Die 100 besten Alben der 2010er

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Dekaden-Forum 2010s Die 100 besten Alben der 2010er

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 102)
  • Autor
    Beiträge
  • #11294963  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,788

    grievousangel03. ANGEL OLSEN – Burn Your Fire for No Witness
    04. THE DECEMBERISTS – The King Is Dead
    06. FLEET FOXES – Helplessness Blues
    20. WARPAINT – s/t
    21. ARCTIC MONKEYS – AM
    32. FIRST AID KID – The Lion’s Roar
    39. RYLEY WALKER – Golden Sings That Have Been Sung
    51. THE SHINS – Port of Morrow
    58. DAVID BOWIE – Blackstar
    60. LANA DEL REY – Norman Fucking Rockwell
    61. RYLEY WALKER – Primrose Green
    71. LANA DEL REY – Born to Die
    72. THE DECEMBERISTS – What a Terrible World, What a Beautiful World
    87. COURTNEY BARNETT – Sometimes I Sit and Think and Sometimes I Just Sit
    93. ARCADE FIRE – The Suburbs
    98. WARPAINT – The Fool
    100. BON IVER – Bon Iver, Bon Iver
    103. GILLIAN WELCH – The Harrow & the Harvest
    104. THE DELINES – The Imperial
    106. VERONICA FALLS – s/t
    123. ROLLING BLACKOUTS COASTAL FEVER – Hope Downs

    Das sind im übrigen die 21 Übereinstimmungen mit meiner Sammlung. Davon werden wiederum wie gesagt fünf Alben in meiner Top 100 der Dekade auftauchen, die ich gleich einstelle.

    edit: es sind sechs Alben!

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11294965  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,454

    grievousangel :
    04. THE DECEMBERISTS – The King Is Dead
    06. FLEET FOXES – Helplessness Blues
    20. WARPAINT – s/t
    39. RYLEY WALKER – Golden Sings That Have Been Sung
    46. SUFJAN STEVENS – Carrie & Lowell
    58. DAVID BOWIE – Blackstar
    61. RYLEY WALKER – Primrose Green
    70. RADIOHEAD – A Moon Shaped Pool
    72. THE DECEMBERISTS – What a Terrible World, What a Beautiful World
    93. ARCADE FIRE – The Suburbs
    103. GILLIAN WELCH – The Harrow & the Harvest
    104. THE DELINES – The Imperial

    Das sind zwölf Alben, die zumindest meine Aufmerksamkeit erhalten haben. Das heißt nicht zwingend, dass sie in meiner (nicht bestehenden) Liste prominent platziert wären.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11294969  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,779

    grievousangel Touché! Drake habe ich wirklich geliebt, als ich ihn mit 16-17 kennengelernt habe. Ich habe ihn halt auch ganz anders kennengelernt als man das heute könnte. Das Debüt hat ziemlich eingebüßt in diesem Jahr, insgesamt finde ich seine drei ersten Alben aber immer noch toll. Danach wurde es mit jedem Release langweiliger, selbstgefälliger und weinerlicher. (Gefühlt) Länger sowieso. Und Rick Ross mag ich nicht besonders, „Teflon Don“ war aber im persönlich enorm prägenden Jahr 2010 ein absoluter Dauerbrenner. Höre ich nicht oft, aber wenn, dann kriegt mich die cineastische Produktion und Ross‘ wuchtige Performance aber immer noch. Man könnte natürlich auch herausheben, dass Earl und Kendrick mit all ihren Studio-LPs, und das auch ziemlich prominent, vertreten sind. :)

    Alles gut, ich kenne die Alben nicht und kann daher auch nicht zu sehr rügen. Ross mag ich schon, aber ich kenne halt auf Albumlänge nichts, was über das Mittelmaß hinauskommen würde. Für mich eher ein Trackkünstler – oder ein guter Guest, wie etwa bei John Legend.

    „untitled. unmastered“ fehlt bewusst?

