Folk-Rocker Big Thief um Sängerin Adrienne Lenker haben ihr neues Album passenderweise in Texas aufgenommen, während Kim Gordon (einst Bassistin bei Sonic Youth) den Noise-Sound ihres ersten Solo-Albums ebenso konsequent weiter aus New York sendet. Kummer ist der Sänger vom Kraftklub und geht ebenfalls solo als linker Rapper aus Chemnitz. Newcomer Blanco Brown aus Atlanta versucht, HipHop und Country zu vereinen. Der Brite Richard Dawson erweitert derweil weiter das Verständnis von englischer Folklore. Und Techno-Legende Jeff Mills aus Detroit gönnt sich eine Drei-CD-Retrospektive namens „Sight Sound Space“.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10903263  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,400

    DLF: Sa, 15:05 Uhr
    Corso – Kunst & Pop
    Das Musikmagazin

    Beats und Gitarren: Kim Gordons ,No Home Record‘
    Nach vielen Ausflügen in die Bildende Kunst, Mode und Literatur hat sich Kim Gordon – einst Mitbegründerin der Band Sonic Youth – wieder der Musik zugewandt. Ihre Rock-Vergangenheit hört man zwar noch immer heraus. Dennoch haben sich auch elektronische Sounds in ihre Songs geschlichen.

    ,Pop – Eine Gebrauchsanweisung‘: Buchautor Maik Brüggemeyer im Corsogespräch
    Zurzeit boomen Sachbücher über Popmusik und Popkultur. Nun fügt ,Rolling Stone‘-Redakteur dem Puzzle ein weiteres Stück hinzu und beschäftigt sich mit Fragen wie: „Welches Geschlecht hat Pop?“, „Was ist guter Geschmack“ und überhaupt: „Lebt Elvis wirklich noch?“ Einige Antworten gibt es im Corsogespräch.

    Wie eine Welle: Patrick Watsons neues Album ,Wave‘
    Der kanadische Musiker Patrick Watson blickt auf harte Lebensjahre mit vielen Schicksalsschlägen zurück. Erfahrungen, die er auf seinem achten Studioalbum in melancholischen Songs verarbeitet. Und doch spenden sie Trost und Hoffnung.

    Eine Rockband neuen Typs: Die Band DIIV
    Passt Rockmusik noch in unsere Zeit? Der rücksichtslose Rock-Held hat nach #MeToo ausgedient. Die Band DIIV schlägt daher andere Töne an: Dunkler und skeptischer als bisher singen die in Los Angeles lebenden Musiker über Klimawandel und Rechtspopulismus.

    Am Mikrofon: Juliane Reil

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10903273  | PERMALINK

    thegreenmenalishi
    ...für gute Musik...

    Registriert seit: 30.07.2016

    Beiträge: 1,821

    Schmidt`s Samstag – SWR 1

    --

    ...she`s so many woman... Warren Zevon - Hasten Down The Wind (1976) „Same"
    #10904067  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,400

    Nachtmix
    Mit Michael Bartle
    heute, 12.10.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Lost and Found
    Perlen aus der Popgeschichte

    „Lost and Found“ ist eine Nachtmix-Sendereihe von Zündfunk-Musikchef Michael Bartle: Songs, alt oder neu, nostalgisch oder futuristisch, werden gesucht. Seltene Perlen, Fundstücke, die uns irgendwo wieder oder erstmals begegnet sind, in Filmen oder in Büchern, Playlists und Serien. Heute unter anderem mit Musik von Archie Shepp, dem kürzlich verstorbenen Ginger Baker, Sonic Boom, Joy Division. Elektronisches von The Modernist und Losoul sowie dem Album „Let It Bleed“ von den Rolling Stones zum 50. Geburtstag.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10905025  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,400

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera
    Die Rock-Revoluzzer
    Das Musikerkollektiv New Model Army

    Von Marcel Anders

    „Sie sind eine der engagiertesten Polit-Rock-Bands und eine Bank in Sachen Konstanz: Seit 39 Jahren steht die englische Band New Model Army aus Bradford für ihren charakteristischen Sound zwischen Folk und Post-Punk, für bissige Texte sowie für einen Dienstleistungsanspruch, der seinesgleichen sucht. Das Musikerkollektiv um Mastermind Justin Sullivan – zugleich das einzige verbliebene Gründungsmitglied – ist fast so etwas wie das energetische, englische Gegenstück zu den kalifornischen Grateful Dead: Die Band verfügt über eine treue, reisefreudige Anhängerschaft und bringt ihre Alben in Eigenregie heraus. Die Briten setzen auf Bodenständigkeit, Werte und klare Worte. Mit ,From Here’ haben sie im August ihr 15. Studioalbum herausgebracht – und sind von Oktober bis Ende Dezember auf einer weiteren, umfangreichen Europa-Tournee.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10905209  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,400

