Die besten Konzerte 2013 (so far)

Startseite Foren Das Konzert-Forum: Wann, wer und wie Und so war es dann Die besten Konzerte 2013 (so far)

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 195)
  • Autor
    Beiträge
  • #8768727  | PERMALINK

    tomtom

    Registriert seit: 16.03.2003

    Beiträge: 2,389

    1. Kraftwerk 16.01.13 – Düsseldorf *****
    2. Avett Brothers 11.03. 13 – Köln****1/2
    3. Villagers 23.02.13 – Köln ****1/2
    4. The Lumineers & Langhorne Slim & The Law 27.02.13 – Köln ****
    5. Jack Bugg 07.03.13 – Köln ****
    6. Angus Stone 06.02.13 – Köln ***1/2

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8768729  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,042

    1. Enno Bunger (Freiburg: Jazzhaus, 30.01.13)
    2. Me and my drummer (Freiburg: Jazzhaus, 30.01.13)
    3. It’s a musical (Freiburg: Haus der Jugend, 10.03.13)
    4. Tocotronic (Freiburg: Haus der Jugend, 10.03.13)

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #8768731  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,484

    It’s a musical besser als Tocotronic? Ich konnte leider nicht flüchten, da die Notausgänge versperrt waren (;-)), aber ich fand die grausam nichtssagend.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #8768733  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,042

    nail75It’s a musical besser als Tocotronic? Ich konnte leider nicht flüchten, da die Notausgänge versperrt waren (;-)), aber ich fand die grausam nichtssagend.

    Dass ich mal die Vorband besser finden sollte, passiert selten – aber warum nicht? Ich kann Deinen Eindruck nicht teilen: Für mich ist das gute, wärmende Popmusik mit fast kindlichen, weiblichen Vocals; verspielt genug, um mich in Sicherheit zu wähnen und behutsam zu tätscheln, aber gelenkig genug, um mich immer wieder mit flotten Manövern, Tempiwechseln und überaus charismatischen Keyboardeinlagen aus der Reserve zu locken. Mir hats, nach erster Verwundergung, gefallen.

    Tocotronic übrigens auch. Dirk ist ja ein regelrechter Spaßvogel und Bühnencharakter, mit was ich eigentlich nicht gerechnet hatte. Der Auftritt hatte allerdings einen Haken: Als Person wie mich, die Tocotronic nur in Auszügen kennt, nicht jede Songzeile eifrig mitgröhlen kann (wie die ulkigen Hornbrillen-Nerds direkt vor mir, die dazu noch ulkigere Verrenkungen machen sollten), war die Sache leider doch recht leidlich: Die Stimme viel zu leise, kaum ein Wort war – selbst mittig des Saales – wirklich erhörbar, die Gitarre blitzte nur gelegentlich merkbar auf; so etwas erlebt man, bei Bands dieser Größenordnung nicht zu oft, man nenne es „Soundmatsch“. Mit der Setlist konnte ich aber, als Freund der eher späten Stunde, auch sonst nicht allzu viel anfangen. Nichts von „Kapitulation“, keine Tracks von „Schall und Wahn“ – kurzum, die Phase, die mich bisher am ehesten anspricht.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #8768735  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,484

    Ja, das habe ich ja auch beklagt. Ich finde es auch etwas überraschend. Dafür wird fast das gesamte neue Album gespielt, was ich auch nicht sonderlich gut finde. Der Sound war bei Tocotronic-Konzerten meistens schlecht und sie sind wahrlich nicht die größte Liveband. Ich fand es ok, am meisten hat mich überrascht, wie viele junge Leute da waren, davon einige deutlich jünger als du.

    Der Sound bei „It’s a musical“ war so grottig, dass man kaum etwas vernehmen konnte. Gut möglich, dass das auf Platte besser ist, aber live war es kaum zu ertragen.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #8768737  | PERMALINK

    dennis-blandford
    Tied to the 90s

    Registriert seit: 12.07.2006

    Beiträge: 12,048

    nail75It’s a musical besser als Tocotronic? Ich konnte leider nicht flüchten, da die Notausgänge versperrt waren (;-)), aber ich fand die grausam nichtssagend.

    Sag doch die Wahrheit: Ich habe dich festgehalten.
    So aufgebracht u. despektierlich habe ich dich (live) in der Tat noch nie erlebt.

    --

    "And everything I know is what I need to know and everything I do's been done before."
    #8768739  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    1. Foals – Markthalle, Hamburg
    2. Everything Everything – Molotow, Hamburg

    --

    #8768741  | PERMALINK

    coup

    Registriert seit: 26.04.2009

    Beiträge: 1,242

    songbird1. Foals – Markthalle, Hamburg

    Hier auch:

    Berlin Astra

    --

    #8768743  | PERMALINK

    shanks
    Muscle and Hate

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 13,360

    1. Foals – Live Music Hall, Köln, 20.03. * * * * *
    2. Jessie Ware – Gloria, Köln 17.03. * * * * 1/2
    3. Max Herre – Capitol, Mannheim, 13.03. * * * *
    4. Schwarz Dont Crack – Gloria, Köln, 17.03. * * *
    5. Jagwar Ma – Live Music Hall, Köln, 20.03. * *
    6. Megaloh – Capitol, Mannheim, 13.03. * *