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #11294985  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,713

    onkel-tom

    grievousangel Glaube auch nicht, dass Tom den Anspruch an sich hegt, mit jemandem deckungsgleich unterwegs zu sein, der mit 17 Jahren in die Dekade gestartet ist. Und zwei Gemeinsamkeiten aus meiner Top 6 ist ja auch sehr schön. :)

    Das wäre ja auch in der Tat erstaunlich oder vielleicht sogar wunderlich. Was ist denn bei dir mit John Grant’s „Queen Of Denmark“?

    Kenne ich nur vom Namen aus dem Forum. Sollte ich das ändern? :)

    Alles gut, ich kenne die Alben nicht und kann daher auch nicht zu sehr rügen. Ross mag ich schon, aber ich kenne halt auf Albumlänge nichts, was über das Mittelmaß hinauskommen würde. Für mich eher ein Trackkünstler – oder ein guter Guest, wie etwa bei John Legend. „untitled. unmastered“ fehlt bewusst?

    Sowieso alles gut. Dafür stelle ich diese Listen ja hier rein, damit man sich darüber austauschen kann. Ich freue mich über jedes Feedback, das sich auf den Inhalt der Liste bezieht und diskutiere gerne über jedes Album und jeden Interpreten, die drin oder auch nicht drin sind. Die anderen drei Alben, die ich von Ross kenne, sind auch nur teilweise gut. :)

    Ja, nur die Studio-Alben, sonst wäre das auch noch in der Top 50.  :bye:

    --

    I think I've got a feeling I've lost inside..
    #11294999  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,264

    grievousangel

    onkel-tom

    grievousangel Glaube auch nicht, dass Tom den Anspruch an sich hegt, mit jemandem deckungsgleich unterwegs zu sein, der mit 17 Jahren in die Dekade gestartet ist. Und zwei Gemeinsamkeiten aus meiner Top 6 ist ja auch sehr schön. :)

    Das wäre ja auch in der Tat erstaunlich oder vielleicht sogar wunderlich. Was ist denn bei dir mit John Grant’s „Queen Of Denmark“?

    Kenne ich nur vom Namen aus dem Forum. Sollte ich das ändern? :)

    Ich denke schon. Einen Versuch wäre es wert. Ich kenne im übrigen doch noch einige Alben mehr, z. B. Bowieund Radiohead. Hab wohl zu schnell überflogen.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11295001  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,788

    Top 100:

    01. Jason Isbell – Southeastern
    02. John Grant – Queen of Denmark
    03. Neil Halstead – Palindrome hunches
    04. Ian Noe – Between the country
    05. Ryley Walker – Golden sings that have been sung
    06. The Teskey Brothers – Half mile harvest
    07. Ed Romanoff – The orphan king
    08. Ben Watt – Hendra
    09. Sturgill Simpson – A sailor’s guide to earth
    10. Israel Nash – Rain plans

    11. City and Colour – Little hell
    12. Lincoln Durham – The shovel vs. the howling bones
    13. Jeff Tweedy – Together at last
    14. Jonathan Wilson – Fanfare
    15. Jason Isbell and the 400 Unit – The Nashville Sound
    16. Sean Rowe – Magic
    17. Babyshambles – Sequel to the Prequel
    18. Chris Robinson Brotherhood – Big moon ritual
    19. Nick Cave & The Bad Seeds – Push the sky away
    20. Leonard Cohen – You want it darker

    21. Lomond Campbell – Black river promise
    22. Israel Nash – Silver season
    23. Bettye LaVette – Worthy
    24. Sons of Bill – Sirens
    25. Neil Young & Crazy Horse – Psychedelic pill
    26. Patrick Sweany – That old southern drag
    27. Mount Moriah – Miracle temple
    28. Mandolin Orange – Such jubilee
    29. Hiss Golden Messenger – Hallelujah anyhow
    30. Ryley Walker – Primrose green

    31. I Am Kloot – Sky at night
    32. Elvis Costello & The Imposter – Look now
    33. PJ Bond – Where were you?
    34. Damien Jurado – The horizon just laughed
    35. Social Distortion – Hard times and nursery rhymes
    36. Robert Plant – Carry fire
    37. Lloyd Cole – Standards
    38. The Teskey Brothers – Run home slow
    39. Lana Del Rey – Norman Fucking Rockwell!
    40. Wilco – The whole love

