Die besten Singer/Songwriter-Alben

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Die besten Singer/Songwriter-Alben

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 52)
  • Autor
    Beiträge
  • #9292531  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 21,139

    Ist das ein Ranking deiner liebsten oder eher verborgene Schätze?

    --

    and now we rise and we are everywhere
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9292533  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Schon mal ein paar meiner Faves(ohne Ranking)

    Beck – Sea Change
    Tim Buckley – Blue Afternoon
    Richard Thompson – Henry The Human Fly
    Nick Drake – Pink Moon
    Mayo Thompson – Corky´s Dept To His Father

    --

    #9292535  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    nikodemusIst das ein Ranking deiner liebsten oder eher verborgene Schätze?

    Sollte eher eine Aufzählung sehr geliebter Singer/Songwriter LPs sein, die ich nicht mehr missen möchte und die leider oft zu kurz kommen oder selten in Listen auftauchen. Also meinetwegen: verborgene Schätze. Die Liste ließe sich sicherlich noch vergrößern aber ich habe mich mal auf zehn beschränkt.

    --

    #9292537  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,315

    XerxesSollte eher eine Aufzählung sehr geliebter Singer/Songwriter LPs sein, die ich nicht mehr missen möchte und die leider oft zu kurz kommen oder selten in Listen auftauchen. Also meinetwegen: verborgene Schätze. Die Liste ließe sich sicherlich noch vergrößern aber ich habe mich mal auf zehn beschränkt.

    Ja, mach bei Gelegenheit mal. Mir waren alle 10 unbekannt, teilweise sogar die Namen (Fred Eaglesmith und Guthrie Thomas sind mir ein Begriff, aber ich habe auch von ihnen keine Platte) – von daher sehr interessant.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #9292539  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 5,885

    Die Grenzen sind relativ fließend, so habe ich versucht, alles an Randbereichen auszuklammern. (Folk, Country, West Coast)

    Die nachfolgende Aufstellung stellt auch keine Rangfolge dar, sondern listet einige Platten auf, die ich zu meinen Favoriten zähle (und die mir zunächst einmal spontan eingefallen sind) und von denen ich meine, dass das möglicherweise ‘typische‘ Singer/Songwriter-Platten sein könnten:

    Tom Rush – The Circle Game
    Mickey Newbury – Looks Like Rain
    John Coster – Old Stones, Broken Bones
    Bat McGrath Whatever Happened To Jousting?
    Allan Frank – The Road So Far
    Joni Mitchell – Ladies Of The Canyon
    Guy Clark – Old No.1
    Bob Dylan – Bringing It All Back Home
    Don McLean – American Pie
    John Gorka – I Know
    Gordon Lightfoot – The Way I Feel
    David Wiffen – Coast To Coast Fever
    Hoyt Axton – My Griffin Is Gone
    Joan Baez – David’s Album
    Christy Moore – Ordinary Man
    Tish Hinojosa – Taos to Tennessee
    Cat Stevens – Mona Bone Jakon
    Donovan – A Gift From A Flower To A Garden
    Arlo Guthrie – Running Down The Road
    Tim Hardin – Tim Hardin 2
    James Taylor – Sweet Baby James
    Townes Van Zandt – Our Mother The Mountain
    Jerry Jeff Walker – Mr. Bojangles
    Judy Collins – Who Knows Where The Time Goes
    Allan Taylor – Lines
    Sandy Denny – Sandy
    Carole King – Tapestry
    Leonard Cohen – Songs Of Leonard Cohen
    Guthrie Thomas – As Yet Untitled
    Jon Mark – Songs For A Friend
    Helmut Debus – Wo Ik Herkam

    --

    #9292541  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,315

    asdfjklö[…]
    Joan Baez – David’s Album
    […]

    Ich kenne das Album nicht, aber der Großteil der Songs scheint nicht von ihr zu stammen. Das wäre aber für mich ein Kriterium für Singer/Songwriter.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #9292543  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,696

    asdfjklöDie Grenzen sind relativ fließend, so habe ich versucht, alles an Randbereichen auszuklammern. (Folk, Country, West Coast)

    Die nachfolgende Aufstellung stellt auch keine Rangfolge dar, sondern listet einige Platten auf, die ich zu meinen Favoriten zähle (und die mir zunächst einmal spontan eingefallen sind) und von denen ich meine, dass das möglicherweise ‘typische‘ Singer/Songwriter-Platten sein könnten:

    Tom Rush – The Circle Game
    Mickey Newbury – Looks Like Rain
    Joni Mitchell – Ladies Of The Canyon
    Guy Clark – Old No.1
    Bob Dylan – Bringing It All Back Home
    Don McLean – American Pie
    Gordon Lightfoot – The Way I Feel
    Christy Moore – Ordinary Man
    Cat Stevens – Mona Bone Jakon
    Tim Hardin – Tim Hardin 2
    James Taylor – Sweet Baby James
    Townes Van Zandt – Our Mother The Mountain
    Jerry Jeff Walker – Mr. Bojangles
    Sandy Denny – Sandy
    Carole King – Tapestry
    Leonard Cohen – Songs Of Leonard Cohen

    Schön. Die kenne und besitze ich und würde alle im Breich von **** bis ***** bewerten.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #9292545  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    Onkel TomSchön. Die kenne und besitze ich und würde alle im Breich von **** bis ***** bewerten.

