Dead & Gone

Ansicht von 15 Beiträgen - 7,636 bis 7,650 (von insgesamt 8,273)
  • Autor
    Beiträge
  • #10180907  | PERMALINK

    john-the-relevator

    Registriert seit: 16.04.2005

    Beiträge: 6,398

    ford-prefectAuch die Frankfurter Batschkapp, wo Soundgarden am 21.04.1990 aufgetreten waren, trauert. Mit diesem Foto auf ihrer Facebook-Seite:

    Auf diesem Konzert war ich!
    R.I.P. Chris Cornell

    --

    Music is like a river, It's supposed to flow and wash away the dust of everyday life. - Art Blakey
    Werbung
    #10180981  | PERMALINK

    pet42

    Registriert seit: 27.08.2006

    Beiträge: 241

    R.I.P. Chris Cornell

    --

    #10181023  | PERMALINK

    rene

    Registriert seit: 22.06.2004

    Beiträge: 2,235

    Das ist unfassbar – Jahrgang 1964, wie ich auch!  :cry:

    Höre gerade sein Euphoria Mourning nach längerer Zeit mal wieder – toller Album!

    R.I.P. Chris Cornell

    --

    Let The Music Play - It Makes A Better Day !!!
    #10181087  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 18,348

    23 Jahre nach Cobain begeht auch Chris Cornell Selbstmord. Wirklich unfassbar. Hatte seine karriere zuletzt auch nicht mehr verfolgt aber in den 90ern gehörte er zu meinen Helden.

    --

    #10181091  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 46,315

    Sad news! R.I.P. Chris Cornell!

    Sein letztes Konzert mit der Band gestern in Detroit wurde beendet mit „Slaves and bulldozers“, in das der Refrain von „In my time of dying“ von Led Zep eingeflochten wurde.

    „Badmotorfinger“, „Superunknown“, „Temple of The Dog“ und „Euphoria Morning“ werden sich bei mir in absehbarer Zeit wieder häufiger drehen. Eine tolle Stimme ist verstummt.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #10181619  | PERMALINK

    ford-prefect
    Liest in der U-Bahn hinter dem RS heimlich die St. Pauli Nachrichten

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 4,786

    john-the-relevator

    ford-prefectAuch die Frankfurter Batschkapp, wo Soundgarden am 21.04.1990 aufgetreten waren, trauert. Mit diesem Foto auf ihrer Facebook-Seite:

    Auf diesem Konzert war ich!
    R.I.P. Chris Cornell

    Oh, darum beneide ich dich. War das damals gut besucht? Hatten Soundgarden zu diesem Zeitpunkt schon einen annähernden Status, wie er sich 1994 verfestigen sollte?

    1990 interessierte mich Musik noch so gut wie gar nicht. Damals waren noch Playmobil und Action-Force-Figuren der Gegenstand meiner Freizeitbeschäftigung.

    zuletzt geändert von ford-prefect

    --

    "The first German word I'v learned in Germany was 'verboten'. Signs everywhere with 'verboten'. Verboten, Verboten, Verboten. In Germany everything seems to be verboten." (Buzz Osborne, Zoom-Club, Frankfurt/Main, 6.10.2015)
    #10181761  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 4,480

    R.I.P. Chris Cornell

    Soundgarden habe ich leider nur einmal live gesehen, 1992 in Köln als Vorgruppe zu Guns N‘ Roses.

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
    #10181777  | PERMALINK

    ford-prefect
    Liest in der U-Bahn hinter dem RS heimlich die St. Pauli Nachrichten

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 4,786

    Jetzt hatte er doch alles erreicht: Geld, Ruhm, Bewunderung, Unabhängigkeit, er durfte seine Kreativität allumfassend ausleben, seine Leidenschaft Musik leben, flog zwischenzeitlich in einem Privatjet um den Erdball, traf interessante Menschen und schrieb sich in die Popgeschichte ein. Wenn auch nur in einem kleinen Unterkapitel. Und war trotzdem unglücklich. Was es aber heißt, als weltbekannter Rockstar auf dieser Welt leben zu müssen, das wissen nur Menschen in seiner Position. Vielleicht war das mit eine Ursache für sein irdisches Leiden.

    --

    "The first German word I'v learned in Germany was 'verboten'. Signs everywhere with 'verboten'. Verboten, Verboten, Verboten. In Germany everything seems to be verboten." (Buzz Osborne, Zoom-Club, Frankfurt/Main, 6.10.2015)
    #10181809  | PERMALINK

    hotblack-desiato

    Registriert seit: 11.11.2008

    Beiträge: 7,306

    Unglaublich. Gestern Abend deswegen nach langer Zeit Superunknown aufgelegt, was für ein Hammer von Album!