    --

    Skip hip data to get the anti-matter / Blue lines are the reason why the temple had to shatter
    #8768745  | PERMALINK

    tomtom

    Registriert seit: 16.03.2003

    Beiträge: 2,389

    1. Ryan Adams & Band 19.03.13 – London *****(*)
    2. Kraftwerk 16.01.13 – Düsseldorf *****
    3. Avett Brothers 11.03. 13 – Köln****1/2
    4. Villagers 23.02.13 – Köln ****1/2
    5. The Lumineers & Langhorne Slim & The Law 27.02.13 – Köln ****
    6. Jack Bugg 07.03.13 – Köln ****
    7. Angus Stone 06.02.13 – Köln ***1/2

    --

    #8768747  | PERMALINK

    kantnerslick

    Registriert seit: 08.04.2006

    Beiträge: 12,113

    bislang

    U.F.O. 20.03.2013 – Hannover *****

    --

    #8768749  | PERMALINK

    stefane
    A Dangerous Man

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 3,576

    Das Jahr geht phantastisch weiter:
    Hugo Race mit einem wunderbaren Auftritt im Stuttgarter Lab: seine italienische Begleitband Sacri Cuori aus der Gegend von Rimini eröffnete den Abend mit eigenen Stücken, irgendwo zwischen Calexico, Surf, einem Fellini-Soundtrack und einer gehörigen Prise Morphine (Baritonsaxophon!); herausragend (sehr variationsreich und mit viel Gefühl) Antonio Gramentieri an der Gitarre und der sehr vielseitige und leicht jazzige Drummer und Percussionist Diego Sapignoli; anschließend begleiten Sacri Cuori (minus Baritonsaxophonist Francesco Valtieri) einen trotz Jetlag hervorragend aufgelegten Hugo Race, das Set beginnt eher leise und zurückhaltend, wird dann immer rockiger, aber natürlich mit dem swampigen australischen Bluesverständnis von Hugo Race, das aus allen Ritzen quillt.
    Arbouretum mit einem mitreißenden Auftritt in der nur halb gefüllten Schorndorfer Manu: Gitarrenfrickelei vom Allerfeinsten, ein toller Sänger, sehr abwechslungsreich mit großen Spannungsbögen und vielen langen Songs, trotzdem nicht verkopft, sondern direkt auf den Bauch zielend.
    Caroline Keating im ausverkauften Stuttgarter Merlin: intimes und sehr feines Konzert einer blutjungen Sängerin, die mit Charme, Unbekümmertheit, einer leisen Bühnenpräsenz und wunderbaren Songs den Saal gefesselt hat.
    22-Pistepirkko im rappelvollen Stuttgarter Lab: sehr folkig mit einer starken Portion Americana; konzentriert und begeisternd.
    Yo La Tengo und Ad Vanderveen & The O’Neils mit guten Konzerten.

    stefane01) Gianmaria Testa – 18.2. – Reutlingen, franz.K ****1/2
    02) Steve Wynn & Chris Cacavas – 21.2. – Stuttgart, Laboratorium ****+
    03) Tav Falco’s Panther Burns – 26.1. – Stuttgart, Goldmark’s ****

    01) Gianmaria Testa – 18.2. – Reutlingen, franz.K ****1/2
    02) Steve Wynn & Chris Cacavas – 21.2. – Stuttgart, Laboratorium ****+
    03) Hugo Race & The Fatalists – 21.3. – Stuttgart, Laboratorium ****+
    04) Arbouretum – 1.3. – Schorndorf, Manufaktur ****+
    05) Tav Falco’s Panther Burns – 26.1. – Stuttgart, Goldmark’s ****
    06) Caroline Keating – 16.3. – Stuttgart, Merlin ****
    07) 22-Pistepirkko – 22.3. – Stuttgart, Laboratorium ****
    08) Spencer Bohren – 22.2. – Schwäbisch Hall, Cafe Kultbucht ****
    09) The Joy Formidable – 3.2. – Stuttgart, Zwölfzehn ****-
    10) Steve Wynn & Chris Cacavas / Colin Brooks & Owen Temple – 16.2. – Geislingen, Rätsche ****-
    11) Yo La Tengo – 15.3. – Schorndorf, Manufaktur ***1/2+
    12) Ad Vanderveen & The O’Neils – 23.3. – Heilbronn, Red River ***1/2+

    Up next: Rich Hopkins & Luminarios, Veronica Falls, Sarah MacDougall, Neko Case.

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #8768751  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,204

    PORTISHEAD, Esch-Alzette ****1/2
    SWANS, Esch-Alzette *****

    --

    The rest is silence.
    #8768753  | PERMALINK

    coup

    Registriert seit: 26.04.2009

    Beiträge: 1,242

    The National Michelberger Hotel Berlin ****1/2 .. 4.4.2013

    Halber Stern Abzug für die unsägliche Kälte

    --

    #8768755  | PERMALINK

    metzger

    Registriert seit: 22.11.2002

    Beiträge: 2,397

    1. Kasabian – Royal Albert Hall – 22.03.
    2. Noel Gallagher / Graham Coxon / Damon Albarn – Royal Albert Hall – 23.03.
    3. Foxygen – Molotow – 07.02.
    4. Palma Violets – Molotow – 02.04.
    5. I Am Kloot – Übel und Gefährlich – 14.03.
    6. Tocotronic – Thalia-Theater – 28.02.
    7. Alt-J – Übel und Gefährlich -21.02.
    8. Fraktus – Fabrik – 17.02.

    --

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 195)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.