    Ok. Aber wiederum nur ein einziges willkürliches Album/Künstler. Das stört mich schon.

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #9292547  | PERMALINK

    shanks
    BCNR Friends Forever

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 15,059

    Xerxes1. DAVID BLUE- Stories (Asylum Records 1971)

    Auch wenns kein Ranking ist, die LP steht hier schon an richtiger Stelle.

    --

    Kein Rush, keine Hurry, nur Intimacy
    #9292549  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,696

    dr.musicOk. Aber wiederum nur ein einziges willkürliches Album/Künstler. Das stört mich schon.

    Er schrieb vorab :“Die nachfolgende Aufstellung stellt auch keine Rangfolge dar, sondern listet einige Platten auf, die ich zu meinen Favoriten zähle“.

    Da sehe ich jetzt kein größeres Problem, wenn nur ein Album pro Künstler genannt wird.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #9292551  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 5,885

    Onkel TomEr schrieb vorab :“Die nachfolgende Aufstellung stellt auch keine Rangfolge dar, sondern listet einige Platten auf, die ich zu meinen Favoriten zähle“.

    Da sehe ich jetzt kein größeres Problem, wenn nur ein Album pro Künstler genannt wird.

    So ist es, von dem einen oder anderen Musiker gibt es auf jeden Fall weitere, die zu meiner Bestenliste zählen.
    Wie auch angemerkt, war diese Auflistung das Ergebnis eines spontanen ‚brainstormings’….

    --

    #9292553  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    ShanksAuch wenns kein Ranking ist, die LP steht hier schon an richtiger Stelle.

    Ja. Dicht gefolgt von Sammy Walker und Willis Alan Ramsey.

    lathoJa, mach bei Gelegenheit mal.

    Gern und wieder ohne bewertende Reihenfolge.

    XerxesHier mal zehn wunderbare Singer/Songwriter Alben , die ich in meiner Sammlung nicht missen möchten. Ohne Ranking.

    1. DAVID BLUE- Stories (Asylum Records 1971)
    2. FRED EAGLESMITH- Fred Eaglesmith (Boot Records 1980)
    3. MIKE JOHNSON- I Feel Alright (Up Records 1998)
    4. GUTHRIE THOMAS- Hobo Eagle Thief (Eagle Records 1984)
    5. JOHN TERLAZZO- Honor Among Thieves (Turtle Beach 1983)
    6. ANDY ROBERTS- Nina And The Dream Tree (Pegasus 1971)
    7. DAVID WIFFEN- Coast To Coast Fever (United Artists 1974)
    8. SAMMY WALKER- Sammy Walker (Warner 1976)
    9. WILLIS ALAN RAMSEY- Willis Alan Ramsey (Shelter Records 1972)
    10. TUCKER ZIMMERMAN- Over Here In Europe (Spalax 1974)

    11. TOM JANS- The Eyes Of An Only Child (Columbia 1975)
    12. KATHRYN WILLIAMS- Dog Leap Stairs (Snowstorm 1999)
    13. JOHN D. LOUDERMILK- The Open Mind Of John D. Loudermilk (RCA Victor 1969)
    14. MICHAEL BEHNAN- Sweet Cosima (Mad Dog Records 1980)
    15. BOB NEUWIRTH- Bob Neuwirth (Asylum 1974)
    16. DAVID KAUFFMAN AND ERIC CABOOR- Songs From The Suicide Bridge (Donkey Soul Music 1984)
    17. TOM RUSH- The Circle Game (Elektra 1968)
    18. AL JONES- Alun Ashworth Jones (Parlophone 1969)
    19. JOHn PHILLIPS- John Phillips (The Wolfking Of L.A.) (Dunhill 1970)
    20. RICHARD ALLEN JONES- Gamble For A Love Affair (ACE Records 19??)

    --

    #9292555  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,315

    Prima, Xerxes! Schon ein paar mehr bekannte Namen (Phillips, Rush, Williams, Loudermilk), aber kennen tue ich wieder keine der Platten. Von Bob Neuwirth habe ich die phantastische Back To The Front, ist die von dir Genannte vergleichbar.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #9292557  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,744

    Sehr fein, Xerxes. Die Platten, die ich aus deinen beiden Listen kenne, liebe ich allesamt. Die anderen möchte ich sofort kennenlernen.

    --

    I'm making jokes for single digits now.
    #9292559  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,315

    Genau. Alle mal auf die To-Look-For-Liste gesetzt.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 52)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.