Die Jahresbestenlisten der Musikmagazine 2021

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Die Jahresbestenlisten der Musikmagazine 2021

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 155)
  • Autor
    Beiträge
  • #11631945  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 2,896

    Das Jahresende nähert sich wieder mal mit Riesenschritten…

    Ich starte mal mit UNCUT (in reverse order):

    30. Teenage Fanclub – Endless Arcade
    29. Steve Gunn – Other You
    28. Ryley Walker – Course In Fable
    27. Arlo Parks – Collapsed In Sunbeams
    26. Paul Weller – Fat Pop (Volume 1)
    25. Jane Weaver – Flock
    24. Valerie June – The Moon And Stars: Prescriptions For Dreamers
    23. St. Vincent – Daddy’s Home
    22. The Coral – Coral Island
    21. Little Simz – Sometimes I Might Be Introvert
    20. Modern Nature – Island Of Noise
    19. John Grant – Boy from Michigan
    18. Hiss Golden Messenger – Quietly Blowing It
    17. Dry Cleaning – New Long Leg
    16. Sleaford Mods – Spare Ribs
    15. Mogwai – As The Love Continues
    14. Saint Etienne – I’ve Been Trying To Tell You
    13. Mdou Moctar – Afrique Victime
    12. Sons of Kemet – Black To The Future
    11. Lana Del Rey – Chemtrails Over the Country Club
    10. Richard Dawson & Circle – Henki
    9. Black Country, New Road – For the first time
    8. The War on Drugs – I Don’t Live Here Anymore
    7. Cassandra Jenkins – An Overview On Phenomenal Nature
    6. Arooj Aftab – Vulture Prince
    5. SAULT – Nine
    4. Low – Hey What
    3. Nick Cave & Warren Ellis – CARNAGE
    2. Floating Points, Pharoah Sanders & The London Symphony Orchestra – Promises
    1. The Weather Station – Ignorance

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11632429  | PERMALINK

    punchline
    Lucky Loser

    Registriert seit: 15.12.2019

    Beiträge: 2,980

    Ich fände den Zeitpunkt für Jahresbestenlisten ja noch zu früh. Es sind ja noch beinahe 6 Wochen bis zum wirklichen Jahresende.
    Interessensfrage: Wie verfährt man mit jenen Veröffentlichungen, die just in den letzten Tagen dieses Jahres noch erscheinen? Werden die dann in die Wertungen für 2022 einfließen? :scratch:

    --

    There's no point trying to drag me into a discussion because I'm too lazy for that.
    #11632441  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,100

    punchlineIch fände den Zeitpunkt für Jahresbestenlisten ja noch zu früh. Es sind ja noch beinahe 6 Wochen bis zum wirklichen Jahresende. Interessensfrage: Wie verfährt man mit jenen Veröffentlichungen, die just in den letzten Tagen dieses Jahres noch erscheinen? Werden die dann in die Wertungen für 2022 einfließen?

    Meinst du unsere eigenen Listen? Bei der entsprechenden Umfrage hast du ein paar Tage noch im Januar um die 2021 Top 10 Liste entweder abzugeben oder notfalls noch ein Update (inkl. Zitat der vorherigen Fassung) zu posten. Entscheidend ist der Erscheinungstermin des Albums.

    http://forum.rollingstone.de/foren/topic/umfrage-2020-die-besten-alben-des-jahres/

    So sah der „Waschzettel“ von Kollege Sommer für die Beteiligung an der Umfrage von 2020 Alben aus:

    „Wenn ihr mitmachen wollt, solltet ihr folgende klitzekleinen Anmerkungen zur Abgabe beachten:

    Eine gültige Liste besteht aus genau 10 Alben die von 1 bis 10 durchnummeriert sind. Listen ohne Reihenfolge können bei der Auswertung leider nicht berücksichtigt werden.
    Platz 1 einer Liste bekommt 15 Punkte, Platz 2 14 Punkte, … Platz 10 6 Punkte.
    Sollte jemand ein Update seiner Liste machen wollen, so ist es unbedingt notwendig die neue Liste zu posten. Editierungen der alten Liste könnte ich übersehen, da ich in der Regel nicht zurückblicken werde sobald die Daten erfasst sind. Das Zitieren der alten Liste ist dabei nicht notwendig.
    Abgabeschluss ist Sonntag der 3.1.2021 um 23:59 Uhr.“