    BR“, S0 22:05 Uhr
    Zündfunk Generator
    Die Pet Shop Boys als Chronisten der Gegenwart

    BAYERN 2
    Tiefe durch Oberfläche. Die Pet Shop Boys als Chronisten der Gegenwart
    Von Klaus Walter

    „Die Pet Shop Boys sind eine der erfolgreichsten Bands der Pop-Geschichte. „West End Girls“, „It´s a Sin“, oder „Go West“, die Liste ihrer Hits ist lang. Aber viele dieser Hits, die wir alle mitsingen können – manchmal sogar gegen unseren eigenen Willen – haben einen doppelten Boden. Hinter den eingängigen Melodien lauern Tragödien, Komödien und Tragikomödien. Und Gesellschaftsbilder. Gesellschaftsbilder – so nennt Jan Niklas Jäger die Songs der Pet Shop Boys in seinem Buch: „Factually – Pet Shop Boys in Theorie und Praxis.“ Von „depth through surface“ spricht Neil Tennant, Texter und Sänger des Duos. „Oberflächlichkeit und Tiefe. Nur die Pet Shop Boys können Songs schreiben, die auf den ersten Blick oberflächlich klingen und dann auf den zweiten Blick, beim dritten Hören, so tiefgehend sind und so komplexe Themen verhandeln“, behauptet der Autor Martin Hossbach, der auf seinem Label eine Serie von Pet Shop Boys-Cover-Versionen veröffentlicht. Jan Niklas Jäger wiederum führt in seinem Buch den Beweis, „dass kommerzieller Erfolg und ein subversives Pop-Verständnis sich nicht ausschließen müssen.“ Ein Zündfunk Generator über eine außergewöhnliche Popgruppe, mit deren Songs man fast vierzig Jahre Weltgeschichte erzählen kann: Von Margaret Thatchers neoliberaler Gegenrevolution bis zum Brexit, von Disco und der weltweiten Schwulenbewegung bis
    zu New Labour und Britpop, von AIDS bis zum 11.September. Dabei gilt in Theorie und Praxis, was die Pet Shop Boys in einem ihrer berühmtesten Songs für sich beanspruchen: Alles außer Langeweile – we were never being boring.“

    Dann bin ich ja mal auf die Stimme unseres Jan Lustiger gespannt…………..

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10907017  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,400

    Nachtmix
    Mit Ralf Summer
    heute, 17.10.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Die Musik von Morgen
    Neues von Matana Roberts, Patrick Watson & Floating Points

    „Jazz, Electronica, Folk, HipHop, Indie, Soul, House, Neo-Klassik – eine herrlich diverse Musikwoche steht uns bevor: Matana Roberts ist bereits die Artistin Der Woche im Nachtmix. Auf „Coin Coin Chapter Four: Memphis“ verwebt sie wieder Jazz mit Blues und Spoken Word, Familiengeschichte, Kulturmythologie und Afrofuturismus – zu einem avantgardistischen Werk. Nach vier Jahren Pause meldet sich der kanadische Songwriter Patrick Watson zurück. Auf „Wave“ verarbeitet er mehrfachen Verlust: Trennung von der Partnerin, Schlagzeuger verlässt die Band und den Tod der Mutter. Er nennt es sein „persönlichstes, intimstes und demütigstes Album“. Dürfte Rufus Wainwright- und Jeff Buckley-Fans gefallen. Samuel T. Shepherd ist Neuro-Wissenschaftler, Labelbetreiber (Eglo Records), DJ und Produzent – er nennt sich Floating Points. Und ist bekannt für „fliessende“ Tracks – zwischen Dancefloor und Hometronica. „Crush“ heisst das zweite Album des Briten, mit dem er sich endgültig in eine Reihe mit Four Tet und Caribou stellen kann. Außerdem hören wir hinein in die neuen Platten, die auch am 18.10. in die Läden und Portale gehen – von den Battles, Clipping., Foals, Isan, Jacques Greene, Mark Lanegan Band, Nils Frahm, Vagabon… es lebe die Vielfalt!“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10908327  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,400

    DLF: Sa, 15:05 Uhr
    Corso – Kunst & Pop
    Das Musikmagazin

    Feminismus aus Guatemala – Die Rapperin Rebecca Lane
    In Lateinamerika gehört für viele Frauen Gewalt zum Alltag. Es ist eine der Regionen mit den meisten Frauenmorden weltweit. Die aus Guatemala stammende Rapperin Rebeca Lane spricht in ihren Tracks über diese Problematik und gibt in selbstorganisierten feministischen Workshops Frauen eine Stimme.

