Folgende Radiosendung dringt bald an mein Ohr

Startseite Foren Das Radio-Forum Radio, Radio, Radio Folgende Radiosendung dringt bald an mein Ohr

Ansicht von 15 Beiträgen - 4,681 bis 4,695 (von insgesamt 4,744)
  • Autor
    Beiträge
  • #10674673  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 52,876

    Erfreulich, Ry Cooder unter Bruckmaiers Top 20 zu sehen. Aber Sue Foley auch? Für mich ist die „Ice Queen“ eine durchschnittilche Platte, die nicht in meiner Top 50 auftaucht.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10677121  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 15,853

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera: Das Magazin – Neues aus der Szene

    Am Mikrofon: Tim Schauen

    Nicht alle Traktoren sind grün
    Genial, egomanisch, Kult!

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10677817  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 15,853

    Nachtmix
    Die Klänge des Jahres 2018
    heute, 06.01.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Der persönliche Jahresrückblick

    Mit Achim Bogdahn

    „Mit Musik von den Parcels, Rolling Blackout Coastal Fever, The Beths und Frightened Rabbit“

    Bogdahn-Alben 2018

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10680217  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 15,853

    Nachtmix
    Mit Ann-Kathrin Mittelstraß
    heute, 09.01.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Old and New Country
    Musik von Kacey Musgraves, Ruston Kelly und Dolly Parton

    „Eine Stunde mit alten Country-Helden wie Dolly Parton und Johnny Cash und Künstlern aus der neuen Country-Szene: Das Album „Golden Hour“ von Kacey Musgraves war 2018 in vielen Bestenlisten und ist mehrfach Grammy nominiert. Die Musik der Texanerin ist im Country verortet, aber zwischendurch finden sich warme Synthesizer und sogar Disco-Elemente. Auch Musgraves Ehemann Ruston Kelly macht Musik und entspricht mit seiner offenen Drogen-Vergangenheit nicht dem typischen glatten Country-Image. Außerdem bewegen wir uns in Richtung Country-Folk: mit Bright Eyes, die mit Emmylou Harris aufgenommen haben und First Aid Kit, die ihr einen Song als Liebeserklärung geschrieben haben. Artist der Woche sind die Schweden von Friska Viljor.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10680795  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 15,853

    Nachtmix
    Mit Matthias Hacker
    heute, 10.01.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Die Musik von Morgen
    Neues von Ringsgwandl, Angelo De Augustine & Rhonda

    „Neues Jahr, neue Platten. Auch 2019 stellen wir jeden Donnerstag die Pop-Neuheiten der Woche vor. Die ersten Alben stammen vom bayerischen Paradiesvogel Ringsgwandl, der kurz nach seinem 70. Geburtstag „Andacht und Radau“ ausruft. Die beiden Schweden von Friska Viljor überraschen mit erstaunlich melancholischen und düsteren Tönen. Die Deutschpunker von Turbostaat feiern 20 Jahre nach ihrer ersten Bandprobe das erste Livealbum und die israelische Psych-Kombo Ouzo Bazooka ihr drittes Album „Transporter“. Besonders intim und hörenswert ist zu Beginn des neuen Jahres das neue Album „Tomb“ von Angelo De Augustine. Mit fragiler Stimme und Akustikgitarre verarbeitet der Kalifornier eine schwierige Trennung. Er bekommt freundliche Unterstützung von seinem Föderer Sufjan Stevens. Außerdem hören wir Neosoul von Rhonda, Hardrock von The Struts, ein Bowie-Coveralbum in Latin und Solarize.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10681707  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 15,853

    DLF: Fr, 21:05 Uhr
    On Stage: Prominenter Begleitmann
    Der britische Gitarrist Albert Lee
    Aufnahme vom 7.11.2017 bei den Jazztagen Leverkusen

