Die erste Single…

Ansicht von 15 Beiträgen - 241 bis 255 (von insgesamt 264)
  • Autor
    Beiträge
  • #10713749  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 5,651

    august-ramone

    klauskBei mir wird das so 1963-1964 gewesen sein, wo ich die Single-Sammlung meiner Eltern und deren Schellacks durchgewühlt und nach und nach gehört habe. Das waren zunächst fast ausschließlich deutsche Schlager wie z. B.: Gitte – Ich will ’nen Cowboy als Mann (1963), Siw Malmkvist – Liebeskummer lohnt sich nicht (1964), Freddy – Junge komm bald wieder (1963), Heimweh (1956) …, Manuela – Schuld war nur der Bossa Nova (1963), Gitte & Rex Gildo – Vom Stadtpark die Laternen (1963), Bill Ramsey – Pigalle (1961), Zuckerpuppe (1961) …. Meine ersten englischsprachigen Singles dürften The Animals – House Of The Rising Sun (1964) und Chris Andrews – Yesterday Man (1965) gewesen sein. Und dann war ich nicht mehr zu halten und fing an die große weite Welt der „Popmusik“ zu erkunden. Übrigens habe ich noch die meisten der oben genannten Singles aufbewahrt.

    Ich kann das genau so unterschreiben.

    Klasse, dass Du auch diese frühen Hörerfahrungen hattest. :good:

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10713753  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    war schon mal Thema:

    Bild Deiner ersten Single

     

    --

    #10713781  | PERMALINK

    empedokles

    Registriert seit: 30.08.2018

    Beiträge: 82

    klauskBei mir wird das so 1963-1964 gewesen sein, wo ich die Single-Sammlung meiner Eltern…

     

    Die Massachuettes-Single war auch aus der Sammlung meiner Eltern.

    --

    #10713783  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 5,651

    empedokles

    klauskBei mir wird das so 1963-1964 gewesen sein, wo ich die Single-Sammlung meiner Eltern…

    Die Massachuettes-Single war auch aus der Sammlung meiner Eltern.

    Ja es wird’s uns allen wohl ähnlich gegangen sein, abhängig von der Zeit und der elterlichen Sammlung.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day
    #10713907  | PERMALINK

    malibu

    Registriert seit: 12.12.2005

    Beiträge: 3,243

    War die Single von meiner Tante:

    --

    #10713925  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 29,809

    Bei mir müssten das diese:

     

    oder diese gewesen sein:

     

    Wobei ich mir bei der zweiten mit dem Cover nicht ganz einig bin. Beide Scheiben natürlich nicht mein Eigentum sondern aus Mutter’s Bestand. ;-)

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10713975  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 6,579

    Meine erste selbstgekaufte Single war The Sweet mit „Block Buster“. Habe ich längst nicht mehr, finde ich aber immer noch akzeptabel. Irgendwie nicht die schlechteste Wahl, ins Plattenleben mit einer Feuerwehrsirene zu starten.

    #10713979  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 80,512

    War bei mir ähnlich wie bei @klausk

    Da standen einige Shellacks und 7“ meiner Eltern rum. Das ging von Valente bis Peter Alexander über Friedel Hensch bis zu Vico Torriani. Alles was in den 50ern und frühen 60ern so angesagt war. Die Musiktruhe im Wohnzimmer hatte mich von Beginn an magisch angezogen, hatte ja auch ein „magisches Auge“… ich durfte da auch ran und ich hab das alles aufgesogen.

    Drei Singles, die aber „nur mir“ gehörten, die hatte ich mir gewünscht, waren diese hier. Es sprang sowieso meistens eine Single oder auch mal ne LP für mich ab, wenn wir mal „in der Stadt“ waren, da waren meine Eltern immer recht großzügig.
    Mögen tu ich diese Singles auch heute noch:

    zuletzt geändert von zappa1

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe)" "Allerhand Durcheinad" #64, 27.06.2019, 22:00 Uhr auf Radio StoneFm https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/5635-190627-ad-64    
    #10714001  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 80,512

    Und meine erste „eigene“ englischsprachige Single dürfte die hier gewesen sein, da bin ich nicht mehr so sicher.

    @wahr Guter Einstieg!

    zuletzt geändert von zappa1

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe)" "Allerhand Durcheinad" #64, 27.06.2019, 22:00 Uhr auf Radio StoneFm https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/5635-190627-ad-64    
    #10714015  | PERMALINK

    stormy-monday

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 10,488

    Bei uns zu Hause gab es wenig Singles, eher Alben. Ich weiss noch, dass ich meiner Mom „What A Wonderful World“ von Satchmo zum Geburtstag geschenkt habe. Selbst weiss ich nicht mehr, welches meine erste Single war.

    Die da?

    oder die da?:

     

     

    --

    Businessmen, drink my wine!
    #10714143  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Meine ersten zwei Singles, die ich dauerhaft der (kleinen) Singles-Sammlung meines Vaters entleihen durfte, waren:

    Chris Andrews – Pretty Belinda und
    Mitch Miller – The River Kwai March – Colonel Bogey March

    Meine erste eigene Single war dann:

    T.Rex – Born To Boogie.

    Die gab es zusammen mit dem lang ersehnten Monoplattenspieler, wo in der Abdeckung der Lautsprecher integriert war. An das Fabrikat kann ich mich nicht mehr erinnern. Der River Kwai March und Born To Boogie sind auch heute noch Bestandteil meiner bescheidenen Singles-Sammlung.

    --

    #10714211  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 51,934

    Zunächst wurde ich mit Schlagern groß und meine allererste Single war diese:

    Spätestens 1971 wurde dann über Radio und Beatclub das Interesse an Pop- und Rockmusik geweckt. Erste Single:

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #10715055  | PERMALINK

    stormy-monday

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 10,488

    talking-headDie gab es zusammen mit dem lang ersehnten Monoplattenspieler, wo in der Abdeckung der Lautsprecher integriert war. An das Fabrikat kann ich mich nicht mehr erinnern.

    Der hier?  Gängige Marke:
    http://bilder.hifi-forum.de/medium/865041/mr-hit-sk-02_831697.jpg
    Mr. Hit von Telefunken

    --

    Businessmen, drink my wine!
    #10715057  | PERMALINK

    pink-nice3
    Klär-Kanal-Pumpen und Elektrowärter

    Registriert seit: 24.06.2016

    Beiträge: 1,941

    Das mit der ersten Single hatten schon mal hier..   …..

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #10715065  | PERMALINK

    sommer
    Moderator

    Registriert seit: 10.10.2004

    Beiträge: 7,940

    Am 17.5.2006 erhielt ich die 12″ Version von BALLAD OF THE BAND der Band FELT. Ich hatte die EP (gibt es auch als Single) zuvor auf eBay ersteigert. Da mir das Cover ausgesprochen gut gefiel, sollte es wenig später mein Avatar werden. Die Platte war sozusagen der Startschuss für meine Singles-Leidenschaft und ist immer noch (ca. 3000 Singles später) eine meiner liebsten überhaupt.

Ansicht von 15 Beiträgen - 241 bis 255 (von insgesamt 264)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.