Die schlechtesten Filmtitelübersetzungen

Startseite Foren Kulturgut Für Cineasten: die Filme-Diskussion Die schlechtesten Filmtitelübersetzungen

Ansicht von 15 Beiträgen - 181 bis 195 (von insgesamt 199)
  • Autor
    Beiträge
  • #1216055  | PERMALINK

    scorechaser

    Registriert seit: 02.05.2003

    Beiträge: 46,539

    John Billja

    Oh, gibt schon einen Thread, danke John. Sorry.

    --

    "Film is a disease. And the only antidote to film is more film." - Frank Capra
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #1216057  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    „Confessione di un commissario di polizia al procuratore della repubblica“ wird zu „Der Clan, der seine Feinde lebendig einmauert“.

    Immerhin: Durch diesen Titel ist mir der Film bis heute im Gedächtnis geblieben.

    --

    #1216059  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    Whole Lotta PeteIch muss hier ein Highlight zitieren. Von Spiegel Online über „Die Jugendsünden der Hollywood-Stars“:

    Sein Debüt als Schauspieler gab Sly (Sylvester Stallone) 1970 in dem Sexfilm „The Party At Kitty And Stud’s“. Als Stallone sechs Jahre später mit „Rocky“ seinen Durchbruch feiert, wird dieser Film prompt wiederaufgelegt. In den USA unter dem Titel „Italian Stallion“ – in Deutschland als „Bocky – Ein Mann steckt einen weg“.

    Und noch mal gelacht.

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #1216061  | PERMALINK

    aendy

    Registriert seit: 15.02.2008

    Beiträge: 698

    Ganz groß finde ich es, wenn englische Titel mit englischen „übersetzt“ werden:
    „Taken“ wird im „Deutschen“ zu „96 Hours“ :roll:
    „Cradle 2 The Grave“ heißt bei uns „Born 2 Die“ :roll:
    und „The Rundown“ wird zu „Welcome to the Jungle“ :roll:
    Das „Girls United“-Beispiel hatten wir ja schon. Ach ja, bevor ich’s vergesse: :roll:

    --

    #1216063  | PERMALINK

    hipecac

    Registriert seit: 18.09.2006

    Beiträge: 1,020

    “Tödliches Kommando“ klingt auch eher nach Steven Seagull.

    #1216065  | PERMALINK

    aendy

    Registriert seit: 15.02.2008

    Beiträge: 698

    hipecac“Tödliches Kommando“ klingt auch eher nach Steven Seagull.

    Ein typischer Fall von „Am besten einfach den Original-Titel übernehmen“.

    --

    #1216067  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    Faster, Pussycat! Kill! Kill! < -----> „Die Satansweiber von Tittfield“

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #1216069  | PERMALINK

    aendy

    Registriert seit: 15.02.2008

    Beiträge: 698

    Manchmal wird auch die Hauptfigur eines Films durch verfälschende deutsche Titel verändert:

    „Il Grande Silenzio“ (bezieht sich auf die Rolle von Jean-Luis Trintignant) =>
    „Leichen pflastern seinen Weg“ (bezieht sich auf die Rolle von Klaus Kinski)

    Und dass im Deutschen „C’era una volta il West“ zu „Spiel mir das Lied vom Tod“ wurde, hebt die Geschichte von „Mundharmonika“ auch deutlich aus der Gesamthandlung heraus.

    Weitere Beispiele dazu, bei denen ich ausnahmsweise mal die deutschen Titel passender finde:
    „Lo chiamavano Trinità“ nennt nur Terence Hills Figur (die im Deutschen „Der müde Joe“ heißt), während „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ sich zusätzlich auch noch auf Bud Spencers Rolle bezieht.
    Das gleiche gilt für die Fortsetzung „…continuavano a chiamarlo Trinità“, die bei uns „Vier Fäuste für ein Halleluja“ :haue:heißt.