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11632455  | PERMALINK

    punchline
    Lucky Loser

    Registriert seit: 15.12.2019

    Beiträge: 2,980

    krautathaus

    punchlineIch fände den Zeitpunkt für Jahresbestenlisten ja noch zu früh. Es sind ja noch beinahe 6 Wochen bis zum wirklichen Jahresende. Interessensfrage: Wie verfährt man mit jenen Veröffentlichungen, die just in den letzten Tagen dieses Jahres noch erscheinen? Werden die dann in die Wertungen für 2022 einfließen?

    Meinst du unsere eigenen Listen? Bei der entsprechenden Umfrage hast du ein paar Tage noch im Januar um die 2021 Top 10 Liste entweder abzugeben oder notfalls noch ein Update (inkl. Zitat der vorherigen Fassung) zu posten. Entscheidend ist der Erscheinungstermin des Albums.
    http://forum.rollingstone.de/foren/topic/umfrage-2020-die-besten-alben-des-jahres/
    So sah der „Waschzettel“ von Kollege Sommer für die Beteiligung an der Umfrage von 2020 Alben aus:
    „Wenn ihr mitmachen wollt, solltet ihr folgende klitzekleinen Anmerkungen zur Abgabe beachten:
    Eine gültige Liste besteht aus genau 10 Alben die von 1 bis 10 durchnummeriert sind. Listen ohne Reihenfolge können bei der Auswertung leider nicht berücksichtigt werden.
    Platz 1 einer Liste bekommt 15 Punkte, Platz 2 14 Punkte, … Platz 10 6 Punkte.
    Sollte jemand ein Update seiner Liste machen wollen, so ist es unbedingt notwendig die neue Liste zu posten. Editierungen der alten Liste könnte ich übersehen, da ich in der Regel nicht zurückblicken werde sobald die Daten erfasst sind. Das Zitieren der alten Liste ist dabei nicht notwendig.
    Abgabeschluss ist Sonntag der 3.1.2021 um 23:59 Uhr.“

    Bevor Missverständnisse entstehen: Nein, ich meinte die Listen der Musikmagazine, beispielsweise hier schon UNCUT.
    Was macht UNCUT, wenn noch ein riesengroßer Kracher im Dezember rauskommt? Haben die dann noch ein Hintertürchen offen für Korrektur?
    Unsere eigenen Listen sind okay.

    --

    There's no point trying to drag me into a discussion because I'm too lazy for that.
    #11632473  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,100

    punchlineBevor Missverständnisse entstehen: Nein, ich meinte die Listen der Musikmagazine, beispielsweise hier schon UNCUT. Unsere eigenen Listen sind okay.

    Die sind doch dann im November 2022 längst kalter Kaffee. Glaub nicht, dass die irgendwie noch berücksichtigt werden, zumal sie ja auch nicht aus 2022 stammen.

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11632483  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,224

    Ich habe auch noch nie verstanden, warum Musikmagazine das Musikjahr Anfang November für beendet erklären. Jahresrückblicke gehören für mich in den Januar des Folgejahres, maximal in den späten Dezember.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11632529  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    weil im dezember keine kracher mehr rauskommen.

    https://www.billboard.com/articles/news/list/9584020/best-songs-2021-top-50/

    --

    #11632575  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 78,339

    krautathausGlaub nicht, dass die irgendwie noch berücksichtigt werden, zumal sie ja auch nicht aus 2022 stammen.