    Am Mikrofon: Tim Schauen

    „Hat schon gespielt mit” ist eine oft zu lesende Formulierung, mit der noch weitgehend unbekannte Künstler beworben werden sollen. Albert Lee aus Leominster in England hat schon mit beinahe allen Musikern gespielt, die in Blues, Rock und Country Rang und Namen haben – eigentlich war er eine ganze Zeit seiner langen Karriere ‚nur‘ als Sideman unterwegs: von Bo Diddley, Eric Clapton über Joe Cocker, George Harrison, Jimmy Page. Durch sein flüssiges Spiel mit klassisch-klarem Ton ist Albert Lee in jeder Band erkennbar – und das seit mehr als 50 Jahren. Dass er auch als Frontmann seiner eigenen Band überzeugt, konnte er auch auf der Leverkusener Bühne beweisen.“

    Prominenter Begleitmann

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10682423  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 15,853

    DLF: Sa, 15:05 Uhr
    Corso – Kunst & Pop: Das Musikmagazin

    ,David Bowie Is‘ – neue App erzählt sein Leben & Karriere
    2013 wurde dem Londoner Victoria & Albert Museum Zugang zu David Bowies Privatarchiv gestattet. Daraus ist die Ausstellung ,David Bowie Is‘ entstanden. Über zwei Millionen Besucher konnten in 12 Städten handschriftliche Texte, Originalkostüme, Fotos, Filme und Musikvideos begutachten. Nun hat jeder durch eine App die Möglichkeit die Ausstellungsstücke zu sehen.

    Songs mit Shakespeare-Suspense – Joe Jackson
    Der britische Musiker Joe Jackson nimmt uns mit auf eine musikalische Zeitreise. Bei der Arbeit an seinem neuen Werk ,Fool‘ ließ er sich vom bekanntesten Dichter
    Großbritanniens inspirieren – und narrt die Despoten der Welt.

    „Unbezahlter Urlaub“ – Holzkamps zweiter Frühling
    In den 80ern spielte der Berliner Keyboarder Steffen Holzkamp beim Jugend-Musical ,Linie 1‘ oder mit dem Post-NDW-Witzbold Bernward Büker. Dann kam das Leben der Karriere in die Quere. Heute lebt Holzkamp in Brandenburg und Namibia und veröffentlicht nach langer Pause eigenwilligen Deutschpop mit Jazzrock-Note.

    Aus Liebe zum afrikanischen Klang: Zu Besuch beim Berliner Label Philophon
    Max Weissenfeldt ist Schlagzeuger der Poets of Rhythm. Der Produzent Max Weissenfeldt betätigt sich seit seiner Jugend als ethnologischer Musik- und Rhythmusforscher. In den letzten Jahren hielt er sich vermehrt in Ghana auf. Die dort entstandenen Kollaborationen veröffentlichte er als Vinyl-Singles auf seinem Label Philophon.

    Am Mikrofon: Bernd Lechler

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10682621  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 15,853

    Nachtmix
    Mit Michael Bartle
    heute, 12.01.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Lost and Found
    Perlen aus der Popgeschichte

    „Lost and Found“ ist eine Nachtmix-Sendereihe von Zündfunk-Musikchef Michael Bartle: Songs, alt oder neu, nostalgisch oder futuristisch, werden vorgestellt. Es sind Songs, die uns irgendwo wieder oder erstmals begegnen, in Filmen oder in Büchern, Ausstellungen, Serien oder auf Festivals. Diesmal gibt’s unter anderem Musik aus dem Lost-Highway-Soundtrack von David Lynch, den man nun auf Netflix wiedersehen kann (Antonio Carlos Jobim, Lou Reed); einen Auszug aus Nick Caves Songs, die sein Leben verändert haben. Er hat sie gerade auf seinem sehr lesenswerten Blog „The Red Hand Files“ veröffentlicht (Big Star, Gun Club). Außerdem hören wir rein in ein paar der besten Produktionen Motowns (Marvin Gaye, Temptations), da das wichtigste afroamerikanische Label exakt heute 60 Jahre alt wird. Außerdem: Abgefahrene oder rare Reissues von der 70er Jahre Soul-Band Skull Snaps, türkischen Jazz Funk vom Ümit Aksu Orkestrasi und einen Space-Folkie aus dem Tel Aviv der späten 70er Jahre.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10684435  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 15,853

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera: Per Urschrei von Blues zu Hardrock
    50 Jahre Debüt der britischen Band Led Zeppelin

