CD-Player

Ansicht von 15 Beiträgen - 241 bis 255 (von insgesamt 258)
  • Autor
    Beiträge
  • #11717587  | PERMALINK

    plattensammler
    Dabble In Om - More Oomph! Charmebolzen

    Registriert seit: 11.05.2019

    Beiträge: 3,350

    wahr

    plattensammlerAha. Was macht so ein Interface?

    Schaltstelle, um andere Sounderzeuger in den Rechner einzuspeisen. Z.B. Synthesizer, Mikro, Tonabnehmer für akustische Instrumente, Receiver, Kopfhörer, Sampler. Zudem kann es als externe Soundkarte dienen.

    Ah! Danke für die Info :good:

    --

    My V is for Vendetta Thought that I'd feel better But now I got a bellyache
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11770021  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 63,102

    Hab seit Samstag (Notfall :wacko: ) den Marantz CD6007 im Haus … deutliches Upgrade über den Onkyo, der immerhin 10 Jahre gehalten hatte (vermutlich war der Laser durch, nach einer halben Stunde tönte alles wie eine ausgeleierte Kassette). Läuft auch im Gegensatz zum Onkyo vollkommen geräuschlos.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #136: We Jazz Records 2022, 13.12., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #30: tba
    #11773409  | PERMALINK

    mangels

    Registriert seit: 03.12.2009

    Beiträge: 5,672

    Bei mir steht seit Ende 1991 ein Pioneer PD-9700 und funktioniert absolut zuverlässig. (ToiToiToi)
    Gut, SACD is nich…aber dafür gibt es noch einen Denon DVD 1949 der neben DVD, DVD-Audio auch dieses Format abspielt.

    --

    #11777037  | PERMALINK

    lattenschuss

    Registriert seit: 06.06.2011

    Beiträge: 12,485

    Ich hatte imner einen Player aus der Sony-Esprit Serie. Der ist auch heute noch hier.

    Modernere Formate und optische Anschlüsse. Das war wichtig für die Soundbar. Der puristische NE600 von Denon dürfte heute immer noch hergestellt werden – und für rund 500 Euro zu bekommen sein. Ein ganz feiner CD-Player. Edel im Aufbau und seiner ganzen Art. Puristisch und schlicht.

    Gibt ja sonst auch nicht mehr viele Hersteller von reinen CD/SACD Playern.

    --

    #11815923  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,161

    Ist die Pressqualität von neuen CDs mittlerweile so schlecht oder sind es doch die neueren CD Player Modelle? Im konkreten Fall geht es um den Yamaha CD-S303. Es kommt sporadisch zu minimalen Scratches ähnlich einem Kratzer auf einer LP, im Prinzip egal welche CD ich drin hatte. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
    #11815925  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 73,505

    sparchIst die Pressqualität von neuen CDs mittlerweile so schlecht oder sind es doch die neueren CD Player Modelle? Im konkreten Fall geht es um den Yamaha CD-S303. Es kommt sporadisch zu minimalen Scratches ähnlich einem Kratzer auf einer LP, im Prinzip egal welche CD ich drin hatte. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    CD-Player, die CDs beschädigen (egal ob neue Pressungen oder alte) hatte ich zweimal. Einmal bei einer Pioneer-Anlage, bei der Verstärker und CD-Player integriert waren und einmal bei einem CD-Player, Baujahr Anfang der 90er, Hersteller weiß ich nicht mehr. Jeweils kurz bevor die Geräte den Geist aufgegeben haben.

    Meine „Ferndiagnose“: Es liegt am Player, nicht an den CDs.

    --

    young, hot, sophisticated bitches with an attitude
    #11815929  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,161

    Dass es an den CDs liegt, glaube ich auch nicht. Mein alter NAD, der mittlerweile leider ziemlich herumzickt, hatte dieses Problem nicht. Und in meinem Pioneer BDP-180 laufen sie auch problemlos. Es ist auch nicht so, dass es immer an der selben Stelle auftritt. Kann auch sein, dass die selbe CD beim nächsten Mal problemlos durchläuft.

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
    #11815931  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 34,909

    mozza

    sparchIst die Pressqualität von neuen CDs mittlerweile so schlecht oder sind es doch die neueren CD Player Modelle? Im konkreten Fall geht es um den Yamaha CD-S303. Es kommt sporadisch zu minimalen Scratches ähnlich einem Kratzer auf einer LP, im Prinzip egal welche CD ich drin hatte. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    CD-Player, die CDs beschädigen (egal ob neue Pressungen oder alte) hatte ich zweimal. Einmal bei einer Pioneer-Anlage, bei der Verstärker und CD-Player integriert waren und einmal bei einem CD-Player, Baujahr Anfang der 90er, Hersteller weiß ich nicht mehr. Jeweils kurz bevor die Geräte den Geist aufgegeben haben. Meine „Ferndiagnose“: Es liegt am Player, nicht an den CDs.

