Der letzte Film, den ich gesehen habe (Vol. II)

Startseite Foren Kulturgut Für Cineasten: die Filme-Diskussion Der letzte Film, den ich gesehen habe (Vol. II)

Ansicht von 15 Beiträgen - 48,706 bis 48,720 (von insgesamt 48,888)
  • Autor
    Beiträge
  • #11179271  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 33,367

    Na endlich wieder der gewohnte überhebliche Unsinn von dir. Hier geht es um persönliche Favoriten. Alles klar?

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11179273  | PERMALINK

    pfingstluemmel
    Darknet Influencer

    Registriert seit: 14.09.2018

    Beiträge: 2,796

    Dann aber auch Die Verurteilten und The Dark Knight und Forrest Gump dazu, dann hast du wenigstens den top rated overrated Quatsch beisammen.

    --

    Come with uncle and hear all proper! Hear angel trumpets and devil trombones. You are invited.
    #11179277  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 33,367

    Ja, ja. Spinn ruhig weiter.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11179279  | PERMALINK

    pfingstluemmel
    Darknet Influencer

    Registriert seit: 14.09.2018

    Beiträge: 2,796

    Bestes Argument gegen direkte Demokratie und Volksentscheide: https://www.imdb.com/chart/top/

    --

    Come with uncle and hear all proper! Hear angel trumpets and devil trombones. You are invited.
    #11179287  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 9,836

    Off topic on: Zum Glück haben wir eine Parlamentarische Demokratie. Off topic off

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11179319  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 31,537

    Und The Dark Knight ist die AfD.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #11179341  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 4,559

    pfingstluemmel
    Dann aber auch Die Verurteilten und The Dark Knight und Forrest Gump dazu, dann hast du wenigstens den top rated overrated Quatsch beisammen.

    Oje, alle in meiner Liste – also auch noch Durchschnitts-Filmkonsument. :-)

    --

    http://www.musicmaniac.at/ I think I've got a feeling I've lost inside..
    #11179417  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 12,602

    Wenn der Lümmel meine Liste sieht, schläft er ein. Oder weint. Oder isst nie wieder Popcorn.

    --

    They're selling postcards of the hanging, they're painting the passports brown
    #11179535  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 6,306

    Summer of 84 (von 2018)

    Auf Netflix. Retro-Psychothriller, der den Geist der 1980er Jahre geerbt hat. Ui, der war höchst verstörend. Erinnert etwas an „Stand by Me“ mit River Phoenix. Schockiert aber mit einigen drastischen Wendungen. Muss ich sacken lassen.

    zuletzt geändert von ford-prefect

    --

    "Oh tragedy, life reminds me bout a symphony on the radio" (Hanoi Rocks) 
    #11179571  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 4,794

    Harriet – Der Weg in die Freiheit (Harriet, Kasi Lemmons, 2019)

    Ich habe dieses Jahr schon einige neue Filme im Kino (und auf Netflix) gesehen, die sich mit dem Thema Rassismus bzw der Situation der Schwarzen in einer von Weißen dominierten Welt beschäftigen. Den Anfang machte Queen & Slim, dann kamen Just Mercy, Da 5 Bloods, Die Wütenden, Blue Story und zuletzt Berlin Alexanderplatz. Und heute habe ich dann die wahre Geschichte von Harriet Tubman geschaut, eine Frau die ich bewundere, seit ich zum ersten Mal von ihr hörte. Ein Film also, auf den ich mich sehr gefreut habe. Leider wurde ich hier zum ersten Mal dieses Jahr von einem „schwarzen“ Film ziemlich enttäuscht. Harriet ist reinstes Hollywoodkino, alles ist pures Abenteuer. Nichrs berührt den Zuschauer wirklich; darum wird versucht, Emotion durch Musik zu erzeugen, als ob die Geschichte in fähigen Händen nicht von alleine hätte tragen können. So gleitet Harriet öfter mal ins kitschige ab, und auch auf der visuellen Ebene passiert das immer wieder. Beides könnte ich leicht ertragen, aber zusätzlich muss der Zuschauer religiösen Kitsch über sich ergehen lassen. Denn Harriet wurde als Kind am Kopf verletzt und steht seitdem in engem Kontakt mit Gott. Dieser führt Harriet, und das durchaus kleinschrittig. Das geht so weit, dass Gott ihr auf der Flucht durch die Wildnis sagt, ob sie rechts oder links abbiegen muss um ihren Häschern zu entkommen. In meinen Augen entwertet das die Leistung der historischen Figur komplett, und zwar so sehr, dass ich mich tatsächlich vergewissern musste, ob die Regie und Drehbuch nicht vielleicht in männlicher weißen Händen lagen. Zumal Harriet an einer Stelle eine Vision vom kommenden Bürgerkrieg hat, nach dem die Schwarzen frei und gleich sein werden. WTF? Auch wenn der Film vor der aktuellen Eskalation der Lage in den USA gedreht wurde finde ich diese Deutung der Situation der Schwarzen nach 1865 schon sehr als Schönfärberei. Darüber hinaus ist die übelste Figur des Films ein Schwarzer, und dieser ist der einzige Antagonist, der für seine Taten mit dem Tod bestraft wird. Zu guter Letzt ist der Film äußerst unrund. Harriets Lebensgeschichte ist so voll von unglaublichen Ereignissen und Taten, und durch die stark episodenhafte Erzählweise wird der Film nichts davon gerecht. Zuviel bleibt angedeutet, ganz besonders ihre Rolle im Bürgerkrieg. Und alles danach wird sogar nur per Texttafel vor dem Abspann erzählt. Da wurde viel Potenzial verschenkt. Dank guter schauspielerische Leistung und des starken Titelsongs gebe ich dennoch

    5/10

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
    #11179599  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 12,602

    Danke für die schöne Rezi.

    --

    They're selling postcards of the hanging, they're painting the passports brown
    #11179625  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 31,537

    motoerwolfHarriet – Der Weg in die Freiheit (Harriet, Kasi Lemmons, 2019)
    […]

    Gut gemeint ist eben das Gegenteil von gut gemacht.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #11179635  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 1,825

    pfingstluemmelWarum sollte man von allen Scorsese-Gangsterfilmen ausgerechnet den langweiligsten rühmen? Und warum Jack Nicholson, wenn man Joe Pesci haben kann? Und weder Matt Damon, noch Mark Wahlberg und Alec Baldwin ertragen muss?

    also langweilig ist er nur, wenn man vorher schon das original (internal affairs, andrew lau) gesehen hat… auch für mich sind „good fellas“, „once upoo a time“ und „casino“ besser, aber insgesamt ist das doch einer der besseren scorseses…

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #11179637  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 33,367

    Im Übrigen finde ich „Good Fellas“, der erst kürzlich bei mir lief, viel „langweiliger“ als „The Departed“.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11179687  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 3,650

    onkel-tomIm Übrigen finde ich „Good Fellas“, der erst kürzlich bei mir lief, viel „langweiliger“ als „The Departed“.

    Ich liebe beide Filme. „GoodFellas“ ist ja auch wesentlich älter, bei „Departed“ ist deutlich mehr Tempo und Dynamik drin.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 48,706 bis 48,720 (von insgesamt 48,888)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.