Emmylou Harris

Ansicht von 15 Beiträgen - 196 bis 210 (von insgesamt 232)
  • Autor
    Beiträge
  • #9937695  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 31,259

    Ragged GloryUpdate:
    Gliding Bird * * *
    Pieces Of The Sky * * 1/2
    Elite Hotel * * *
    Quarter Moon In A Ten Cent Town * * * 1/2
    Blue Kentucky Girl * * *
    Thirteen * * *
    Brand New Dance * * *
    Nette Frau mit ausgewählt netten Songs und netter Band. Stets etwas zu sentimental.

    Natürlich eine grobe Fehleinschätzung. Probier es endlich mal mit Wrecking Ball, vielleicht funktioniert die ja als Türöffner.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9937699  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,471

    Wieso „Wrecking Ball“?

    Neulich hätte ich hier im 2nd-hand quasi alle fehlenden bzw. nicht bekannten LPs zwischen 1975 und 1990 mitnehmen können, aber so langsam glaube ich: Meister- oder Nebenwerke, es macht keinen Unterschied bei Emmylou. So bitter das für euch Die-Hard-Fans klingen mag.

    Was mir bei ihrer Musik am meisten fehlt, ist Zerrissenheit. Nie habe ich das Gefühl, ihr würde irgendwas die Kehle zuschnüren. Freakwater und Blanche können das, die bleiben mein Gradmesser, was Country-orientierte Musik betrifft. Emmylou hüllt alles in behagliche Melancholie – kann man mögen, geht aber nicht unter die Haut.

    --

    #9937717  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,905

    Bitte bei „Boulder To Birmingham“ nochmal genau hinhören.

    --

    God told me to do it.
    #9937719  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,471

    Ich habe „Pieces Of The Sky“ nicht mehr.

    --

    #9937725  | PERMALINK

    weilstein

    Registriert seit: 10.10.2002

    Beiträge: 11,096

    Ragged Glory
    Was mir bei ihrer Musik am meisten fehlt, ist Zerrissenheit. Nie habe ich das Gefühl, ihr würde irgendwas die Kehle zuschnüren.

    Say what? Ich kenne kaum eine Stimme, die tiefer geht, keine Stimme, die Schönheit und Schmerz perfekter vereint. Erst recht kenne ich keine Sängerin, mit einer solchen emotionalen Intelligenz, mit der sie jedem noch so mediokren Song („Here, There And Everywhere“!) soviel Substanz einhaucht, daß man meint, sie selbst hätte ihn in ihrer dunkelsten Stunde geschrieben. Mal ganz abgesehen von den wirklich großen Songs, denen Emmylou Harris nicht nur stets ihren eigenen Stempel aufgedrückt, sondern häufig die ultimativen, unsterblichen Versionen aufgenommen hat. Aber gut, wenn man, wie Du, nichts mit Country am Hut hat, lassen einen Emmylous „Wayfaring Stranger“ oder ihr Gram Parsons-Farewell „Boulder To Birmingham“ sicher kalt. Muss es wohl auch geben.

    --

    #9937741  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 31,259

    Ragged Glory
    Wieso „Wrecking Ball“?
    […]

    Weil das für viele, auch mich, der Einstieg war. Ist durch die Lanois-Abmischung etwas mehr contemporary, vielleicht hilft’s ja.

    Ragged Glory
    Ich habe „Pieces Of The Sky“ nicht mehr.

    Ist nicht so schlimm, die gibt’s auf allen 2nd-Hand-Märkten der Welt.

    weilstein

    Ragged Glory
    Was mir bei ihrer Musik am meisten fehlt, ist Zerrissenheit. Nie habe ich das Gefühl, ihr würde irgendwas die Kehle zuschnüren.

    Say what? Ich kenne kaum eine Stimme, die tiefer geht, keine Stimme, die Schönheit und Schmerz perfekter vereint. Erst recht kenne ich keine Sängerin, mit einer solchen emotionalen Intelligenz, mit der sie jedem noch so mediokren Song („Here, There And Everywhere“!) soviel Substanz einhaucht, daß man meint, sie selbst hätte ihn in ihrer dunkelsten Stunde geschrieben. Mal ganz abgesehen von den wirklich großen Songs, denen Emmylou Harris nicht nur stets ihren eigenen Stempel aufgedrückt, sondern häufig die ultimativen, unsterblichen Versionen aufgenommen hat. Aber gut, wenn man, wie Du, nichts mit Country am Hut hat, lassen einen Emmylous „Wayfaring Stranger“ oder ihr Gram Parsons-Farewell „Boulder To Birmingham“ sicher kalt. Muss es wohl auch geben.

    Prima!

    zuletzt geändert von latho

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #9937747  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,471

    Im Ernst: „Here, There And Everywhere“ fand ich nichtssagend, dann lieber kulleräugig vorgetragen von Paule.

    Dass ich „nichts mit Country am Hut“ habe, könnte sogar stimmen. Je nach dem, wie Du das definierst. Aber was mich auch interessiert: Woran machst Du diese „ultimativen Versionen“ fest – abgesehen davon, dass Dir Emmylous Interpretationen (im Zweifelsfall) nähergehen als die Originale?