    Dem würde ich mich anschließen, auch von neuen CDs ist die Pressqualität mehr als ok … hab hier noch nie Probleme gehabt. Der S303 ist aber gut beleumundet … vielleicht trotzdem ein Hardwareproblem ? Vielleich mal versuchen die Linse zu reinigen

    --

    🏆 Konsensheini bei Fairport Convention, Beastie Boys & Tom Waits🥈bei Elvis PresleyLou Reed, 🥉bei Belle and Sebastian
    #11815935  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 73,505

    Bin kein Technik-Experte, aber das Laufwerk der Player hatte auffällige Geräusche gemacht, es hat keine Kratzer hinterlassen auf den CDs, sondern Schlieren, die deutlich sichtbar, aber nicht die Abspielbarkeit oder den Klang an sich beeinflusst haben.

    --

    young, hot, sophisticated bitches with an attitude
    #11815937  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,161

    kinkster Vielleich mal versuchen die Linse zu reinigen

    Bei einem Neugerät erwarte ich eine saubere Linse. Ich hatte das Gerät schon 2 Mal bei Saturn zur Reparatur und es beide Male unverändert zurückbekommen mit dem Hinweis, das Gerät sei in Ordnung.

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
    #11861323  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 4,027

    Mein 10-12 Jahre alter Player beginnt zu zicken. Vor Monaten hat er noch jede 10te bis 20te CD verweigert, jetzt steigert er die Frequenz. Inzwischen verzichtet er bisweilen gänzlich auf minutenlange Einleseversuche, sondern spuckt sie schon nach wenigen Sekunden wieder aus (Slot-In). Oder, was auch vereinzelt vorkam, er liest ein, spielt ab, verliert aber mittendrin die Lust und wirft sie aus, wobei dann zusätzlich das Display einfriert. Überhaupt ist dieses aktive Auswerfen neu, normalerweise verbleibt auch eine nichteingelesene CD im Player und im Display erscheint „No Disc“. Da ich totaler Technik-Kretin bin zweiteilige Frage:

    Ist es überhaupt realistisch, dass das mit Verunreinigung zusammenhängt? Und wenn ja, hat jemand Erfahrung mit Reinigungs-CDs? Kann deren Einsatz hilfreich sein? Oder können die gar zusätzlichen Schaden anrichten?

    Verbindlichsten Dank für eventuelle Hilfe.

     

     

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #11861383  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,699

    zojiMein 10-12 Jahre alter Player beginnt zu zicken. Vor Monaten hat er noch jede 10te bis 20te CD verweigert, jetzt steigert er die Frequenz. Inzwischen verzichtet er bisweilen gänzlich auf minutenlange Einleseversuche, sondern spuckt sie schon nach wenigen Sekunden wieder aus (Slot-In). Oder, was auch vereinzelt vorkam, er liest ein, spielt ab, verliert aber mittendrin die Lust und wirft sie aus, wobei dann zusätzlich das Display einfriert. Überhaupt ist dieses aktive Auswerfen neu, normalerweise verbleibt auch eine nichteingelesene CD im Player und im Display erscheint „No Disc“. Da ich totaler Technik-Kretin bin zweiteilige Frage: Ist es überhaupt realistisch, dass das mit Verunreinigung zusammenhängt? Und wenn ja, hat jemand Erfahrung mit Reinigungs-CDs? Kann deren Einsatz hilfreich sein? Oder können die gar zusätzlichen Schaden anrichten? Verbindlichsten Dank für eventuelle Hilfe.

