Die besten Konzerte 2019 ( so far)

Startseite Foren Das Konzert-Forum: Wann, wer und wie Und so war es dann Die besten Konzerte 2019 ( so far)

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 159)
  • Autor
    Beiträge
  • #10684835  | PERMALINK

    dani
    Rustie

    Registriert seit: 08.04.2009

    Beiträge: 930

    12.01.  Cinematic  feat. Philip Bölter, Nico Schliemann   Uhlenspiegel Rutesheim   ****

    --

    DJ = Datei-Jockey
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10689349  | PERMALINK

    songbird

    Registriert seit: 01.11.2003

    Beiträge: 32,899

    1. The Jeremy Days, Docks *****

    2. Prag, Nochtspeicher ***

    --

    #10689433  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 82,930

    songbird1. The Jeremy Days, Docks *****

    So gut? War’s voll?

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #10689441  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,362

    songbirdPrag, Nochtspeicher ***

    Respekt! Doch, muss ich gestehen, damit hätte ich nie gerechnet. Das war eines der „Sofa“-Konzerte, oder? Auf der Bühne nur Erik Lautenschläger, Tom Krimi und Josephin Busch. Oder doch mehr?

    *** ist ja nicht so wirklich viel. Hat es wenigstens ein wenig gefallen? Würdest du noch einmal zu einem ihrer Konzerte gehen?

    --

    #10689443  | PERMALINK

    songbird

    Registriert seit: 01.11.2003

    Beiträge: 32,899

    clau

    songbird1. The Jeremy Days, Docks *****

    So gut? War’s voll?

    Ausverkauft. Triumphale Rückkehr, vermutlich nur  für dieses eine Konzert. Die Band hat gespielt, als ob es keine Pause gegeben hat. Toller Abend.

    --

    #10689451  | PERMALINK

    songbird

    Registriert seit: 01.11.2003

    Beiträge: 32,899

    chocolate-milk

    songbirdPrag, Nochtspeicher ***

    Respekt! Doch, muss ich gestehen, damit hätte ich nie gerechnet. Das war eines der „Sofa“-Konzerte, oder? Auf der Bühne nur Erik Lautenschläger, Tom Krimi und Josephin Busch. Oder doch mehr? *** ist ja nicht so wirklich viel. Hat es wenigstens ein wenig gefallen? Würdest du noch einmal zu einem ihrer Konzerte gehen?

    Das Konzert war gut. Dreierbesetzung, da bleibt einiges von der opulenten Produktion auf der Strecke. Gute Musiker, Busch ist mehr als Ersatz für Tschirner. Manchmal ist mir die Band zu aufgesetzt. Aber ein guter Abend.

    --

    #10689663  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,362

    Kenne Prag ja live nur mit Bläsern und Streichern, drum kann ich gut nachvollziehen, dass durchaus etwas fehlt, ich vermute mir würde stark etwas fehlen. Aber in der reduzierten Version kann man natürlich ganz anders auf die Lyrics achten. Bin ebenfalls der Meinung, dass Josephin Busch mehr als nur ein Ersatz für Nora Tschirner ist.

    --

    #10689671  | PERMALINK

    songbird

    Registriert seit: 01.11.2003

    Beiträge: 32,899

    Der wunderbare Dennis Blandford war nebst charmanter Begleitung mit am Start und hat mir mitgeteilt, dass es durchaus wirtschaftliche Gründe für diese reduzierte Besetzung gibt. Die abgespeckten Songs sind teilweise dennoch gut eingespielt und werden dieses Jahr auch in diesen Fassungen veröffentlicht.

    --

    #10689673  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 28,966

    1. Steiner & Madlaina/Faber (08.01., Jazzhaus, Freiburg, **** 1/2)

    Wunderschöner Jahresauftakt.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #10689733  | PERMALINK

    stefane
    The Freak on the Black Harley

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 2,948

    01) Ad Vanderveen Acoustic Trio – 18.1.2019 – Stuttgart, Laboratorium ***1/2

    Up next: Amber Rubarth, Laura Gibson.

