ctte gibt Senf dazu – VÖ-Betrachtungen mit leichtem Prog-Überhang

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten ctte gibt Senf dazu – VÖ-Betrachtungen mit leichtem Prog-Überhang

Ansicht von 5 Beiträgen - 106 bis 110 (von insgesamt 110)
  • Autor
    Beiträge
  • #11710049  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 25,059

    Das Problem habe ich ja bei Archive gelegentlich auch. Aber wenn die reinen Dance-Pop machen, langweilen sie mich nur. Das hier fand ich aber richtig nervig. Wenngleich es in der Tat im letzten Drittel angenehmer wird. Aber auch da hätte ich reichlich Verbesserungsvorschläge.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11710155  | PERMALINK

    gruenschnabel

    Registriert seit: 19.01.2013

    Beiträge: 5,999

    close-to-the-edgeDas Problem habe ich ja bei Archive gelegentlich auch. Aber wenn die reinen Dance-Pop machen, langweilen sie mich nur. Das hier fand ich aber richtig nervig. Wenngleich es in der Tat im letzten Drittel angenehmer wird. Aber auch da hätte ich reichlich Verbesserungsvorschläge.

    Es fällt auch nicht so schwer zu erahnen, was an „Frosting“ als nervig empfunden werden kann – bzw: Einige Dinge scheinen mir da ziemlich offensichtlich. Da kann man auch schwer was gegen machen. Mir erscheinen die „Nervtöter“ im Kontext aber dermaßen passend und im besten Sinne „aufgeladen“, dass sie mich absolut positiv antriggern. Und das Album quillt vor solchen aufgeladenen Stellen förmlich über, das ist wie ein prall gefüllter Minikosmos aus unterschiedlichsten Strukturen und Farben.

    --

    #11773693  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 25,059

    Ich habe hier noch einen Stapel Platten, über die ich alle noch schreiben will, aber man kommt ja zu nix.

    Jetzt erstmal nur die wichtige Info, dass morgen die HRK Tour beginnt. Zweimal verschoben, jetzt geht es endlich los. MAWI präsentiert 16 Termine. Für den Auftakt morgen in der Händelhalle in Halle gibt es noch Restkarten. Obwohl inzwischen 2 Jahre alt, ist das die Tour zum Album „Der Wahrheit die Ehre“. Und mich könnte man dort natürlich auch treffen.

    Meine Nummer 2 in der Jahresumfrage 2O21, die Franzosen Bruit, deren Meisterwerk bei Pelagic neu aufgelegt wurde, ist erneut verschoben worden und soll jetzt erst Mitte Mai erscheinen. Trotz der immer absurderen Preise für Vinyl scheinen die Presswerke überlastet. Mein Verdacht ist ja, dass die Stones sich mit ihren inflationären  VÖs ihrer Konserven immer wieder vordrängeln. Man müsste den Markt hier einfach besser regulieren. Man stelle sich vor, Heinz Rudolf Kunze würde seinen gesamten BackKatalog in einer Auflage von 50.000 pro Album auf einen Schlag veröffentlichen. Das sind 51 Alben, die meisten auf Doppel Vinyl, einige sogar Triple. Und das noch in verschiedenen Farben und auf Picture Vinyl. Pallas wäre bis August 2024 beschäftigt. Und dann auch das Livealbum zur morgen beginnenden Tour, das vielleicht in Hamburg mitgeschnitten wird.

    Sonst sei erwähnt, dass ich den Output dieses Jahres bisher erstaunlich erfreulich finde. Ganz viel Spaß macht mir das Comeback Album der Jeremy Days, Midnight Oil haben ein ganz großartiges Album abgeliefert, Marillion haben eine wunderschöne Platte gemacht (siehe Rezi von Wolfgang), hammerstark ist auch das Live-Album von The Ocean. Aber darauf möchte ich dann eigentlich noch mal gesondert eingehen. Nächsten Freitag gibt’s ja dann auch The Gathering und Archive. Darius Keeler scheint seine Gitarre wiedergefunden zu haben.

    Bis morgen dann.

     

    --

    #11773699  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,491

    Schön, das du auch mal wieder was schreibst. Wünsche dir viel Spaß beim Heinz, der Wahrheit die Ehre fand ich stark.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11786449  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 25,059

    Mai 2022 – Hier mal wieder unsortierte Aufdringlichkeiten.

     

    Wie ich recherchieren konnte, hat man für das RS Juni Heft einen absoluten Kenner um Auflistung seiner 50 besten Alben aller Zeiten gebeten. Da muss ich mir das Heft dann auch mal wieder kaufen.

