Drohnen

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 64)
  • Autor
    Beiträge
  • #10628165  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,280

    Hat hier jemand Erfahrungen mit Drohnen? Schaue mich gerade nach etwas in der Preisklasse DJI Phantom 3 SE. Taugen solche Teile schon was? Habe bisher noch nie eine geflogen, will aber auch für den Anfang schon ein Minimum an Kameraqualität.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10628235  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 14,971

    Wir nutzen ab und an die Mavic 2 für Sportaufnahmen und die Kameraqualität ist extrem gut für meine Begriffe. Ab und an, weil das Handling auf die Dauer einfach nervt. Man muss das perfekte Foto, die perfekte Aufnahme wollen und sonst nix. Hatten sie öfter beim Skifahren dabei, da ist es ganz nett, wenn man dem Ding per Handbewegung befehlen kann, was es tun soll („Flieg mir hinterher!“), aber man muss eben auch aufbauen, ständig den Akku im Blick haben, man nervt alle anderen Leute, dann abbauen, rumschleppen etc. Insgesamt ist der Aufwand so groß, dass das Gerät öfter daheim bleibt, als es den Anschaffungspreis rechtfertigen würde. Wenn dir das alles aber nicht zu blöd ist, kann ich DJI nur empfehlen (gerade die Follow-Funktion ist in the wild sehr zuverlässig.)

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10628527  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,280

    OK, danke, das klingt ja schon mal gut, wobei der Mavic 2 ja auch nochmal ne Liga besser zu sein scheint bei dem Preis. Dass man so ein Teil nicht mal so eben überall mit sich rum schleppt und direkt loslegt, hatte ich mir schon gedacht. Möchte es auch eher gezielt für Ausflüge vor der Haustür nutzen. Stelle es mir ganz nett vor, im Rheingau und dem Mittelrheintal über die Burgen und den Fluss zu düsen. Wies ist das mit den Akkus? Kommen die Teile von alleine zurück, wenn ihnen der Sprit ausgeht? Das ist eigentlich mein größtes Bedenken, dass ich das Ding bereits beim Jungfernflug vor der Loreley im Fluss versenke. :scratch:

    --

    #10628533  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    bullittStelle es mir ganz nett vor, im Rheingau und dem Mittelrheintal über die Burgen und den Fluss zu düsen.

    das liest sich als sei das meiste, was du dir so vorstellst, mittlerweile verboten.

    --

    #10628537  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,280

    elmo-ziller

    bullittStelle es mir ganz nett vor, im Rheingau und dem Mittelrheintal über die Burgen und den Fluss zu düsen.

    das liest sich als sei das meiste, was du dir so vorstellst, mittlerweile verboten.

    Man darf nicht mehr über ne Ruine oder einen Fluss fliegen? Dachte eher Ortschaften wären problematisch?

    --

    #10628543  | PERMALINK

    demon

    Registriert seit: 16.01.2010

    Beiträge: 53,528

    Der Rhein ist eine Bundeswasserstraße, da geht nix.
    Ansonsten guckstu da: https://www.buzer.de/s1.htm?g=LuftVO&a=21a-21f
    Oder hier: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/LF/drohnen-faq.pdf?__blob=publicationFile

    zuletzt geändert von demon
    #10628551  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    im Detail wirds vermutlich wie immer kompliziert, ich wollte nur von blauäugigem Enthusiasmus warnen. Die Zeiten von „ich flieg da mal so und dreh nen Film“ sind wohl vorbei…

    --

    #10628975  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,280

    Okay, danke für die Hinweise. Hätte ich mir ja auch gleich denken können, dass auch der Bereich inzwischen überreguliert ist. Wobei das chinesische Touristen nicht kratzt und ich hier noch nie gesehen habe, dass da was kontrolliert wurde. Richtig problematisch scheint es ja auch erst ab 2,5 kg Fluggewicht zu werden und viele NoGos ergeben sich schon durch gesunden Menschenverstand. Denke eigentlich, dass mein Einsatzgebiet zwischen Weinbergen und Ruinen noch das harmloseste ist, was man isch so vorstellen kann. Werde mich aber nochmal schlau machen.

