Die besten Konzerte 2017 (so far)

Home Foren Das Konzert-Forum: Wann, wer und wie Und so war es dann Die besten Konzerte 2017 (so far)

Betrachte 15 Beiträge - 91 bis 105 (von insgesamt 118)
  • Autor
    Beiträge
  • #10172155  | PERMALINK
    Profilbild von nail75
    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 40,777

    john-the-relevator

    nail75

    ford-prefect

    foeBoss Hog waren ausgelassen und toll und hatten sichtlich Spass auf der Bühne zu stehen und mir hat es sehr gut gefallen, auch wenn ich mit dem Publikum nicht so glücklich war.

    Was stimmte denn nicht damals mit dem Publikum?

    Es waren Hessen! ;)

    Vorsicht!

    ;)

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    Werbung
    #10172181  | PERMALINK
    Profilbild von nail75
    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 40,777

    foe@nail75: Nee, der DJ hat laut Auskunft der Kassiererinnen nur 20min gespielt, was immer das dann auch soll. Jau und du hast Recht, Zeitrechnung war optimistisch, aber wir waren ja um 21.15 da. Wenn man um ca. 21.00 kommt sollte es eigentlich früh genug sein, aber ja, natürlich mein Fehler. Den frühen Beginn erkläre ich mir im Nachhinein (und da hätte ich auch vorher aus eigener Arbeitserfahrung in einem sozio-kulturellen Zentrum mit Konzerten und Discobetrieb draufkommen können) damit, das am Samstagabend halt noch auf Discobetrieb umgeschaltet wird, da will man die Räume rechtzeitig für das Stammpublikum frei haben.

    Das kann eine Erklärung sein. Vermutlich war das sogar der Grund. Daher auch keine Vorband, sondern ein DJ.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #10172253  | PERMALINK
    Profilbild von themagneticfield
    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 28,631

    chocolate-milk
    Einerseits beklatscht du alles was Lloyd Cole so macht oder auch gern Dirk Darmstaedter und dann machst du einfach mal sämtliche Alben von The Divine Comedy runter. Ich glaube, ich muss nicht erklären wie es hier so im Vergleich um die Songwriterqualitäten steht.

    Das höre ich, zumindest in Bezug auf Lloyd Cole, aber mal komplett anders. The Divine Comedy halte ich aber eh für extrem überbewertet, insofern bin ich wohl da nicht der richtige Maßstab…

    --

    "Heimat ist kein politisches oder geographisches Gebilde; sie ist kein Wohnplatz und kein Acker, der Brot gibt. Heimat ist der Ort der Toten, die man als Lebende kannte."
    #10172259  | PERMALINK
    Profilbild von sparch
    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 28,602

    01 Yasmine Hamdan | Leipzig, Werk 2 | 07.05. *****
    02 Emma Ruth Rundle / Jaye Jayle | Nürnberg, Club Stereo | 03.05. *****
    03 Rhiannon Giddens | Köln, Gloria | 29.03. *****
    04 New Model Army | Karlsruhe, Substage | 16.03. ****1/2
    05 Orkesta Mendoza | Schorndorf, Manufaktur | 05.03. ****1/2
    06 Tamikrest | Heidelberg, Karlstorbahnhof | 24.04. ****
    07 Hindi Zahra | Karlsruhe, Tollhaus | 19.02. ****
    08 BaBa ZuLa | Karlsruhe, Tollhaus | 10.02. ****
    09 XIXA | Karlsruhe, Jubez | 13.04. **

    Yasmine Hamdan ist derzeit unschlagbar. Inkommensurables neues Album, Inkommensurable Live Performance. Bin immer noch geflasht.

    --

    Dignify your pain and you might find your power.
    #10172305  | PERMALINK
    Profilbild von ford-prefect
    ford-prefect
    Dachte lange Aerosmith beginnen 1993 - dabei stand die Band bereits 1976 breit in der Bravo

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 4,394

    foe
    @ford-prefect: Wenig Leute, davon viele älter (ich ja auch), abgeklärte und routinierte Konzertgänger, die sich halt mal die alten Helden reinfahren. Du warst auch da, oder? Es gab dumme Sprüche und Zwischenrufe Richtung Band, die diese wie auch einige Teile des Publikums (ja, mich auch) peinlich berührten, überall Handys für schöne Fotos und Videos (die mir ständig vor die Nase gehalten wurden), obwohl Jon Spencer darum bat, wenigstens keine Videos zu drehen. I don’t like it!

