Die wirklich wichtigen Nachrichten…

Startseite Foren Verschiedene Kleinode von Bedeutung News & Gossip Die wirklich wichtigen Nachrichten…

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 1,396)
  • Autor
    Beiträge
  • #5650439  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 83,775

    Heute ist der 50. Todestag von Buddy Holly, Richie Valens und The Big Bopper.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5650441  | PERMALINK

    hotblack-desiato

    Registriert seit: 11.11.2008

    Beiträge: 8,456

    Falscher Thread

    --

    ~ Mut ist, zu wissen, dass es weh tun kann und es trotzdem zu tun. Dummheit ist dasselbe. Und deswegen ist das Leben so schwer. ~
    #5650443  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    SKURRILES HAUSVERBOT

    VW-Werk verweigert Nicht-VW-Fahrern den Zutritt

    Wer keinen Volkswagen fährt, steht beim VW-Werk in Baunatal künftig vor verschlossener Schranke: Werkschef Hans-Helmut Becker hat Zulieferern und Gästen, die andere Automarken fahren, offiziell Hausverbot erteilt. Begründung: „Wen wir beschäftigen, der soll auch uns beschäftigen.“
    Kassel – „Wer einmalig bei uns vorbeikommt, wird nur freundlich darauf hingewiesen. Aber von ständigen Partnern erwarten wir, dass er sich kooperativ zeigt und unsere Autos fährt“, sagte ein Sprecher des VW-Werks Baunatal bei Kassel. „Wen wir beschäftigen, der soll auch uns beschäftigen.“ Er bestätigte damit eine Meldung der „Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen“, nach der Gästen und Lieferanten, die keinen VW fahren, künftig ein Einfahrt verweigert werde.

    Der Zeitung zufolge hatte ein Handwerker von einem Volkswagen auf einen Opel umsteigen wollen. Der Werksschutz habe ihn darauf aufmerksam gemacht, dass er dann nicht mehr auf das Werksgelände fahren dürfe, selbst wenn er schwere Teile habe.

    Quelle

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #5650445  | PERMALINK

    scorechaser

    Registriert seit: 02.05.2003

    Beiträge: 46,430

    Ich weiß schon, warum ich keín Handy habe:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil/0,1518,605676,00.html

    --

    "Film is a disease. And the only antidote to film is more film." - Frank Capra
    #5650447  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,951

    scorechaserIch weiß schon, warum ich keín Handy habe:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil/0,1518,605676,00.html

    Fährst Du Auto?

    Eben! ;-)

    --

    #5650449  | PERMALINK

    scorechaser

    Registriert seit: 02.05.2003

    Beiträge: 46,430

    Mick67Fährst Du Auto?

    Eben! ;-)

    Ich fahre Bus und Bahn. ;-)

    --

    "Film is a disease. And the only antidote to film is more film." - Frank Capra
    #5650451  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,951

    scorechaserIch fahre Bus und Bahn. ;-)

    Das würde ich mir auch genau überlegen. KLICK ;-)

    --

    #5650453  | PERMALINK

    scorechaser

    Registriert seit: 02.05.2003

    Beiträge: 46,430

    Mick67Das würde ich mir auch genau überlegen. KLICK ;-)

    Die meisten Unfälle passieren eh zu Hause… :lol:

    --

    "Film is a disease. And the only antidote to film is more film." - Frank Capra
    #5650455  | PERMALINK

    coxy

    Registriert seit: 01.10.2005

    Beiträge: 8,746

    scorechaserDie meisten Unfälle passieren eh zu Hause… :lol:

    Genau, während das Handy beim Kochen oder Bügeln daneben liegt.

    --

    #5650457  | PERMALINK

    hotblack-desiato

    Registriert seit: 11.11.2008

    Beiträge: 8,456

    Whole Lotta PeteQuelle

    SKURRILES HAUSVERBOT

    VW-Werk verweigert Nicht-VW-Fahrern den Zutritt

    Wer keinen Volkswagen fährt, steht beim VW-Werk in Baunatal künftig vor verschlossener Schranke: Werkschef Hans-Helmut Becker hat Zulieferern und Gästen, die andere Automarken fahren, offiziell Hausverbot erteilt. Begründung: „Wen wir beschäftigen, der soll auch uns beschäftigen.“
    Kassel – „Wer einmalig bei uns vorbeikommt, wird nur freundlich darauf hingewiesen. Aber von ständigen Partnern erwarten wir, dass er sich kooperativ zeigt und unsere Autos fährt“, sagte ein Sprecher des VW-Werks Baunatal bei Kassel. „Wen wir beschäftigen, der soll auch uns beschäftigen.“ Er bestätigte damit eine Meldung der „Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen“, nach der Gästen und Lieferanten, die keinen VW fahren, künftig ein Einfahrt verweigert werde.

    Der Zeitung zufolge hatte ein Handwerker von einem Volkswagen auf einen Opel umsteigen wollen. Der Werksschutz habe ihn darauf aufmerksam gemacht, dass er dann nicht mehr auf das Werksgelände fahren dürfe, selbst wenn er schwere Teile habe.

