Die besten Krautrock-Alben

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Die besten Krautrock-Alben

Ansicht von 15 Beiträgen - 166 bis 180 (von insgesamt 182)
  • Autor
    Beiträge
  • #11694585  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 14,945

    dengel Aber ohne den Hardrock von … Birth Control …

    Die Geburtenkontrolle würde ich schon noch dem Krautrockumfeld zurechnen.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11694593  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 65,905

    Ja, aber höchstens  nur bis „Plastic People“

    --

    #11694595  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,170

    dengelAber ohne den Hardrock von Accept, Scorpions, Birth Control sowie Lindenberg, TSS, Rio Reiser…
    Bei Kriegel und Doldinger bekomme ich auch Zweifel…

    Da würde ich keine vernünftige Liste zusammen bekommen. Der Krautrock mit seinem typischen Klangbild aus Elektronik, Geräuschen und jazzigen Anteil hat mich nie groß interessiert. Das was ich hier stehen habe, wie z.B. Sperrmüll, Eloy, Grobschnitt, Birth Control, Nektar, Creative Rock oder Jane kann man nur bedingt dazurechnen.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11694597  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 65,905

    Bis auf Nektar (da Engländer) würde ich alles dazu nehmen.

    --

    #11694601  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,170

    Nektar war schon ziemlich eingedeutscht.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11694815  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 11,065

    Sollte hier unbedingt und an prominenter Stelle genannt werden:

    Guru Guru – Känguru (1972)

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #11694819  | PERMALINK

    was

    Registriert seit: 17.01.2010

    Beiträge: 6,387

    gipettoSollte hier unbedingt und an prominenter Stelle genannt werden: Guru Guru – Känguru (1972)

    Oh ja, unbedingt. Es ist von den drei ersten Alben das jenige, welches man am besten am Stück hören kann.  War übrigens mein Einstieg!

    --

        radiostonfm.de Meine Musikecke "Macht euch die Erde untertan, sprach Gott in seiner Schläue. Baut Autobahn um Autobahn, Ich mach mir dann 'ne neue" (Textauszug aus "Was in Achterndiek in der Nacht geschieht" ...Hans Scheibner, 1976)
    #11694827  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 14,945

    dengelBis auf Nektar (da Engländer) würde ich alles dazu nehmen.

    wolfgangNektar war schon ziemlich eingedeutscht.

    Nektar ist in Hamburg gegründet worden, niedergelassen in Hessen. Natürlich kein lupenreiner Deutsch-Krautrock. Aber gefühlt war Nektar zu jeder Zeit Krautrock.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11694831  | PERMALINK

    was

    Registriert seit: 17.01.2010

    Beiträge: 6,387

    Bin jetzt bei Nektar überhaupt nicht informiert. Waren da denn die Engländer in der Mehrzahl?

    Auf der anderen Seite waren ja viele Ausländer bei deutschen Gruppen aktiv. Ich nenne nur  mal ein Beispiel.  Malcolm Mooney  und Damo Suzuki bei  Can . Gibt noch viele weitere Beispiele.

    Ich wäre dafür , dass wir hier keinerlei Regeln aufstellen, . Denn jeder hat doch ganz verschiedene Auffassungen , was nun Krautrock ist.  Das haben wir doch auch in dem großen Vorläufer Thread, den Toshey damals  eröffnete, auch nie festlegen können. :whistle:

     

    --

        radiostonfm.de Meine Musikecke "Macht euch die Erde untertan, sprach Gott in seiner Schläue. Baut Autobahn um Autobahn, Ich mach mir dann 'ne neue" (Textauszug aus "Was in Achterndiek in der Nacht geschieht" ...Hans Scheibner, 1976)
    #11694913  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 65,905

    wasBin jetzt bei Nektar überhaupt nicht informiert. Waren da denn die Engländer in der Mehrzahl? Auf der anderen Seite waren ja viele Ausländer bei deutschen Gruppen aktiv. Ich nenne nur mal ein Beispiel. Malcolm Mooney und Damo Suzuki bei Can . Gibt noch viele weitere Beispiele. Ich wäre dafür , dass wir hier keinerlei Regeln aufstellen, . Denn jeder hat doch ganz verschiedene Auffassungen , was nun Krautrock ist. Das haben wir doch auch in dem großen Vorläufer Thread, den Toshey damals eröffnete, auch nie festlegen können.

    Zu Beginn waren nur Briten an Bord. Erst ab Mitte der Nullerjahre stiegen deutsche Musiker ein. Und vom Stil her würde ich ihre Musik dem Krautrock zuordnen. Die waren ja lange an der Bergstrasse heimisch (was natürlich nichts mit ihrer guten Musik zu tun hat).