    2015 scheinen Sicherheitsbedenken noch kein Thema gewesen zu sein. Die zwei Jungs von Chip freuen sich im Test wie bolle, dass sie schneller durch einen Münchner Park düsen dürfen als ein Auto innerorts fahren darf. ;-)

    zuletzt geändert von bullitt

    --

    #10630821  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 14,971

    bullittOK, danke, das klingt ja schon mal gut, wobei der Mavic 2 ja auch nochmal ne Liga besser zu sein scheint bei dem Preis. Dass man so ein Teil nicht mal so eben überall mit sich rum schleppt und direkt loslegt, hatte ich mir schon gedacht. Möchte es auch eher gezielt für Ausflüge vor der Haustür nutzen. Stelle es mir ganz nett vor, im Rheingau und dem Mittelrheintal über die Burgen und den Fluss zu düsen. Wies ist das mit den Akkus? Kommen die Teile von alleine zurück, wenn ihnen der Sprit ausgeht? Das ist eigentlich mein größtes Bedenken, dass ich das Ding bereits beim Jungfernflug vor der Loreley im Fluss versenke.

    Der Akku hält 21 Minuten, +/- 2min, je nach Temperatur. Ab Minute 15 fängt der Controller nervös zu blinken an, später kommt ein Audiosignal hinzu. Bevor ihm der Saft ausgeht, fliegt die Drohne selbstständig zu ihrem Startpunkt zurück und landet. (Fliegen darf man hier eigentlich nirgendwo mehr so richtig, weil man dadurch zur Gefahr für die uns schützenden BGS-Hubschrauber wird. Jedes Wochenende schleppt halb München seine Flieger an und tut so als wüsste es von nichts, dass jemand tatsächlich bestraft wurde, ist mir allerdings nicht bekannt.)

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10630995  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,954

    bullitt… und viele NoGos ergeben sich schon durch gesunden Menschenverstand. ….

    Ja, das ist auch der richtige Ansatz. Diese ganze DSGVO Scheiße können sich nur irgendwelche kranken neurotische Hirne oder eine Juristenlobby ausgedacht haben, die fernab von jeder Realität sind.

    --

    #10632509  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,280

    mick67

    bullitt… und viele NoGos ergeben sich schon durch gesunden Menschenverstand. ….

    Ja, das ist auch der richtige Ansatz. Diese ganze DSGVO Scheiße können sich nur irgendwelche kranken neurotische Hirne oder eine Juristenlobby ausgedacht haben, die fernab von jeder Realität sind.

    Kann man nicht anders sagen…

    cleetus Der Akku hält 21 Minuten, +/- 2min, je nach Temperatur. Ab Minute 15 fängt der Controller nervös zu blinken an, später kommt ein Audiosignal hinzu. Bevor ihm der Saft ausgeht, fliegt die Drohne selbstständig zu ihrem Startpunkt zurück und landet. (Fliegen darf man hier eigentlich nirgendwo mehr so richtig, weil man dadurch zur Gefahr für die uns schützenden BGS-Hubschrauber wird. Jedes Wochenende schleppt halb München seine Flieger an und tut so als wüsste es von nichts, dass jemand tatsächlich bestraft wurde, ist mir allerdings nicht bekannt.)

    Danke für die Infos. Wahnsinnig weit kann man sich demnach ja ohnehin nicht entfernen, Sichtkontakt ist ja bei der geringen Akkuleistung quasi kaum zu vermeiden. Habe inzwischen einen ganz guten Überblick über Regelungen speziell hier in Wiesbaden gefunden. Falls es jemanden  interessiert. Da auch Überflüge von Ministerien und Landtag verboten sind, fällt der Innenstadtbereich eigentlich komplett flach. Gleichzeitig posten täglich Leute ihre Drohnenfotos vom Aufbau des Weihnachtsmarktes. Naja, vieleicht sollte ich mir doch ein anderes Hobby suchen. ;-)