    FAZ

    Baunatal
    VW nimmt Hausverbot für Opel, Mercedes & Co. zurück

    Verschärfte Zufahrtsregeln wieder hinfällig: VW in Baunatal
    05. Februar 2009 Gäste und Lieferanten können künftig wieder auf das Gelände des VW-Werkes in Baunatal fahren, auch wenn sie keinen Volkswagen nutzen. Werksleiter Hans-Helmut Becker habe das Verbot für Fremdmarken zurückgenommen, sagte ein VW-Sprecher am Donnerstag. „Grundsätzlich ist es zu begrüßen, wenn sich sowohl Mitarbeiter als auch Geschäftspartner zu unseren Produkten bekennen und unsere Marken fahren. In diesem Sinne sprechen wir bei Volkswagen in Kassel verstärkt unsere Besucher und Partner an“, erklärte Becker. „Es besteht jedoch kein grundsätzliches Einfahrtverbot für Fremdfabrikate.“ Jetzt werde eine „nachhaltige und praktikable Regelung“ erarbeitet.

    Das Kasseler Werk von Volkswagen im nahen Baunatal mit etwa 13.000 Beschäftigten hatte in den vergangenen Wochen die Zufahrtsregeln verschärft. „Wer einmalig bei uns vorbeikommt, wird nur freundlich darauf hingewiesen. Aber von ständigen Partnern erwarten wir, dass er sich kooperativ zeigt und unsere Autos fährt“, hatte ein Sprecher gesagt. „Wen wir beschäftigen, der soll auch uns beschäftigen.“ Bekanntgeworden war das durch einen Handwerker, der von einem Volkswagen auf einen Opel umsteigen wollte. Der Werksschutz habe ihn darauf aufmerksam gemacht, dass er dann nicht mehr auf das Werksgelände fahren dürfe, selbst wenn er schwere Teile habe.

    Betriebsrat hat sich von neuen Zufahrtsregeln distanziert

    Ein Hausverbot für Fremdmarken hätten bislang alle Werksdirektoren gewollt, Becker habe es aber als einziger wirklich durchgesetzt, sagte der VW-Sprecher. „Es ist doch ganz normal, dass wir mit denen Geschäfte machen wollen, die auch mit uns Geschäfte machen wollen.“ Lieferanten und Handwerker seien Partner, denen man gern helfe, von denen aber auch Hilfe erwartet werde.

    Der Betriebsrat des VW-Werkes hatte sich hingegen von der Politik des eigenen Hauses distanziert. Er sei zwar von den Produkten der Konzernfahrzeugflotte überzeugt. „Dabei überzeugen aber unsere Produkte – nicht Zwänge und Restriktionen“, hatte Betriebsratschef Jürgen Stumpf gesagt. „Der Betriebsrat hofft, dass die Vorgehensweise des Kasseler Werkmanagements keinen nachhaltigen Schaden anrichtet. In Krisenzeiten mit deutlich reduzierten Auftragseingängen und Kurzarbeit können wir solche Negativschlagzeilen überhaupt nicht gebrauchen.“

    Laut einem Kollegen war es aber vor Jahren schon gängige Praxis, daß Besucher mit Fremdmarken nicht auf das Gelände fahren durften…

    --

    ~ Mut ist, zu wissen, dass es weh tun kann und es trotzdem zu tun. Dummheit ist dasselbe. Und deswegen ist das Leben so schwer. ~
    #5650459  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 49,911

    Hotblack DesiatoFAZ

    Laut einem Kollegen war es aber vor Jahren schon gängige Praxis, daß Besucher mit Fremdmarken nicht auf das Gelände fahren durften…

    soetwas ist bei allen großen Autoherstellern üblich. Hab auch schon mal vor der Tür gestanden……..
    Die gehen auch soweit unsere Außendienstler alle 2 Jahre durch ihre Einkäufer(!) darauf hinzuweisen das man einen neuen Mercedes bestellen möge……..

    soviel zu Transparenz usw.

    #5650461  | PERMALINK

    punkcow

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 9,235

    #5650463  | PERMALINK

    grandandt

    Registriert seit: 10.10.2007

    Beiträge: 24,622

    Die Mundwinkel haben sie aber nicht hingekriegt.

    --

    Je suis Charlie Sometimes it is better to light a flamethrower than curse the darkness. T.P.
    #5650465  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    Eine Telefonnummer aus einem Pop-Hit war einem Ebay-Käufer eine Menge Geld wert:

    186.000 Dollar für eine Telefonnummer

    867-5309, diese Nummer hat sich gelohnt: Für mehr als 180.000 Dollar hat ein New Yorker DJ die Zahlenkombination versteigert.

    Es handelte sich also nicht um den Otis Redding Song, denn da ging es um die Nummer 634-5789. Nein, denn:

    Der Grund für die hohe Summe: Die Zahlen waren in den Achtzigern ein Pop-Hit – ein Einzelstück jedoch ist die Telefonnummer nicht.

    Mehr dazu hier.

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #5650467  | PERMALINK

    grandandt

    Registriert seit: 10.10.2007

    Beiträge: 24,622

    Neue Steinlaus-Art entdeckt!

    http://www.welt.de/welt_print/article3197053/Neue-Steinlaus-Arten-entdeckt.html

    --

    Je suis Charlie Sometimes it is better to light a flamethrower than curse the darkness. T.P.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 1,396)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.