    Ja, ich war auch bei Boss Hog und meine Eindrücke decken sich ungefähr mit deinen. Ich war pünktlich zum Einlass am Zoom, da standen wir gerade mal zu acht vor der Tür. Da dachte ich mir auch: Wenn das so bleibt, und das bei Boss Hog … deshalb bin ich noch mal bis zum Beginn in die Fußgängerzone zu einem Italiener.

    Ähnliches konnte man auch auf dem Konzert der Melvins im Zoom vor anderthalb Jahren erleben. Da gab es eine kleine Handgreiflichkeit vor der Bühne von drei Typen „with a beer in the hand“. Hätte ich selbst gar nicht mitbekommen, wenn der Melvins-Bassist die drei Radaubrüder nicht zwischen zwei Stücken gemaßregelt hätte, doch bitte die anderen Besucher beim Pogo nicht so aggressiv anzugehen. „You behaved like a totally shithead“, kritisierten der Bassist und Buzz Osbourne die drei Jungs. Ob das ein typisches Frankfurter Phänomen ist?

    Andererseits finde ich eine gelöste Stimmung besser, als wenn es auf einem Konzert zu „intellektuell“ zugeht.

    Das Zoom ist übrigens mein absoluter Lieblingsclub, neben dem Nachtleben, das Zoom hat vom Interieur her irgendwie eine ganz besondere Ausstrahlung als Location.

    --

    "The first German word I'v learned in Germany was 'verboten'. Signs everywhere with 'verboten'. Verboten, Verboten, Verboten. In Germany everything seems to be verboten." (Buzz Osborne, Zoom-Club, Frankfurt/Main, 6.10.2015)
    #10172309  | PERMALINK
    Profilbild von mozza
    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 38,963

    ford-prefect

    Andererseits finde ich eine gelöste Stimmung besser, als wenn es auf einem Konzert zu „intellektuell“ zugeht. Das Zoom ist übrigens mein absoluter Lieblingsclub, neben dem Nachtleben, das Zoom hat vom Interieur her irgendwie eine ganz besondere Ausstrahlung als Location.

    Wann ist für dich ein Konzert bzw. Publikum ein „intellektuelles“? Wenn sich die Leute nicht gegenseitig anrempeln?

    --

    Not a bloody nose for Rock and Roll
    #10172315  | PERMALINK
    Profilbild von ford-prefect
    ford-prefect
    Dachte lange Aerosmith beginnen 1993 - dabei stand die Band bereits 1976 breit in der Bravo

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 4,394

    mozza

    ford-prefect

    Andererseits finde ich eine gelöste Stimmung besser, als wenn es auf einem Konzert zu „intellektuell“ zugeht. Das Zoom ist übrigens mein absoluter Lieblingsclub, neben dem Nachtleben, das Zoom hat vom Interieur her irgendwie eine ganz besondere Ausstrahlung als Location.

    Wann ist für dich ein Konzert bzw. Publikum ein „intellektuelles“? Wenn sich die Leute nicht gegenseitig anrempeln?

    Wenn die Leute mit verschränkten Armen und verstockt vor der Bühne stehen, nicht tanzen, mitsingen, aus sich herausgehen und keine kleine Party aus der Sause machen. Zwei Stunden Auszeit vom Alltag sozusagen. Mozart von Umbra et Imago nannte das mal „die Musikerpolizei“. Kommt aber eben auch auf die betreffende Band an, zu den Einstürzenden Neubauten zum Beispiel geht man ja aus einer anderen Motivation hin als etwa zu Danko Jones.

    Obwohl, bin ja selbst nicht gerade ein Salon-Löwe, oder sagen wir nicht mehr seit meinem 17. Lebensjahr.

    zuletzt geändert von ford-prefect

    --

    "The first German word I'v learned in Germany was 'verboten'. Signs everywhere with 'verboten'. Verboten, Verboten, Verboten. In Germany everything seems to be verboten." (Buzz Osborne, Zoom-Club, Frankfurt/Main, 6.10.2015)
    #10172323  | PERMALINK
    Profilbild von mozza
    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 38,963

    Okay, ich kann mir jetzt vorstellen, was du meinst.