    41. Blitzen Trapper – Destroyer of the void
    42. The War On Drugs – Lost in the dream
    43. The Delines – The imperial
    44. Rolling Blackouts C.f. – Hope downs
    45. The Hanging Stars – Over the silvery lake
    46. Richard Thompson – Dream attic
    47. Ron Sexsmith – Long player late bloomer
    48. Jeremy Irons & The Ratgang Malibus – Spirit knife
    49. Will Stratton – Gray lodge wisdom
    50. The Jesus and Mary Chain – Damage and joy

    51. Jason Isbell – Something more than free
    52. Lloyd Cole – Broken record
    53. Simon Joyner – Pocket moon
    54. Cowboy Junkies – All that reckoning
    55. Robert Forster – Inferno
    56. The Rolling Stones – Blue and lonesome
    57. The See No Evils – Inner voices
    58. Shelby Lynne & Allison Moorer – Not dark yet
    59. The Soft Hills – The bird is coming down to earth
    60. Woodlands – Woodlands

    61. A.A. Bondy – Believers
    62. The Spitfires – Response
    63. The Apartments – No song, no spell, no madrigal
    64. Ryley Walker – All kinds of you
    65. The Sadies – Darker circles
    66. Hayward Williams – Cotton bell
    67. Conor Oberst – Ruminations
    68. The Waterboys – Modern Blues
    69. Richmond Fontaine – You can’t go back if there’s nothing to go back to
    70. David Bowie – Blackstar

    71. Courtney Marie Andrews – May your kindness remain
    72. Martin Carr – The breaks
    73. Eilen Jewell – Down Hearted Blues
    74. Mark Morriss – A flash of darkness
    75. Sons of Bill – Love and logic
    76. John Fullbright – Songs
    77. The Magpie Salute – High water II
    78. John Hiatt – The eclipse sessions
    79. Green Apple Sea – Diretions
    80. Gregory Alan Isakov – Evening machines

    81. Damien Jurado – In the shape of a Strom
    82. Sean Rowe – The salesman nd the shark
    83. Evening Hymns – Spectral dusk
    84. The Fabulous Penetrators – With love
    85. Villagers – Becoming a jackal
    86. Laura Marling – Short movie
    87. Rival Sons – Feral roots
    88. Liam Gallagher – Why me? Why not?
    89. Mandolin Orange – Tides of a teardrop
    90. Old Man Bannister – Evolver

    91. The Wave Pictures – City forgiveness
    92. Maria Taylor – Overlook
    93. Phosphorescent – Here’s to taking it easy
    94. Reigning Sound – Shattered
    95. The See See – Late morning light
    96. City and Colour – If I should go before you
    97. Eilen Jewell – Sundown over ghost town
    98. Glen Hansard – This wild willing
    99. Josh Ritter – Fever breaks
    100. The Jayhawks – Back roads and abandoned motels

    01. – 04. *****
    05. – 60. ****1/2
    61. – 100. ****

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11295003  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,264

    @pipe-bowl  Doch nur 21 Übereinstimmungen insgesamt (hab aber noch 15 Plätze zu vergeben) , dafür aber 3 gemeinsame unter den Top10.

    Was ist mit „The Decemberists“, „The Coral“ und „Midlake“?

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11295007  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,788

    onkel-tomWas ist mit „The Decemberists“, „The Coral“ und „Midlake“?

    In der vorherigen Dekade, den Noughties, wären alle drei Bands in einer Top 100 aufgetaucht. „The Coral“ sogar mit mehr als einem Album.

    In der hier verhandelten Dekade hat es für eine Top 100-Platzierung nicht gereicht. Wie ich schrieb, sind die Alben ab Platz 61 bei mir mit **** bewertet. Habe gerade nachgesehen und festgestellt, dass sich in den Jahreslisten 2010 – 2019 insgesamt 465 Alben mit einer Wertung von **** gelistet habe und davon hat es halt nur für 40 Alben für einen Platz in der Top 100 gereicht. Von den genannten Bands wären meine ****-er Alben aus diesen Jahren außerhalb der Top 100 „The king is dead“ und „What a terrible world…“ von „The Decemberists“ sowie „Butterfly house“ und „Move through the dawn“ von „The Coral“.

