Death Metal

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 79)
  • Autor
    Beiträge
  • #6710971  | PERMALINK

    skraggy

    Registriert seit: 08.01.2003

    Beiträge: 6,656

    Sonic JuiceLacrimosa? HIM? Green Day?

    Was haben diese Bands mit Metal zu tun? Stimmt. Gar nichts. Den Begriff „Dark Metal“ lese ich in diesem Thread zum ersten Mal.

    --

    Das Alben- und Singles-Archiv[/URL] des Rolling Stone Forums[/COLOR] Skraggy's Gamer Tags
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6710973  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    Feedback RecyclingJa, es ist eben zu viel Mist in der Boomphase, während der frühen 90er, erschienen. Tausende Clones, die alle gleich klangen. Das gleiche Problem war ja in den 80ern dem Thrash zum Verhängnis geworden. Aber die besten haben überlebt.

    Könnte man so sehen. Eigentlich ist aber Anfang der 90er ein Haufen gutes Zeug erschienen, so richtig schlecht wurde es Mitte/Ende der 90er, vor allem als Black Metal „boomte“ und alles damit verwoben wurde. Heute gibt es wenige Perlen, vieles ist wirklich ein reiner Rückgriff, leider wesentlich schlechter als die ursprünglichen Bands. Ganz schlimm ist für mich die Tatsache, dass man seit jeher für Death Metal mehr oder minder ausgelacht wurde, jetzt aber seit einigen Jahren „hippe“ NuMetal Bands oder neuerdings auch die Screamo-Szene fröhlich Death Metal Passagen klauen.

    „Neuere“ Bands wie In Flames und Hypocrisy hab ich in den ersten 2-3 Alben noch verfolgt, dann aber gelangweilt aufgegeben.

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #6710975  | PERMALINK

    feedback-recycling

    Registriert seit: 27.06.2008

    Beiträge: 140

    Sonic JuiceLacrimosa? HIM?

    Ja, so in etwa. Obwohl diese ganzen Klassifizierungen eh für den A*** sind.

    Sonic JuiceGreen Day?

    :lol: Nee, die ganz bestimmt nicht. Das ist Pop-Punk.

    --

    Unhindered by Talent
    #6710977  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    Jungs, Sonic beliebte zu scherzen. Ist euch glaub ich entgangen. ;-)

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #6710979  | PERMALINK

    skraggy

    Registriert seit: 08.01.2003

    Beiträge: 6,656

    Whole Lotta PeteJungs, Sonic beliebte zu scherzen. Ist euch glaub ich entgangen. ;-)

    Hast recht, ist es.:lol: Aber man weiß ja nie.

    --

    Das Alben- und Singles-Archiv[/URL] des Rolling Stone Forums[/COLOR] Skraggy's Gamer Tags
    #6710981  | PERMALINK

    feedback-recycling

    Registriert seit: 27.06.2008

    Beiträge: 140

    Whole Lotta PeteKönnte man so sehen. Eigentlich ist aber Anfang der 90er ein Haufen gutes Zeug erschienen, so richtig schlecht wurde es Mitte/Ende der 90er, vor allem als Black Metal „boomte“ und alles damit verwoben wurde. Heute gibt es wenige Perlen, vieles ist wirklich ein reiner Rückgriff, leider wesentlich schlechter als die ursprünglichen Bands.

    Ein Problem im „richtigen“ Death Metal war auch, dass man zu wenig neue Ideen entwickelt hat. Es ging letztlich nur noch darum, immer schneller zu werden. Die Folge waren immer absurdere Genres, wie Goregrind, Brutal Death und weiß der Teufel noch, denen es nur noch darum ging getriggerte Blastbeats im Hasenficktempo herunterzuprügeln. Die Variabilität blieb dabei völlig auf der Strecke.

