Elliott Smith

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 99)
  • Autor
    Beiträge
  • #1130895  | PERMALINK

    stica

    Registriert seit: 21.03.2006

    Beiträge: 9

    Elliott Smith war der beste Songwriter der 90er. Seine Texte ließen einen diese unbeschreibliche Verletzlichkeit spüren und waren trotzdem wunderschön. Eigentlich unverständlich,daß er nicht die Anerkennung bekam die ihm zustand. Mein größter Wunsch war es immer ihn einmal live spielen zu sehen. Das Schlimme an seinem Tod war daß er die Welt mit seinem letzten Album von seinem Ableben in Kenntnis setzte. Jeden Abend lege ich King’s Crossing auf, als persönliches Gedenken, weil dieser Song von der Drogensucht und dem Lebenshass handelt die dazu beigetragen haben, daß er nicht mehr leben konnte/wollte. Er hat uns so vieles hinterlassen und jeder junge Songwriter müßte sich eigentlich an ihm messen lassen, denn er war einer der größten Songwriter und sein Meisterwerk hatte er noch vor sich, obwohl er mit Either/Or schon ganz nah dran war.

    --

    Warum das Ende feiern, wenn ein neuer Anfang vor der Tür steht?
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #1130897  | PERMALINK

    prodigal-son

    Registriert seit: 26.12.2002

    Beiträge: 10,612

    @coxy

    „Either/Or“ (1997) wird im Forum bei Smith-Fans besonders geschätzt. Nicht zu Unrecht. Das wäre mein Tipp für den Anfang. Gefällt Dir bestimmt.

    --

    If you try acting sad, you'll only make me glad.  
    #1130899  | PERMALINK

    coxy

    Registriert seit: 01.10.2005

    Beiträge: 8,746

    Werd‘ mal reinhören. Danke für den Tipp. :-)

    --

    #1130901  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 20,622

    Stimme voll und ganz zu, auch wenn ich „XO“ noch besser finde, „Either/Or“ ist ein idealer Einstieg. Wobei du alle haben wollen wirst, sicher.

    --

    and now we rise and we are everywhere
    #1130903  | PERMALINK

    art-vandelay

    Registriert seit: 07.10.2005

    Beiträge: 3,382

    Falls noch nicht bekannt: 1 2

    --

    #1130905  | PERMALINK

    bilbo-beutlin

    Registriert seit: 19.03.2006

    Beiträge: 9

    Es sind doch mal wieder tatsächlich neue Elliott Smith Songs aufgetaucht.
    Hier der Link zu den 17 Songs

    http://www.zshare.net/download/55570697a6eaa373/

    Zum Teil Alternative Aufnahmen, Studioversionen die bisher nur live zu hören waren und komplett neue Stücke.

    --

    #1130907  | PERMALINK

    jan-lustiger

    Registriert seit: 24.08.2008

    Beiträge: 10,245

    Oha cool. Ahnung, wo das her ist? Weil wundert mich, dass das nicht für ein „neues“ Album verbraten wurde.

    --

    #1130909  | PERMALINK

    bilbo-beutlin

    Registriert seit: 19.03.2006

    Beiträge: 9

    Leider kann ich dir nich sagen, wo das her ist… aber Gerüchten zufolge soll es noch sehr viele Sachen geben, die bisher nicht bekannt sind. Wenn wir bedenken, dass New Moon aus unveröffentlichten Songs der Jahre 94-97 besteht, kann da noch einiges unterwegs sein…

    --

    #1130911  | PERMALINK

    pinback

    Registriert seit: 18.03.2007

    Beiträge: 1,223

    ich höre nun seit einigen Jahren E.S., da mit Vorliebe vor allem Figure 8, Either/ Or und From a Basement on the Hill.

    Obwohl schon in Besitz, hab ich da die anderen Werke vernachlässigt- zu gut waren anscheinend die oben genannten.

    Zum Glück kann ich das jetzt nachholen und bin sozusagen mittendrin:

    Mittlerweile ist aber vor allem Roman Candle und die New Moon bei mir angekommen.

    XO finde ich gut, aber so richtig gelingt mir der Zugang zu diesem von vielen so hochgelobten Werk in seiner Gesamtheit noch nicht. Einzelne Songs finde ich grandios, andere irgendwie langweilig und beliebig. Aber vielleicht kommt das ja noch.