    Auf Deine Liste bin ich gespannt, @onkel-tom.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11295011  | PERMALINK

    shanks
    BCNR Friends Forever

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 14,911

    Wow, „Little hell“ auf Platz 11 ist eine Ansage.

    --

    Kein Rush, keine Hurry, nur Intimacy
    #11295013  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,788

    shanksWow, „Little hell“ auf Platz 11 ist eine Ansage.

    Aus deiner Sicht eher eine gute oder schlechte Ansage?

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11295021  | PERMALINK

    shanks
    BCNR Friends Forever

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 14,911

    pipe-bowl

    shanksWow, „Little hell“ auf Platz 11 ist eine Ansage.

    Aus deiner Sicht eher eine gute oder schlechte Ansage?

    Durchaus positiv. Ich verbinde mit dem Album viele schöne Erinnerungen (neue Liebe, ein wunderbares Konzert in Luxemburg, etc.), habe es in den letzten Jahren allerdings kaum mehr gehört. Vielleicht auch, weil die Folge-LPs meines Erachtens immer belangloser wurden. War allerdings hauptsächlich über die hohe Platzierung überrascht, weil ich nicht wusste, dass du das Album so schätzt.

    --

    Kein Rush, keine Hurry, nur Intimacy
    #11295025  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 11,288

    @pipe-bowl

    Dein Platz 57 freut mich sehr. Hätte ich bei Dir nicht unbedingt nicht verortet. :good:

    PS: Hast Du das Debüt der Mystery Lights von 2016 auch gehört?

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #11295037  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,788

    shanksDurchaus positiv. Ich verbinde mit dem Album viele schöne Erinnerungen (neue Liebe, ein wunderbares Konzert in Luxemburg, etc.), habe es in den letzten Jahren allerdings kaum mehr gehört. Vielleicht auch, weil die Folge-LPs meines Erachtens immer belangloser wurden. War allerdings hauptsächlich über die hohe Platzierung überrascht, weil ich nicht wusste, dass du das Album so schätzt.

    Solche Erinnerungen haben meist nicht unerheblichen Einfluss. „Little hell“ ist sicherlich das beste Album dieses Projekts von Dallas Green. Bei mir taucht das übernächste Album „If I should go before you“ allerdings auch noch in meinem Ranking auf.

    gipetto@pipe-bowlDein Platz 57 freut mich sehr. Hätte ich bei Dir nicht unbedingt nicht verortet. PS: Hast Du das Debüt der Mystery Lights von 2016 auch gehört?

    Das Debüt von „The See No Evils“ hat mich sofort gepackt. Zunächst kannte ich die grandiose Single „Hanging around“. Dann kam das Album. In welchem Zusammenhang steht das Album zu „The Mystery Lights“? Oder habe ich Deine Frage missinterpretiert? Das Debüt-Album der Band kenne ich, besitze es aber nicht.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11295049  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 11,288

    Weil das ebenfalls ein grandiose Garagen-Revival-Platte ist, wenn auch stilistisch natürlich etwas anders geartet. Dachte, dass Dir das Album vielleicht auch gefallen könnte.

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #11295089  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,264

    So, noch ein bisschen „rumgeschraubt“ und fertig. Hatte die Liste schon vor Wochen zu ca. 80 % fertig gestellt:

    01. Midlake – The Courage Of Others *****
    02. John Grant – Queen Of Denmark
    03. Jason Isbell- Southeastern
    04. Big Big Train – English Electric Part II
    05. Ian Noe – Between The Country
    06. Andrew Bird – My Finest Work Yet
    07. The Coral – Butterfly House ****1/2
    08. The Decemberists – The King Is Dead
    09. Jason Isbell and the 400 Unit – The Nashville Sound
    10. Mark Morriss – A Flash Of Darkness
    11. Midlake – Antiphon
    12. Big Big Train – English Electric Part I
    13. Franka De Mille – Bridge The Roads
    14. The Hanging Stars – Over The Silvery Lake
    15. Ed Romanoff – The Orphan King
    16. Laura Gibson – Empire Builder
    17. Fleet Foxes – Helpnessless Blues
    18. Bill Fay – Life Is People
    19. The Soft Hills – The Bird Is Coming Down To Earth
    20. Beth Orton – Sugaring Season
    21. BAP – Das Märchen Vom Gezogenen Stecker
    22. Okta Logue – Runway Markings
    23. June Tabor – Ashore
    24. Alela Diane – About Farewell
    25. Amos Lee – Mission Bell
    26. Robert Ellis – The Lights From The Chemical Plant
    27. Israel Nash Gripka – Israel Nash’s Rain Plans
    28. Ben Watt – Hendra
    29. Ricky Ross – Short Stories Vol.1
    30. The Delines – The Imperial
    31. Damien Rice – My Favourite Faded Fantasy
    32. Co Pilgrim – Plumes
    33. Adele – 21
    34. Turin Brakes – We Were Here
    35. Liam Gallagher – Why Me? Why Not.
    36. Sea Wolf – Old World Romance
    37. The Decemberists – What A Terrible World, What A Beautifufl World ****
    38. Glen Hansard – Between Two shores
    39. Jason Isbell – Something More Than Free
    40. The Coral – Move Through The Dawn
    41. Steven Wilson – Hand.Cannot.Erase
    42. Tim Hart – The Narrow Corner
    43. Elvis Costello & The Imposters – Look Now
    44. The Jayhawks – Back Roads And Abandoned Motels
    45. Lloyd Cole – Broken Record
    46. Tom Odell – Long Way Down
    47. Mark Eitzel – Hey Mr. Ferryman
    48. Sons Of Bill – Love & Logic
    49. The Head And The Heart – Let’ s Be Still
    50. Big Big Train – Grimspound
    51. Dawes – Stories Don’ t End
    52. The Pearlfishers – Open Up Your Colouring Book
    53. Marissa Nadler – July
    54. Steven Wilson – To The Bone
    55. Karen Elson – Double Roses
    56. Stone Foundation – Street Rituals
    57. Dry The River – Alarms In The Heart
    58. Villagers – Becoming A Jackal
    59. Manchester Orchestra – A Black Mile To The Surface
    60. The Pearlfishers – Love & Other Hopeless Things
    61. Weyes Blood – Titanic Rising
    62. John McCullagh & The Escorts – New Born City
    63. I Am Kloot – Sky At Night
    64. Kurt Vile – Smoke Ring For My Halo
    65. My Morning Jacket – The Waterfall
    66. Lee Ranaldo – Between The Times And The Tides
    67. First Aid Kit – The Lion’s Roar
    68. Durand Jones & The Indications – American Love Call
    69. London Grammar – Truth is A Beautiful Thing ****
    70. Laura Gibson – Goners
    71. Joe Jackson – Fool
    72. Noel Gallagher – High Flying Birds
    73. Blitzen Trapper – Destroyer Of The Void
    74. Father John Misty – I Love You, Honeybear
    75. Damien Jurado – The Horizon Just Laughed
    76. The Courteeners – Falcon
    77. Smoke Fairies – Through Low Light And Trees
    78. Sons Of Bill – Sirens
    79. The Apartments – No Song No Spell No Madrigal
    80. Michael Kiwanuka – Home again
    81. Mighty Oaks – Dreamers
    82. Someday Jacob – It Might Take A While
    83. Rhys Marsh – October After All
    84. Van Morrison – Three Chords & The Truth
    85. John Howard & The Night Mail – S/T
    86. Manic Street Preachers – Postcards From A Young Man
    87. Scott Matthew – Gallantry’ s Favorite Son
    88. The Head And The Heart – S/T
    89. Steve Thorne – Crimes & Reasons
    90. Chloe Charles – With Blindfolds On
    91. Luluc – Passerby
    92. Laura Veirs – Warp And Weft
    93. Lana del Rey – Born To Die
    94. Chris Stamey – Lovesick Blues
    95. Radical Face – The Family Tree: The Branches
    96. Robert Plant – Band Of Joy
    97. Nathalie Prass – S/T
    98. John Howard – Cut The Wire
    99. Broken Bells – S/T
    100. Perfect Blue Sky – Emerald

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 102)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.