Europäischer Jazz

Ansicht von 15 Beiträgen - 151 bis 165 (von insgesamt 195)
  • Autor
    Beiträge
  • #5822149  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,389

    asdfjklöSo, und zum Schluss noch etwas, was irgendwie unglaublich erscheint.

    Seinerzeit sah ich diesen Beitrag in einem der niederländischen Fernsehsender, unter anderem also ein Beitrag über Breuker und diese irrwitzige Aktion:

    Irgendwo, in einem kleinen Ort am Deich muss das gewesen sein, wo Plakate darauf hinwiesen, dass das Willem Breuker Kollektief ein Gratiskonzert geben sollte.

    Nicht viele versammelten sich so nach und nach am angekündigten Ort des Konzerts.

    Parallel wurde gezeigt, wie die Band und ein großer Lastwagen durch die Gegend fuhren auf dem Weg zum Auftritt.

    Bei Ankunft wurde auf der provisorischen Bühne alles aufgebaut, inklusive Transport eines Flügels aus dem LKW.

    Nachdem alles soweit fertig war, begrüßte Breuker die nun etwas größer gewordene kleine Schar von Fans und die Band spielte einen Tusch. Und das war es dann auch.

    Alles wurde wieder abgebaut und verstaut und man verschwand wieder in den Weiten der Landschaft…..

    Grossartig! Einmal mehr!
    Danke für diese Stories!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5822151  | PERMALINK

    lovely_creature

    Registriert seit: 29.10.2010

    Beiträge: 2,119

    Ich weiß nicht, ob diese Formation aus Griechenland hier schon genannt wurde: Grix Trio.

    [U][COLOR=“Blue“]Info und [U][COLOR=“Blue“]Hörprobe

    Sehr dynamisch. Touren zur Zeit und sind auch in meiner Stadt.

    --

    Great people talk about ideas. Average people talk about things. Small people talk about other people. Author: Unknown
    #5822153  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,389

    George Gruntz ist am Donnerstag im Alter von achtzig Jahren verstorben.

    http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/pop-und-jazz/JazzPianist-George-Gruntz-ist-tot-/story/23334081
    http://www.nzz.ch/aktuell/feuilleton/uebersicht/george-gruntz-gestorben-1.17935729

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    #5822155  | PERMALINK

    travis-bickle

    Registriert seit: 30.06.2007

    Beiträge: 7,481

    Jetzt bei 3sat: der zweite Teil der wunderbaren Dokumentation „Jazz in der Schweiz“.

    --

    When shit hit the fan, is you still a fan?
    #5822157  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,389

    Ich schaue seit einer Dreiviertelstunde mit etwas Verspätung, gerade die zweite Folge begonnen … wirklich gut gemacht und sehr unterhaltsam bisher!

    Den Soundtrack dazu gibt’s übrigens auch, „Jazz in Switzerland 1930-1975“:

    http://www.turicaphon.ch/detail.cfm?article_id=2914&ssg=417

    Was das mit „Booklet 8 Seiten“ heisst, weiss ich nicht, mein viel teureres Exemplar hat 100 Seiten oder so … mag sein, dass es eine reduzierte, günstige Version davon gibt.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    #5822159  | PERMALINK

    travis-bickle

    Registriert seit: 30.06.2007

    Beiträge: 7,481

    ok, dieses Set brauche ich. Wie war nochmal der Name der free jazz/dadaisten Truppe die während der letzten 5 Minuten von Teil 2 vorgestellt wurde? Die mit dem Sänger im Kochtopf?

    --

    When shit hit the fan, is you still a fan?
    #5822161  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,389

    Travis Bickleok, dieses Set brauche ich. Wie war nochmal der Name der free jazz/dadaisten Truppe die während der letzten 5 Minuten von Teil 2 vorgestellt wurde? Die mit dem Sänger im Kochtopf?

