Elliott Sharp’s Terraplane

Startseite Foren Über Bands, Solokünstler und Genres Solokünstler Elliott Sharp’s Terraplane

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #46873  | PERMALINK

    dougsahm
    Moderator

    Registriert seit: 26.08.2002

    Beiträge: 17,863

    Kennt jemand aktuellere Alben von Elliott Sharp ? Kommentare erbeten. Bin mir nach einigen Radio-Ausschnitten noch unklar, ob das überflüssiges Gitarrengefricken ist oder doch mit den besten Momenten von James Blood Ulmer mithalten kann. Vor allem die Einschätzung von Forgery (2007) würde mich interessieren.

    atom ?

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5953521  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,088

    dougsahmKennt jemand aktuellere Alben von Elliott Sharp ? Kommentare erbeten. Bin mir nach einigen Radio-Ausschnitten noch unklar, ob das überflüssiges Gitarrengefricken ist oder doch mit den besten Momenten von James Blood Ulmer mithalten kann. Vor allem die Einschätzung von Forgery (2007) würde mich interessieren.

    Tja, gar nicht einfach. Das einzige ES-Album, das ich kenne ist „Suspension Of Disbelief“ von 2001, erschienen auf John Zorns Tzadik-Label. ES spielt 60 Minuten lang alle Formen von Gitarren dazu Synths und Saxophon. Es funktioniert erstaunlich gut, ist nur gelgentlich langweilig und nie so extrem, das man es beenden mag. Sharp verfügt jedenfalls über genügend Ideen und technische Fähigkeiten, um mein Interesse über 60 Minuten aufrecht zu erhalten. Gelegentlich ist es sogar richtig melodisch, dann wieder düster avantgardistisch, aber selten wirklich extrem. Musik an der Grenze zwischen avantgarde-jazz, electronica, ambient und instrumentalem Rock.

    Er spielt übrigens am nächsten Montag bei Enjoy Jazz in HD.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #5953523  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,385

    dougsahmatom ?

    Ich kenne sein Werk nur bis Anfang der 90er und vereinzelt auch späteres für Tzadik. Sein Monk Album habe ich ebenfalls mal gehört – hat mich aber völlig kalt gelassen. Warte mal auf pinch.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #5953525  | PERMALINK

    dougsahm
    Moderator

    Registriert seit: 26.08.2002

    Beiträge: 17,863

    Der Name Elliott Sharp ist für mich auch nicht wirklich unbekannt. Aber immer wenn ich etwas hörte, blieb es zu Recht oder Unrecht beliebig. Jetzt aber ich aber innerhalb von 3 Tagen sowohl Miniausschnitte von der Forgery gehört als auch Teile des jüngsten Münchner Konzertes. Und beides hat mich schon aufhorchen lassen – deshalb meine Eingangsfrage.

    Die Sachen, die ihr Nail und atom, kennt, kenne ich überhaupt nicht (zumindest nicht bewusst).

    --

    #5953527  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,088

    Die Discographie ist ja auch fast unüberschaubar.
    Es war reiner Zufall, dass ich die CD im Laden fand, die Auflagen dürften sehr gering sein.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #5953529  | PERMALINK

    vega4

    Registriert seit: 29.01.2003

    Beiträge: 8,667

    Diese Alben von ihm kenne und besitze ich:

    Figure ground ****
    Do the don´t ****
    Commune ***1/2
    Secret life ****1/2 (die bekam auch im „Jazz thing“ eine sehr gute Rezension)

    Wie schon erwähnt ist die Qualität seiner Werke sehr unterschiedlich. Außerdem ist er immer für eine Überraschung gut und damit ist es schwer ihm in einen Genre einzuordnen.

    --

    Der Teufel ist ein Optimist, wenn er glaubt, dass er die Menschen schlechter machen kann. "Fackel" - Karl Kraus
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.