    --

    #1216071  | PERMALINK

    misch
    Here, There and Everywhere

    Registriert seit: 29.12.2007

    Beiträge: 2,381

    Eternal Sunshine of the Spotless Mind => Vergiss mein nicht! :roll:

    --

    In an ocean of noise, I first heard your voice. Now who here among us still believes in choice? - Not I!
    #1216073  | PERMALINK

    aendy

    Registriert seit: 15.02.2008

    Beiträge: 698

    „Lo chiamavano Bulldozer => „Sie nannten ihn Mücke

    Da wollten die deutschen Übersetzer wohl wieder mal lustiger sein als das Original.
    Kommen wir nun zu etwas ganz Anderem:

    „And Now For Something Completely Different“=> „Monty Pythons wunderbare Welt der Schwerkraft“

    „Monty Python And The Holy Grail“ => „Die Ritter der Kokosnuss“

    Im letzten Fall bietet gerade der nüchterne Original-Titel einen viel reizvolleren Gegensatz zu dem Nonsens, der in dem Film abgeht, als der deutsche Titel in „bester“ landestypischer Blödel-Manier.

    --

    #1216075  | PERMALINK

    genosse-schulz

    Registriert seit: 06.01.2009

    Beiträge: 5,321

    --

    I hunt alone
    #1216077  | PERMALINK

    matz

    Registriert seit: 17.10.2010

    Beiträge: 2,024

    Lao Tou Quan Tou Da Man Tou -> Zwei Dreschflegel schlagen alles kurz und klein

    --

    #1216079  | PERMALINK

    trevoreznik

    Registriert seit: 18.04.2013

    Beiträge: 3

    mischEternal Sunshine of the Spotless Mind => Vergiss mein nicht! :roll:

    einer der wenigen beispiele, bei welchem mir der deutsche titel sogar besser gefällt – auch „blutgericht in texas“ (the texas chainsaw massacre) hat irgendwie was.

    blöd wird es meiner meinung nach, wenn ein englischer titel durch einen anderen englischen titel ersetzt wird („born 2 die“ bzw. „cradle 2 the grave“). schön zu sehen bei „unleashed – entfesselt“ (danny the dog), wobei die deutsche übersetzung als bestandteil des titels dem ganzen die krone aufsetzt.

    --

    #1216081  | PERMALINK

    aendy

    Registriert seit: 15.02.2008

    Beiträge: 698

    Whole Lotta PeteUnd noch mal gelacht.

    Und hier nochmal. :lol: Gerade erst gelesen, aber „Bocky – Ein Mann steckt einen weg“ ist schon großes Kino. Scheint wohl die mit Hardcore-Szenen aus einem anderen Film angereicherte Stallone-Version zu sein. Obwohl, wenn ich, wie Stallone damals, unter der Brücke leben würde, würde ich wohl auch solche Filme drehen. Schön, dass er dann mit dem zurecht gefeierten „Rocky“ die Kurve bekommen hat.

    --

    #1216083  | PERMALINK

    hal-croves
    אור

    Registriert seit: 05.09.2012

    Beiträge: 4,617

    Taking Off => Ich bin durchgebrannt

    Für mich ein großes Ärgernis, da es sich um einen meiner absoluten Lieblingsfilme handelt.

    --

    "Edle, freie Unbefangenheit bei Allem. ... Alle übrigen Vollkommenheiten sind der Schmuck unsrer Natur; sie aber ist der der Vollkommenheiten selbst. ... Sie ist mehr als Leichtigkeit, sie geht bis zur Kühnheit: sie setzt Ungezwungenheit voraus und fügt Vollkommenheit hinzu. Ohne sie ist alle Schönheit todt, alle Grazie ungeschickt: sie ist überschwenglich, geht über Tapferkeit, über Klugheit, über Vorsicht, ja über Majestät." (Baltasar Gracián) =>mehr<=
Ansicht von 15 Beiträgen - 181 bis 195 (von insgesamt 199)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.