    Whole Lotta PeteGanz schlimm ist für mich die Tatsache, dass man seit jeher für Death Metal mehr oder minder ausgelacht wurde, jetzt aber seit einigen Jahren „hippe“ NuMetal Bands oder neuerdings auch die Screamo-Szene fröhlich Death Metal Passagen klauen.

    Ja, dieser ganze Breakdown und Metalcore Mist.

    Whole Lotta Pete“Neuere“ Bands wie In Flames und Hypocrisy hab ich in den ersten 2-3 Alben noch verfolgt, dann aber gelangweilt aufgegeben.

    Obwohl man die schon früher vergessen konnte.

    --

    Unhindered by Talent
    #6710983  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,119

    Whole Lotta PeteWarst du nicht jener welcher, der öfter Leuten empfohlen hat, bei Nichtgefallen der Musik die entsprechenden Threads einfach zu umgehen? ;-)

    Doch, aber die haben sich dann meistens auch etwas anders geäußert. Ich kann der Szene z.T. etwas abgewinnen…stupides Gebolze ist allerdings für mich nah an der Grenze (Legion of the damned ist auch sein ein negatives Extrembeispiel).

    Whole Lotta PeteAuf die Aufmachung ist in jedem Fall geschissen. Allerdings fanden für mich Celtic Frost in den 80er statt, alles weitere ist Reunion und verzweifeltes Anknüpf-Versuchen. Was zum Henker ist „Dark-Metal“? Seit wann ordnet man Musik anhand der Klamotten ein?

    Dark-Metal ? Sagt Dir Moonspell etwas ? Könnte ich mir vorstellen.

    Feedback RecyclingMag sein, aber ich hasse melodiösen Gesang. Deshalb höre ich neben Extrem-Metal auch nur instrumentale Musik wie Jazz, Fusion und Klassik. Ach ja, und Udo Lindenberg. :-)

    Auch eine interessante Einstellung. Pluspunkte für nicht singen können ;-)

    SkraggyDen Begriff „Dark Metal“ lese ich in diesem Thread zum ersten Mal.

    Naja, Klassifizierungen sind eigentlich auch unwichtig. Aber Dark-Metal ist alles andere als ein kleines Feld.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #6710985  | PERMALINK

    feedback-recycling

    Registriert seit: 27.06.2008

    Beiträge: 140

    Irrlicht
    Auch eine interessante Einstellung. Pluspunkte für nicht singen können ;-)

    Oder nicht singen wollen. ;-)

    --

    Unhindered by Talent
    #6710987  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,119

    Feedback RecyclingOder nicht singen wollen. ;-)

    Oder so. Jedem das seine ;-)

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #6710989  | PERMALINK

    skraggy

    Registriert seit: 08.01.2003

    Beiträge: 6,656

    IrrlichtNaja, Klassifizierungen sind eigentlich auch unwichtig. Aber Dark-Metal ist alles andere als ein kleines Feld.

    Wie schon gesagt: ich habe den Begriff vorher noch nie bewußt wahrgenommen. Die von dir genannten „Moonspell“ habe ich zu ihrer Anfangszeit stilistisch als Mischung aus Death Metal und Gothic wahrgenommen. Wenn das dann Dark Metal sein soll – bitte schön. Aber wie du schon selbst feststellst, sind solche Kategorisierungen für den Allerwertesten. Ich warte nur noch darauf, dass irgendwann zwischen „Black Metal“ und von mir aus „Dark Metal“ noch so etwas wie „Brighter-Than-Black-Metal“ dazwischen geschoben wird.

    --

    Das Alben- und Singles-Archiv[/URL] des Rolling Stone Forums[/COLOR] Skraggy's Gamer Tags
    #6710991  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 60,147

    SkraggyWie schon gesagt: ich habe den Begriff vorher noch nie bewußt wahrgenommen. Die von dir genannten „Moonspell“ habe ich zu ihrer Anfangszeit stilistisch als Mischung aus Death Metal und Gothic wahrgenommen. Wenn das dann Dark Metal sein soll – bitte schön. Aber wie du schon selbst feststellst, sind solche Kategorisierungen für den Allerwertesten. Ich warte nur noch darauf, dass irgendwann zwischen „Black Metal“ und von mir aus „Dark Metal“ noch so etwas wie „Brighter-Than-Black-Metal“ dazwischen geschoben wird.