    Die Nov./Dez-VÖs fallen wahrscheinlich in der Regel hinten runter. Ich hab mal nach Beyoncés s/t geschaut, die erschien ja unangekündigt ein paar Tage vor Weihnachten 2013. Sie ist in einigen Jahresendlisten 2014 gelandet, taucht aber in manchen 2010s-Listen auf, ohne vorher beim gleichen Magazin/Blog in einer Jahresliste genannt worden zu sein:

    https://www.yearendlists.com/albums/beyonce-4c1eca15-acfa-41d5-bec2-fdc1673ae00b

    --

    #11632651  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 2,896

    pipe-bowlIch habe auch noch nie verstanden, warum Musikmagazine das Musikjahr Anfang November für beendet erklären. Jahresrückblicke gehören für mich in den Januar des Folgejahres, maximal in den späten Dezember.

    ja das komische ist halt, dass mojo und uncut meist eineinhalb monate voraus sind… von mojo ist vor ein paar tagen die jänner-ausgabe erschienen… keine ahnung, woran das liegt… in deutschland sinds ja eher 20 tage vorher…

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #11632767  | PERMALINK

    shanks
    BCNR Friends Forever

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 14,765

    Rough Trade UK

    1. Dry Cleaning – New Long Leg
    2. Arlo Parks – Collapsed in Sunbeams
    3. Little Simz – Sometimes I Might Be Introvert
    4. Black Country, New Road – For The First Time
    5. IDLES – Crawler
    6. Squid – Bright Green Field
    7. Jane Weaver – Flock
    8. Wolf Alice – Blue Weekend
    9. Cassandra Jenkins – An Overview on Phenomenal Nature
    10. Madlib / Four Tet – Sound Ancestors
    11. The Weather Station – Ignorance
    12. Black Midi – Calvacade
    13. For Those I Love – For Those I Love
    14. Bicep – Isles
    15. Japanese Breakfast – Jubilee
    16. St. Vincent – Daddy’s Home
    17. Courtney Barnett – Things Take Time, Take Time
    18. Mdou Moctar – Afrique Victime
    19. Floating Points/Pharoah Sanders – Promises
    20. Park Hye Jin – Before I Die

    --

    Kein Rush, keine Hurry, nur Intimacy
    #11632931  | PERMALINK

    jackofh

    Registriert seit: 27.06.2011

    Beiträge: 2,998

    Die jeweils hohen Platzierungen von The Weather Station und Cassandra Jenkins erfreuen. Die werden auch bei mir vorne dabei sein. Ansonsten sind das doch, besonders bei der Uncut-Liste, v.a. die bekannten Namen – um nicht zu sagen: die üblichen Verdächtigen. Also die neuen Werke von, sagen wir mal, Mogwai, The Coral oder Teenage Fanclub gehören nun sicher nicht zu den Highlights in den jeweiligen Diskografien. Eigentlich kein Jahresendlisten-Material. Das finde ich schon seltsam, dass die auftauchen.

    --

    #11632963  | PERMALINK

    punchline
    Lucky Loser

    Registriert seit: 15.12.2019

    Beiträge: 2,980

    Ich freue mich zwar persönlich sehr über Dry Cleaning – New Long Leg (ist ja bei mir auch ziemlich vorne mit dabei), kann aber trotzdem nicht glauben, dass diese Platte ein breites Publikum erreicht oder sogar massentaugleich sei, manche sind sogar genervt von dieser Musik. Es sei denn, die Redakteure von Rough Trade haben einen speziellen abgehobenen Geschmack. Mir solls recht sein.

    --

    There's no point trying to drag me into a discussion because I'm too lazy for that.
    #11632977  | PERMALINK

    jackofh

    Registriert seit: 27.06.2011

    Beiträge: 2,998

    Es geht in den Listen ja nicht um Massentauglichkeit, sondern um die Güte der Musik und ihre Bedeutung für das Musikjahr 2021 (sollte es zumindest). Da finde ich das Auftauchen von Dry Cleaning oder Black Country, New Road jetzt nicht so überraschend. Das sind doch zwei der großen Newcomer dieses Jahres gewesen.

    --

    #11633135  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 78,339

    Die Rough Trade-Liste ist klassisch „Indie“, aber das passt ja auch zum Label und Record Store.

    --

    #11633145  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 34,277

    schön Arlo Parks und Little Simz da so weit oben zu sehen

    --

    out of the blue
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 155)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.