Bob Dylan – The Bootleg Series Vol. 15: Travelin' Thru (1967 – 1969)

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Replays: Neuauflagen, Deluxe- und erweiterte Editionen Bob Dylan – The Bootleg Series Vol. 15: Travelin' Thru (1967 – 1969)

Ansicht von 13 Beiträgen - 16 bis 28 (von insgesamt 28)
  • Autor
    Beiträge
  • #10917151  | PERMALINK

    choosefruit
    low fidelity

    Registriert seit: 23.05.2015

    Beiträge: 5,868

    Auf Spotify gibt es eine sehr abgespeckte Veröffentlichung mit 15 Tracks, die ich gerade hörte. Vor allem die Aufnahmen mit Johnny Cash machen richtig Spaß. Die beiden hätten damals ein reguläres Album veröffentlichen sollen. Uh, das wäre richtig groß geworden. Die Chemie zwischen Dylan und Cash passt, die Freude und Lust während den Aufnahmen ist gut konserviert. Ich habe noch ein altes Bootleg der Sessions auf Vinyl, das sollte ich mal wieder auflegen, solang ich mir diese Veröffentlichung noch nicht physisch gegönnt habe. Die Tracks lassen mich aber wieder daran denken, wie gut Dylans Countryphase war.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10921399  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 46,632

    Gibt es schon erste Eindrücke? Ich warte immer noch auf die Zustellung …

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #94: Blue Note@80: Blue Note on 45 rpm | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #12: tba | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10921407  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 16,206

    CD 1: frühe Versionen aus John Wesley Harding und Nashville Skyline, die aber schon sehr nahe an den Albumversionen sind
    CD 2: teilweise schöne Vorträge von Dylan/Cash, allerdings oft mit viel Geplänkel und abrupten Stopps
    CD 3: finde ich besser als CD 2, wegen des Cash-Show-Mitschnitts und noch ein paar homedemos
    Als Haupteindruck bleibt bei mir einfach zurück, dass Dylan der stimmlichen Dominanz Cashs wenig entgegenzusetzen hat, er bleibt meistens eher im Hintergund oder hinkt hinterher.

    Fazit: durchschnittliche Veröffentlichung und weniger essentiell als frühere Ausgaben der Bottleg Series.

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #10921409  | PERMALINK

    wa

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 22,725

    Erhöhe auf „gute Veröffentlichung“, dem Rest kann ich nur zustimmen.

    Durchweg gute Klangqualität mit Ausnahme der Aufnahmen aus der Cash-Show (sehr schlechte Qualität) und gewohnt tolle Aufmachung der Vinyl-Ausgabe.

    --

    It used to go like that, now it goes like this.
    #10921473  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 46,632

    Danke, ich bin sehr gespannt!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #94: Blue Note@80: Blue Note on 45 rpm | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #12: tba | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10921559  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,560

    pheebeeCD 1: frühe Versionen aus John Wesley Harding und Nashville Skyline, die aber schon sehr nahe an den Albumversionen sind

    Da kann ich  gar nicht folgen. Die JWH-Outtakes sind musikalisch sehr reduziert, Poor Immigrant ist melodisch komplett anders. Musikalisch großartig die Nashville Skyline-Outtakes, die sind ein Muss in meinen Ohren.

    --

    FAVOURITES
    #10921635  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 16,206

    otis

    pheebeeCD 1: frühe Versionen aus John Wesley Harding und Nashville Skyline, die aber schon sehr nahe an den Albumversionen sind

    Da kann ich gar nicht folgen. Die JWH-Outtakes sind musikalisch sehr reduziert, Poor Immigrant ist melodisch komplett anders. Musikalisch großartig die Nashville Skyline-Outtakes, die sind ein Muss in meinen Ohren.

    Alles gut. Gypsy hat nach ersten Eindrücken gefragt. Es kann aber gut sein, dass ich von der letzten Rolling Thunder Box noch leicht übersättigt bin und ich daher das Ganze in ein paar Wochen mglw. auch noch etwas anders wahrnehme.

