Disques Futura et Marge

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 38)
  • Autor
    Beiträge
  • #10122305  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,524

    r.i.p. Gérard Terronès

    http://next.liberation.fr/musique/2017/03/17/gerard-terrones-un-libertaire-du-jazz-s-en-va_1556421

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: The Gentle Giant: Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10122351  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 7,109

    traurig! vielleicht das einzige Label, dessen Aktivitäten ich wirklich alle paar Wochen nachgeschlagen habe… schwer beeindruckend ein derartiges Kleinstlabel (oder Labelfamilie) über so lange Jahre quasi alleine am Leben zu halten – so kam am Ende dann doch ein riesiger Katalog zu stande, der wohl jetzt in der Versenkung verschwinden dürfte… hoffentlich nicht

    --

    .
    #10122353  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,524

    redbeansandricetraurig! vielleicht das einzige Label, dessen Aktivitäten ich wirklich alle paar Wochen nachgeschlagen habe… schwer beeindruckend ein derartiges Kleinstlabel (oder Labelfamilie) über so lange Jahre quasi alleine am Leben zu halten – so kam am Ende dann doch ein riesiger Katalog zu stande, der wohl jetzt in der Versenkung verschwinden dürfte… hoffentlich nicht

    Das ist auch meine Befürchtung – und im Vergleich zu Dir bin ich viel zu dürftig ausgestattet. Wir hätten jedenfalls damals in Paris hartnäckiger sein müssen bzw. uns besser vorbereiten sollen …

    In dem Zusammenhang ist ja die Lösung bei Hat (zu Outhere gestossen) eine ziemlich beruhigende, denn solche Typen schaffen es wohl nicht, einen Nachfolger heranzuziehen ohne sich mit ihm denn auch unweigerlich und unwiederbringlich zu zerstreiten.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: The Gentle Giant: Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    #10123383  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 7,109

    Der Silberstreif am Horizont ist das hier – immerhin gibt es eine zweite Firma, die ein paar der Terrones Alben offiziell auf bandcamp als flac verkauft… aber das ist nur ein Teil der Diskografie… und ob jetzt irgendwer das Interesse hat, denen den gesamten Katalog aufzudrängen (und ob die das wollen…)

    --

    .
    #10958737  | PERMALINK

    dietmar_

    Registriert seit: 29.10.2013

    Beiträge: 538

    Auch bei Futura Marge ein bisschen was ergänzt:

    James Spaulding avec Pierre Christophe Trio – Down With It
    Hal Singer & David Murray Black Saint Quartet – Challenge

    Auf die beiden Alben war ich schon lange scharf. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

    Und zufällig passend läuft währenddessen Siegfried Kessler, Barre Philips, Steve McCall – Live at the „Gill’s Club“, aufgenommen am 26. und 27. Dezember 1969, genau vor 50 Jahren.

    Gestern rotierte das Siegfried Kessler Trio feat. Archie Shepp – Invitation.

    Beide Alben (12/1969, 1/1979) stehen hier schon seit ein paar Jahren, beide finde ich sehr gelungen, so unterschiedlich sie sind.

    --

    #10958753  | PERMALINK

    imernst

    Registriert seit: 16.08.2019

    Beiträge: 281

    Zu Gérard Térrones  gibt es hier ein interessantes pdf http://www.pierrecrepon.com/pdf/wire_2018_06_p36-41.pdf  Nochmehr zu Térrones (alle Texte von Pierre Crépon) unter https://www.crj-online.org/v10/

    In meiner Sammlung gibt es auch einige Futura / Marge etc Veröffentlichungen. Bis auf zwei nur CDs.

    Michel Portal – Alors!!!
    Frank Lowe Quartet – Tricks Of The Trade
    David Murray – Let The Music Take You
    Sunny Murray Quintet – Aigu-Grave
    Rob Brown Trio – Visage
    Assif Tsahar, Hugh Ragin, Peter Kowald, Hamid Drake – Open Systems
    Trio 3 – Wha’s Nine (Live At The Sunset)
    Other Dimensions In Music – Live At The Sunset
    Joe McPhee / Roy Campbell / William Parker / Warren Smith – Tribute To Albert Ayler / Live At The Dynamo
    Evan Parker / Barry Guy / Paul Lytton – Nightwork / Live At The Sunset
    Dizzy Reece – From In To Out
    Anthony Braxton – Recital Paris 71
    Siegfried Kessler, Barre Phillips, Steve McCall – Live At The „Gill’s Club“
    Mal Waldron Trio – Blood And Guts
    Paul Van Gysegem Sextet – Aorta
    Jef Gilson – Le Massacre Du Printemps
    Bernard Vitet – La Guêpe

