Die besten Singer/Songwriter-Alben

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Die besten Singer/Songwriter-Alben

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 52)
  • Autor
    Beiträge
  • #91841  | PERMALINK

    benatzki

    Registriert seit: 26.07.2006

    Beiträge: 7

    Liebe Freunde des Schalls,

    ich suche in diesem Forum gerade erfolglos Links bzw. Threads zu dem im Titel genannten Sachverhalt. Existieren denn überhaupt bereits Listen zu diesem Thema ?

    Wäre happy, wenn ihr mir mit Links zu betr. Threads weiterhelgen könntet.:liebe_2:

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9292473  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 80,155

    Willkommen, Benatzki! Einen solchen Listenthread gibt es erstaunlicherweise noch nicht. In den Alben-Top100-Listen der User findet man natürlich auch jede Menge Singer/Songwriter-Alben: klick

    Aber es mag sicher der eine oder andere eine entsprechende Liste aus seiner Top100 destillieren oder eine spezielle erstellen. Üblicherweise geht der Themen-Ersteller mit gutem Beispiel voran.:)

    --

    #9292475  | PERMALINK

    hotblack-desiato

    Registriert seit: 11.11.2008

    Beiträge: 8,595

    Halt. Erst muss mal Singer/Songwriter definiert und dann seitenlang drüber gestritten werden. Wo kommen wir denn hin?

    --

    ~ Mut ist, zu wissen, dass es weh tun kann und es trotzdem zu tun. Dummheit ist dasselbe. Und deswegen ist das Leben so schwer. ~
    #9292477  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,696

    Komisch, dass war auch mein erster Gedanke.;-) Was ist z.B. mit dem frühen Elton John?

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #9292479  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 80,155

    Das mit dem „Album“ hatten wir auch noch nicht abschließend geklärt … Der Knackpunkt wird aber die Frage sein, ob ein Album wie „Self Portrait“ gelistet werden darf (Singer/Songwriter singt anderer Leute Lieder).

    PS: Elton Johns Texte stammen von Bernie Taupin und anderen. „Erlaubt“? Und wieso der frühe? Hat er später keine Songs mehr gesungen?

    ;-)

    --

    #9292481  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,696

    Herr RossiDas mit dem „Album“ hatten wir auch noch nicht abschließend geklärt … Der Knackpunkt wird aber die Frage sein, ob ein Album wie „Self Portrait“ gelistet werden darf (Singer/Songwriter singt anderer Leute Lieder).

    PS: Elton Johns Texte stammen von Bernie Taupin und anderen. „Erlaubt“? Und wieso der frühe? Hat er später keine Songs mehr gesungen?

    Ja, die Albenfrage. ;-)

    Da es aber um Alben geht, müsste auch ein Songwriter Duo mitzählen oder?

    Singer/Songwriter war für mich auch immer ein Sammelbegriff für eine bestimmte Musikrichtung .Also die Betonung auf Musik, dieim Grunde auf Akustik Gitarren und/oder Piano aufbaut. Und da ist dann schon der Übergang zum „normalen“ Pop schon schwer einzuordnen (Elton John, Billy Joel).

    Ich würde z.B. Lady Gaga oder Lana Del Rey, auch wenn sie ihre Songs (zumindest teilweise oder auch überwiegend) selber schreiben, nicht dazu zählen. Und gerade merke ich, wie schwierig eine Abgrenzung wird. ;-)

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #9292483  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 80,155

    Natürlich lässt sich das nicht exakt definieren. Von daher: Lasst Listen sprechen.

    --

    #9292485  | PERMALINK

    wa
    The Horst of all Horsts

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 23,996

    Hotblack DesiatoHalt. Erst muss mal Singer/Songwriter definiert und dann seitenlang drüber gestritten werden. Wo kommen wir denn hin?

    Absolut richtig. Und bei einem so schwammigen Begriff wie Singer/ Songwriter kann man da schon einige Seiten füllen.

    --

    What's a sweetheart like me doing in a dump like this?
    #9292487  | PERMALINK

    wolle62

    Registriert seit: 09.08.2013

    Beiträge: 1,601

    Für mich sollte die Betonung da auf Songwriter liegen, der seine eigenen Sachen singt. Wenn z.B. Elton John seine Songs nicht selber schreibt, gehört er nicht in diese Kategorie, sonst sind wir bald auch bei Joe cocker, der noch nie einen Song selber geschrieben hat. Klassische Beispiele wären da eher Cat Stevens, Tim Buckley oder Bob Dylan, bei denen es hauptsächlich auf das Songwriting ankommt.

    --

    #9292489  | PERMALINK

    wa
    The Horst of all Horsts

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 23,996

    In meiner Top100 wäre auf jeden Fall ein Live-Album von Van Morrison und eine Compilation von David Bowie enthalten.

    --

    What's a sweetheart like me doing in a dump like this?
    #9292491  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,696

    @ wolle

    Cocker und Elton kann man aber nicht in einen Hut werfen (YouCan Leave Your Hat On ;-)). Während erster nur Coverversionen interpretiert, schreibt Elton ja die Melodien selber und überlasst Bernie Taupin das texten.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #9292493  | PERMALINK

    wolle62

    Registriert seit: 09.08.2013

    Beiträge: 1,601

    O.k., ein Mischling. Aber wäre Elton John dann nicht eher ein Komponist als ein Songwriter?

    --

    #9292495  | PERMALINK

    shanks
    BCNR Friends Forever

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 15,059

    Hotblack DesiatoHalt. Erst muss mal Singer/Songwriter definiert und dann seitenlang drüber gestritten werden. Wo kommen wir denn hin?

    Darauf wird es eh wieder hinauslaufen. This is why we can’t have nice things.

    --

    Kein Rush, keine Hurry, nur Intimacy
    #9292497  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,696

    Wir sind ja schon mittendrin.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #9292499  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,696

    So, mal auf die Schnelle aus meiner Favs Liste rauskopiert.

    01. Leonard Cohen – Songs Of Love And Hate
    02. Leonard Cohen – Songs Of L.C.
    03. Randy Newman – Little Criminals
    04. Bruce Springsteen – Nebraska
    05. Cat Stevens – Tea For The Tillerman
    06. Elton John – Madman Across The Water
    07. Carole King – Tapestry
    08. Ian Matthews – If You Saw Thro‘ My Eyes
    09. Elton John – Captain Fantastic And The Brown Dirt Cowboy
    10. Judee Sill – S/T
    11. Ian Matthews – Journeys From Gospel Oak
    12. Joni Mitchell – Court And Spark
    13. James Taylor – Sweet Baby James
    14. Leonard Cohen – Songs From A Room
    15. Jackie Leven – Forbidden Songs From The Dying West
    16. Elton John – Tumbleweed Connection
    17. Beth Orton – Central Reservation
    18. Joni Mitchell – The Hissings Of Summer Lawns
    19. Carole King – Wrap Around Joy
    20. Bob Dylan – Desire

    Wie schon gesagt, die einzelnen Zuordnungen sind sicher diskussionswürdig (die Platzierungen vielleicht auch ;-)).

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 52)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.