    Falls Du beim angegebenen Link bestellst, erkundige Dich erst mal wegen dem Booklet – es ist nicht riesig (mehrsprachig halt), aber die Inlays der CDs enthalten nicht mal die ganzen Besetzungsangaben und Aufnahmedaten …

    Kochtöpfe heissen hier Pfannen ;-) – editier ich gleich rein, sollte demnächst kommen.

    Oh, gerade die „J.R.E.“ (Jazz Rock Experience) … die LP möchte ich mal haben!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    #5822163  | PERMALINK

    travis-bickle

    Registriert seit: 30.06.2007

    Beiträge: 7,481

    „Alpine Experience“. Jetzt kann es nicht mehr besser werden :-)

    --

    When shit hit the fan, is you still a fan?
    #5822165  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,389

    Ach, das Jerry Dental Kollektdoof :liebe:

    über Ruedi Häusermann gibt es hier ein Portrait:
    http://www.srf.ch/player/radio/musik-unserer-zeit/audio/ruedi-haeusermann-theatermann-und-musiker?id=6ab39104-028e-4fea-b27f-ca91f0a29fd4

    Vom Jerry Dental Kollektdoof gab’s wenigstens eine LP – auf die Schnelle finde ich im Netz überhaupt nichts … vor 20 Jahren gab’s im Radio (DRS 2) zweimal einen Sommer lang stündige Sendungen mit CH Jazz-Klassikern, pro Sendung wurden zwei LPs vorgestellt – da hörte ich u.a. JRE oder Jerry Dental zum ersten Mal (ich nahm das damals aus MDs auf – ich habe sie noch, irgendwo, aber keine Ahnung wo die gerade sind).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    #5822167  | PERMALINK

    travis-bickle

    Registriert seit: 30.06.2007

    Beiträge: 7,481

    Sensationell, das war live sicher ein tolles Erlebnis. Habe auf die Schnelle auch nicht viel dazu im Netz gefunden. Das waren auf jeden Fall ein paar erkenntnisreiche Stunden, da gibt es noch viel zu entdecken.

    edit: knappe 200 EUR bei discogs….

    --

    When shit hit the fan, is you still a fan?
    #5822169  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    sehr schöne Doko

    Das mit Wynton Marsalis wird euch nicht gefallen haben.

    --

    #5822171  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,389

    Travis Bickleok, dieses Set brauche ich.

    Hier gibt’s das Set noch etwas billiger:
    http://www.grooves-inc.com/various-jazz-switzerland-elite-special-cd-sampler-pZZa1-2202821.html

    Das mit Marsalis war doch kein Problem? Das eine Statement, um das es ging, war ja wohl nicht falsch … was mich aber doch noch interessieren würde ist, ob Marsalis heute auch noch den Versuch unternehmen würde, europäischen Bleichgesichtern Monk beizubringen.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    #5822173  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    Er macht sich sehr wichtig immer. Mir hat besonders der erste Teil gefallen.

    --

    #5822175  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,389

    just in case … ein paar Empfehlungen in Sachen Martial Solal:

    mit Lee Konitz:

    European Episode / Impressive Rome (CAM 2CD, orig. Campi)
    Duplicity (Horo)
    Star Eyes, Hamburg 1983 (Hat Hut)
    Jazz à Juan (Steeplechase)

    die ersten drei laufen unter Konitz/Solal, die letzte unter „Lee Konitz Quartet“, auf den Campi-Aufnahmen spielen Henri Texier/Daniel Humair, in Antibes waren NHOP und Humair dabei, die Horo Doppel-LP und die Hat sind Duos) – wenn es eine einzige sein müsste, würde der Entscheid zwischen Horo und Hat schwer-, aber wohl knapp für Horo ausfallen.