    Apropos HRK, die Tour läuft großartig. Das sicher noch einige Leute ein bisschen ängstlich vor Veranstaltungen in der Halle sind, wird doppelt davon aufgewogen, was viele Musikfreunde auch einfach ausgehungert nach Konzerten sind. Und so groß ist die Auswahl ja noch nicht wieder. Wer jetzt mit einer einigermaßen aufwendigen Produktion unterwegs ist, brauchte ja mindestens drei Monaten Vorlauf. Und da stand die Entwicklung der Corona Maßnahmen schließlich noch in den Sternen. Umso schöner, dass die, die es gewagt haben, es jetzt nicht bereuen müssen.

    Die Kunze Verstärkung wie gewohnt stark, diesmal noch ergänzt mit Manuel Lopez an der Leadgitarre. Das Album zur Tour ist zwar inzwischen 2 Jahre alt, aber trotzdem mit neun Songs im Set vertreten. Weitere Infos und Clips aus der Show auf der FB-Seite Wunderkinder (Kunze).

    Sehr fröhlich bin ich mit dem 8 Tage alten Album der Holländer „The Gathering“, die sich nach neun Jahren mal wieder melden. Amüsiert hat mich an anderer Stelle die Diskussion zu den Bewertungen in Eclipsed, die ja tatsächlich in der Breite eher zu hoch ausfallen. Aber ausgerechnet „Beautiful Distortion“ hat gerade mal 6 Sterne bekommen. Da hat wohl jemand nicht besonders lange zugehört, obwohl man genau das von einen Journalisten erwarten würde, der explizit etwas bewerten soll. Die 8 Songs über 48 Minuten sind sehr ausgefeilt und schön produziert. 2 Songs, darunter das wunderbare „Stronger“, die sich auf einer EP befinden, die bereits im Dezember vorgeschickt wurde, sind leider nicht auf dem Album.

    Als Appetithappen empfehle ich „We Rise“, aber das Album hat einen schönen konstanten Flow, wie lange nicht mehr bei den Holländern, wo die Bandbreite meist von genial bis doof  reicht. Die beiden Werke mit Höchstwertung stammen schließlich noch aus dem letzten Jahrtausend, und waren noch den Gothic zuzurechnen.

    Auch 6 Jahre Zeit gelassen haben sich Archive, um nun gleich mit einem Doppelalbum vor der Tür zu stehen. Und da liegt der Fehler. Es sind einfach zu viele fragmentarische Spielereien enthalten. Hier sagte Eclipsed zwar Album des Monats, aber das ist nicht haltbar. Es sind durchaus ein paar schöne Sachen dabei, aber weder hat Keeler flächendeckend die Gitarre wieder ausgepackt, noch findet hier eine Rückkehr zum Artpop der Glanzzeit statt. Die Richtung stimmt aber. Die 3 sterbenslangweiligen Vorgänger sind immerhin überwunden.

    Hier im Forum völlig untergegangen ist offenbar Placebo, auch deren Vorgänger war ja sage und schreibe von 2014. Sicher hätte man in so langer Zeit starke Songs für eine ganze Platte schreiben können, es ist nämlich wirklich auch  heiße Luft dabei, aber eben auch richtig geiles Zeug. Empfehlung „Went Missing“. Überhaupt haben sie das richtig gute Zeug am Ende versteckt. Wer nach der Hälfte aussteigt hat also ein Problem.

    Noch ein Wort zu den Schallplatten Preisen. Was sich letztes Jahr eigentlich nur Billie Eilish getraut hat, ist jetzt leider die Regel. Einige Metal Labels sind noch etwas zurückhaltender, aber ansonsten präsentiert sich am Vinyl Markt eine Inflation von ungefähr 40% p.a.  Und dabei spielt es leider überhaupt keine Rolle mehr, ob in den Preis die Kosten einer komplett neuen Produktion einfliessen oder ob eine Konserve in der 17. Auflage verhökert wird. Mitunter gibt es tatsächlich Labels, die das selbe Album in 5 verschiedenen Farben anbieten, und dabei Preisunterschiede von 20 € aufrufen. Wahrscheinlich stecken da Marktforschungsinstitute dahinter, die neue Erkenntnisse des Neuromarketing testen möchten.

    Die durchgeknallteste Idee hatten sie übrigens bei der VÖ von Placebo. Neben den üblichen anderen Formaten gibt es das Album auch als MC. Aber nicht nur als Einzel-MC, sondern auch 3-MC-Set. Da ist die Musikkassette in rot, grün und blau drin.

    Ich schreibe ja gerne mal ironischen Blödsinn, aber das hätte ich mir nicht ausdenken können.

    Franky sagt schönes Wochenende, und schaut mal ob HRK  noch bei euch in der Nähe spielt. Hamburg haben sie wegen der Riesen Nachfrage von der Großen Freiheit in die Alsterdorfer verlegt.

    --

Ansicht von 5 Beiträgen - 106 bis 110 (von insgesamt 110)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.