    --

    #11694929  | PERMALINK

    plattensammler
    Dabble In Om - More Oomph! Charmebolzen

    Registriert seit: 11.05.2019

    Beiträge: 2,912

    Seite 1
    1 Mythoette 3:08
    2 Oriental Journey 8:15
    3 Hero’s Death 9:47

    Seite 2
    4 Encyclopedia Terra Part 1 10:16
    5 Encyclopedia Terra Part 2 7:25

    Thomas Hildebrand – drums, percussion
    Stephan Kaske – 6 & 12-string guitars, sitar, flute, synth, vocals
    Harald Weiße – bass, acoustic guitar, f / x

    Mythos – Mythos (1972)

    Auch eher unbekannt oder zumindest nicht oft in irgendwelchen Krautrock-TOP-Listen zu finden ist das Debutalbum der Berliner Band Mythos. Die sich übrigens erst Kraftwerk nennen wollten, aber dann merkten, dass es da noch eine andere Band gab, die sich so nennt :-)

    Musikalisch geht das Richtung frühe Pink Floyd und Hawkwind. Es gibt neben Gitarre und wuchtigen Drums Querflöte, Meletron, Sitar. Dazu auch Fieldrecordings wie Mövengeschrei und Explosionen. Das gibt eine gute dynamische Mischung, ist insgesamt trotzdem rockig. Gesungen wird eher wenig.

    Später wurde Mythos hardrockiger, noch später – Stephan Kaske ist immer noch unter dem Namen Mythos aktiv – eher Synthie-/Elektro-Pop.

     

    Das Album wurde immer mal wieder mal aufgelegt, als Vinyl und CD, und ist nicht schwer zu kriegen. Ist auch nicht teuer. Ein Reinhören lohnt sich unbedingt. Das Album ist auch bei Streamingdiensten und youtube zu finden.

    @was

    zuletzt geändert von plattensammler

    --

    My V is for Vendetta Thought that I'd feel better But now I got a bellyache
    #11694933  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 65,905

    Das Album habe und kenne ich. Ist für mich aber kein „Must Have“. Irgendwie zwischen Artrock und Psychedelic, dazwischen tauchen orientalische und klassische Einflüsse auf. Aber das fast 18minütige „Encyclopedia Terra“ lässt die Schwächen der ersten 2 Lieder vergessen.

    --

    #11695113  | PERMALINK

    plattensammler
    Dabble In Om - More Oomph! Charmebolzen

    Registriert seit: 11.05.2019

    Beiträge: 2,912

       

    Das Buch und die dazugehörigen Doppel-LPs/CDs. Sieht auch noch sehr gut aus.

     

    Nochmal zurück in die Bücherecke. Wer sich eher für die elektronische Seite des Krautrock (und darüber hinaus) interessiert, dem sei Electri_City ans Herz gelegt. Das ist schon von 2014 und es gibt dazu auch 2 tolle Doppel-LPs.

    https://www.suhrkamp.de/buch/rudi-esch-electri-city-t-9783518464649

    Das Buch behandelt die Elektronische Musikszene in Düsseldorf und geht über den Krautrock hinaus. Beginnt aber mit Kraftwerk, La Düsseldorf, NEU! –  und zeigt auch, wie es von da weiterging (DAF, Propaganda, Rheingold, Die Krupps, Der Plan, Liaisons Dangereuses)

    Im Stil der Oral History  kommen hier die Protoganisten (wie bei Future Sound) selbst zu Wort und die Zitate werden thematisch zusammenmontiert.

    Mit dabei übrigens auch Eberhard Kranemann. Das hatte gar nicht mehr im Kopp.

    zuletzt geändert von plattensammler

    --

    My V is for Vendetta Thought that I'd feel better But now I got a bellyache
    #11744453  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 65,905

    Frage: Fallen für euch Klaus Doldinger, Wolfgang Dauner , Volker Kriegel unter die Rubrik „Krautrock“? Oder doch eher zum „Jazz(rock)“ wo sie meiner Meinung nach besser aufgehoben sind?

    --

    #11744455  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,170

    dengelFrage: Fallen für euch Klaus Doldinger, Wolfgang Dauner , Volker Kriegel unter die Rubrik „Krautrock“? Oder doch eher zum „Jazz(rock)“ wo sie meiner Meinung nach besser aufgehoben sind?

    Was da alles unter „Krautrock“ eingeordnet wurde… hauptsache, es kam aus Deutschland und die drei würde ich auch unter „Jazz/Rock“ einsortieren.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
Ansicht von 15 Beiträgen - 166 bis 180 (von insgesamt 182)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.