    The Complete Vogue Recordings (4 Vols) (BMG/Vogue)

    Vol. 1 mit den Trios (1953-55), Vol. 2 im Quartett mit Fats Sadi am Vibraphon und Solal solo (1956), Vol. 3 mit Kentonians („Escale à Paris“ mit Vinnie Tano, Carl Fontana, Don Rendell, Curtis Counce, Mel Lewis) und Big Band (1956), Vol. 4 mit den International All Stars („Reunion à Paris“, Jimmy Deuchar, Billy Byers, Allen Eager, Benoît Quersin, Kenny Clarke; 1956), Big Band (1957/58, u.a. mit Lucky Thompson, Barney Wilen, Roger Guerin, Pierre Michelot und Klook) – Vol. 1 ist die essentielle, die es auch in der Vogue Box gibt.

    At Newport ’63 (RCA – Trio mit Teddy Kotick/Paul Motian, fake live)
    ZoKoSo / Zo-Ko-So (MPS, 1965 – Attila Zoller/Hans Koller/Martial Solal)
    Sans Tambour Ni Trompette (RCA, 1970 – trio mit den Bässen von Gilbert Rovère und JF Jenny Clark)
    En Solo (RCA, 1971)
    NY-1 / LLive at the Village Vanguard (Blue Note, 2001; mit François Moutin/Bill Stewart)
    Live at the Village Vanguard – I Can’t Give You Anything But Love (CAM, 2007; solo)

    Es gibt noch einiges mehr, unauffindbare Trio-Sessions aus den 60ern für Columbia Frankreich oder Milestone, Big Bands aus den 80ern (mir noch nicht vertraut genug, als dass ich eine eindeutige Empfehlung unter den drei Alben machen könnte, „Martial Solal Big Band“, Gaumont Musique 1981, CD-Reissue auf Verve; Big Band, Dreyfus 1983/84; „Solal et Son Orchestre Jouent Hodeir“, Carlyne, 1984), dann die Dodecaband, deren „Plays Ellington“ (Dreyfus, 1997) ich wohl als nächstes nennen würde … diverse weitere Trio-Alben, die ebenfalls sehr gut sind („Suite for Trio“ auf MPS, „Ballade du 10 Mars“ auf Soul Note, „Triangle“ auf JMS, „Just Friends“ auf Dreyfus, „Longitude“ auf CAM), Solo-Alben („Solitude“ auf CAM) … Duos mit Johnny Griffin („In & Out“, für meine Ohren nicht den Erwartungen entsprechend), Joachim Kühn, Eric Le Lann, Michel Portal, Jimmy Raney etc. … dann gibt es zwei CDs mit diversen Aufnahmen (ich glaube das war ein Set mit 4 LPs, auf den CDs fehlt wohl das eine oder andere, aber ich versuchte nie, die Details dazu rauszufinden), „‚Live‘ 1959/85 – The Best“ und „‚Live‘ 1964/85 – Encores“ (Flat & Sharp/Stefanotis) – das Material stammt aus den INA-Archiven, soweit ich weiss.

    Ein grosser Pianist – einer der grössten! – mit einem grossen Werk.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    #5822177  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,389

    Frémeaux legt eine exzellente Zusammenstellung zum europäischen Jazz der Fünfziger vor – „cool“ sind vermutlich längst nicht alle Stücke, aber die Auswahl sieht auf den ersten Blick so gut aus, dass ich versucht bin, das Ding zu kaufen, ohne genauer nachzugucken, wieviele der Stücke ich nicht schon irgendwo habe.

    EUROPEAN COOL JAZZ 1951-1959
    FRANCE, BELGIUM, SWEDEN, GERMANY, AUSTRIA, ITALY, UNITED KINGDOM, NETHERLANDS
    Direction artistique : ALAIN TERCINET
    Label : FREMEAUX & ASSOCIES
    Nombre de CD : 2