    Bevor ich da selber „herumdoktore“ gehe ich erstmal lieber zum Fachhändler. Mein Thorens TCD 2000 hat nun auch schon über 20 Jahre auf dem Buckel und spiet immer noch in sehr guter Qualität und solide ab. Aber manche (wenige) CDs will er einfach nicht (mehr) einlesen. Es läge an der Lasereinheit hat man mir gesagt. Spiele ich die Scheiben halt auf meinem Zweitgerät ab.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11861453  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,161

    Mein Geld für den oben erwähnten Yamaha Player habe ich in der Zwischenzeit zurückbekommen. Aber nicht, weil Saturn sich hier irgerndwie engagiert hätte sondern nur, weil ich mich direkt an Yamaha gewandt habe. Dort hat man das Gerät zurückgenommen, obwohl man den Fehler nicht nachvollziehen konnte. Ganz im Gegensatz zu Saturn ist der Kundendienst von Yamaha absolut freundlich und zuvorkommend. Dennoch habe ich erst mal keine Lust mehr auf ein neues Gerät. Ich habe also meinen 12 Jahre alten Player von NAD in eine Reparaturwerkstatt gebracht wo der Laser gründlich gereinigt wurde. Könnte ich natürlich auch selbst machen, aber bei meinen beiden linken Händen lasse ich das lieber sein. Bis jetzt läuft er jedenfalls wieder einwandfrei.

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
    #11862283  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 4,027

    onkel-tom

    Bevor ich da selber „herumdoktore“ gehe ich erstmal lieber zum Fachhändler. Mein Thorens TCD 2000 hat nun auch schon über 20 Jahre auf dem Buckel und spiet immer noch in sehr guter Qualität und solide ab. Aber manche (wenige) CDs will er einfach nicht (mehr) einlesen. Es läge an der Lasereinheit hat man mir gesagt. Spiele ich die Scheiben halt auf meinem Zweitgerät ab.

     

    Ja, vertraue die dann auch dem Zweitplayer an, das finde ich aber nur gelegentlich akzeptabel, nicht als Dauerlösung. Und es wird in rasantem Tempo dramatischer, inzwischen ist das Einlesen Glückssache. Reinigungs-CD hat sich insofern erledigt, als von den Dingern für Slot-In-Systeme abgeraten wird. Der nächste Fachhändler ist fern, das Gerät schwer und ich bin nicht motorisiert, daher hatte ich auf eine einfache Lösung gehofft. Aber jetzt bleibt mir wohl nichts anderes übrig. Vielleicht ist auch mal ein neuer fällig, optisch hat er mir eh nie sonderlich gefallen. Wenn übrigens Dein Dealer sich auf „das liegt an der Lasereinheit“ beschränkt hat, erklärt das für mich als Laien gar nichts, kann daraus nicht einmal schließen, ob es sich um ein mechanisches oder elektronisches Problem handelt. Würde den dann kein zweites Mal aufsuchen. Aber ich hoffe, er war noch etwas auskunftsfreudiger als hier wiedergegeben.

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #11862499  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,699

    zoji

    onkel-tom

    Bevor ich da selber „herumdoktore“ gehe ich erstmal lieber zum Fachhändler. Mein Thorens TCD 2000 hat nun auch schon über 20 Jahre auf dem Buckel und spiet immer noch in sehr guter Qualität und solide ab. Aber manche (wenige) CDs will er einfach nicht (mehr) einlesen. Es läge an der Lasereinheit hat man mir gesagt. Spiele ich die Scheiben halt auf meinem Zweitgerät ab.

    Ja, vertraue die dann auch dem Zweitplayer an, das finde ich aber nur gelegentlich akzeptabel, nicht als Dauerlösung. Und es wird in rasantem Tempo dramatischer, inzwischen ist das Einlesen Glückssache. Reinigungs-CD hat sich insofern erledigt, als von den Dingern für Slot-In-Systeme abgeraten wird. Der nächste Fachhändler ist fern, das Gerät schwer und ich bin nicht motorisiert, daher hatte ich auf eine einfache Lösung gehofft. Aber jetzt bleibt mir wohl nichts anderes übrig. Vielleicht ist auch mal ein neuer fällig, optisch hat er mir eh nie sonderlich gefallen. Wenn übrigens Dein Dealer sich auf „das liegt an der Lasereinheit“ beschränkt hat, erklärt das für mich als Laien gar nichts, kann daraus nicht einmal schließen, ob es sich um ein mechanisches oder elektronisches Problem handelt. Würde den dann kein zweites Mal aufsuchen. Aber ich hoffe, er war noch etwas auskunftsfreudiger als hier wiedergegeben.

    Es handelt sich wohl um ein elektronisches Problem. Der Laser „erkennt“ offenbar nicht, wo er mit der CD starten soll. Das tritt meist dann auf, wenn die CDs voll gepackt mit Musik sind (also lange Spielzeit haben). Ich finde aber, dass das nach so vielen tausenden Abspielstunden  auch durchaus passieren kann. Nichts hält ewig …..

    zuletzt geändert von onkel-tom

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
Ansicht von 15 Beiträgen - 241 bis 255 (von insgesamt 258)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.