    --

    Not a bloody nose for Rock and Roll
    #10174121  | PERMALINK
    Profilbild von songbird
    songbird

    Registriert seit: 01.11.2003

    Beiträge: 29,166

    songbird1. Stone Foundation – HH, Mojo 2. Lloyd Cole – HH, Elbphilharmonie 3. GoGo Penguin – HH, Ü&G 4. Teenage Fanclub – HH, Ü&G 5. Lloyd Cole – HH, Resonnanzraum

     

    1.Kings of Convienence – HH, Elbphilharmonie

    2. Stone Foundation – HH, Mojo

    3. british Sea Power – HH, Molotov

    4. Lloyd Cole – HH, Elbphilharmonie

    5. Brad Mehldau Trio – HH, Elbphilharmonie

    6. GoGo Penguin – HH, Ü&G

    7. Jesus and Mary Chain – Köln, Live Music Hall

    8. Teenage Fanclub – HH, Ü&G

    9. Lloyd Cole – HH, Resonnanzraum

    zuletzt geändert von songbird

    --

    #10181953  | PERMALINK
    Profilbild von doc-f
    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 2,860

    Ein großartiges Konzertjahr bisher. Wobei ich es schwierig, eigentlich unmöglich finde, Jazzkonzerte wie das gestern Abend im Kammermusiksaal der Luxemburger Philharmonie mit Iron Maiden in der Festhalle zu vergleichen. So bleiben die Listen für mich immer ein Kompromiss mit lautem Zähneknirschen.

    Update:

    01. BOB DYLAN, Esch-Alzette (Rockhal) 22.4. *****
    02. DAVE MATTHEWS & TIM REYNOLDS, Amsterdam (Heineken Music Hall) 26.3. *****
    03. THE GLOAMING, Luxemburg (Philharmonie) 5.3. *****
    04. CHICK COREA TRILOGY, Luxemburg (Philharmonie) 26.4. *****
    05. BENJAMIN BIOLAY, Metz (Arsenal) 25.1 *****
    06. DAVE MATTHEWS & TIM REYNOLDS, Groningen (De Oosterpoort) 25.3. **** 1/2
    07. IRON MAIDEN, Frankfurt (Festhalle) ****1/2
    08. FRED HERSCH TRIO, Luxemburg (Philharmonie) 26.4. ****1/2
    09. JEFF HERR CORPORATION, Luxemburg (Philharmonie) 1.2 ****1/2
    10. WOLFGANG MUTHSPIEL QUINTET, Luxemburg (Philharmonie) 1.2 ****
    11. BRAD MEHLDAU „The Salvation Hunters“, Luxemburg (Philharmonie) 4.3. ****
    12. ANGELO BRANDUARDI, Saarbrücken (Congresshalle) 11.4. ***

     

    zuletzt geändert von doc-f

    --

    "We must all have the right to disappear."
    #10181961  | PERMALINK
    Profilbild von schaifala
    schaifala

    Registriert seit: 07.04.2007

    Beiträge: 4,588

    01 Iron Maiden – Festhalle Frankfurt (29.04.) **** 1/2

    02 Iron Maiden – Festhalle Frankfurt (30.04.) ****

    --

    #10182039  | PERMALINK
    Profilbild von doc-f
    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 2,860

    schaifala01 Iron Maiden – Festhalle Frankfurt (29.04.) **** 1/2 02 Iron Maiden – Festhalle Frankfurt (30.04.) ****

    Ich war nur am ersten Abend da. Warum war der zweite einen halben Stern schwächer trotz identischer Setliste?

    --

    "We must all have the right to disappear."
    #10184009  | PERMALINK
    Profilbild von gypsy-tail-wind
    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 38,848

    Update:

    * * * * *

    M.-A. Charpentier: Médée (d’Oustrac, Van Mechelen; Christie; Homoki) – Zürich, Opernhaus – 18.2. (Bericht)
    Grigory Sokolov: Mozart, Beethoven – Zürich, Tonhalle – 26.2
    Malcolm Braff Trio – Zürich, Moods – 7.1. (Bericht)
    Massenet: Werther (Juan Diego Flórez, Anna Stéphany; Cornelius Meister; Tatjana Gürbaca) – Zürich, Opernhaus, 11.4. (Bericht)
    Manfred Trojahn: Orest (Erik Nielsen; Hans Neuenfels) – Zürich, Opernhaus – 12.3.
    Schlippenbach Trio – London, Vortex – 21.4. (Bericht)
    Evan Parker/Barry Guy – Zürich, Theater Neumarkt – 30.4. (Bericht)
    Carate Urio Orchestra – Taktlos, Rote Zürich, Rote Fabrik – 6.5. (Bericht)
    Aly Keïta/Jan Galega Brönnimann/Lucas Niggli – London, Vortex – 17.4. (Bericht)
    Elina Duni/Erik Truffaz/Bugge Wesseltoft – Moods, Zürich – 5.5. (Bericht)
    Evan Parker/Barry Guy – London, Vortex – 16.4. (Bericht)
    Händel: Alcina (Bartoli, Jaroussky, Fuchs, Abrahamyan; Antonini; Loy) – Zürich, Opernhaus – 4.1. (Bericht)
    Tonhalle Orchester, Herbert Blomstedt (Beethoven 7 & 8) – Zürich, Tonhalle – 17.5. (Bericht)
    Omri Ziegele/John Edwards/Mark Sanders – London, Vortex – 20.4. (Bericht)

    * * * *1/2

    Takács Quartet: Haydn, Ravel, Beethoven – Mailand, Conservatorio Giuseppe Verdi – 31.1. (Bericht)
    Ingrid Laubrock Sleepthief – Zürich, Theater Neumarkt – 30.4. (Bericht)
    Il Giardino Armonico, Giovanni Antonini, Sandrine Piau: Haydn, Mozart – Zürich, Tonhalle – 6.2. (Bericht)
    Tonhalle Orchester, David Zinman: Mahler 6 – Zürich, Tonhalle – 4.3.
    RAI Orchstra, Ingo Metzmacher, Frank Peter Zimmermann (Lindberg, Grisey, Varèse) – Turin, Auditorium „Toscanini“ della RAI – 3.2. (Bericht)
    Nils Wogram „Root 70“ – Zürich, Rote Fabrik – 19.5. (Bericht)
    Maya Homburger/Barry Guy (w/Lucas Niggli) – London, Vortex – 16.4 (Bericht)
    Nasheet Waits Equality Quartet – Zürich, Moods – 7.1. (Bericht)
    Vinny Golia Trio – Novara, Istituto Civico Musicale Brera – 4.2. (Bericht)
    Julie Fuchs, La Scintilla, Raphaël Pichon: Rameau, Gluck – Zürich, Opernhaus – 20.2. (Bericht)
    Donizetti: L’elisir d’amore (Olga Kulchynska, Juan Francisco Gatell, Nello Santi; Grischa Asagaroff) – Zürich, Opernhaus – 7.4. (Bericht)
    Alexander von Schlippenbach – London, Vortex – 20.4. (Bericht)
    Julia Fischer, Tonhalle-Orchester, Charles Dutoit: Bartók, Tschaikovsky – Zürich, Tonhalle – 24.2. (Bericht)
    Shabaka & The Ancestors – Moods, Zürich – 20.3. (Bericht)
    Irène Schweizer/Maggie Nicols – London, Vortex – 19.4. (Bericht)
    Omri Ziegele Noisy Minority feat. Percy Pursglove – London, Vortex – 20.4. (Bericht)