    Der holländisch-kanadische Americana-Singer-Songwriter Ad Vanderveen mit seinem Acoustic Trio zum Jahresauftakt im ganz gut besuchten Stuttgarter Laboratorium.
    Das Ad Vanderveen Acoustic Trio besteht aus Ad Vanderveen selbst am Gesang, der Gitarre und der Bluesharp, Kersten de Ligny als Harmoniesängerin und an der wunderbar klingenden Autoharp sowie Timon van Heerdt an diversen akustischen Baßgitarren.
    Gespielt wurden v.a. Songs aus den letzten drei Platten „Worlds Within“, „Denver Nevada“ und „I Was Hank Williams“. Sehr minimalistisch, Gesang und Instrumente fein abgestimmt, gediegen; aber mitunter hätte dem Konzert etwas mehr Feuer und Rotzigkeit ganz gut getan.
    Als Covers gab es das von der amerikanischen Folksängerin Diana Jones geschriebene und von Kersten de Ligny gesungene „Radio Soul“, ein bißchen im Stil eines typischen Carter Family-Songs gespielt, und als Rausschmeißer ein sehr zartes und leises „If I Needed You“ von Townes Van Zandt.
    Solides Konzert zum Jahresstart.
    ***1/2

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #10690273  | PERMALINK

    songbird

    Registriert seit: 01.11.2003

    Beiträge: 32,899

    #10690311  | PERMALINK

    sokrates
    Bound By Beauty

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 14,925

    @songbird: Warst Du bei den JD?

    Edit: Habe gerade den Post oben gesehen. Aber ohne Christoph Kaiser?!

    --

    „Weniger, aber besser.“ D. Rams
    #10690317  | PERMALINK

    songbird

    Registriert seit: 01.11.2003

    Beiträge: 32,899

    sokrates@songbird: Warst Du bei den JD? Edit: Habe gerade den Post oben gesehen. Aber ohne Christoph Kaiser?!

    Ja, er hat als einziges Gründungsmitglied gefehlt. Ist aber nicht aufgefallen.

    --

    #10690375  | PERMALINK

    sokrates
    Bound By Beauty

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 14,925

    songbird

    sokrates@songbird: Warst Du bei den JD? Edit: Habe gerade den Post oben gesehen. Aber ohne Christoph Kaiser?!

    Ja, er hat als einziges Gründungsmitglied gefehlt. Ist aber nicht aufgefallen.

    @songbird: Im Konzert vielleicht nicht. Das Video zu „Inventive“, zu dem Du verlinkt hast, lässt aber ganz gut die Lücke im Chor erkennen, die ohne ihn da ist. – Die Band wirkt insgesamt frisch auf der Bühne, da stimme ich Dir zu.

    --

    „Weniger, aber besser.“ D. Rams
    #10690397  | PERMALINK

    songbird

    Registriert seit: 01.11.2003

    Beiträge: 32,899

    sokrates

    songbird

    sokrates@songbird: Warst Du bei den JD? Edit: Habe gerade den Post oben gesehen. Aber ohne Christoph Kaiser?!

    Ja, er hat als einziges Gründungsmitglied gefehlt. Ist aber nicht aufgefallen.

    @songbird: Im Konzert vielleicht nicht. Das Video zu „Inventive“, zu dem Du verlinkt hast, lässt aber ganz gut die Lücke im Chor erkennen, die ohne ihn da ist. – Die Band wirkt insgesamt frisch auf der Bühne, da stimme ich Dir zu.

    Es gibt auf diesem Planeten nur einen Bassisten, der nicht ersetzbar ist. Mit Stefan Rager war der Drummer der ersten Alben dabei, der im Übrigen auch backing vocals singt.

    Christoph Kaiser ist vermutlich aus diesem circle am weitesten entfernt, aber ja sehr erfolgreich. Wie ich auch nur von einem einmaligen – wenn auch euphorisierenden – Ereignis ausgehe. Ich hatte keine großen Erwartungen, aber haben bestätigt, dass sie die beste englischsprachige Band waren (und sind).

     

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 159)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.