    „Ah ja, das macht jetzt Gänsehaut!“: Mario Willms von Yeah But No im Corsogespräch
    Das Berliner Duo Yeah But No singt auf seinem zweiten Album „Demons“ von Klimawandel und Lebensangst, bleibt dabei aber bewusst unklar. Auch ihre Musik lässt sich nicht genau kategorisieren. „Klar ist faul“, sagte Produzent Mario Willms im Dlf.
    Mario Willms im Corsogespräch mit Bernd Lechler

    Das Week-End Festival: Im Mittelpunkt des globalen Popgeschehens
    Mit einem guten Instinkt für außergewöhnliche Gegenwartsklänge haben die Kuratoren des Week-End-Festivals Theresa Nink und Jan Lankish auch dieses Jahr internationale Trendsetter, Outsider-Musiker und Indie-Stars nach Köln eingeladen. Corso-Autorin Juliane Reil hat das Festival besucht.

    Ein Meilenstein der Musikgeschichte: 25 Jahre „Dummy“ von Portishead
    25 Jahre ist es her, dass Beth Gibbons für die Band Portishead sang. Journalisten bezeichneten den Sound der Band als Trip Hop: Eine Fusion aus langsamen Hip-Hop-Beats, jazzigen Arrangements und Elektronik. Steen Lorenzen erinnert sich daran, wie er selbst damals auf den Trip gekommen ist.

    Am Mikrofon: Bernd Lechler

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10908701  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,400

    BR2, Sa 23:05 Uhr
    Nachtmix
    Mit Noe Noack

    Queens and Kings of Cool
    Musik von PJ Harvey, Kim Gordon und Iggy Pop

    „PJ Harvey hat in ihrer 30-Jährigen Karriere immer die Herausforderung gesucht, den schwierigen Weg und die künstlerische Integrität gewählt. Gerade ist sie 50 geworden und hat erstmals einen Soundtrack komponiert, für das Theaterstück „All About Eve“. Ex-Sonic-Youth-Mitglied, Modedesignerin, Schauspielerin und Produzentin: Kim Gordon wirkt über die Grenzen der Popwelt hinaus und symbolisiert vieles, was nach Punk kam. Jetzt mit 66 Jahren, acht Jahre nach der Trennung von Thurston Moore, hat sie ihr erstes Solo-Album veröffentlicht: „No Home Record“. Iggy Pop hat mit 72 ein Album über die Freiheit aufgenommen, eine Freiheit, die er zwar für eine Illusion hält, aber für ein lebensnotwendige.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10908793  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,400

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera: Unter dem Kreuz des 13. Albums
    Die texanische Rockband King’s X

    Von Kai Löffler

    „Pearl Jam-Bassist Jeff Ament hat sie als die Erfinder des Grunge bezeichnet, für manche sind sie Prog, für andere Metal: Die Musik von Doug Pinnick, Ty Tabor und Jerry Gaskill erinnert manchmal an den Bluesrock von Jimi Hendrix, die Gesangsharmonien klingen nach den Beatles, der Sound von King’s X enthält Elemente von Funk, Soul, Hardrock, Alternative und Prog. Zwischen 1988 und 2008 hat die Band zwölf Alben aufgenommen; dieses Jahr ist sie nach einer ausgedehnten Pause ins Studio zurückgekehrt, um an Nummer 13 zu arbeiten. Aber trotz vieler prominenter Fans – unter anderem Alice In Chains, Dream Theater und Steven Wilson – ist King’s X nach all den Jahren ein Geheimtipp geblieben. Eins ist aber sicher: Ihre Riffs, Grooves und Hooks rocken auch nach drei Jahrzehnten kein bisschen weniger.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10909269  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,400

    BR2, So 15:05 Uhr
    Nachtmix
    Mit Sabine Gietzelt

    Hi, how are you?
    Ein Porträt von Daniel Johnston

    „Am 11. September starb der Musiker Daniel Johnston. Er litt unter psychischen Störungen und wurde mit seinen – zunächst auf Kassetten herausgegebenen – Song zu einem Helden der amerikanischen Indie-Szene der 80er. Leute wie David Bowie, Kurt Cobain, Sonic Youth , Yo La Tengo zählten zu seinen Fans und coverten gelegentlich seine Songs. Wir erinnern an einen ganz besonderen Künstler.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10910415  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,400

    Nachtmix
    Mit Roderich Fabian
    heute, 22.10.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Past Present Future
    Musik von Leonard Cohen, Lil Kim und Fink

    „Swans, unsere Artisten der Woche, überraschen diesmal mit einem Leonard-Cohen-artigen Song. Lil Kim, weibliche Rapperin aus den 90ern, meldet sich mit neuer Platte zurück. Der Brite namens Fink zeigt erneut seinen Balance-Act zwischen Folk und Electronics. Und Mark Lanegan will neuerdings ein bisschen wie Gary Numan in den 80ern klingen.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
Ansicht von 13 Beiträgen - 4,921 bis 4,933 (von insgesamt 4,933)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.