    LP (RE auf Souffle Continu)
    Horde Catalytique Pour La Fin – Gestation Sonore
    Jean Guérin – Tacet

    --

    #10958805  | PERMALINK

    dietmar_

    Registriert seit: 29.10.2013

    Beiträge: 538

    Ich glaube, ihr führt alle Excel-Listen? Ich müsste ewig lange suchen bis ich meine FeM-Alben nennen könnte. Ähnlich viele wie imernst habe ich in etwa auch.
    Aus dieser Liste nur:
    Michel Portal – Alors!!!
    Dizzy Reece – From In To Out
    Siegfried Kessler, Barre Phillips, Steve McCall – Live At The „Gill’s Club“
    Mal Waldron Trio – Blood And Guts

    Die meisten CDs sind direkt in Paris bestellt worden – unproblematisch.

    --

    #10958837  | PERMALINK

    imernst

    Registriert seit: 16.08.2019

    Beiträge: 281

    dietmar_Ich glaube, ihr führt alle Excel-Listen? Ich müsste ewig lange suchen bis ich meine FeM-Alben nennen könnte. Ähnlich viele wie imernst habe ich in etwa auch. Aus dieser Liste nur: Michel Portal – Alors!!! Dizzy Reece – From In To Out Siegfried Kessler, Barre Phillips, Steve McCall – Live At The „Gill’s Club“ Mal Waldron Trio – Blood And Guts Die meisten CDs sind direkt in Paris bestellt worden – unproblematisch.

     

    Eine Excel Liste hatte ich tatsächlich mal geführt (mit Besetzung). Aber vor ca. sechs Jahren damit aufgehört. Aber da ich meine Sammlung (zum Teil) bei Discogs gelistet habe ist es nicht sehr schwer mit „copy-and-paste“ zügig so eine Liste zu erhalten. Im übrigen bietet Discogs den Service das man sich seine Sammlung als Excel herunterladen kann.

    --

    #10958851  | PERMALINK

    dietmar_

    Registriert seit: 29.10.2013

    Beiträge: 538

    imernst

    dietmar_Ich glaube, ihr führt alle Excel-Listen? Ich müsste ewig lange suchen bis ich meine FeM-Alben nennen könnte. Ähnlich viele wie imernst habe ich in etwa auch. Aus dieser Liste nur: Michel Portal – Alors!!! Dizzy Reece – From In To Out Siegfried Kessler, Barre Phillips, Steve McCall – Live At The „Gill’s Club“ Mal Waldron Trio – Blood And Guts Die meisten CDs sind direkt in Paris bestellt worden – unproblematisch.

    Eine Excel Liste hatte ich tatsächlich mal geführt (mit Besetzung). Aber vor ca. sechs Jahren damit aufgehört. Aber da ich meine Sammlung (zum Teil) bei Discogs gelistet habe ist es nicht sehr schwer mit „copy-and-paste“ zügig so eine Liste zu erhalten. Im übrigen bietet Discogs den Service das man sich seine Sammlung als Excel herunterladen kann.

    Meine Liste habe ich bei musik-sammler.de einsortiert, da gibt es diese Features leider nicht. Man kann zwar nach Musikern suchen, aber nicht nach Labels etc. Großes Manko würde ich (heute) sagen.

    Aber jetzt ist das halt so, etwa 3000 Datenträger werde ich nicht noch einmal neu eintragen.

    3000 ist ja eigentlich überschaubar, doch ad hoc zu sagen, ob man 15 oder 25 Alben von Futura Marge hat, könnte ich nicht.

    --

    #10958885  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,524

    Ich hab bei Discogs angefangen, aber gerade im Bereich der Klassik müsste ich da wohl erstmal mehrere hundert CDs aufnehmen, das ist mir viel zu umständlich … d.h. die Excel-Liste bleibt in Betrieb (die ist aber auch nicht fehlerfrei).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: The Gentle Giant: Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    #10958891  | PERMALINK

    dietmar_

    Registriert seit: 29.10.2013

    Beiträge: 538

    gypsy-tail-windd.h. die Excel-Liste bleibt in Betrieb (die ist aber auch nicht fehlerfrei).

    Das habe ich bei dir vermutet.  :bye:

    Zwar hätte ich auch gerne ein Medium, bei dem ich solche Überblicke bekommen kann, aber ich müsste etliches eingeben. Glaube nicht, dass ich das noch einmal (nach Musik-Sammler) hinbekommen werde?

