Das beste Debüt-Album der 50er

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Dekaden-Forum Fifties Das beste Debüt-Album der 50er

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 59)
  • Autor
    Beiträge
  • #8778261  | PERMALINK

    joshua-tree

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,463

    Poste doch einfach mal eine Liste und diskutiere nicht stundenlang vorher darüber.

    edit: siehe Natsumes Beitrag.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8778263  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    1. Little Richard – Here’s Little Richard
    2. The Crickets – The „Chirping“ Crickets
    3. Elvis Presley – Elvis Presley

    --

    #8778265  | PERMALINK

    joshua-tree

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,463

    Harry Rag
    2. Buddy Holly – The „Chirping“ Crickets

    Das Album ist von The Crickets. Meine Nummer 4.

    --

    #8778267  | PERMALINK

    jan-lustiger

    Registriert seit: 24.08.2008

    Beiträge: 10,103

    Joshua TreeDas Album ist von The Crickets. Meine Nummer 4.

    Womit Buddy Holly auch ein Debüt-Album ist?

    --

    #8778269  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Joshua TreeDas Album ist von The Crickets. Meine Nummer 4.

    RYM führt es unter Buddy Holly. Soll ich also „The Crickets“ vor den Albumtitel schreiben? ;-)

    --

    #8778271  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,954

    Ja!

    --

    #8778273  | PERMALINK

    fevers-and-mirrors

    Registriert seit: 28.11.2004

    Beiträge: 904

    1. Johnny Cash – With His Hot And Blue Guitar!
    2. Elvis Presley – Elvis Presley
    3. Ray Charles – Ray Charles

    --

    #8778275  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 4,740

    01:John Coltrane -Coltrane(First Trane) (1957)
    02:Billie Holiday – Sings (1952)
    03:Chuck Berry – After School Session (1957)

    --

    #8778277  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 80,848

    Mal eine Frage an die Experten, weil ich da noch nie so recht durchgeblickt habe.

    Ist „Clyde McPhatter & The Drifters“ jetzt ein Drifters oder ein Clyde McPhatter-Album?
    Wäre das Album das Drifters-Debut, oder ist das erst „Rockin‘ & Driftin“?

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand" #65, 05.09.2019, 22:00 Uhr auf Radio StoneFM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/5696-190905-ad-65        
    #8778279  | PERMALINK

    minos

    Registriert seit: 02.06.2008

    Beiträge: 10,480

    Zappa1
    Ist „Clyde McPhatter & The Drifters“ jetzt ein Drifters oder ein Clyde McPhatter-Album?

    Drifters bzw. Clyde McPhatter & The Drifters. Das Werk wird soweit ich weiß überall unter The Drifters und nicht als Solowerk Clyde McPhaters aufgeführt. Jedoch ist es m. E. eine Compilation (wie auch die Atlantic-„R&R“-LPs von Ruth Brown und LaVern Baker). Ob die zweite LP als Debut-Album angesehen werden kann, falls die erste eine Compilation ist, habe ich gestern selbst schon gefragt, aber noch keine Antwort bekommen.

    --

    #8778281  | PERMALINK

    weilstein

    Registriert seit: 10.10.2002

    Beiträge: 11,113

    01. ELVIS PRESLEY – Elvis Presley
    02. JOHNNY BURNETTE – Johnny Burnette & The Rock’n’Roll Trio
    03. THE CRICKETS – The „Chirping“ Crickets

    --

    #8778283  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 80,848

    Okay, ich nehme das jetzt einfach mal mit rein. Wenn es nicht passt, dann bitte laut schreien, dann mach ich halt ein Update.

    1. Eartha Kitt – That Bad Eartha
    2. The Crickets – The Chirping Crickets
    3. Clyde McPhatter & The Drifters – Clyde McPhatter & The Drifters

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand" #65, 05.09.2019, 22:00 Uhr auf Radio StoneFM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/5696-190905-ad-65        
    #8778285  | PERMALINK

    deleted_user

    Registriert seit: 20.06.2016

    Beiträge: 7,399

    Johnny Burnette:& the R’n’R trio
    James Brown:Please please please
    Chuck Berry:After school session

    --

    #8778287  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,760

    asdfjklö
    02:Billie Holiday – Sings (1952)

    Das ist eine Compilation mit Columbia-Aufnahmen aus den frühen 1940ern, oder?

    Selbst wenn nicht: von einem Billie Holiday-Debütalbum zu sprechen, ist einfach Quatsch.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #8778289  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 53,393

    1. Elvis Presley – Elvis Presley
    2. Johnny Burnette- Johnny Burnette & The Rock’n’Roll Trio
    3. Howlin‘ Wolf – Moanin‘ in the moonlight

    danach Gene Vincent & His Blue Caps mit „Bluejean Bop“ und Willie Dixon mit „Willie’s Blues“.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 59)

Schlagwörter: , , , , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.