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #10921663  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 38,619

    otis

    pheebeeCD 1: frühe Versionen aus John Wesley Harding und Nashville Skyline, die aber schon sehr nahe an den Albumversionen sind

    Da kann ich gar nicht folgen. Die JWH-Outtakes sind musikalisch sehr reduziert, Poor Immigrant ist melodisch komplett anders. Musikalisch großartig die Nashville Skyline-Outtakes, die sind ein Muss in meinen Ohren.

    Sehe ich genauso. Sehr angenehm auch die weniger schrille Mundharmonika auf den JWH-Tracks. Der Sound der Harp im Orginalmix verleidet mir leider immer den Hörgenuß.

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #10922327  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,687

    j-w

    otis

    pheebeeCD 1: frühe Versionen aus John Wesley Harding und Nashville Skyline, die aber schon sehr nahe an den Albumversionen sind

    Da kann ich gar nicht folgen. Die JWH-Outtakes sind musikalisch sehr reduziert, Poor Immigrant ist melodisch komplett anders. Musikalisch großartig die Nashville Skyline-Outtakes, die sind ein Muss in meinen Ohren.

    Sehe ich genauso. Sehr angenehm auch die weniger schrille Mundharmonika auf den JWH-Tracks. Der Sound der Harp im Orginalmix verleidet mir leider immer den Hörgenuß.

    Echt? Mir nicht, aber du solltest mal die Mono-Version hören, wenn du sie nicht kennen solltest.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #10922343  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 38,619

    nail75

    j-w

    otis

    pheebeeCD 1: frühe Versionen aus John Wesley Harding und Nashville Skyline, die aber schon sehr nahe an den Albumversionen sind

    Da kann ich gar nicht folgen. Die JWH-Outtakes sind musikalisch sehr reduziert, Poor Immigrant ist melodisch komplett anders. Musikalisch großartig die Nashville Skyline-Outtakes, die sind ein Muss in meinen Ohren.

    Sehe ich genauso. Sehr angenehm auch die weniger schrille Mundharmonika auf den JWH-Tracks. Der Sound der Harp im Orginalmix verleidet mir leider immer den Hörgenuß.

    Echt? Mir nicht, aber du solltest mal die Mono-Version hören, wenn du sie nicht kennen solltest.

    Ob Mono, ob LP/CD/SACD, das ist auf allen Versionen (die ich bislang gehört habe) so!

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #10922427  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 955

    otis

    pheebeeCD 1: frühe Versionen aus John Wesley Harding und Nashville Skyline, die aber schon sehr nahe an den Albumversionen sind

    Da kann ich gar nicht folgen. Die JWH-Outtakes sind musikalisch sehr reduziert, Poor Immigrant ist melodisch komplett anders. Musikalisch großartig die Nashville Skyline-Outtakes, die sind ein Muss in meinen Ohren.

     

    Höre ich auch so. Essentieller Stoff und für mich eine der interessanteren Bootleg Series, da ich Skyline wie John Wesley Harding generell sehr gern auflege. Must have!

    --

    #10922479  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 9,184

    otis

    pheebeeCD 1: frühe Versionen aus John Wesley Harding und Nashville Skyline, die aber schon sehr nahe an den Albumversionen sind

    Da kann ich gar nicht folgen. Die JWH-Outtakes sind musikalisch sehr reduziert, Poor Immigrant ist melodisch komplett anders. Musikalisch großartig die Nashville Skyline-Outtakes, die sind ein Muss in meinen Ohren.

    Das sehe ich auch so, sehr feine Versionen. Die Songs mit Johnny Cash wissen auch zu gefallen, ich denke insgesamt ein sehr lohnenswertes Set aus der Bootleg Serie.

    snowball-jackson
    Must have!

    :good:

    --

    Meanwhile, back on the Block.
    #10922569  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 1,154

    Kommt auf jeden Fall auf die Wunschliste. Auch wenn ich von dem vorab veröffentlichten Song auf Spotify („Wanted Man“) eher genervt war. Ich liebe den Song und die beiden albern mir auf der Aufnahme etwas zu sehr herum.

    --

Ansicht von 13 Beiträgen - 16 bis 28 (von insgesamt 28)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.