    Grey Metal

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #6710993  | PERMALINK

    skraggy

    Registriert seit: 08.01.2003

    Beiträge: 6,656

    MozzaGrey Metal

    ;-)

    --

    Das Alben- und Singles-Archiv[/URL] des Rolling Stone Forums[/COLOR] Skraggy's Gamer Tags
    #6710995  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,119

    SkraggyWie schon gesagt: ich habe den Begriff vorher noch nie bewußt wahrgenommen. Die von dir genannten „Moonspell“ habe ich zu ihrer Anfangszeit stilistisch als Mischung aus Death Metal und Gothic wahrgenommen. Wenn das dann Dark Metal sein soll – bitte schön. Aber wie du schon selbst feststellst, sind solche Kategorisierungen für den Allerwertesten. Ich warte nur noch darauf, dass irgendwann zwischen „Black Metal“ und von mir aus „Dark Metal“ noch so etwas wie „Brighter-Than-Black-Metal“ dazwischen geschoben wird.

    Gibt’s bestimmt schon ;-)

    Zumal momentan jede Band ihren eigenen „Stil“ „kreiert“. Wer da noch den Überblick behält…

    Dark-Metal läßt sich als der leichter bekömmliche Bruder von Black-Metal bezeichnen (stimmlich in jeder Hinsicht), was wohl u.a. an der Kreuzung mit Ambient und Doom liegen dürfte.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #6710997  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    Feedback RecyclingEin Problem im „richtigen“ Death Metal war auch, dass man zu wenig neue Ideen entwickelt hat. Es ging letztlich nur noch darum, immer schneller zu werden. Die Folge waren immer absurdere Genres, wie Goregrind, Brutal Death und weiß der Teufel noch, denen es nur noch darum ging getriggerte Blastbeats im Hasenficktempo herunterzuprügeln. Die Variabilität blieb dabei völlig auf der Strecke.

    Liegt leider in der Sache selbst, dass häufig aufs Extrem hingearbeitet wurde. Muss ja in die Hose gehen. Wenige Bands konnten das gut, und dann lag es sicher nicht an der reinen Geschwindigkeit. Death Metal zeichnet sich sowieso durch anderes aus.

    Obwohl man die schon früher vergessen konnte.

    Stimmt, deswegen hab ich beizeiten mein In Flames und Hypocrisy Zeug verhökert.

    IrrlichtDoch, aber die haben sich dann meistens auch etwas anders geäußert. Ich kann der Szene z.T. etwas abgewinnen…stupides Gebolze ist allerdings für mich nah an der Grenze (Legion of the damned ist auch sein ein negatives Extrembeispiel).

    Stupide? Liegt im Ohr des Hörers. Und selbst wenn es stupide ist, kann man das schätzen.

    Dark-Metal ? Sagt Dir Moonspell etwas ? Könnte ich mir vorstellen.

    Ja, die erste Moonspell hab ich auch noch. Die zweite, rote, mit dem Auge, hatte ich als LP und alsbald verkauft. „Opium“, meine Güte, das war mir irgendwie wesentlich zu Spitzenrüschenhemd-Gothic. Waren die nicht aus Portugal? Beim Debüt hat zwar schon die überkanditelte Stimme etwas genervt, aber ein bißchen was hatten die.

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #6710999  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,613

    Ambient-Metal? WUAHAHAHAHAHAHAH (Entschuldigt meinen destruktiven Ausbruch, aber das kann….darf es doch nicht geben.) Verlink mal bitte, Irrlicht

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 79)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.