     

    RIP Chris Cornell

    zuletzt geändert von hotblack-desiato

    --

    ~ draußen nur Kännchen ~
    #10181837  | PERMALINK

    foe

    Registriert seit: 16.11.2007

    Beiträge: 4,395

    ford-prefect

    john-the-relevator

    ford-prefectAuch die Frankfurter Batschkapp, wo Soundgarden am 21.04.1990 aufgetreten waren, trauert. Mit diesem Foto auf ihrer Facebook-Seite:

    Auf diesem Konzert war ich! R.I.P. Chris Cornell

    Oh, darum beneide ich dich. War das damals gut besucht? Hatten Soundgarden zu diesem Zeitpunkt schon einen annähernden Status, wie er sich 1994 verfestigen sollte? 1990 interessierte mich Musik noch so gut wie gar nicht. Damals waren noch Playmobil und Action-Force-Figuren der Gegenstand meiner Freizeitbeschäftigung.

    @ford-prefect: Ich habe Soundgarden ca. eine Woche vorher in Düsseldorf auf einer WDR Rocknacht gesehen. Sie haben schon recht früh gespielt und hatten noch lange nicht den Status eines Headliners. Sie hatten einige Anhänger in der Halle, die meisten kannten sie zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht. Ich hatte einen Freund, der zu diesem Zeitpunkt schon großer Fan war und mir „Louder Than Love“ näherbrachte, das ja das aktuelle Album von Soundgarden zu diesem Zeitpunkt war. Für damalige Verhältnisse war der Sound und das Auftreten schon aussergewöhnlich, diese fetten Black Sabbath Riffs, viel Feedback, die Metalanleihen ohne wie eine Metalband auszusehen, dazu ein Sänger, der sich scheinbar mühelos die Seele aus dem Leib schreien konnte. Wir waren begeistert, die Halle war zwiegespalten. Die ersten Anzeichen was aus dieser Band wirklich noch werden könnte, gab es wohl erst ab 1991 mit Badmotorfinger und der darauf folgenden Tour. Ein absolutes Konzerthighlight in meinem Leben: Soundgarden 1992 im Düsseldorfer Tor 3. Wird auf immer unvergessen bleiben! Sonst waren Soundgarden, wie an anderer Stelle hier im Forum schonmal diskutiert, live eine Band die Auftritte zwischen großartig und mies abliefern konnte. Ich habe beides erlebt.

    Es ist eine Schande, RIP Chris Cornell!

    zuletzt geändert von foe

    --

    #10181859  | PERMALINK

    fetenguru

    Registriert seit: 17.07.2002

    Beiträge: 4,779

    Unfassbar…

    R.I.P. Chris Cornell

    --

    LARS ist nur eine Abkürzung: Like A Rollin' Stone
    #10181869  | PERMALINK

    bgigli

    Registriert seit: 10.12.2007

    Beiträge: 2,488

    Am 19. März 1994 waren Soundgarden im Soundgarden, Dortmund. Cornell amüsierte sich damals über die Namensgleichheit. Er war ein freundlicher, etwas introvertierter und gutaussehender Typ mit ungeheurer Energie, mit dem man noch ein paar Worte nach dem Konzert plauschen konnte. Es ist ein Trauerspiel! R.I.P.

    --

    #10181871  | PERMALINK

    songbird

    Registriert seit: 01.11.2003

    Beiträge: 29,904

    Soundgarden habe ich tatsächlich seinerzeit mehr geschätzt als Nirvana. Cornell war ja nicht nur ein begnadeter Sänger, sondern auch mit einer bemerkenswerten optischen Präsenz auf der Bühne gesegnet.

    In den vergangenen Jahren habe ich ihn eher auf der sunny side vermutet. Ein Irrtum.

    --

    #10181873  | PERMALINK

    foe

    Registriert seit: 16.11.2007

    Beiträge: 4,395

    bgigliAm 19. März 1994 waren Soundgarden im Soundgarden, Dortmund. Cornell amüsierte sich damals über die Namensgleichheit. Er war ein freundlicher, etwas introvertierter und gutaussehender Typ mit ungeheurer Energie, mit dem man noch ein paar Worte nach dem Konzert plauschen konnte. Es ist ein Trauerspiel! R.I.P.

    Da war ich damals auch dabei.

    --

    #10181881  | PERMALINK

    bgigli

    Registriert seit: 10.12.2007

    Beiträge: 2,488

    Ich war ziemlich begeistert damals, weil die schwermetallenen Riffs ungeheuer musikalisch klangen. Nichts war nur laut und seine Stimme sorgte dafür, dass sich alles im songdienlichen Rahmen bewegte. Erster Gedanke damals war der einer sehr intelligenten Mischung aus  Led Zeppelin und Black Sabbath.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 7,636 bis 7,650 (von insgesamt 8,273)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.