    1 1 Paris, je t’aime Henri Renaud All Stars 00:04:10 1953
    1 2 Tout bleu, tout bleu Bobby Jaspar With The Henri Renaud Quintet R. Gilbert 00:03:43 1953
    1 3 Sanguine Bobby Jaspar’s New Jazz 00:02:36 1954
    1 4 Jeux de quartes Bobby Jaspar’s New Jazz 00:02:33 1954
    1 5 Marcel the furrier Bobby Jaspar 00:02:13 1954
    1 6 On a blues Jean Liesse, Pierre Michelot, André Hodeir 00:04:02 1954
    1 7 Taenga Bobby Jaspar 00:03:52 1955
    1 8 Occasion Bobby Jaspar Quintet & David Amram 00:02:49 1955
    1 9 King fish Don Rendell & Bobby Jaspar 00:03:33 1955
    1 10 Don’t touch the grisby Bernard Peiffer And His Saint-germain-des-prés Orchestra 00:02:04 1954
    1 11 Big balcony Fats Sadi And His Combo 00:03:33 1954
    1 12 Le chaland qui passe Fohrenbach French Sound 00:02:45 1954
    1 13 Black bottom Armand Mignani Monet 00:03:13 1956
    1 14 Jackie my little cat Kenny Clarke & His Orchestra 00:03:26 1957
    1 15 Blue note Jay Cameron’s International Sax Band 00:03:09 1955
    1 16 Influence Henri Renaud Sextet Henry Renaud 00:03:36 1955
    1 17 Les rois mages Christian Chevallier Orchestra 00:03:29 1957
    1 18 Jaguar Jazz On The Left Bnak 00:02:46 1956
    1 19 On serait des chats Sacha Distel 00:03:03 1956
    1 20 What is this thing called love Bernard Zacharias & Ses Solistes 00:03:32 1956
    1 21 Illusion Martial Solal, Kenny Clarke 00:03:16 1956
    1 22 Blue smoke Jack Dieval’s All Stars 00:02:47 1954
    1 23 Rêve William Boucaya & His New Sound Sextet 00:02:49 1954
    1 24 Venez donc chez moi Raymond Le Sénéchal Sextet 00:03:07 1953

    2 1 Merlin Lars Gullin & His Band 00:03:32 1952
    2 2 Shortly Carl-henrik Norin Orkester 00:02:56 1955
    2 3 Fedja Lars Gullin Octet 00:05:03 1955
    2 4 Meatballs Bengt Hallberg Ensemble 00:03:22 1954
    2 5 Late summer Lars Gullin Sextet 00:05:22 1955
    2 6 Passaglia variations n°8 Hans Koller’s New Jazz Stars With Lars Gullin & Lee Konitz 00:03:02 1956
    2 7 Unter den linden Hans Koller’s New Jazz Stars 00:02:56 1953
    2 8 Iris Hans Koller’s New Jazz Stars 00:04:10 1955
    2 9 Mon petit Jutta Hipp Quintet 00:03:14 1955
    2 10 Adlon 1925 Albert Mangelsdorff Und Seine Frankfurt All Stars 00:02:27 1958
    2 11 Mekka The Austrian All Stars 00:02:14 1954
    2 12 Auld lang syne Gil Cuppini E Il Suo Quintetto 00:02:57 1954
    2 13 Konitz in italy Eraldo Volonté E Il Suo Quintetto 00:03:09 1959
    2 14 Arpo Modern Jazz Gang 00:04:53 1959
    2 15 Blues for gassman Basso-valambrini Octet 00:02:49 1959
    2 16 But not for me Basso-valambrini Octet 00:03:19 1960
    2 17 A dandy line The Wessel Ilcken Combo 00:02:48 1955
    2 18 Leon bismark Johnny Dankworth Seven 00:03:28 1951
    2 19 Jd to vl Vic Lewis New Music 00:03:33 1953
    2 20 S’il vous plaït Ronnie Scott Jazz Group 00:02:31 1955
    2 21 Thames walk Ron Rendell Sextet 00:02:53 1955
    2 22 Tam o’shanter Johnny Keating And His All-stars 00:04:36 1957

    http://www.fremeaux.com/index.php?page=shop.product_details&category_id=64&flypage=shop.flypage&product_id=1545&option=com_virtuemart

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
Ansicht von 15 Beiträgen - 151 bis 165 (von insgesamt 195)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.