    Von Tim Schauen

    „Als Led Zeppelin am 12. Januar 1969 in den USA und Großbritannien ihr Debütalbum veröffentlichte, war die Musikwelt erst erschüttert, dann bald sehr erfreut: Robert Plants urschreiender Gesangsstil, der von Jimmy Pages wütendem Gitarrenspiel angestachelt wurde. John Paul Jones am Bass und John Bonham am Schlagzeug trieben die beiden Frontmänner vor sich her. So eine harte Verschmelzung von Blues und Rock hatte man bis dahin noch nicht gehört. Von der Kritik anfangs gemieden, von denjenigen Fans, die den typischen Rocksound der 60er-Jahre satt hatten, sofort verehrt, denn hier war etwas Besonderes entstanden: Das Quartett aus England hatte einen Meilenstein der Musikgeschichte geschaffen und gleich ein neues Kapitel der Rockmusik geschrieben: ein hartes. Und das war erst der Anfang – Fan-Hysterie, ein eigenes Bandflugzeug und etliche Welthits sollten folgen.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10688699  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 15,853

    DLF: Fr. 21:05 Uhr
    On Stage: Rhythmus und Blues aus Norwegen
    Stina Stenerud & Her Soul Replacements

    Aufnahme vom 29.9.2018 beim Lahnsteiner Bluesfestival

    Am Mikrofon: Tim Schauen

    „Auch das Lahnsteiner Festival ist kein lupenreines Bluesfestival, und das ist auch gut so, denn Blues ist vor allem auch Spielgefühl anstatt reine Genrezuschreibung. Und mit nur Blues ist es schwer, ein breites Publikum zu erreichen. Entsprechend öffnen Festivalmacher immer wieder ihre Türen für Blues-verwandte Musik. Wie das funktionieren kann, zeigte der Auftritt der norwegischen Sängerin Stina Stenerud und ihrer Band: 2009 veröffentlichte Stenerud ihr Debütalbum ,Kissing fool‘ und seitdem spielt sie vor allem Rhythm ‚n‘ Blues und Soul und zeigt, getragen von ihrer warmen Stimme, wie Norwegerinnen auch den Blues fühlen können.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10689363  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 15,853

    DLF: Sa, 15:05 Uhr
    Corso – Kunst & Pop: Das Musikmagazin

    Dudu Tassa und sein ,Iraq’n’Roll‘ – Israelisch-irakisches Musikprojekt
    Der 1977 in Tel Aviv geborene Singer-Songwriter Dudu Tassa hat sich als feste Größe in der israelischen Rockmusik etabliert. Seit 2011 verarbeitet er mit Dudu Tassa & The Kuwaitis das musikalische Erbe seines Großvaters, der im Irak der 1940er-Jahre ein Superstar war

    „Durch die Welt im Regionalexpress“ – Die Türen veröffentlichen ihr Album ,Exoterik‘
    Schon die nackten Zahlen lassen einen staunen: 19 Lieder dick und 100 Minuten lang ist das neue Album von Die Türen aus Berlin. Die Band spielt sich hier geradezu in einen Rausch, in dem mindestens mal Kraftwerk, vielleicht aber auch Krautrockbands wie Amon Düül II oder Faust mithalluziniert werden. Offensichtlichste Referenz: Der Song ,Regionalexpress‘ – quasi der Antagonist zu Kraftwerks ,Trans Europa Express‘. Eine Reise in die Angst.

    „Akustische Tagebuchnotizen“ – Patrick Siegfried Zimmer
    Als finn. hat Patrick Siegfried Zimmer zwei Indietronic-Alben herausgebracht – und verabschiedete sich 2011 mit einem Cover-Album aus dem Musikbusiness. Nun ist er unter seinem bürgerlichen Namen zurück und veröffentlicht mit ,Memories I-X‘ intime Pop-Songs als eine Art akustisches Tagebuch

    Am Mikrofon: Sascha Ziehn

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10689749  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 15,853

    Nachtmix
    Mit Karl Bruckmaier
    heute, 19.01.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Deutsch-deutsche Aufräumarbeiten
    Musik von Gudrun Gut, Hochzeitskapelle und Coconami