    Auf jeden Fall war er einer der talentiertesten, ein großartiger Künstler.

    Ganz oben sehe ich Either/ Or und Figure 8. Letztere hebt sich meiner Meinung nach von den anderen auf Grund der aufwendigeren Instrumentierung und dem Arrangement vom Gesamtwerk Smiths ab- ein umstand, der ja mitunter bemängelt wurde. Von mir aber nicht, die Platte ist und bleibt großartig.
    Aber ich liebe auch die spärlich instrumentierten, nur auf Gitarre begleiteten Songs.
    Wie gesagt, die Roman Candle ist auch grandios.

    #1130913  | PERMALINK

    starfish

    Registriert seit: 17.05.2010

    Beiträge: 448

    Nun ist es also da, das Best of-Album…

    „An Introduction to… Elliott Smith“
    (USA: Kill Rock Stars/Europa: Domino Records)

    On November 1st 2010 Domino will release An Introduction to…Elliott Smith on CD and 180 gram vinyl. This album features fourteen tracks compiled from all seven of Elliott Smith’s albums: Roman Candle, Elliott Smith, Either/Or, XO, Figure 8, From A Basement on the Hill, and New Moon.

    An Introduction to… is, as the title suggests, intended as an introduction to one of the greatest songwriters of our era. We hope this will enable new generations to learn about Elliott’s music by providing a pathway for people to delve more deeply into his immensely satisfying catalogue.

    The tracklisting for the album is as follows:

    1. Ballad of Big Nothing – from Either/Or
    2. Waltz #2 – from XO
    3. Pictures of Me – from Either/Or
    4. The Biggest Lie – from Elliott Smith
    5. Alameda – from Either/Or
    6. Between The Bars – from Either/Or
    7. Needle In The Hay – from Elliott Smith
    8. Last Call – from Roman Candle
    9. Angles – from Either/Or
    10. Twilight – from From a Basement on the Hill
    11. Pretty (Ugly Before) – from From a Basement on the Hill
    12. Angel In the Snow – from New Moon
    13. Miss Misery (early version) – from New Moon
    14. Happiness (single version) – from Figure 8

    (http://www.dominorecordco.com/uk/news/11-08-10/an-introduction-toeuroelliott-smith/
    http://en.wikipedia.org/wiki/An_Introduction_to…_Elliott_Smith)

    --

    God save strawberry jam
    #1130915  | PERMALINK

    jan-lustiger

    Registriert seit: 24.08.2008

    Beiträge: 10,245

    Die Tracklist gefällt mir nicht. Ziemlich unausgeglichen und mit „Say Yes“ fehlt ein Pflicht-Song. Außerdem gibt es nur je einen Song von „Figure 8“ und „XO“. Ob das rechtliche Gründe hat, weil die Alben bei Dreamworks erschienen sind?

    --

    #1130917  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 20,622

    Egal, Vinyl ist bestellt und sollte heute eintreffen, Tracklist natürlich vorzüglich.

    --

    and now we rise and we are everywhere
    #1130919  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 20,622

    Wunderbare 180g Pressung, homogene Track Auswahl und Sequencing, als Einstieg wunderbar geeignet. Natürlich hätte man ein bisschen bunter mischen bei den Tracks, das passt aber schon ganz gut. Einzig Waltz#2 erscheint mir ein wenig schneller als auf der XO LP.

    --

    and now we rise and we are everywhere
    #1130921  | PERMALINK

    starfish

    Registriert seit: 17.05.2010

    Beiträge: 448

    Wen’s interessiert: Es sind nochmal fünf bisher unveröffentlichte Songs (Demos) aufgetaucht, die man sich u.a. [U]hier anhören kann. Qualitativ unterschiedlich, aber hörenswert auf jeden Fall, sofern man seine Musik generell mag (für einen Kloß im Hals hat’s bei mir jedenfalls locker gereicht…).

    --

    God save strawberry jam
    #1130923  | PERMALINK

    jan-lustiger

    Registriert seit: 24.08.2008

    Beiträge: 10,245

    Die ersten vier Minuten der Smith-Doku Heaven Adores You:

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 99)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.