    --

    #9937765  | PERMALINK

    wa

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 23,032

    latho

    Ragged GloryUpdate: Gliding Bird * * * Pieces Of The Sky * * 1/2 Elite Hotel * * * Quarter Moon In A Ten Cent Town * * * 1/2 Blue Kentucky Girl * * * Thirteen * * * Brand New Dance * * * Nette Frau mit ausgewählt netten Songs und netter Band. Stets etwas zu sentimental.

    Natürlich eine grobe Fehleinschätzung. Probier es endlich mal mit Wrecking Ball, vielleicht funktioniert die ja als Türöffner.

    Du willst jemanden mit dieser schmierigen Lanois-Produktion (sorry, Tautologie) von Emmylou überzeugen? Gewagt.

    --

    "Was Du heute kannst verschieben, verschiebe nicht erst morgen!" (Erstes Gebot der Nicht Ganz So Eiligen Kirche der Prokrastinierer der Nächsten Tage)
    #9937789  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 31,259

    Ragged Glory
    Im Ernst: „Here, There And Everywhere“ fand ich nichtssagend, dann lieber kulleräugig vorgetragen von Paule. Dass ich „nichts mit Country am Hut“ habe, könnte sogar stimmen. Je nachdem, wie Du das definierst. Aber was mich auch interessiert: Woran machst Du diese „ultimativen Versionen“ fest – abgesehen davon, dass Dir Emmylous Interpretationen (im Zweifelsfall) nähergehen als die Originale?

    Na, dein letzter Satz dürfte das doch beantworten?

    wa
    Du willst jemanden mit dieser schmierigen Lanois-Produktion (sorry, Tautologie) von Emmylou überzeugen? Gewagt.

    „Schmierig“ ist mir ein bisschen zu heftig (bin aber auch kein Lanois-Verächter), zumal es ja auch ziemlich „trocken“ produzierte Stücke auf der Platte gibt. Bei mir fällt sie inzwischen auch gegenüber den ersten Platten (eigentlich allen zwischen ’75 und ’85) ab. Aber nicht nur bei mir, war sie ein guter Einstieg, bzw. überzeugte mich von Emmy, ich habe Ähnliches auch schon von anderen hier im Forum gelesen. Deswegen die Empfehlung – danach, wenn es denn gezündet hat, fängt man mit Pieces … richtig an.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #9937795  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Wrecking Ball ist doch ein toll produziertes Album von Lanois. Mir völlig schleierhaft was man daran schmierig finden kann. Für Raggy wäre es evtl. schon ein guter Einstieg gewesen da er doch in den Neunzigern veröffentlichte Alben stets etwas besser hört.

    --

    #9937833  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,471

    @latho: Was ich von weilstein wissen wollte ist, ob es etwas auf objektiver Ebene gibt, die Emmylous Cover-Versionen wertvoller erscheinen lassen: Produktion, Arrangements, Instrumentierung. Klar, sein Urteil wäre immer noch subjektiv, also seine Gewichtung des Gehörten, aber der formale Aspekt eben nicht.

    Mit mir und „Wrecking Ball“ wird das so schnell nichts, das Original ist mir zu teuer, das Reissue zwar noch erschwinglich, aber eine Dreifach-LP zu sperrig.

    --

    #9937861  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Mit mir und „Wrecking Ball“ wird das so schnell nichts, das Original ist mir zu teuer, das Reissue zwar noch erschwinglich, aber eine Dreifach-LP zu sperrig.

    Schon klar. Wenn ich die „bescheidene“ Wertung deiner Emmylou Platten sehe, würde ich mir keine LP mehr von ihr zulegen. Sie ist Dir einfach zu nett.

    --

    #9937865  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,471

    Nein, wirklich – hier steht der Preis bzw. die Aufmachung im Weg. Vielleicht macht sie mal ein „Time Out Of Mind“ oder ihr „Pink Moon“ – dann bin ich zur Stelle. Und wenn Du mich an meine Worte erinnern müsstest, @Xerxes

    Kennst Du keinen hochgelobten Künstler, dessen Werken Du weitgehend ratlos gegenüber stehst?

    --

    #9937875  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 4,740

    Zeit für ein UPDATE:

    Elite Hotel ****1/2
    Pieces Of The Sky **** 1/2
    Luxury Liner *****
    Quarter Moon In A Ten Cent Town ****
    Blue Kentucky Girl *** 1/2
    Roses In The Snow ****
    Evangeline ***
    Cimarron ***
    White Shoes ***
    The Ballad Of Sally Rose ***
    Thirteen **
    Trio ****
    Duets ***1/2
    Cowgirls Prayer ****
    Western Wall: The Tucson Sessions (mit Linda Ronstadt) ****
    Trio II ***

    Portraits **** ½

    Live Bootlegs:

    Live In 1978 *** 1/2
    Amazing Coffee House *** 1/2

    --

    #9937885  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ragged GloryKennst Du keinen hochgelobten Künstler, dessen Werken Du weitgehend ratlos gegenüber stehst?

     

    Doch etliche (und Bands): Radiohead, Madonna, Coldplay, U2, Beastie Boys, Tocotronic, Rolling Stones ab ca. 1980, Element Of Crime, Janis Joplin, Green Day, George Michael…und es geht noch gruseliger.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 196 bis 210 (von insgesamt 232)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.