    „Seit die Welt so klitzeklein geworden ist, liegt Okinawa natürlich gleich hinter Erlangen, aber das führt auch dazu, dass man die Musik, die quasi vor der Haustür gemacht wird, ein wenig vernachlässigt: Dies soll heute im NMX ein wenig wiedergutgemacht werden: Neben Wiener Queer-Punks und Nürnberger Super-Groupies darf dann trotzdem Madonna ihre autogetunte Stimme erheben…und alles wird Gudrun Gut.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10690153  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 15,853

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera: Die Gretchenfrage: Erbe oder Epigonen
    Die amerikanische Band Greta van Fleet

    Von Marcel Anders

    „Led Zeppelin hat der Rockwelt acht Alben hinterlassen – aber auch Hunderte Epigonen, die das Erbe der legendären Rockband systematisch recyceln. Ob das auch für das Quartett aus Frankenmuth im US-Bundesstaat Michigan gilt, ist die Gretchenfrage: Ist das nur rückwärtsgewandt oder enthält die Musik von Greta van Fleet auch Neues? Und bei aller Nähe zum Schaffen von Page, Plant & Co. erreichen die drei Brüder und ein Schlagzeuger mit ihrem Debüt ,Anthem Of The Peaceful Army’ vor allem ein Publikum, das die Hard-Rock-Pioniere nie in Aktion erlebt hat. Greta van Fleet sorgt also dafür, die Jugend für den Sound der 70er-Jahre zu sensibilisieren. Und das mit Fantasie, Leidenschaft und wahnwitziger Mission: Musik als Medium für Liebe, Harmonie und Menschlichkeit in einer düsteren, bedrohlichen Zeit. Als wäre der harte Rock gerade erst erfunden worden.“

    Die Gretchenfrage: Erben oder Epigonen

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10690769  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 15,853

    Nachtmix
    Mit Noe Noack
    BAYERN 2

    Rock, Pop und Reggae. Musik vom Suzie Trio, Sharon Van Etten und Spice

    „Sharon van Etten blickt wehmütig zurück in die Jugendzeit. Suzie Trio liefern einen bitterbösen,schwarzen Kommentar zur Wohnungsnot. Viva L’American Death Ray Music cruisen durch Memphis und im Radio läuft herrlicher Garagenpunk. Und auch in Jamaika ist wieder was los: Die Dancehall-Reggae-Diva Spice revitalisiert ein sieches Genre mit sexy Feminismus und Witz. Und in den Dubstudios weltweit laufen die Echos und Delays heiß.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10691473  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 15,853

    Nachtmix
    Mit Judith Schnaubelt
    heute, 21.01.2019
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Blue Monday
    Love is the Message

    „Love is the message“ sei das Motto heute. So hat Yussef Dayes, interessanter Drummer der neueren Londoner Jazzszene, jenen gleichzeitig schwebenden und geerdeten Fusion-Track genannt, den er wie in einer Livesession zusammen mit Kollegen Alfa Mist, Mansur Brown und Rocco Palladino in den Abbey Road Studios eingespielt und im Dezember auf azurblauem Vinyl veröffentlicht hat. Da sind nicht nur die Liebe, sondern auch der Klang die Botschaft. Love ist auch das bestimmende Thema in den Songs der britischen Neosoul-Sängerin Jazmin Lacey, die in Nottingham lebt, noch als Sozialarbeiterin werkt und deren Vorbild nicht zu überhören Mrs. Erykah Badu aus den USA ist. Unser jüngster Lieblingspoet von der Insel hieß im vorletzten Jahr Loyle Carner. Jetzt startet er mit Big HipHop Beats auf „You don’t know“ und einer Verneigung vor Amy Winehouse (so klingt es) ins neue Jahr. Einen ganz neuen, melancholischen Anti-Brexit-Song hat uns der liebenswerte Folkie Paul Armfield von der Isle of Wight geschickt, exklusive für Blue Monday: „Nowhere“. Und auch das alte The Cinematic Orchestra klingt nicht gerade glücklich auf seinem neuen Stück „A Caged Bird“. Da hilft nur eines: Love anyway!“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
Ansicht von 15 Beiträgen - 4,681 bis 4,695 (von insgesamt 4,744)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.