    * * * *

    Tonhalle Orchester, Pablo Heras-Casado: Schubert, Bartók – Zürich, Tonhalle – 13.1. (Bericht)
    Haydn: Orlando Paladino (Jane Archibald, Ruben Drole, Michael Spyres, Mauro Peter; Riccardo Minasi; Jetske Mijnssen) – Zürich, Opernhaus – 18.5. (Bericht)
    Der gemischte Chor Zürich, Tonhalle Orchester, Joachim Krause (Frank Martin: Golgotha) – Zürich, Tonhalle – 14.4.
    Howard Riley Trio – London, Vortex – 16.4. (Bericht)
    Roscoe Mitchell Plays John Coltrane – Mailand, Teatro Manzoni – 29.1. (Bericht)
    Kaja Draksler Octet – Taktlos, Rote Zürich, Rote Fabrik – 4.5. (Bericht)
    Julia Lezhneva, Basler Kammerorchester (Julia Schröder): Händel, Graun – Zürich, Tonhalle – 1.5. (Bericht)
    Trevor Watts/Dieter Ulrich – London, Vortex – 17.4. (Bericht)
    Verdi: Don Carlo (Meli, Stoyanova, Semenchuk, Chung; Stein) – Mailand, Teatro alla Scala – 1.2. (Bericht)
    Xavier de Maistre, Mojca Erdmann, Katharina Konradi, Christian Elsner, Zürcher Sing-Akademie, Tonhalle-Orchester, Lionel Bringuier: Saariaho, Mendelssohn – Zürich, Tonhalle – 7.5. (Bericht)
    Katia & Marielle Labèque, Clara Mouriz, Tonhalle Orchester, Michel Tabachnik: Glass, Poulenc, Falla – Zürich, Tonhalle – 10.2. (Bericht)
    Les Flamboyants & Cantica Symphonia: Heinrich Isaac – Festival Alte Musik Zürich – Zürich, St. Peter – 24.3. (Bericht)
    Jürg Wickihalder Trio Beyond – London, Vortex – 16.4. (Bericht)
    Julie Kjaer 3 – Taktlos, Rote Zürich, Rote Fabrik – 6.5. (Bericht)
    Street Corner Talking – Zürich, Ziegel oh Lac – 27.1.

    * * *1/2

    Joe Lovano Classic Quartet – Moods, Zürich – 13.3. (Bericht)
    Isabelle Faust, Freiburger Barockorchester, Pablo Heras-Casado: Mendelssohn – Zürich, Tonhalle – 26.3. (Bericht)
    Omri Ziegele Where’s Africa (w/Irène Schweizer & Louis Moholo) – London, Vortex – 19.4. (Bericht)
    Lucas Debargue: Scarlatti, Ravel, Listz – Mailand, Conservatorio – 30.1. (Bericht)
    Tonhalle Orchester, Barbara Hannigan: Ligeti, Berg, Debussy, Stravinsky – Zürich, Tonhalle – 1.4.

    * * *

    Anna Karenina – Ballett Zürich (Christian Spuck)/Philharmonia Zürich (Paul Connelly) – Zürich, Opernhaus – 18.1.
    Irène Schweizer/Louis Moholo-Moholo – London, Vortex – 18.4. (Bericht)
    Amok Amor – Taktlos, Rote Zürich, Rote Fabrik – 4.5. (Bericht)
    Anna Högberg Attack – Taktlos, Rote Zürich, Rote Fabrik – 6.5. (Bericht)
    Kinsella/Marshall/Edwards/Buechi: Wood & Bones – London, Vortex – 21.4. (Bericht)

    * *1/2

    Studenten des Conservatorio Giuseppe Verdi (Honegger, Poulenc, Milhaud) – Mailand, Museo del Novecento – 31.1. (Bericht)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #52: Giant Steps: John Coltrane 1956-1959, Sa 27.5., 22:30 / #53: John Coltrane & Miles Davis 1958-1960, Di 30.5., 22:00 / #54: My Favorite Things: John Coltrane, Di 13.6., 22:00 / #55: John Coltrane & Eric Dolphy 1961-1962, Sa 24.6., 22:30 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #6: tba | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10184133  | PERMALINK
    Profilbild von harry-rag
    harry-rag
    Don't call me Mark Chapman

    Registriert seit: 14.09.2009

    Beiträge: 8,025

    Update

    01. Electric Wizard (Support: Angel Witch), 03.04.2017, UT Connewitz, Leipzig *****
    02. MC Smook, Bladi, Nico Fiasko, Fruity Luke & Balkonien Gang, 20.05.2017, Alte Damenhandschuhfabrik, Leipzig ***1/2(+)

    --

    Mein Gott, es ist voller Sterne!
    #10184171  | PERMALINK
    Profilbild von ford-prefect
    ford-prefect
    Dachte lange Aerosmith beginnen 1993 - dabei stand die Band bereits 1976 breit in der Bravo

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 4,394

    gypsy-tail-windUpdate:

    Du besuchst ganz schön viele Konzerte. Unternimmst du das alles privat?

    --

    "The first German word I'v learned in Germany was 'verboten'. Signs everywhere with 'verboten'. Verboten, Verboten, Verboten. In Germany everything seems to be verboten." (Buzz Osborne, Zoom-Club, Frankfurt/Main, 6.10.2015)
Betrachte 15 Beiträge - 91 bis 105 (von insgesamt 118)

Stichwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.