    --

    #10632735  | PERMALINK

    opd2

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 1,270

    Ich habe schon länger mit einem Drohnenkauf geliebäugelt und konnte jetzt bei einem extrem günstigen Angebot für die DJI Mavic Air Fly More Combo nicht widerstehen. Habe sie letztes Wochenende geliefert bekommen. Leider hat es am Wochenende jedoch komplett durchgeregnet und in der Woche komme ich auch nicht dazu sie zu testen, da es natürlich bereits dunkel ist, wenn ich von der Arbeit komme. Für die Air habe ich mich aufgrund der geringen Größe entschieden, was dazu verleiten könnte, sie etwas öfter mitzunehmen und einzusetzen als größere und schwerere Modelle.
    Falls du dir auch eine zulegst, kann ich mir dann ja bei Instagram anschauen, wie man sie RICHTIG einsetzt. ;)

    --

    #10651013  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,280

    opd2Ich habe schon länger mit einem Drohnenkauf geliebäugelt und konnte jetzt bei einem extrem günstigen Angebot für die DJI Mavic Air Fly More Combo nicht widerstehen. Habe sie letztes Wochenende geliefert bekommen. Leider hat es am Wochenende jedoch komplett durchgeregnet und in der Woche komme ich auch nicht dazu sie zu testen, da es natürlich bereits dunkel ist, wenn ich von der Arbeit komme. Für die Air habe ich mich aufgrund der geringen Größe entschieden, was dazu verleiten könnte, sie etwas öfter mitzunehmen und einzusetzen als größere und schwerere Modelle.
    Falls du dir auch eine zulegst, kann ich mir dann ja bei Instagram anschauen, wie man sie RICHTIG einsetzt. ;)

    @opd2 Ups, jetzt erst gesehen! Hast du inzwischen schon erste Erfahrungen gemacht? Ich liebäugele mit der DJI Phantom 4 pro, weil ich den zusammenklappbaren nicht so recht traue. Wie schätzt du das ein, sind die anfälliger für Schäden? Hast du dich schon pflichtbewusst mit Versicherungen beschäftigt? Ob ich die dann richtig einsetzte, wird sich zeigen. Vielleicht irgendwann mal. ;-)

    --

    #10652301  | PERMALINK

    opd2

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 1,270

    Ich habe bislang keine Phantom 4 zum Vergleich in den Händen gehalten; generell habe ich aber wenig Bedenken was die Robustheit der ausklappbaren Arme der Mavic Air anbelangt. Die sind schon sehr stabil gefertigt. Ich vermute, dass ein Crash, der die Arme der Mavic Air signifikant beschädigen würde auch bei anderen festen Drohnen deutliche Schäden hinterlassen würde. Dafür muss man sicherlich mit ordentlicher Geschwindigkeit in ein Hindernis fliegen. Und die Drohnen haben ja (recht empfindliche) Abstandssensoren.
    Zur Versicherungsproblematik habe ich mich noch nicht intensiver eingelesen. Meine Haftpflichtversicherung deckt seit zwei, drei Jahren aufpreislos auch die Versicherung von Drohnen ab. Habe aber auch schon Stimmen gelesen, die dem nicht ganz trauen und lieber eine eigenständige Drohnenversicherung abgeschlossen haben.
    Meine Haftpflicht ist aber auch vergleichsweise teuer, weil mir hohe Deckungssummen wichtig waren (z.B. auch zum Segeln).
    Ich habe die VHV Exklusiv, die kostet um die 60 € jährlich und versichert Drohnen bis 5 kg mit: http://www.vhv.de/versicherungen/haftpflichtversicherung/privat/phv-drohnen

    Geflogen bin ich leider weiterhin noch fast gar nicht, weil das Wetter es meist einfach nicht zulässt.

    --

    #10653675  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,280

    @opd2 Danke für die Infos! Wenn du mal etwas intensiver getestet hast, kannst du ja mal deine Eindrücke schildern.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 64)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.