    --

    #10959101  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 7,109

    Von so einer Datenbank träum ich, mein letztes Excelfile ist von 2012 oder so… extrem viel hab ich seitdem nicht gekauft, aber viel war es wohl doch… ich tendier zu discogs, auch wenn das für CDs nicht ideal ist…

    Apropos Marge und gekauft: das geschah zB vor 20 Minuten in dem Laden, in dem gypsy und ich mal quasi rausgeflogen sind… viele Alternativen gibt es in der alten Heimat (Köln) nicht mehr… anyway, ich hab much gefreut sie zu sehen

    Saheb Sarbib Quartet Live Vol 2

    Mit Francois Jeanneau am Saxophon, Joseph Dejean an der Gitarre (Kaufgrund) und Muhammad Ali am Schlagzeug… kann sie erst zu Hause hören… hoffe es heisst nichts, dass es sie nie auf CD gab

    --

    .
    #10959283  | PERMALINK

    imernst

    Registriert seit: 16.08.2019

    Beiträge: 281

    dietmar_

    gypsy-tail-windd.h. die Excel-Liste bleibt in Betrieb (die ist aber auch nicht fehlerfrei).

    Das habe ich bei dir vermutet. Zwar hätte ich auch gerne ein Medium, bei dem ich solche Überblicke bekommen kann, aber ich müsste etliches eingeben. Glaube nicht, dass ich das noch einmal (nach Musik-Sammler) hinbekommen werde?

     

    @dietmar_ bei Discogs müsstest Du nur die CDs eingeben die noch nicht in der Datenbank sind. All ‚ die Titel die Du hast und auf Discogs schon stehen kannst Du mit einem ‚klick‘ zu Deiner Sammlung hinzufügen. Die eigene Sammlung (und andere ebenso) kann nach mehreren Kriterien sortiert werden. Im übrigen hat @redbeansandrice recht das Discogs für CDs nicht optimal ist. Allgemein merkt man bei Discogs das es zu Beginn dazu gedacht war Techno, House etc. zu katalogisieren. Bei Jazz aber vor allem bei der klassischen Musik ergibt das recht „eigenwillige“ Einträge. Und dann gibt es ja noch BRIAN. Kann aber nichts dazu sagen da ich mich damit noch nicht auseinendergesetzt habe. https://jazzdiscography.com/brian-discography-software/

    --

    #10959293  | PERMALINK

    dietmar_

    Registriert seit: 29.10.2013

    Beiträge: 538

    imernst

    dietmar_

    gypsy-tail-windd.h. die Excel-Liste bleibt in Betrieb (die ist aber auch nicht fehlerfrei).

    Das habe ich bei dir vermutet. Zwar hätte ich auch gerne ein Medium, bei dem ich solche Überblicke bekommen kann, aber ich müsste etliches eingeben. Glaube nicht, dass ich das noch einmal (nach Musik-Sammler) hinbekommen werde?

    @dietmar_ bei Discogs müsstest Du nur die CDs eingeben die noch nicht in der Datenbank sind. All ‚ die Titel die Du hast und auf Discogs schon stehen kannst Du mit einem ‚klick‘ zu Deiner Sammlung hinzufügen. Die eigene Sammlung (und andere ebenso) kann nach mehreren Kriterien sortiert werden. Im übrigen hat @redbeansandrice recht das Discogs für CDs nicht optimal ist. Allgemein merkt man bei Discogs das es zu Beginn dazu gedacht war Techno, House etc. zu katalogisieren. Bei Jazz aber vor allem bei der klassischen Musik ergibt das recht „eigenwillige“ Einträge. Und dann gibt es ja noch BRIAN. Kann aber nichts dazu sagen da ich mich damit noch nicht auseinendergesetzt habe. https://jazzdiscography.com/brian-discography-software/

    Bei musik-sammler fügt man auch die bestehenden „Datensätze“ (die entsprechende Albumversion) der eigenen Sammlung zu, dennoch habe ich etwa 1500 Alben selbst angelegt. Discogs ist halt viel umfassender, auch weil internationaler als musik-sammler.

    Für Jazzsammler ist es bei musik-sammler auch problematisch, vor allem wenn man ein Album mit mehreren Einzelmusikern – also keine feste Band – eingeben möchte.

    zuletzt geändert von dietmar_

    --

    #10959295  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 25,640

    Hier keine Listenführung (hatte dazu nie die nötige Disziplin ….), spielte unlängst mal diese Scheibe …. :

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 38)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.