Electric Light Orchestra – Alone in the Universe (13. November)

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten Electric Light Orchestra – Alone in the Universe (13. November)

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 186)
  • Autor
    Beiträge
  • #9639259  | PERMALINK

    livinthing68

    Registriert seit: 30.12.2012

    Beiträge: 355

    RockingRollIst so la la. Eher was für nostalgisch-verklärte ELO-Fans. Am besten bleibt When I Was A Boy.

    Ganz genau, RockingRoll, nur für Fans, nur für Fans

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9639261  | PERMALINK

    livinthing68

    Registriert seit: 30.12.2012

    Beiträge: 355

    „One Step At A Time“ hat einfach diesen typischen Jeff Lynne Suchtfaktor. Man will ihn immer und immer wieder hören. Hammer !!!

    --

    #9639263  | PERMALINK

    holger-schmidt

    Registriert seit: 28.02.2011

    Beiträge: 3,100

    livin´thing68Ganz genau, RockingRoll, nur für Fans, nur für Fans

    Ihr macht mir Mordspaß; echt – etwa ELO forever ?

    --

    viele sammeln Schallplatten; ich nur !!!
    #9639265  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 9,565

    Ja.
    Und drüber hinaus.

    --

    l'enfer c'est les autres...
    #9639267  | PERMALINK

    livinthing68

    Registriert seit: 30.12.2012

    Beiträge: 355

    Holger SchmidtIhr macht mir Mordspaß; echt – etwa ELO forever ?

    YES !!! :sonne:

    --

    #9639269  | PERMALINK

    livinthing68

    Registriert seit: 30.12.2012

    Beiträge: 355

    CycleandAleJa.
    Und drüber hinaus.

    So spricht der wahre Fan ! :-)

    --

    #9639271  | PERMALINK

    elo4evermatt

    Registriert seit: 12.11.2007

    Beiträge: 1,810

    RockingRollIst so la la. Eher was für nostalgisch-verklärte ELO-Fans. Am besten bleibt When I Was A Boy.

    Ist doch Blödsinn. Warum ist man denn nicht nostalgisch-verklärt (?) wenn man „When I was a boy“ toll findet?
    Letzterer klingt doch mehr nach Lennon als nach ELO. Wohingegen „One step at a time“ (zumindest im Refrain) lupenreines ELO ca. 1978/1979 ist.

    --

    "I believe in love ... but it don't believe in me!" (Rhett Miller)
    #9639273  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    elo4evermatt“One step at a time“.
    http://www.vevo.com/watch/USSM21502119?syndicationid=bb8a16ab-1279-4f17-969b-1dba5eb60eda&shortlink=v62PnE&country=DE&referralurl=https%3a%2f%2fwww.facebook.com%2f

    Mehr ELO geht nicht!

    Geht ab…ELO wie es soll!…… ****.

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #9639275  | PERMALINK

    rockingroll

    Registriert seit: 31.03.2014

    Beiträge: 2,752

    elo4evermattIst doch Blödsinn. Warum ist man denn nicht nostalgisch-verklärt (?) wenn man „When I was a boy“ toll findet?
    Letzterer klingt doch mehr nach Lennon als nach ELO. Wohingegen „One step at a time“ (zumindest im Refrain) lupenreines ELO ca. 1978/1979 ist.

    Dann bin ich wohl mehr der Lennon-Fan.

    --

    #9639277  | PERMALINK

    uncle-jeffrey

    Registriert seit: 14.10.2006

    Beiträge: 401

    Bisher alles Klasse-Songs, alle unterschiedlich im Stil! Wo – bitteschön – kriegt man das geboten? Jeff Lynne fährt Schlitten mit dem Pop-Krempel, der seit Jahren die Radiostationen verklebt wie Insektenbrei die freie Sicht an einer Windschutzscheibe an einem sonst schönen Sommertag. Allein die Harmonien des Titeltracks Alone In The Universe sind unglaublich. Album des Jahres – auch wenn ich zugebe, etwas parteiisch zu sein. Doch fühlt sich diese Musik wie ein Streifen warmen Sonnenlichts an, wo sonst nur Ödnis und Finsternis herrschte.

    --

    #9639279  | PERMALINK

    elo4evermatt

    Registriert seit: 12.11.2007

    Beiträge: 1,810

    RockingRollDann bin ich wohl mehr der Lennon-Fan.

    Was definitiv auch nicht verkehrt ist :-)

    Schade, dass Jeff nie mit John zusammen gearbeitet hat. Aber Jeff’s Produzentenkarriere ging ja erst so RICHTIG 1987 los. Gut, Dave Edmunds vorher. Aber es hätte rein zeitlich gar nicht gepasst mit Lennon.

    --

    "I believe in love ... but it don't believe in me!" (Rhett Miller)
    #9639281  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    elo4evermattWas definitiv auch nicht verkehrt ist :-)

    Schade, dass Jeff nie mit John zusammen gearbeitet hat. Aber Jeff’s Produzentenkarriere ging ja erst so RICHTIG 1987 los. Gut, Dave Edmunds vorher. Aber es hätte rein zeitlich gar nicht gepasst mit Lennon.

    Indirekt ja schon….und John hat ELO auch wirklich geschätzt.

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #9639283  | PERMALINK

    elo4evermatt

    Registriert seit: 12.11.2007

    Beiträge: 1,810

    pink-niceIndirekt ja schon….und John hat ELO auch wirklich geschätzt.

    Ja klar, indirekt schon :-)

    Zumindest ist bekannt was Lennon über „Showdown“ dachte.
    Ich denke aber, dass er mehr von ELO gekannt haben muss, denn „Showdown“ alleine dürfte ihn kaum zu der Aussage „Son of Beatles“ verleitet haben.

    --

    "I believe in love ... but it don't believe in me!" (Rhett Miller)
    #9639285  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    elo4evermattJa klar, indirekt schon :-)

    Zumindest ist bekannt was Lennon über „Showdown“ dachte.
    Ich denke aber, dass er mehr von ELO gekannt haben muss, denn „Showdown“ alleine dürfte ihn kaum zu der Aussage „Son of Beatles“ verleitet haben.

    Klar kannte er mehr….https://www.youtube.com/watch?v=DOBm8hcvWDw

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #9639287  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 9,565

    Uncle JeffreyBisher alles Klasse-Songs, alle unterschiedlich im Stil! Wo – bitteschön – kriegt man das geboten? Jeff Lynne fährt Schlitten mit dem Pop-Krempel, der seit Jahren die Radiostationen verklebt wie Insektenbrei die freie Sicht an einer Windschutzscheibe an einem sonst schönen Sommertag. Allein die Harmonien des Titeltracks Alone In The Universe sind unglaublich. Album des Jahres – auch wenn ich zugebe, etwas parteiisch zu sein. Doch fühlt sich diese Musik wie ein Streifen warmen Sonnenlichts an, wo sonst nur Ödnis und Finsternis herrschte.

    Schön geschrieben!

    --

    l'enfer c'est les autres...
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 186)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.